1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Digitale Souveränität: Die…

EU ist Lobbyveranstaltung

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. EU ist Lobbyveranstaltung

    Autor: Hans Meier 11.01.22 - 15:30

    Sehr informativer Artikel, vielen Dank!
    Die EU in dieser Form ist eine Lobbyveranstaltung und darum haben mehr Briten für BREXIT gestimmt. Es werden Konzerninteressen durchgeboxt, die Kompetenzen der EU Komission sind verfassungsrechtlich sehr fragwürdig und Entscheidungen kaum noch im Sinne der Verbraucher.

  2. Re: EU ist Lobbyveranstaltung

    Autor: postemi 11.01.22 - 15:52

    [Inhalt durch Nutzer gelöscht]

  3. Re: EU ist Lobbyveranstaltung

    Autor: Greys0n 11.01.22 - 16:28

    Abwarten und Tee trinken. Sehe nicht das dass umgesetzt wird.
    Bisher hat die EU den Bürgern mehr genützt als geschadet. Und die Briten haben mehrheitlich für den Brexit gestimmt weil Die vor allem dreist belogen wurden. Jahre nach dem Brexit würde es für diesen keine Mehrheit mehr in der Bevölkerung geben.

  4. Re: EU ist Lobbyveranstaltung

    Autor: narfomat 11.01.22 - 17:16

    >Also Beispiele: EU Roaming, einheitliches Ladegerät, Stromverbrauchseinstufungen usw.
    ersthaft? sind DAS deine beispiele für gesellschaftl. RELEVANTE entscheidungen auf EU ebene? ROAMING? einheitliche ladegeräte?? stromverbrauchseinstufungen??? dein ernst?

    wen bitte interessiert eine EU einheitliche stromverbrauchseinstufung!
    was soll mir das für vorteile bringen? nullkommagarkeine.
    ich sehe mir an wie viel strom kühlschrank A und kühlschrank B nominal im jahr verbraucht die ich in der auswahl habe (und zwar IN ZAHLEN! nicht in irgendwelchen gruppierungen) und entscheide mich dann für einen. was interessiert mich da ob der kühlschrank dann in gruppe A, AAA oder A++ oder B ist?

    das ROAMING abgeschafft wurde ist schon eine sinnvolle sache... allerdings in geldwert (kostenersparnis für den endverbraucher) ist das für 99.9% aller bürger... nicht der rede wert, verglichen mit den sonst. lebenshaltungskosten.
    ausserdem sind die kosten die gleichen geblieben, oder denkst du weil die EU separate roaminggebühren für den endkunden abgeschafft hat, entstehen da jetzt keine netz-/anbieterübergreifenden kosten mehr?
    die zahlen nur jetzt eben alle nutzer pauschal in ihrem tarif, auch die, die niemals in einem ausländischen netz "roamen".

    einheitliche ladegeräte im jahr 2022 sind auch ein witz und eine absolute farce, ich zitiere:

    >Mit dem heute präsentierten Vorschlag für eine überarbeitete Funkanlagenrichtlinie werden der Ladeanschluss und die Schnellladetechnologie harmonisiert: USB-C wird zur Standardanschluss für alle Smartphones, Tablets, Kameras, Kopfhörer, tragbare Lautsprecher und tragbare Videospielkonsolen.

    WOW! das ist ja UN GLAUB LICH! usb-c SOLL der standard werden... echt grossartig diese komission! ach nein, warte: ist ja sowieso schon defakto der standard? ausser apple. was soll man da mit einer vorschrift? hmmm... ist das vielleicht einfach komplett nutzlose zeit/ressourcenverschwendung bei der EU?
    es wird ausserdem dazu führen das die entwicklung besserer lade-interfaces gehemmt wird. USB-C ist mit nichten der geilste scheiss, abgesehen von der datenübertragungsrate ist bei lightning alles besser und noch besser wäre es jemand würde was robusteres und langlebigeres entwickeln, insbes. für laptops.

