Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Deep Packet Inspection: Zensur und…

Wo ist das Problem?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wo ist das Problem?

    Autor: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser 16.04.10 - 11:53

    Wo ist das Problem? Gepäck das in ein Flugzeug soll, wird ja auch erst mit X-Ray auf Sprengstoff kontrolliert. Die Welt ist nun mal nicht zu 100% gut. Auch nicht im Internet.

  2. Re: Wo ist das Problem?

    Autor: IceRa 16.04.10 - 11:59

    Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo ist das Problem? Gepäck das in ein Flugzeug soll, wird ja auch erst mit
    > X-Ray auf Sprengstoff kontrolliert. Die Welt ist nun mal nicht zu 100% gut.
    > Auch nicht im Internet.


    Ach so - und wieviele Leute wurden in den letzten 20 Jahren durch P2P-Traffic in die Luft gejagt?
    Ach keine?
    Ergo ist der Vergleich Bullshit Marke Contentmafia. Und Ergo: Troll dich.

    Ice

  3. Re: Wo ist das Problem?

    Autor: weo 16.04.10 - 22:02

    IceRa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wo ist das Problem? Gepäck das in ein Flugzeug soll, wird ja auch erst
    > mit
    > > X-Ray auf Sprengstoff kontrolliert. Die Welt ist nun mal nicht zu 100%
    > gut.
    > > Auch nicht im Internet.
    >
    > Ach so - und wieviele Leute wurden in den letzten 20 Jahren durch
    > P2P-Traffic in die Luft gejagt?
    > Ach keine?
    > Ergo ist der Vergleich Bullshit Marke Contentmafia. Und Ergo: Troll dich.
    >
    > Ice


    danke für die letzten worte! dein vorposter hat mal wieder gezeigt das, solang es so eine einstellung gibt, dpi wunderbar auf offene ohren stoßen wird und irgendwann mal das internet als freien raum zerstört.

    was mich am meisten nervt ist das damit rein gar nichts bewirkt wird. es gibt immer eine verschlüsselung, ein programm oder eine andere methode an jeglicher überwachung und zensur vorbeizukommen. und auch china mit ihrer great firewall ist nicht allmächtig und die ist meiner meinung nach wirklich nicht schlecht gemacht (*ironie, vorsicht*)

  4. Re: Wo ist das Problem?

    Autor: Vertrauen ist gut, Kontrolle erzeugt Widerstand 16.04.10 - 22:34

    Nun ja, machen wir uns nichts vor, mittelfristig schon werden wir um knallharte Verschlüsselung nicht drum rum kommen, für "normales Surfen", wenn wir z.B. unzensierte Nachrichten aus dem Ausland (wie die uns sehen) sehen wollen.
    Ich habe jedenfalls den Bind schon bereit, ebenso wie die Proxy-Liste und den VPN-Dienst.
    Notfalls muss der Verkehr zusätzlich mit Cyphern manipuliert werden, damit z.B. eben DPI scheitert.
    Die Umgehungsmaßnahmen sabotieren jedwede *massentaugliche* Zensur zum Glück ziemlich perfekt....

  5. Re: Wo ist das Problem?

    Autor: nein danke 17.04.10 - 22:16

    Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo ist das Problem? Gepäck das in ein Flugzeug soll, wird ja auch erst mit
    > X-Ray auf Sprengstoff kontrolliert. Die Welt ist nun mal nicht zu 100% gut.
    > Auch nicht im Internet.

    Der Unterschied ist, Kommunikation hat einen anderen Stellenwert als Gepäck.
    Dein Auto muß auch alle paar Jahre beim TÜV die Hosen runterlassen.
    Nach Deinem Argumentationsmuster, müßtest Du auch für die routinemäßige Sondung von Körperöffnungen vor dem Flug sein. ;)

  6. Re: Wo ist das Problem?

    Autor: x2K 20.04.10 - 09:17

    Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo ist das Problem? Gepäck das in ein Flugzeug soll, wird ja auch erst mit
    > X-Ray auf Sprengstoff kontrolliert. Die Welt ist nun mal nicht zu 100% gut.
    > Auch nicht im Internet.


    Das Problem dabei ist das nicht jeder Automatisch bösartig ist.
    Ich beispielsweise binn ein normaler Bürger dieses Landes. Warum muss ich wie ein Terrorist behandelt werden?
    Villeicht hast du den ernst der lage noch nicht begriffen aber wenn dir Datenschutz egal ist dann Poste doch hier mal deine Kontodaten Emailadresse Pin und Tan Nummern und deine Hadynummer. Oder hast du was zu verbergen?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. ADAC Ostwestfalen-Lippe e.V., Bielefeld
  3. Ruhrverband, Essen
  4. Sparkassenverband Bayern, Bayern

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 69,90€ + Versand (Vergleichspreis 100,83€ + Versand)
  2. für 50,96€ mit Code: Osterlion19
  3. (aktuell u. a. ADATA XPG GAMMIX D3 DDR4-3200 8 GB für 49,99€ + Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck


    Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
    Fitbit Versa Lite im Test
    Eher smartes als sportliches Wearable

    Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
    Von Peter Steinlechner

    1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
    2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
    3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

    Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
    Raspi-Tastatur und -Maus im Test
    Die Basteltastatur für Bastelrechner

    Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
    2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
    3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

    1. Guillaume Faury: Neuer Airbus-Chef setzt auf Elektroflieger
      Guillaume Faury
      Neuer Airbus-Chef setzt auf Elektroflieger

      Der Klimaschutz ist ihm wichtig: Guillaume Faury ist seit knapp zwei Wochen Chef von Airbus. In einem Zeitungsinterview hat er angekündigt, dass der europäische Luft- und Raumfahrtkonzern größere Flugzeuge mit Elektroantrieb bauen werde. Ein kommerzieller Einsatz sei Ende des kommenden Jahrzehnts denkbar.

    2. CIA-Vorwürfe: Huawei soll von chinesischer Regierung finanziert werden
      CIA-Vorwürfe
      Huawei soll von chinesischer Regierung finanziert werden

      Die US-Regierung legt im Handelsstreit mit China nach: Der US-Geheimdienst CIA wirft dem Netzausrüster Huawei vor, Finanzhilfen von der chinesischen Armee und dem Geheimdienst erhalten zu haben.

    3. SpaceX: Dragon-Raumschiff bei Test explodiert
      SpaceX
      Dragon-Raumschiff bei Test explodiert

      Bei einem Triebwerkstest ist ein SpaceX-Raumschiff auf dem Teststand explodiert. Das Raumschiff wurde dabei vollständig zerstört.


    1. 12:55

    2. 11:14

    3. 10:58

    4. 16:00

    5. 15:18

    6. 13:42

    7. 15:00

    8. 14:30