1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Deepnude: Telegram-Bot erstellt…

Nicht aufhaltbar.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nicht aufhaltbar.

    Autor: Incognito 23.10.20 - 09:28

    Das Problem wird meiner Ansicht nach, nicht richtig angegangen. Wir stehen nur am Anfang solcher AI Spielereien. Durch bessere Modelle und stärkerer/dedizierter Hardware kann in vlt 5 Jahren jeder Deepnudes o.ä. auf seinem Handy lokal laufen lassen. Ein Nachverfolgen/Sperren von solcher Software ist mMn. ähnlich wie DNS-Sperren von Pornoseiten, witzlos.

    Die Frage sollte eher sein, wie sich die Gesellschaft ändern muss, um mit diesen neuen Umständen der Proliferation von AI zurecht zu kommen? Einfach akzeptieren, dass man keinen "Urheber" auf seinen Körper hat und nicht Herr darüber ist, wer darüber fantasiert? Denn im Endeffekt sind "Deepnudes" ja nichts anderes, als wenn ich einen Künstler kommissioniere ein Nacktbild zu fantasieren.

    Kinderpornographie sehe ich bei Deepnudes weniger ein Problem. Man sollte bedenken, dass ein Päderast eine Geisteskrankheit hat und pädophile Deepnudes, seinen Zustand wohl kaum verschlechtert oder verbessert wird. Im Gegenteil, wenn solche Deepnudes verhindern können das echte Kinder geschädigt werden, haben sie vlt. sogar einen Vorteil. Deepnudes sozusagen als Methadon-Therapie. Alles in allem, wird Pädophilie in unsere Gesellschaft auch im Zeitalter von Deepnudes (hoffentlich) noch immer geächtet.

  2. Re: Nicht aufhaltbar.

    Autor: Bouncy 23.10.20 - 10:32

    Incognito schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Problem wird meiner Ansicht nach, nicht richtig angegangen.
    Weil es nicht angegangen werden muss. Bei solchen Spielereien wird der Gewöhnungseffekt durch inflationären Gebrauch es richten und fertig.

    Kritischer ist das Thema weiterhin bei offiziellen Nachrichten, da sehe ich noch nicht genau, in welche Richtung wir gehen. Vermutlich in Richtung "Vertrauen": wir werden Sendern und Redaktionen vertrauen, wir werden KI vertrauen uns Echtheit zu garantieren und wir werden offiziellen Stellen vertrauen, glaubhafte Aussagen zu treffen. Nicht optimal...

  3. Re: Nicht aufhaltbar.

    Autor: Incognito 23.10.20 - 11:18

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Incognito schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das Problem wird meiner Ansicht nach, nicht richtig angegangen.
    > Weil es nicht angegangen werden muss. Bei solchen Spielereien wird der
    > Gewöhnungseffekt durch inflationären Gebrauch es richten und fertig.
    >
    > Kritischer ist das Thema weiterhin bei offiziellen Nachrichten, da sehe ich
    > noch nicht genau, in welche Richtung wir gehen. Vermutlich in Richtung
    > "Vertrauen": wir werden Sendern und Redaktionen vertrauen, wir werden KI
    > vertrauen uns Echtheit zu garantieren und wir werden offiziellen Stellen
    > vertrauen, glaubhafte Aussagen zu treffen. Nicht optimal...

    Da haben Sie recht. Mit "nicht richtig angegangen" habe ich eingeschlossen, das "nicht angehen" auch eine Strategie ist.

    Ich traue unserer Gesellschaft zu, selbstheilend zu sein und wir keine Intervention von Gesetzesmachern benötigen um mit geänderten Zuständen zurecht zu kommen.
    Als der Buchdruck erfunden wurde hat die Kirche auch plädiert, dass der Plebejus mit dem Wissen nicht zurecht kommt und dass der Bauer besser dumm und fröhlich bleibt. Vielleicht hat das in gewissen Einzelfällen recht behalten. Es gab ja viele Aufstände und auch Tote aufgrund der Aufklärung aber im Endeffekt haben wir gelernt mit den neuen Umständen umzugehen.

