Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Dienste, Programme und Unternehmen…

Typisch Linux

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Typisch Linux

    Autor: seriousssam 22.12.17 - 12:31

    10 Jahren umsonst an Unity arbeiten, um dann auf Gnome umzusteigen...

    Ebenso gute "Leistungen" haben auch die Linux-Entwickler in München gezeigt... so dass mittlerweile jeder Behörde Linux hasst.

    Aber jetzt ist Limux Geschichte und man kann 100 weitere Distributionen entwickeln, welche kein Mensch braucht.

  2. Re: Typisch Linux

    Autor: Port80 22.12.17 - 12:37

    seriousssam schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 10 Jahren umsonst an Unity arbeiten, um dann auf Gnome umzusteigen...
    Wobei Unity auch nur ein modifiziertes Gnome war
    > Ebenso gute "Leistungen" haben auch die Linux-Entwickler in München
    > gezeigt... so dass mittlerweile jeder Behörde Linux hasst.
    Aha. Jede Behörde hasst es?
    > Aber jetzt ist Limux Geschichte und man kann 100 weitere Distributionen
    > entwickeln, welche kein Mensch braucht.
    Ja und? Ist doch nett, wenn es neben den großen Distributionen auch ein paar Nischen bedingt werden

  3. Re: Typisch Linux

    Autor: schumischumi 22.12.17 - 12:41

    Ach weil bald Weihnachten ist...

    "10 Jahren umsonst an Unity arbeiten, um dann auf Gnome umzusteigen... "
    Nicht Linux sondern die eine Firma die Ubuntu raus bringt hat hier getrieben und dann gewechselt.

    "Ebenso gute "Leistungen" haben auch die Linux-Entwickler in München gezeigt... so dass mittlerweile jeder Behörde Linux hasst.

    Aber jetzt ist Limux Geschichte und man kann 100 weitere Distributionen entwickeln, welche kein Mensch braucht."
    Das Problem von Limux war höchstwahrscheinlich weniger Linux an sich sondern das Migrationsprojekt bzw. die darin getroffenen Entscheidungen.
    Wäre wahrscheinlich auch mit einer Migration auf Win8 statt Linux in die Hose gegangen, wenn auch nicht so Medienwirksam.

  4. Re: Typisch Linux

    Autor: der_wahre_hannes 22.12.17 - 14:27

    schumischumi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ach weil bald Weihnachten ist...
    >
    > "10 Jahren umsonst an Unity arbeiten, um dann auf Gnome umzusteigen... "
    > Nicht Linux sondern die eine Firma die Ubuntu raus bringt hat hier
    > getrieben und dann gewechselt.

    Und du meinst, diese Unterscheidung macht der Normalverbraucher?

  5. Re: Typisch Linux

    Autor: ChristianKG 23.12.17 - 05:16

    Der Normalverbraucher weiß nicht was Unity ist. Und selbst wenn er es weiß interessiert es ihn nicht wie lange daran entwickelt wurde.

  6. Re: Typisch Linux

    Autor: Sharra 23.12.17 - 09:35

    Unity hatte interessante Ansätze, aber da es ein Canonical-Alleingang war...

    Dass München von LiMux zurück wechselt ist eine rein politisch motivierte Entscheidung, gefällt von Leuten, die einen ARM nicht von einem Toaster unterscheiden können.

  7. Re: Typisch Linux

    Autor: ve2000 23.12.17 - 09:42

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dass München von LiMux zurück wechselt ist eine rein politisch motivierte
    > Entscheidung, gefällt von Leuten, die einen ARM nicht von einem Toaster
    > unterscheiden können.

    Richtig.
    Ausschließlich korrupte Vollpfosten.
    Hätten sie lieber mal einen echten Checker, (z.B. einen Heise/Golem Foristen) gefragt, gelle?

  8. Re: Typisch Linux

    Autor: Ervau 23.12.17 - 10:13

    ve2000 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sharra schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dass München von LiMux zurück wechselt ist eine rein politisch
    > motivierte
    > > Entscheidung, gefällt von Leuten, die einen ARM nicht von einem Toaster
    > > unterscheiden können.
    >
    > Richtig.
    > Ausschließlich korrupte Vollpfosten.
    > Hätten sie lieber mal einen echten Checker, (z.B. einen Heise/Golem
    > Foristen) gefragt, gelle?

