1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › De Maizière: Schlichtungsstelle für…

Genau, lasst lieber die Regierungen zensieren!

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Genau, lasst lieber die Regierungen zensieren!

    Autor: entonjackson 23.06.14 - 15:47

    Dann können wir uns auf ein immer mehr beschnittenes Internet freuen.

  2. Re: Genau, lasst lieber die Regierungen zensieren!

    Autor: Smuddy 23.06.14 - 16:17

    > Seiner Ansicht bedeute das Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) eine "Zäsur".

    Ich habe mich gleich gefragt, warum der Typ "Zensur" so komisch ausspricht...

  3. Re: Genau, lasst lieber die Regierungen zensieren!

    Autor: fesfrank 23.06.14 - 16:29

    ich weiss nicht was eine " unabhängige" schlichtungsstelle hier schlichten
    sollte ???? es gibt ein höchst richterliches urteil, das muss nun umgesetzt werden!!!!

  4. Re: Genau, lasst lieber die Regierungen zensieren!

    Autor: captaincoke 23.06.14 - 16:35

    Im Moment muss Google entscheiden, ob der Zeitungsartikel über den Kinderschänder nebenan aus dem Index gelöscht wird oder nicht. Das kann und wird nicht lange gut gehen, ein Unternehmen als Moralinstanz funktioniert einfach nicht. Google wird da nach rein markttechnischen/kapitalistischen Gesichtspunkten entscheiden. Im Zweifel werden sie aber wohl eher für den Antragsteller entscheiden, um mögliche Klagen direkt zu vermeiden. Daher sind zusätzliche Regeln nötig, was "begründetes öffentliches Interesse" genau bedeutet.

    Paragraphenreiterei vom Feinsten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.06.14 16:37 durch captaincoke.

  5. Re: Genau, lasst lieber die Regierungen zensieren!

    Autor: Moe479 23.06.14 - 17:29

    niemand ist real gezwungen google zu nutzen, die stehen für mich auf einer höhe mit der bildzeitung ... momenteimal selbst bild hat noch mehr eigenen inhalt, google aggregiet doch nur was anderen ortes veröffentlicht wurde! ist es dann wirklich des suchanbieters schuld was, von dem veröffentlichtem in die listung gerät oder die des veröffentlichenden?

    will herr 'die misere' auch der bild vorschreiben was sie bringen kann und was nicht?



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 23.06.14 17:34 durch Moe479.

  6. Re: Genau, lasst lieber die Regierungen zensieren!

    Autor: fesfrank 23.06.14 - 18:31

    die misere will "garnichts" auser "mithören/lesen !!!!
    und bei google gehts um den index in den ungefragt
    so ziemlich alles aufgenommen wird, obwohl google ganz
    genau weiss das es eigendlich bei privatpersonen nachfragen
    muss

  7. Re: Genau, lasst lieber die Regierungen zensieren!

    Autor: Anonymer Nutzer 23.06.14 - 19:18

    fesfrank schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich weiss nicht was eine " unabhängige" schlichtungsstelle hier schlichten
    > sollte ???? es gibt ein höchst richterliches urteil, das muss nun umgesetzt
    > werden!!!!


    Wurde es doch, der Link des Spaniers wurde entfernt....
    Alles andere ist Vorbeugung und google ist keinesfalls dazu verpflichtet.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Service Manager Windows Serversysteme (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg, Dresden, Ingolstadt, Leinfelden-Echterdingen
  2. Senior Software Engineer (m/f/d) Java
    IDnow GmbH, München, deutschlandweit (Home-Office)
  3. (Senior) Expert Development (m/w/d) Backend SAP-Commerce / Hybris
    Fressnapf Holding SE, Düsseldorf
  4. Integration Solution Engineer (w/m/d)
    Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Windows 11: Geplante Obsoleszenz ist schlecht, Microsoft!
Windows 11
Geplante Obsoleszenz ist schlecht, Microsoft!

Kunden ärgern sich darüber, dass ihre vier Jahre alten Prozessoren bereits kein Windows 11 mehr unterstützen. Zu Recht.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Betriebssystem Einige Windows-11-Apps funktionieren nicht ohne Internet
  2. PC-Integritätsprüfung Microsofts neue App prüft Kompatibilität mit Windows 11
  3. Microsoft Windows-11-VMs sollen Hardware-Anforderung von PCs erfüllen

Custom Keyboard GMMK Pro: Tastatur selbst bauen macht Spaß
Custom Keyboard GMMK Pro
Tastatur selbst bauen macht Spaß

Wenn die mechanische Tastatur nicht ausreicht, kommt der Selbstbau in Frage. Ich habe klein angefangen und es am GMMK Pro ausprobiert.
Ein Erfahrungsbericht von Oliver Nickel

  1. ZSA Moonlander im Test Das Tastatur-Raumschiff
  2. Alloy Origins Core im Test Full Metal Keyboard
  3. Duckypad Mechanisches Tastenpad ermöglicht Makros und Tastenkürzel

Allianz-CTO: Die Trennung von Arbeit und Freizeit ist antiquiert
Allianz-CTO
"Die Trennung von Arbeit und Freizeit ist antiquiert"

CTOs im Interview Profi-Trompeter war sein Traum - stattdessen wurde Markus Löffler Sysadmin, Physiker, Direktor von McKinsey und der erste CTO der Allianz Versicherung. Wie schafft man als Quereinsteiger so eine Karriere in der IT?
Ein Interview von Maja Hoock

  1. Jaroslaw Kroczek von Boldare "Gute Bezahlung reicht heute nicht mehr aus"