  4. Re: Nicht aufhaltbar.

    Autor: Tet 23.10.20 - 12:00

    Incognito schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kinderpornographie sehe ich bei Deepnudes weniger ein Problem. Man sollte
    > bedenken, dass ein Päderast eine Geisteskrankheit hat und pädophile
    > Deepnudes, seinen Zustand wohl kaum verschlechtert oder verbessert wird. Im
    > Gegenteil, wenn solche Deepnudes verhindern können das echte Kinder
    > geschädigt werden, haben sie vlt. sogar einen Vorteil. Deepnudes sozusagen
    > als Methadon-Therapie. Alles in allem, wird Pädophilie in unsere
    > Gesellschaft auch im Zeitalter von Deepnudes (hoffentlich) noch immer
    > geächtet.

    Das ist schlicht Blödsinn. Es stimmt, dass eine derartige Software keine real wirkenden kinderpornografischen Bilder erzeugen kann. Der Grund liegt einfach darin, dass die Software mit Bildern von erwachsenen trainiert wird und dementsprechen nur erwachsene Körper faken kann, selbst wenn das Bild eines Kindes als Basis genutzt wird. Das Ergebnis wird also von den Proportionen, sekundären Geschlechtsmerkmalen und so weiter einer erwachsenen Person entsprechen. Damit dürfte aber das Ergebnis auch keinen Reiz auf tatsächlich pädophile Menschen ausüben.

  5. Re: Nicht aufhaltbar.

    Autor: Niaxa 23.10.20 - 12:13

    Stimmt es ist unmöglich, dass wir hier ein Anlernen für Kinderkörper vermuten müssen. Das geht gar nicht und so. Ähm sry. Dann füttert man eben den passenden Inhalt. Ist nicht so, als gäbe es keine hirnverbrannte Community für so was mit ausreichend Geld und Leuten im Hintergrund.

  6. Re: Nicht aufhaltbar.

    Autor: Incognito 23.10.20 - 12:19

    Tet schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Incognito schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Kinderpornographie sehe ich bei Deepnudes weniger ein Problem. Man
    > sollte
    > > bedenken, dass ein Päderast eine Geisteskrankheit hat und pädophile
    > > Deepnudes, seinen Zustand wohl kaum verschlechtert oder verbessert wird.
    > Im
    > > Gegenteil, wenn solche Deepnudes verhindern können das echte Kinder
    > > geschädigt werden, haben sie vlt. sogar einen Vorteil. Deepnudes
    > sozusagen
    > > als Methadon-Therapie. Alles in allem, wird Pädophilie in unsere
    > > Gesellschaft auch im Zeitalter von Deepnudes (hoffentlich) noch immer
    > > geächtet.
    >
    > Das ist schlicht Blödsinn. Es stimmt, dass eine derartige Software keine
    > real wirkenden kinderpornografischen Bilder erzeugen kann. Der Grund liegt
    > einfach darin, dass die Software mit Bildern von erwachsenen trainiert wird
    > und dementsprechen nur erwachsene Körper faken kann, selbst wenn das Bild
    > eines Kindes als Basis genutzt wird. Das Ergebnis wird also von den
    > Proportionen, sekundären Geschlechtsmerkmalen und so weiter einer
    > erwachsenen Person entsprechen. Damit dürfte aber das Ergebnis auch keinen
    > Reiz auf tatsächlich pädophile Menschen ausüben.

    Was hält einen Päderast davon ab, bestehende Modelle via transfer-learning mit den Daten von Minderjährigen zu Füttern? Es gibt schon jetzt GANs die nach nur wenigen Beispielen von Kunstwerken, den Malstil des Künstlers emulieren können. Eine ähnliche Entwicklung bei DeepNudes ist wohl kaum auszuschließen. Wenn so ein Modell in den Umlauf gerät (was wohl kaum aufzuhalten ist), gibt es kein Zurück mehr.

  7. Re: Nicht aufhaltbar.

    Autor: BlindSeer 23.10.20 - 12:45

    Wenn ich mir die zunehmende Extremisierung unserer Gesellschaft und der Welt anschaue habe ich da so meine Zweifel...

  8. Re: Nicht aufhaltbar.

    Autor: gamer998 23.10.20 - 12:51

    Vor allem sind es ja keine Kinderkörper, die generiert werden, also total der Schwachsinn hier was von KiPo herbeizufabulieren.

