Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Deep Packet Inspection: Zensur und…

Die Content-Mafia lernt es nie!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Content-Mafia lernt es nie!

    Autor: IceRa 16.04.10 - 12:30

    Alle Copyright-Enforcement-Massnahmen hatten bisher einen einzigen Effekt: Der zahlende Kunde wurde gegängelt, frustriert, hatte Ausfälle beim Beziehen des Bezahlten, wird ausspioniert und in der Fuktionalität der Medien eingeschränkt etc etc etc.
    Der Schwarzkopierer hat keine lästigen DVD-Vorspanne, keine Spionage-Tools auf seinem Rechner (Sony-Rootkit), keine Ausfälle wenn der DRM-Server ausfällt, sieht keine Anschuldigungen der Content-Mafia als Vorspann zum Film und kann die Musik/den Film/das Spiel belibig kopieren und nach Lust verwenden.

    Und jetzt? Jetzt kommt noch Filterung und Spionage der Netzaktivitäten zur langen Liste der bisherigen Versager-Aktionen dazu. Der zahlende Kunde ist der Dumme und der P2P-Anwender merkt wieder mal rein nichts davon, weil der nämlich seinen Traffic verschlüsselt, was mit Bittorrent seit Jahren geht.
    Ein weiteres Eigentor der "Rechteverwerter", mit Bonus dass das Ganze diesmal Schlagzeilen macht und das widerliche Treiben der Content-Mafia in den Köpfen von immer mehr Leuten deutlich wird.


    Ice

  2. Re: Die Content-Mafia lernt es nie!

    Autor: coffee 17.04.10 - 16:44

    IceRa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alle Copyright-Enforcement-Massnahmen hatten bisher einen einzigen Effekt:
    > Der zahlende Kunde wurde gegängelt, frustriert, hatte Ausfälle beim
    > Beziehen des Bezahlten, wird ausspioniert und in der Fuktionalität der
    > Medien eingeschränkt etc etc etc.
    > Der Schwarzkopierer hat keine lästigen DVD-Vorspanne, keine Spionage-Tools
    > auf seinem Rechner (Sony-Rootkit), keine Ausfälle wenn der DRM-Server
    > ausfällt, sieht keine Anschuldigungen der Content-Mafia als Vorspann zum
    > Film und kann die Musik/den Film/das Spiel belibig kopieren und nach Lust
    > verwenden.
    >
    > Und jetzt? Jetzt kommt noch Filterung und Spionage der Netzaktivitäten zur
    > langen Liste der bisherigen Versager-Aktionen dazu. Der zahlende Kunde ist
    > der Dumme und der P2P-Anwender merkt wieder mal rein nichts davon, weil der
    > nämlich seinen Traffic verschlüsselt, was mit Bittorrent seit Jahren geht.
    > Ein weiteres Eigentor der "Rechteverwerter", mit Bonus dass das Ganze
    > diesmal Schlagzeilen macht und das widerliche Treiben der Content-Mafia in
    > den Köpfen von immer mehr Leuten deutlich wird.
    >
    > Ice


    Die "Content-Mafia" befindet sich in der Rückzugsschlacht,
    sie werden so lange blutig weiter kämpfen ihnen klar wird dass
    sie den "Krieg" schon vor tausenden von Jahren verloren haben
    als die Menschen anfingen zu Tauschen. Die P2PTauschbörsen im
    Internet ist nur die technische Weiterentwicklung eines jedem
    Menschen mit in die Wiege gelegten Triebes.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. INTENSE AG, Würzburg, Köln, Saarbrücken
  3. Medion AG, Essen
  4. Technische Informationsbibliothek (TIB), Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-12%) 52,99€
  2. 69,99€ (Release am 25. Oktober)
  3. 12,99€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

  1. Proteste in Hongkong: Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple
    Proteste in Hongkong
    Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple

    Alexandria Ocasio-Cortez, Marco Rubio und weitere Politiker der großen US-Parteien haben offene Briefe an die Chefs von Activision Blizzard und Apple geschrieben. Sie fordern darin, dass die Firmen nicht mehr die chinesische Regierung in deren Kampf gegen die Proteste in Hongkong unterstützen.

  2. Wing Aviation: Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet
    Wing Aviation
    Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet

    In den USA hat das zu Alphabet gehörende Unternehmen Wing Aviation die ersten Bestellungen per Drohne an Kunden ausgeliefert - unter anderem Schnupfenmittelchen.

  3. Office und Windows: Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo
    Office und Windows
    Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo

    Auffallend günstige Keys für Office 365 und Windows 10 bei Anbietern wie Edeka sind möglicherweise nicht legal. Nun geht Microsoft gegen Lizengo vor, einen der größten Anbieter solcher Software.


  1. 14:43

  2. 13:45

  3. 12:49

  4. 11:35

  5. 18:18

  6. 18:00

  7. 17:26

  8. 17:07