Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Deutsche Darknet-Größe: Wie "Lucky…

Ein Lob

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ein Lob

    Autor: Grig 15.11.18 - 14:24

    Hallo,

    heut sah ich, als langjähriger Leser, mich gezwungen, mich endlich im Forum anzumelden, um eine Lanze für den Staat zu brechen. So sehe ich zwar trotzdem, wie Heise berichtete, die Entwicklung, das Dieselverbot allgemein mit Kameras zu überwachen, als äußerst kritisch an, aber trotzdem mag ich den Einsatz für unsere Sicherheit, der hoffentlich im besten Gewissen geschieht. So lob ich mir umso mehr einen solch ausgeklügelten Ermittlungseifer wie in diesem Fall, schade das dies kaum in anderen Instanzen geschieht, was wohl am Geld- und Personalmangel liegt. Ich will sagen; Hut ab, auch wenn die Beweiserlangung nicht anerkannt wird. Mal schauen, Präzidentsfälle brauch das Land.

  2. Re: Ein Lob

    Autor: Grig 16.11.18 - 00:06

    Und noch ein Lob an den Admin des Golemforums. Ihr macht tolle Arbeit und scheut nicht die Ehrlichkeit.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg
  2. BUSCH & CO. GmbH & Co. KG, Engelskirchen
  3. parcs IT-Consulting GmbH, Region Rhein-Main / Rhein-Ruhr
  4. Abena GmbH, Zörbig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,99€
  2. 39,95€
  3. 20,49€
  4. (-80%) 11,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raspberry Pi: Spieglein, Spieglein, werde smart!
Raspberry Pi
Spieglein, Spieglein, werde smart!

Ein Spiegel, ein ausrangierter Monitor und ein Raspberry Pi sind die grundlegenden Bauteile, mit denen man sich selbst einen Smart Mirror basteln kann. Je nach Interesse können dort dann das Wetter, Fahrpläne, Nachrichten oder auch stimmungsvolle Bilder angezeigt werden.
Eine Anleitung von Christopher Bichl

  1. IoT mit LoRa und Raspberry Pi Die DNA des Internet der Dinge
  2. Bewegungssensor auswerten Mit Wackeln programmieren lernen
  3. Raspberry Pi Cam Babycam mit wenig Aufwand selbst bauen

Begriffe, Architekturen, Produkte: Große Datenmengen in Echtzeit analysieren
Begriffe, Architekturen, Produkte
Große Datenmengen in Echtzeit analysieren

Wer sich auch nur oberflächlich mit Big-Data und Echtzeit-Analyse beschäftigt, stößt schnell auf Begriffe und Lösungen, die sich nicht sofort erschließen. Warum brauche ich eine Nachrichten-Queue und was unterscheidet Apache Hadoop von Kafka? Welche Rolle spielt das in einer Kappa-Architektur?
Von George Anadiotis


    Android-Smartphone: 10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen
    Android-Smartphone
    10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen

    Android ist erst zehn Jahre alt, doch die ersten Geräte damit sind schon Technikgeschichte. Wir haben uns mit einem Nexus One in die Zeit zurückversetzt, als Mobiltelefone noch Handys hießen und Nachrichten noch Bällchen zum Leuchten brachten.
    Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

    1. Sicherheitspatches Android lässt sich per PNG-Datei übernehmen
    2. Google Auf dem Weg zu reinen 64-Bit-Android-Apps
    3. Sicherheitslücke Mit Skype Android-PIN umgehen

    1. Überwachung: Staatstrojaner sollen nicht mehr Trojaner heißen
      Überwachung
      Staatstrojaner sollen nicht mehr Trojaner heißen

      Die Bundesregierung gibt sich bei der Überwachung durch ihre Behörden immer zugeknöpfter. Selbst der Bundestag darf bestimmte Details nicht mehr erfahren. Außerdem stört sie sich an Begriffen wie Trojaner und Spionagesoftware.

    2. Onlinehandel: Amazon will klimafreundlicher werden
      Onlinehandel
      Amazon will klimafreundlicher werden

      Der Ausstoß von CO2 soll insgesamt verringert werden. Dieses Ziel hat Amazon bekanntgegeben. Bis 2030 soll die Hälfte aller Warensendungen klimaneutral verschickt werden.

    3. Raspberry Pi: Rätselhafter Mikroprozessor im Netzwerkschrank enttarnt
      Raspberry Pi
      Rätselhafter Mikroprozessor im Netzwerkschrank enttarnt

      Eine Geschichte darüber, wie wir im Netzwerkschrank ein schädliches Gerät gefunden, es mit Hilfe von Reddit analysiert und schließlich den Besitzer ertappt haben.


    1. 12:42

    2. 12:20

    3. 12:00

    4. 11:51

    5. 11:45

    6. 11:40

    7. 11:30

    8. 11:20