1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › De Maizière: "Warum hat niemand einen…

Guter Appell: fangt bei den Verlagen an

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Guter Appell: fangt bei den Verlagen an

    Autor: Weltschneise 28.10.16 - 14:24

    Ich finde den Grundgedanken dahinter gut. Ich wurde auch einmal durch den BKA-Trojaner geschädigt, den ich mir über die Werbung auf einer sehr bekannten, eigentlich seriösen deutschen Tageszeitung eingefangen hab. Mit den Folgen wurde ich alleine gelassen.

    Ich finde es gut, die Verlage endlich haftbar zu machen. Dann lass ich mir auch die Werbung wieder anzeigen.

  2. Re: Guter Appell: fangt bei den Verlagen an

    Autor: Moe479 28.10.16 - 14:30

    grundproblem: wie bezifferst du in deutschland den schaden bei z.b. dadurch entgangener freizeit?

    und da ist er wieder, dieser pessimismus, den die misere anklagt, nur seine nebelkerze hilft dabei in keinster weise ... wo ist denn die dazugehörige gesetzesgrundlage, ohne die lacht dich doch jedes gericht hier aus!



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 28.10.16 14:47 durch Moe479.

  3. Re: Guter Appell: fangt bei den Verlagen an

    Autor: Weltschneise 28.10.16 - 18:31

    Ich habe kein Interesse daran irgendwelchen fiktiven Schadenersatzsummen einzuklagen. Ich will, dass es wie bei einem Autounfall ist: mein System war lahmgelegt, ich will zum nächsten Computerhändler gehen und mir den Rechner wieder instand setzen lassen. Und die Zeitung übernimmt die Rechnung für die Reparatur.

    Ob der Verlag das jetzt selbst zahlt oder über seine Versicherung ist mir egal. Auch die entgangene Freizeit für das Aufsuchen des Händlers ist mir egal, so ist das Leben. Ich will einfach nur, dass der Schaden, den mir die Webseite erzeugt hat, keinen finanziellen Nachteil für mich hat.

    Und in diesem Sinne finde ich den Appell gut.

  4. Re: Guter Appell: fangt bei den Verlagen an

    Autor: Moe479 28.10.16 - 21:47

    warum genau solltest du zum computer_händler/kein spezialist_ gehen wenn du das (ggf. besser) selber kannst, wo genau ist der faktische reale unterschied für das gericht, weil dir jemand drittes mit dem du auch geschlafen haben könntest den schaden bescheinigt? ich bitte dich! bzw. warum - bitte _genau und schlüssig_ - warum soll aufwand erst aufwand werden, wenn er nicht durch einen selbst bestritten wird?



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 28.10.16 21:53 durch Moe479.

  5. Re: Guter Appell: fangt bei den Verlagen an

    Autor: plutoniumsulfat 29.10.16 - 00:38

    Vielleicht kann er das gar nicht selber, schon mal daran gedacht? Sind nicht alles Admins hier ;)

  6. Re: Guter Appell: fangt bei den Verlagen an

    Autor: Weltschneise 29.10.16 - 00:40

    Weil das so für 99% der Bevölkerung zutrifft: ja, ich konnte meinen Rechner selbst neu einrichten dass er so funktionierte wie vorher, der Durchschnittsbenutzer kann das nicht.
    Das ist wie beim Autounfall, wenn du Glück hast kannst du dein Auto selbst neu lackieren dass es ausschaut wie neu, die Mehrheit kann das nicht.

    Die Regelung beim Autounfall ist allerdings sogar so, dass du den Wert, den der Gutachter geschätzt hat, bekommst, unabhängig davon ob das jetzt die Werkstatt durchführt oder du selbst. Wenn es beim Computer genauso geregelt wird, dann bekommst du die Entschädigung auch wenn der Aufwand an dir selbst hängen bleibt.

  7. Re: Guter Appell: fangt bei den Verlagen an

    Autor: Moe479 29.10.16 - 07:24

    Ändert das etwas am Grundproblem? Dass gerade private IT-Kolatteral-Schäden oft im Sande verlaufen, anstatt dass der schuldige für deren Behebung aufkommt?

    Was ist z.B. mit einem Windowsupdate welches den Rechner lahmlegt, schon jemand hier MS deswegen verklagt und gewonnen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BAM Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung, Berlin
  2. über experteer GmbH, Karlsruhe
  3. über experteer GmbH, Nürnberg
  4. über experteer GmbH, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.499€ (inkl. 100€ Cashback - Bestpreis!)
  2. Echo Dot für 58,48€, Echo Dot mit Uhr für 68,22€
  3. Echo für 97,47€, Echo + Philips Hue Lampe für 97,47€
  4. (u. a. Take Two Promo (u. a. Borderlands: The Handsome Collection für 13,99€), Wormageddon...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobilfunk: UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet
Mobilfunk
UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet

Sie haben Deutschland zum Mobilfunk-Entwicklungsland gemacht und wurden heute mit dem Nobelpreis ausgezeichnet: die Auktionstheorien von Paul R. Milgrom und Robert B. Wilson.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Coronakrise Deutsche Urlaubsregionen verzeichnen starke Mobilfunknutzung
  2. LTE Telekom benennt weitere Gewinner von "Wir jagen Funklöcher"
  3. Mobilfunk Rufnummernportierung darf maximal 7 Euro kosten

Star Trek Discovery: Harte Landung im 32. Jahrhundert
Star Trek Discovery
Harte Landung im 32. Jahrhundert

Die dritte Staffel von Star Trek: Discovery nutzt das offene Ende der Vorgängerstaffel. Sie verspricht Spannung - etwas weniger Pathos dürfte es aber sein.
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Star Trek Prodigy Captain Janeway spielt in Star-Trek-Cartoonserie mit
  2. Paramount Zukunft für Star-Trek-Filme ist ungewiss
  3. Streaming Star Trek Discovery kommt am 15. Oktober zurück

Shifoo: Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform
Shifoo
Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform

Beratung, die IT-Profis in Job & Karriere effizient und individuell unterstützt: Golem.de startet die Video-Coaching-Plattform Shifoo. Hilf uns in der Betaphase, sie für dich perfekt zu machen, und profitiere vom exklusiven Angebot!

  1. Stellenanzeige Golem.de sucht Verstärkung für die Redaktion
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht CvD (m/w/d)
  3. In eigener Sache Die 24-kernige Golem Workstation ist da