  9. Re: Nicht aufhaltbar.

    Autor: Bouncy 23.10.20 - 13:20

    BlindSeer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich mir die zunehmende Extremisierung unserer Gesellschaft und der
    > Welt anschaue habe ich da so meine Zweifel...
    Musst du nicht, denn meist nimmt nur die Wahrnehmung zu. Geschichte wird verklärt und die Gegenwart dramatisiert. Bei der angeblich zunehmenden Extreminiserung passiert genau das. Ich sage nur Kreuzzüge. Oder Hexen. Oder Heiden. Was du willst, die weltweite Gesellschaft im Ganzen ist schon lange genau so, wie sie heute ist, ohne Fort- aber auch ohne Rückschritte...

  10. Re: Nicht aufhaltbar.

    Autor: Incognito 23.10.20 - 13:35

    gamer998 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vor allem sind es ja keine Kinderkörper, die generiert werden, also total
    > der Schwachsinn hier was von KiPo herbeizufabulieren.

    Wie schon vorher gesagt. Diesen Sprung zu "fabulieren", benötigt es keiner besonderen mentalen Stärke.

    Ich beneide Sie um Ihren vertrauen in die Menschheit, wenn Sie denken, dass diese Technologie nicht zum Erzeugen von Kinderpornographie benutzt wird. Man bedenke, dass schon ein minderjähriger Schüler ausreicht, der von seiner Mitschülerin ein Photo manipulieren lässt, um Kinderpornographie zu erzeugen. Auch wenn der "Täter" kein Pädophiler ist.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.10.20 13:41 durch Incognito.

  11. Re: Nicht aufhaltbar.

    Autor: Incognito 23.10.20 - 14:15

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > BlindSeer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn ich mir die zunehmende Extremisierung unserer Gesellschaft und der
    > > Welt anschaue habe ich da so meine Zweifel...
    > Musst du nicht, denn meist nimmt nur die Wahrnehmung zu. Geschichte wird
    > verklärt und die Gegenwart dramatisiert. Bei der angeblich zunehmenden
    > Extreminiserung passiert genau das. Ich sage nur Kreuzzüge. Oder Hexen.
    > Oder Heiden. Was du willst, die weltweite Gesellschaft im Ganzen ist schon
    > lange genau so, wie sie heute ist, ohne Fort- aber auch ohne
    > Rückschritte...

    Das ist aber ein pessimistischer Blick auf unsere Zukunft ;)
    Ich gebe Ihnen recht, dass sich Geschichte wiederholt und vielleicht werden sich auch in Zukunft die Fronten wieder verhärten und gewaltsam wieder entladen. So wie es schon in der Vergangenheit bei gesellschaftlichen Umschwüngen der Fall war (30 Jähriger Krieg, franz. Revolution, etc.).
    Ich denke aber nicht das wir stehen geblieben sind. Zumindest im Westen haben wir heute eine morale Welt die weitestgehend säkular ist. Dinge wie Sklaverei, Polygamie und Ständetum gehört ja der Vergangenheit an.

  12. Re: Nicht aufhaltbar.

    Autor: BlindSeer 23.10.20 - 14:30

    Bist du dir so sicher, oder haben die Dinge nur einen anderen Namen? So wie sich einige Politker benehmen und blos nicht den heiligen "St. Markt" angehen wollen scheint es manchmal so als wären "Die Märkte" der neue Klerus und höhere Politiker der Adel.
    Anstelle der Bibel rennen einige Leute heute dem Markt, der Ernährung, der Ökologie, der Gleichstellung mit einem ähnlichem Eifer nach wie diejenigen die sich damals im Namen des Herren gegeißelt haben. So, meinem Gefühl nach. Vielleicht sehe ich da aber auch etwas schwarz...

  13. Re: Nicht aufhaltbar.

    Autor: Bouncy 23.10.20 - 14:56

    Incognito schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich denke aber nicht das wir stehen geblieben sind. Zumindest im Westen
    > haben wir heute eine morale Welt die weitestgehend säkular ist. Dinge wie
    > Sklaverei, Polygamie und Ständetum gehört ja der Vergangenheit an.
    Ja nun, du schreibst "zumindest im Westen", ich schrieb "die weltweite Gesellschaft im Ganzen" - wir meinen natürlich dasselbe, eine kleine Insellösung, die bei ganzheitlicher Betrachtung das Ergebnis aber nicht ändert.

