1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Def Con: Stress wegen Hotel…

Sinnloser Aktionismus...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sinnloser Aktionismus...

    Autor: arthurdont 16.08.18 - 10:55

    ...da trivial zu umgehen.

    Die paar Knarren, die man für so eine Aktion braucht, kann man in ein, zwei Gepäckstücken hineinschaffen - und wenn man weiß, daß kontrolliert wird, so macht man das eben erst kurz vor man loslegen will.

    Alternativ kann man natürlich auch warten, bis die Kontrolleure da waren und dann erst aufrüsten.

    Solange nicht alles, was ins Gebäude kommt, wie am Flughafen durchleuchtet wird, ist das alles sinnlos. Und sobald sie das machen, kommt der nächste Sniper wieder im "unmarked white van", ganz wie früher.

    Der Schütze von Las Vegas hatte auch mehr als genug Mittel, um sich anstelle eines Hotelzimmers einfach eine Wohnung zu mieten. Alternativ kann man auch beliebig in günstig gelegene Wohnungen einbrechen...

    Aber heimlich Hotelzimmer zu durchsuchen? Und dann auch noch von halbgaren Nasen, die hübsche Fundstücke (sicher keine Waffen) auf Snapchat hochladen? Sehr sinnvoll...

  2. Re: Sinnloser Aktionismus...

    Autor: Captain 16.08.18 - 12:11

    Wenn ich jemanden in in einem von mir gemieteten Hotelzimmer erwische, der da nicht hingehört, hat derjenige Probleme.... mit seiner Gesundheit...

    komplett inakzeptabel, dieses Vorgehen der Security

  3. Re: Sinnloser Aktionismus...

    Autor: ibsi 16.08.18 - 12:36

    Gerade in den USA ... zählt da nicht auch im eigenen Hotelzimmer "Stand your Ground"?

  4. Re: Sinnloser Aktionismus...

    Autor: Muhaha 16.08.18 - 12:49

    ibsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gerade in den USA ... zählt da nicht auch im eigenen Hotelzimmer "Stand
    > your Ground"?

    Es ist nicht Dein Zimmer. Du mietest nur Wohnraum auf Zeit.

  5. Re: Sinnloser Aktionismus...

    Autor: i<3Nerds 16.08.18 - 13:01

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ibsi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Gerade in den USA ... zählt da nicht auch im eigenen Hotelzimmer "Stand
    > > your Ground"?
    >
    > Es ist nicht Dein Zimmer. Du mietest nur Wohnraum auf Zeit.

    Naja.. Kann mir aber vorstellen, dass man dafür vor Gericht nicht sofort eingebuchtet wird wenn man ihn erst umlegt und danach fragt was er an den Sachen wollte.

    Generell mal eine kleine Denkanregung:
    Woran würde ich erkennen, dass eine Person, welche an meiner Wohnungstür/Haustür klopft eine verifizierbare Sicherheitsperson/Polizist o.ä. wäre?
    Folgendes Szenario mal angenommen:
    Es klopft an eurer Tür und dort stehen 2 Personen die sich als Polizisten ausgeben.
    Als Beweiß führen sie natürlich eine Art Ausweis an.
    Woher will ICH denn wissen wie so ein echter Ausweis wirklich aussieht?
    Weiß überhaupt ein normaler Bürger der sonst nichts mit Polizei am Hut hat wie das Teil aussieht?
    "Google doch einfach" - wird nicht helfen. Da mögen dann Merkmale drauf stehen wie man das erkennen kann, aber auch da bin ich nicht sicher wenn ich nie damit Kontakt hatte.
    "Ruf bei der Dienststelle an" - klar.. Falls die überhaupt wissen was da in dem Moment genau abgeht.

    I <3 metasyntaktische Variablen! :D

  6. Re: Sinnloser Aktionismus...

    Autor: ibsi 16.08.18 - 13:14

    Wie in einer Mietwohnung; und trotzdem darf mein Vermieter nicht einfach die Wohnung betreten wie es ihm beliebt.

  7. Re: Sinnloser Aktionismus...

    Autor: Muhaha 16.08.18 - 13:28

    ibsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie in einer Mietwohnung; und trotzdem darf mein Vermieter nicht einfach
    > die Wohnung betreten wie es ihm beliebt.