    Ach komm, das ist doch bekannt, dass die Rückkehr zu Windows mit Microsofts neuem Firmensitz in München (und einigen schwarzen Koffern, aber pssst) zu tun hat.

  9. Re: Typisch Linux

    Autor: noname_user 23.12.17 - 10:24

    ChristianKG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Normalverbraucher weiß nicht was Unity ist. Und selbst wenn er es weiß
    > interessiert es ihn nicht wie lange daran entwickelt wurde.


    Nun doch, dann müssten sie nicht zwischen 100 unausgegorenen Desktops(die immer wieder das Rad neu erfinden wollen) wählen, von denen manche jederzeit eingestellt werden können sondern zwischen ein paar wirklich guten



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.12.17 10:25 durch noname_user.

  10. Re: Typisch Linux

    Autor: Sharra 23.12.17 - 10:33

    noname_user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ChristianKG schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Der Normalverbraucher weiß nicht was Unity ist. Und selbst wenn er es
    > weiß
    > > interessiert es ihn nicht wie lange daran entwickelt wurde.
    >
    > Nun doch, dann müssten sie nicht zwischen 100 unausgegorenen Desktops(die
    > immer wieder das Rad neu erfinden wollen) wählen, von denen manche
    > jederzeit eingestellt werden können sondern zwischen ein paar wirklich
    > guten

    Fluxbox, XFCE, und was wäre da noch?

  11. Re: Typisch Linux

    Autor: noname_user 23.12.17 - 10:38

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > noname_user schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ChristianKG schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Der Normalverbraucher weiß nicht was Unity ist. Und selbst wenn er es
    > > weiß
    > > > interessiert es ihn nicht wie lange daran entwickelt wurde.
    > >
    > >
    > > Nun doch, dann müssten sie nicht zwischen 100 unausgegorenen
    > Desktops(die
    > > immer wieder das Rad neu erfinden wollen) wählen, von denen manche
    > > jederzeit eingestellt werden können sondern zwischen ein paar wirklich
    > > guten
    >
    > Fluxbox, XFCE, und was wäre da noch?

    Dein ernst? ...

  12. Re: Typisch Linux

    Autor: Sharra 23.12.17 - 10:40

    noname_user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sharra schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > noname_user schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > ChristianKG schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Der Normalverbraucher weiß nicht was Unity ist. Und selbst wenn er
    > es
    > > > weiß
    > > > > interessiert es ihn nicht wie lange daran entwickelt wurde.
    > > >
    > > >
    > > > Nun doch, dann müssten sie nicht zwischen 100 unausgegorenen
    > > Desktops(die
    > > > immer wieder das Rad neu erfinden wollen) wählen, von denen manche
    > > > jederzeit eingestellt werden können sondern zwischen ein paar wirklich
    > > > guten
    > >
    > > Fluxbox, XFCE, und was wäre da noch?
    >
    > Dein ernst? ...

    Nein natürlich nicht! Man arbeitet gefälligst auf der Konsole. Desktop ist für Weicheier. die zu blöd sind, eine Tastatur zu bedienen.

  13. Re: Typisch Linux

    Autor: noname_user 23.12.17 - 10:45

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > noname_user schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Sharra schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > noname_user schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > ChristianKG schrieb:
    > > > >
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > >
    > > > > -----
    > > > > > Der Normalverbraucher weiß nicht was Unity ist. Und selbst wenn er
    > > es
    > > > > weiß
    > > > > > interessiert es ihn nicht wie lange daran entwickelt wurde.
    > > > >
    > > > >
    > > > > Nun doch, dann müssten sie nicht zwischen 100 unausgegorenen
    > > > Desktops(die
    > > > > immer wieder das Rad neu erfinden wollen) wählen, von denen manche
    > > > > jederzeit eingestellt werden können sondern zwischen ein paar
    > wirklich
    > > > > guten
    > > >
    > > > Fluxbox, XFCE, und was wäre da noch?
    > >
    > > Dein ernst? ...
    >
    > Nein natürlich nicht! Man arbeitet gefälligst auf der Konsole. Desktop ist
    > für Weicheier. die zu blöd sind, eine Tastatur zu bedienen.