  5. Re: EU ist Lobbyveranstaltung

    Autor: Hans Meier 11.01.22 - 17:38

    psyemi schrieb:
    >
    > Teilweise schon aber es musste die Industrie musste so oft schon Dinge von
    > der EU schlucken die im Sinne des Verbrauchers waren das ich da eher
    > anderer Meinung bin.
    > Also Beispiele: EU Roaming, einheitliches Ladegerät,
    > Stromverbrauchseinstufungen usw.

    Dass auch Haushalte/Verbraucher teuer abgemahnt werden, weil die EU uneingeschränkt den Schutz des Urheberrechts im Internet vorschreibt, ist reiner Lobby-Politik zu verdanken.

    Oder die PSD2 Richlinie, nach der Banken neuen Fintechs nun Schnittstellen anbieten müssen, mit dem Ergebnis, dass z.B. Klarna bei Verbrauchern ganz legal die Online-Banking-Nummer UND deren PIN anfragt, um damit Deckung und regelmässige Eingänge abzufragen.

    Das ist alles absurde Lobbypolitik.

  6. Re: EU ist Lobbyveranstaltung

    Autor: .v- 11.01.22 - 18:55

    Ich bin ja schon pro EU, aber man muss auch zugeben, dass dies im Endeffekt das gleiche Prinzip wie Brot & Spiele ist: Für alltagsnahe, bequeme Sachen (oben erwähnte Dinge) gibt es da schon ein paar tolle Effekte, bei denen ich als Bürger schnell denke: Nice, macht mein Leben angenehmer/bequemer etc . - tolle Sache die EU.

    Aus demokratischer/staatsphilosophischer und wirtschaftlciher Sicht sind dies dann aber meist doch eher irrelevante Themen - die tatsächliche, relevante Politik muss dann gar nicht so Bürgernah sein, wenn ebendieser durch bequeme Kleinigkeiten zufrieden ist - Brot und Spiele 2.0 eben ;)

  7. Re: EU ist Lobbyveranstaltung

    Autor: Sharra 11.01.22 - 19:41

    Nein, die Briten haben gegen die EU gestimmt, weil sie von a-Z belogen wurden. Nachdem das aufgeflogen ist, hat man sich mit Händen und Füßen gegen ein zweites Referendum gestemmt, weil man in Austrittsfanatiker-Kreisen (Wir müssen das alte Empire wieder aufbauen!!!!) panische Angst davor hatte, dass man dann verliert. Was mit 99,9% Wahrscheinlichkeit sicher gewesen wäre.
    Der Brexit ist ein Verbrechen am Volk der Briten.

  8. Re: EU ist Lobbyveranstaltung

    Autor: derdiedas 11.01.22 - 20:59

    Das ist eine falsche annähme, die EU hat mehr Lobbyaktionen verhindert als gefördert.

    Ohne die EU wären wir wirtschaftlich bedeutungslos. Die EU gibt Europa überhaupt eine Stimme ohne wären wir einfach nur noch Opfer von Russland, China und den USA.

    Die EU ist schlichtweg alternativlos, da wir als einzelne Staaten gar nicht zu melden haben. Gegen global agierende Konzerne schon gar nicht.

    Aber hey EU bashing ist halt inn auch wenn es dafür kaum stichhaltige Beweise gibt. Denn Lobbyarbeit ist in einem kleinen Land viel Zielführender als in einer EU wo eine Lobby die andere aussticht.

    Gruß DDD

  9. Re: EU ist Lobbyveranstaltung

    Autor: .v- 11.01.22 - 21:50

    derdiedas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist eine falsche annähme, die EU hat mehr Lobbyaktionen verhindert als
    > gefördert.
    >
    > Ohne die EU wären wir wirtschaftlich bedeutungslos. Die EU gibt Europa
    > überhaupt eine Stimme ohne wären wir einfach nur noch Opfer von Russland,
    > China und den USA.
    >
    > Die EU ist schlichtweg alternativlos, da wir als einzelne Staaten gar nicht
    > zu melden haben. Gegen global agierende Konzerne schon gar nicht.
    >
    > Aber hey EU bashing ist halt inn auch wenn es dafür kaum stichhaltige
    > Beweise gibt. Denn Lobbyarbeit ist in einem kleinen Land viel Zielführender
    > als in einer EU wo eine Lobby die andere aussticht.
    >
    > Gruß DDD


    Na das ist ja aber auch Quatsch, Kritik an der EU - oder von mir aus komplett dagegen sein - heist ja nicht, dass es dann nicht eine andere Form der Zusammenarbeit gäbe, ja noch nicht mal das es weniger geben muss, man kann die EU ja auch kritisieren weil sie zu wenig zentral agiert. Irgendein totales, praxisfernes Gegenbild konstruieren (keine EU = total abgeschottete Einzelstaaten) nur um jegliche Kritik zu unterbinden ist sicherlich nicht zweckdienlich.