    Alles, was du aufzählst, existiert ja weiterhin (wobei ich jetzt nicht ganz sicher bin, wie Polygamie in die Reihe passt) auf globalen Skalen. Das Ständetum zeigt sich, sobald Afrika ins Spiel kommt. Sklaverei haben wir entweder ganz profan in der Zwangsprostitution oder in der Niedriglohnindustrie á la Bangladesh. Wir haben auch kein Problem damit mit Ländern zusammenzuarbeiten, in denen Kastensysteme vorherrschen. Oder selbsternannte Herrscher.
    Global sehe ich an diesen Stellen wirklich wenig Fortschritt. Ansätze von richtigen Schritten - die ja schon die alten Griecher und Römer gemacht haben - werden nur sehr sehr lokal weiterverfolgt.

    Joa, ich bin da tatsächlich etwas pessimistisch. Vielleicht zu sehr, die gewaltsame Entladung wird vielleicht wirklich endlich einen großflächig positiven Effekt haben, ähnlich wie etwa die Pest für Mitteleuropa - natürlich je nachdem, wer übrigbleibt...

  14. Re: Nicht aufhaltbar.

    Autor: Incognito 23.10.20 - 16:44

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Incognito schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich denke aber nicht das wir stehen geblieben sind. Zumindest im Westen
    > > haben wir heute eine morale Welt die weitestgehend säkular ist. Dinge
    > wie
    > > Sklaverei, Polygamie und Ständetum gehört ja der Vergangenheit an.
    > Ja nun, du schreibst "zumindest im Westen", ich schrieb "die weltweite
    > Gesellschaft im Ganzen" - wir meinen natürlich dasselbe, eine kleine
    > Insellösung, die bei ganzheitlicher Betrachtung das Ergebnis aber nicht
    > ändert.
    >
    > Alles, was du aufzählst, existiert ja weiterhin (wobei ich jetzt nicht ganz
    > sicher bin, wie Polygamie in die Reihe passt) auf globalen Skalen. Das
    > Ständetum zeigt sich, sobald Afrika ins Spiel kommt. Sklaverei haben wir
    > entweder ganz profan in der Zwangsprostitution oder in der
    > Niedriglohnindustrie á la Bangladesh. Wir haben auch kein Problem damit mit
    > Ländern zusammenzuarbeiten, in denen Kastensysteme vorherrschen. Oder
    > selbsternannte Herrscher.
    > Global sehe ich an diesen Stellen wirklich wenig Fortschritt. Ansätze von
    > richtigen Schritten - die ja schon die alten Griecher und Römer gemacht
    > haben - werden nur sehr sehr lokal weiterverfolgt.
    >
    > Joa, ich bin da tatsächlich etwas pessimistisch. Vielleicht zu sehr, die
    > gewaltsame Entladung wird vielleicht wirklich endlich einen großflächig
    > positiven Effekt haben, ähnlich wie etwa die Pest für Mitteleuropa -
    > natürlich je nachdem, wer übrigbleibt...

    Ja, weltweit liegt noch immer viel im Argen, wenn man allerdings Statistiken wie IHDI, Kindersterblichkeit und Kriminalstatistiken sich anschaut gibt es trotzdem einen Grund für Optimismus. Verbesserungen in der Gesellschaft ist ein langsamer und leider meist blutiger Prozess. Von der griechischen Demokratie bis zum heutigen Liberalismus sind ja fast 2600 Jahre vergangen und es hat mehrere Rück- und Fortschritte gegeben. Das man ähnliche Fortschritte in der ganzen Welt innerhalb eines Menschenlebens sieht ist allerdings wiederum zu optimistisch ;)

  15. Re: Nicht aufhaltbar.

    Autor: divStar 23.10.20 - 17:26

    Selbstheilende Gesellschaft ist wie Schwarmintelligenz bzw. Intelligenz der Massen: nicht vorhanden.