    Oder Menschen, die besseres zum Tun haben

    Schreibst du hier denn gerade auch mit deiner "Konsole"?:D



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.12.17 10:46 durch noname_user.

  14. Re: Typisch Linux

    Autor: Sharra 23.12.17 - 10:49

    noname_user schrieb:

    >
    > Schreibst du hier denn gerade auch mit deiner "Konsole"?:D

    Also erstmal kann ich dir bescheinigen, dass dein Ironiedetektor dringend in die Werkstatt muss...

    Und zweitens, klar ginge das. Es gibt ja Textbrowser, die pur auf der Konsole laufen. Aber kennt die Generation Smartphone/Windows nicht mehr.

  15. Re: Typisch Linux

    Autor: noname_user 23.12.17 - 10:53

    Gibt auch Schreibmaschinen, kennt die neue Generation auch nicht mehr..
    Schade darum, damit hatte ich auch so gerne geschrieben :P

    Ich kenne leider zu viele, die es mit Konsolen ernst meinen



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 23.12.17 10:56 durch noname_user.

  16. Re: Typisch Linux

    Autor: Sharra 23.12.17 - 10:55

    noname_user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibt auch Schreibmaschinen, kennt die neue Generation auch nicht mehr..
    > Schade darum, damit hatte ich auch so gerne geschrieben :P

    Die kommen wieder in Mode. Zumindest dort, wo Geheimhaltung eine wirkliche Rolle spielt, und man Angst vor "Dem Russen" (tm) hat.

  17. Re: Typisch Linux

    Autor: ve2000 23.12.17 - 11:53

    ChristianKG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Normalverbraucher weiß nicht was Unity ist. Und selbst wenn er es weiß
    > interessiert es ihn nicht wie lange daran entwickelt wurde.

    Korrekt.
    "Der Normalverbraucher" benutzt Windows und gut ist.

  18. Re: Typisch Linux

    Autor: noname_user 23.12.17 - 12:00

    Falsch. Er nimmt das, was ihm vorgegeben wurde.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Freiburg
  2. SCHMIDT Technology GmbH, St. Georgen
  3. Bayerische Versorgungskammer, München
  4. Senatskanzlei Hamburg, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.499,00€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sam's Journey im Test: Ein Kaufgrund für den C64
Sam's Journey im Test
Ein Kaufgrund für den C64
  1. THEC64 Mini C64-Emulator erscheint am 29. März in Deutschland
  2. Sam's Journey Neues Kaufspiel für C64 veröffentlicht

Age of Empires Definitive Edition Test: Trotz neuem Look zu rückständig
Age of Empires Definitive Edition Test
Trotz neuem Look zu rückständig
  1. Echtzeit-Strategie Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin
  2. Matt Booty Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft
  3. Vorschau Spielejahr 2018 Zwischen Kuhstall und knallrümpfigen Krötern

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

  1. Wochenrückblick: Früher war nicht alles besser
    Wochenrückblick
    Früher war nicht alles besser

    Golem.de-Wochenrückblick Voller Nostalgie spielen wir die Neuauflage von Age of Empires - und sehnen uns nach modernen Strategiespielen. Und auch der neue Airbus lässt uns alte Maschinen schnell vergessen.

  2. Raumfahrt: Falsch abgebogen wegen Eingabefehler
    Raumfahrt
    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

    Jeder macht einmal Fehler, aber bei Raketen sind sie besonders ärgerlich. Ein kleiner Irrtum bei der Eingabe reicht, damit eine Ariane 5 in die falsche Richtung fliegt.

  3. Cloud: AWS bringt den Appstore für Serverless-Software
    Cloud
    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

    Von AWS-Kunden für AWS-Kunden: Das Serverless Application Repository ist eine Datenbank, die Nutzer nach Diensten durchstöbern können, die sie dann für ihre eigenen Projekte nutzen. Das Ganze findet ausschließlich in der Cloud statt.


  1. 09:02

  2. 17:17

  3. 16:50

  4. 16:05

  5. 15:45

  6. 15:24

  7. 14:47

  8. 14:10