  10. Re: EU ist Lobbyveranstaltung

    Autor: Hans Meier 11.01.22 - 22:34

    Hans Meier schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die EU in dieser Form ist eine Lobbyveranstaltung...

    Nichts gegen ein vereintes Europa, aber in dieser heutigen Form ist die EU eine Lobbyveranstaltung. Sozialismus ist ja auch eine schöne Idee, aber die DDR war praktisch keine gute Umsetzung, trotzdem wurde lange daran festgehalten.

    Die Briten sind sozusagen die ersten EU-Flüchtlinge. Und sie sind immer noch da, das Pfund ist immer noch eine von 4 grossen Handelswährungen, keines der grossen Schauerszenarien zum Brexit ist eingetreten.

  11. Re: EU ist Lobbyveranstaltung

    Autor: Hagebuttentee 11.01.22 - 22:58

    "Ein Verbrechen am britischen Volk", schwadroniert der Europäer darüber das die Briten sich freiwillig aus der EU gewählt haben.

    Mir ist nicht bekannt das die Mehrheit der Briten darüber unglücklich wären, aber stellt euch nur weiter vor das die Welt nicht ohne uns kann.

  12. Re: EU ist Lobbyveranstaltung

    Autor: Eheran 12.01.22 - 06:07

    >ersthaft? sind DAS deine beispiele für gesellschaftl. RELEVANTE entscheidungen auf EU ebene?
    Die EU bringt uns sehr vielschichtig Vorteile. Das sind Punkte, die er spontan nennen konnte. Wo ist das Problem?

    >was interessiert mich da ob der kühlschrank dann in gruppe A, AAA oder A++ oder B ist?
    Wenn du nur nach Verbrauch gehst, so kannst du nicht beliebig vergleichen. Das Volumen spielt beispielsweise ebenfalls eine Rolle. Wenn du dir ausrechnest, wie der Verbrauch pro Innenvolumen ist, so bist du ohnehin dazu in der Lage, diese Einschätzung selbst vorzunehmen. Also nicht die Zielgruppe für diese Einordnung. Aber ein bisschen komplexer als einfach nur nach Verbrauch ist es dann doch.

    >ausserdem sind die kosten die gleichen geblieben, oder denkst du weil die EU separate roaminggebühren für den endkunden abgeschafft hat, entstehen da jetzt keine netz-/anbieterübergreifenden kosten mehr?
    Würdest du das auch sagen, wenn die SMS endlich mal günstiger werden würde?

    >einheitliche ladegeräte im jahr 2022 sind auch ein witz und eine absolute farce
    Meine Güte, schlecht geschlafen?

    >ist ja sowieso schon defakto der standard?
    Da hat sich jemand wohl nicht informiert und erinnert sich auch nicht daran, wie es vor >15 Jahren war? Es ist gerade aufgrund des Drucks der EU Standard.

    >was soll man da mit einer vorschrift?
    Auch z.B. Apple endlich dazu zwingen.

    >und noch besser wäre es jemand würde was robusteres und langlebigeres entwickeln, insbes. für laptops.
    Was ist dir denn nicht langlebig genug an USB-C? 10'000x rein+raus ist zu wenig? Keine Glasfaser mit drin? Für Laptops ist USB-C auch nicht vorgeschrieben, die können Buchsen ran basteln wie sie wollen - genau das tun sie leider auch, zumindest für den Ladestecker. Da kann man ohne jeden Aufwand einen einheitlichen nutzen, aber nein, wenn es nicht vorgeschrieben ist basteln alle ihren "eigenen" dran.