    Wir reden hier von "Stand your ground", wo man nach dieser Rechtssprechugn einfach jemanden umnieten darf, der sich ohne Erlaubnis auf dem eigenen Grundstück bewegt.

    Und nicht davon den Vermieter erschiessen zu dürfen, wenn dieser unerlaubt die Wohnung betritt.

  8. Re: Sinnloser Aktionismus...

    Autor: ibsi 16.08.18 - 13:35

    Liest sich für mich anders:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Stand-your-ground_law

  9. Re: Sinnloser Aktionismus...

    Autor: Muhaha 16.08.18 - 14:02

    ibsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Liest sich für mich anders:
    > de.wikipedia.org

    Ja, stimmt. Da habe ich wohl was verwechselt.

  10. Re: Sinnloser Aktionismus...

    Autor: LH 16.08.18 - 14:47

    Captain schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich jemanden in in einem von mir gemieteten Hotelzimmer erwische, der
    > da nicht hingehört, hat derjenige Probleme.... mit seiner Gesundheit...

    Eher du, wenn du sie angreifst. Sobald du jemanden von der Security angreifst, kommt der Rest direkt hinterher.
    Immerhin ist es eine offizielle Regel des Hotels, über die du dich hättest informieren müssen. Und da wird auch die Polizei sicher kein Verständnis für haben ;)

  11. Re: Sinnloser Aktionismus...

    Autor: LH 16.08.18 - 14:50

    ibsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie in einer Mietwohnung; und trotzdem darf mein Vermieter nicht einfach
    > die Wohnung betreten wie es ihm beliebt.

    Zum einen geht es hier um die USA, insofern sind Deutsche Regelungen da ohne Bedeutung. Zum anderen ist es ein Hotel, welches - laut Artikel - auf verschiedene Wege die Kunden über diese Situation informiert.

    Unangekündigt in ein Zimmer zu kommen ist allerdings ein No-Go in Bezug auf Service, selbst wenn es in den USA legal sein sollte. Da sollte sich das Hotel Gedanken machen. Das Personal wurde wohl schlecht geschult.

  12. Re: Sinnloser Aktionismus...

    Autor: elcaron 16.08.18 - 15:25

    Muss ich auch einen cavity search von irgendeinem Security-Fuzzy machen lassen, weil ich das in der AGB überlesen habe?

  13. Re: Sinnloser Aktionismus...

    Autor: Subotai 16.08.18 - 15:57

    Wenn du mit deiner Unterschrift den AGB zustimmst...dann ja. Leider. Rechtlich lupenrein.

  14. Re: Sinnloser Aktionismus...

    Autor: plutoniumsulfat 16.08.18 - 16:18

    Einfach nach Deutschland verlegen, da passiert das so schnell nicht ;D

  15. Re: Sinnloser Aktionismus...

    Autor: zilti 16.08.18 - 22:01

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir reden hier von "Stand your ground", wo man nach dieser Rechtssprechugn
    > einfach jemanden umnieten darf, der sich ohne Erlaubnis auf dem eigenen
    > Grundstück bewegt.

    Das wäre die "Castle doctrine". Stand your ground wurde ja schon verlinkt, ich wollte das nur noch ergänzen :)

  16. Re: Sinnloser Aktionismus...

    Autor: Eheran 17.08.18 - 15:40

    >Das wäre die "Castle doctrine".
    Und die gilt AFAIK auch im Auto und an anderen merkwürdigen Orten... das hat nicht direkt etwas mit einer Wohnung zu tun.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d)
    Hutter & Unger GmbH Werbeagentur, Wertingen bei Augsburg
  2. IT-Systemadministrator als Fachgebietsleiter (m/w/d)
    SWU Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm GmbH, Ulm
  3. Abteilungsleiter Softwareentwicklung (m/w/d)
    ESPERA-Werke GmbH, Duisburg
  4. SAP Logistik-Berater (m/w/x) mit Fokus auf SD - SAP Logistic
    über duerenhoff GmbH, Darmstadt

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de