  16. Re: Nicht aufhaltbar.

    Autor: Garius 23.10.20 - 17:29

    Tet schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Incognito schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Kinderpornographie sehe ich bei Deepnudes weniger ein Problem. Man
    > sollte
    > > bedenken, dass ein Päderast eine Geisteskrankheit hat und pädophile
    > > Deepnudes, seinen Zustand wohl kaum verschlechtert oder verbessert wird.
    > Im
    > > Gegenteil, wenn solche Deepnudes verhindern können das echte Kinder
    > > geschädigt werden, haben sie vlt. sogar einen Vorteil. Deepnudes
    > sozusagen
    > > als Methadon-Therapie. Alles in allem, wird Pädophilie in unsere
    > > Gesellschaft auch im Zeitalter von Deepnudes (hoffentlich) noch immer
    > > geächtet.
    >
    > Das ist schlicht Blödsinn. Es stimmt, dass eine derartige Software keine
    > real wirkenden kinderpornografischen Bilder erzeugen kann. Der Grund liegt
    > einfach darin, dass die Software mit Bildern von erwachsenen trainiert wird
    > und dementsprechen nur erwachsene Körper faken kann, selbst wenn das Bild
    > eines Kindes als Basis genutzt wird. Das Ergebnis wird also von den
    > Proportionen, sekundären Geschlechtsmerkmalen und so weiter einer
    > erwachsenen Person entsprechen. Damit dürfte aber das Ergebnis auch keinen
    > Reiz auf tatsächlich pädophile Menschen ausüben.
    Das ist absolut kein Blödsinn, sonst würde es die Strafverfolgung nicht nutzen um Zugang zu etwaigen Netzwerken zu erhalten.

    [www.golem.de]

  17. Re: Nicht aufhaltbar.

    Autor: Incognito 23.10.20 - 22:15

    divStar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Selbstheilende Gesellschaft ist wie Schwarmintelligenz bzw. Intelligenz der
    > Massen: nicht vorhanden.

    Meine Güte heute gab es anscheinend Rabatt im Pessimismus-Laden... ganz der Realität entspricht es allerdings nicht. Wenn man sich die Statistiken anschaut geht es im Großteil der Welt stetig bergauf [1]. Aber ich verstehe die Ursache hinter dem Pessimismus: es ist die Berichterstattung. Heutzutage werden Informationen von Krankheiten, Krieg und anderem Unheil im Trommelfeuer einem um die Ohren geschlagen. Da kann sich leicht die Illusion breit machen, dass wir in ewiger Stagnation oder sogar Regression leben. Aber die Zahlen lügen nicht: uns geht es allen stetig besser.


    [1] https://voxeu.org/article/improving-human-development-long-run-view


    BlindSeer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bist du dir so sicher, oder haben die Dinge nur einen anderen Namen? So wie
    > sich einige Politker benehmen und blos nicht den heiligen "St. Markt"
    > angehen wollen scheint es manchmal so als wären "Die Märkte" der neue
    > Klerus und höhere Politiker der Adel.
    > Anstelle der Bibel rennen einige Leute heute dem Markt, der Ernährung, der
    > Ökologie, der Gleichstellung mit einem ähnlichem Eifer nach wie diejenigen
    > die sich damals im Namen des Herren gegeißelt haben. So, meinem Gefühl
    > nach. Vielleicht sehe ich da aber auch etwas schwarz...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Klinkhammer Intralogistics GmbH, Nürnberg, Krapkowice (Polen)
  2. Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Aktiengesellschaft in München, München
  3. bib International College, Paderborn
  4. Stadt Frankfurt am Main, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,99€
  2. gratis
  3. 15,49€
  4. 49,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb: Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension
Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb
Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension

Eine Schwebebahn für die Stadt, die jeden Passagier zum Wunschziel bringt - bequem, grün, ohne Stau und vielleicht sogar kostenlos. Ist das realistisch?
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. ÖPNV Infraserv Höchst baut Wasserstofftankstelle für Züge

Covid-19: So funktioniert die Corona-Vorhersage am FZ Jülich
Covid-19
So funktioniert die Corona-Vorhersage am FZ Jülich

Das Forschungszentrum Jülich hat ein Vorhersagetool für Corona-Neuinfektionen programmiert. Projektleiter Gordon Pipa hat uns erklärt, wie es funktioniert.
Ein Bericht von Boris Mayer

  1. Top 500 Deutscher Supercomputer unter den ersten zehn
  2. Hochleistungsrechner Berlin und sieben weitere Städte bekommen Millionenförderung
  3. Cineca Leonardo Nvidias A100 befeuert 10-Exaflops-AI-Supercomputer

Astronomie: Arecibo wird abgerissen
Astronomie
Arecibo wird abgerissen

Das weltberühmte Radioteleskop ist nicht mehr zu retten. Reparaturarbeiten wären lebensgefährlich.

  1. Astronomie Zweites Kabel von Arecibo-Radioteleskop kaputt
  2. Die Zukunft des Universums Wie alles endet
  3. Astronomie Gibt es Leben auf der Venus?