  13. Re: EU ist Lobbyveranstaltung

    Autor: postemi 12.01.22 - 09:14

    [Inhalt durch Nutzer gelöscht]

  14. Re: EU ist Lobbyveranstaltung

    Autor: Iruwen 12.01.22 - 17:40

    Die hatten sich das halt anders vorgestellt. Als Mitglied haben sie immer eine Extrawurst bekommen und dachten, das würde aufgrund gegenseitiger Abhängigkeiten beim Austritt genauso laufen. Haben zu hoch gepokert und jetzt statuiert die EU ein Exempel damit sich zukünftig keiner mehr traut die Nummer zu wiederholen.

  15. Re: EU ist Lobbyveranstaltung

    Autor: Sharra 13.01.22 - 01:27

    Iruwen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die hatten sich das halt anders vorgestellt. Als Mitglied haben sie immer
    > eine Extrawurst bekommen und dachten, das würde aufgrund gegenseitiger
    > Abhängigkeiten beim Austritt genauso laufen. Haben zu hoch gepokert und
    > jetzt statuiert die EU ein Exempel damit sich zukünftig keiner mehr traut
    > die Nummer zu wiederholen.

    Dieser Quatsch taucht immer wieder auf. Und bisher hat nicht einer auch nur einen Beleg für dieses geschwurbelte "Exempel" geliefert. Die EU verlangt dass GB zu seinen vorher unterschriebenen Verpflichtungen steht, GB will nicht. Die EU will eine Regelung für den künftigen umgang, GB maul nur.

  16. Re: EU ist Lobbyveranstaltung

    Autor: ovbspawn 13.01.22 - 17:25

    Stimme ich zu, das größte Problem ist eher der Euro bzw. dass die Leitung der EZB schon zu lange von Schwachmaten besetzt ist ...

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Linux- und Datenbankadministrator (m/w/d)
    Müller Holding GmbH & Co. KG, Ulm-Jungingen
  2. Leiter (m/w/d) Platform Integration
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), München, Regensburg, Augsburg
  3. SAP FI/CO Senior Berater / Teilprojektleiter (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Freiburg
  4. Softwareentwickler (m/w/d) Data Warehouse / Business Intelligence
    KÖTTER GmbH & Co. KG Verwaltungsdienstleistungen, Essen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (stündlich aktualisiert)
  2. 31,29€ (UVP 39,99€)
  3. 21,37€ mit Gutscheincode TROOPERS
  4. 38,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ferngesteuertes Auto ausprobiert: Wenn 4G für das Autofahren nicht ausreicht
Ferngesteuertes Auto ausprobiert
Wenn 4G für das Autofahren nicht ausreicht

Der Carsharing-Anbieter Elmo zeigt uns seine Lösung für ferngesteuertes Fahren in Städten und stößt dabei an die Grenzen der deutschen Mobilfunknetze.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Elektromobilität Rock Tech Lithium baut Lithiumhydroxid-Fabrik in Guben
  2. Akkutechnik Our Next Energy baut Akku für 1.000 km-BMW-Prototyp
  3. EU-Verkehrsminister Lkw-Ladepunkte an allen wichtigen Straßen bis 2030

Huawei Watch GT 3 Pro im Test: Sportliche Smartwatch im Erholungsmodus
Huawei Watch GT 3 Pro im Test
Sportliche Smartwatch im Erholungsmodus

Die Hardware ist toll, aber in Sachen Software hat sich bei der Watch GT 3 Pro von Huawei zu wenig getan - trotz einer neuen Metrik.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. LTE, 5G Kanada verbietet Huawei und ZTE in Mobilfunknetzen
  2. Fehler in Huaweis App Gallery Bezahl-Apps für Android gibt es kostenlos
  3. Watch GT 3 Pro und mehr Huawei macht sein Wearable-Ökosystem gesünder

Technics EAH-A800 im Praxistest: Tolle faltbare Alternative zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer
Technics EAH-A800 im Praxistest
Tolle faltbare Alternative zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer

Technics' neuer ANC-Kopfhörer EAH-A800 ist eine der besten Alternativen zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer WH-1000XM5. Im Bereich Akkulaufzeit liefert er sogar Spitzenleistung.
Ein Test von Ingo Pakalski