1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Digitale Wertpapiere: Regierung…

Weitaus mehr als digitales Wertpapier

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Weitaus mehr als digitales Wertpapier

    Autor: hayabusa 18.09.19 - 15:18

    Während wir hier kleckern wird in anderen Ländern geklotzt. Ich sehe da viel mehr Anwendungsmöglichkeiten und riesiges Potential. Bundeseinheitliche digitale Identitäten, einheitlicher Leistungsbezug von Sozialhilfe, Finanz- und Steuertransaktionen, digitale Gesundheitskarte und einheitliche Gesundheitsleistungen, Register, Kataster usw.. usw.... Das ganze verschlüsselt, nicht fälschbar und bundeseinheitlich dezentral nutzbar und transparent. Das ganze vernetzt mit den Kommunen und mit den Einrichtungen der Länder und Bundesbehörden. Doppelter Leistungsbezug wäre mit so einem System so gut wie nicht durchführbar. Desweiteren würde wenn man das automatisiert ein Boost für die Entbürokratisierung.

  2. Re: Weitaus mehr als digitales Wertpapier

    Autor: Moridin 18.09.19 - 16:29

    Klar, wie gut solche Projekte funktionieren, sieht man an Anwaltspostfach, elektronische Gesundheitskarte, DE-Mail, ...
    Und wurde nicht erst entdeckt, dass die Daten aller Bürger eines Landes offenzugänglich waren?

    Ich bin selbst Softwareentwickler und finde, dass die Softwareentwicklung noch keine ausreichende Sicherheit bietet, um wirklich kritische Dinge allein darauf basieren zu lassen.
    Speziell bei Vernetzung von Informationen werden immer enorme Risiken geschaffen.
    Da sind mir im Vergleich die paar "Betrüger" ehrlich gesagt sowas von egal...

  3. Re: Weitaus mehr als digitales Wertpapier

    Autor: Quantium40 18.09.19 - 19:01

    hayabusa schrieb:
    >[...] Das
    > ganze verschlüsselt, nicht fälschbar und bundeseinheitlich dezentral
    > nutzbar und transparent.
    Es gibt viele Dinge, die man auch ohne Papierkrieg direkt online umsetzen könnte. Aber für keine dieser Sachen ist eine Blockchain nötig oder gar die bestmögliche Technologie.
    Entbürokratisierung ist zudem ein Mythos. Bislang hat noch jeder Versuch einer Entbürokratisierung nur mehr Bürokratie mit sich gebracht.

  4. Re: Weitaus mehr als digitales Wertpapier

    Autor: brainslayer 19.09.19 - 00:49

    hayabusa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Während wir hier kleckern wird in anderen Ländern geklotzt. Ich sehe da
    > viel mehr Anwendungsmöglichkeiten und riesiges Potential.
    > Bundeseinheitliche digitale Identitäten, einheitlicher Leistungsbezug von
    > Sozialhilfe, Finanz- und Steuertransaktionen, digitale Gesundheitskarte und
    > einheitliche Gesundheitsleistungen, Register, Kataster usw.. usw.... Das
    > ganze verschlüsselt, nicht fälschbar und bundeseinheitlich dezentral
    > nutzbar und transparent. Das ganze vernetzt mit den Kommunen und mit den
    > Einrichtungen der Länder und Bundesbehörden. Doppelter Leistungsbezug wäre
    > mit so einem System so gut wie nicht durchführbar. Desweiteren würde wenn
    > man das automatisiert ein Boost für die Entbürokratisierung.

    blockchain is kompletter blödsinn wenn die schlüsselkette in einer hand liegt. hier beim staat. damit ist alles manipulierbar und fälschbar von der ineffizienten art und weise der datenspeicherung und dem rechenaufwand mal abgesehen. blockchain ist eine nette spielerei aber durch beliebige verfahren einfacher ersetzbar

  5. Re: Weitaus mehr als digitales Wertpapier

    Autor: Iruwen 19.09.19 - 15:48

    brainslayer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > blockchain is kompletter blödsinn wenn die schlüsselkette in einer hand
    > liegt. hier beim staat. damit ist alles manipulierbar und fälschbar von der
    > ineffizienten art und weise der datenspeicherung und dem rechenaufwand mal
    > abgesehen. blockchain ist eine nette spielerei aber durch beliebige
    > verfahren einfacher ersetzbar

    Ich bin zwar ebenfalls der Meinung, dass die Verwendung von Blockchains für die meisten Prozesse Unsinn ist und die Anwendungsfälle begrenzt sind, aber was du da faselst ist ja mal grober Unfug.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. WITRON Gruppe, Hamm
  2. ENERGY4U GmbH, deutschlandweit
  3. CipSoft GmbH, Regensburg
  4. Hays AG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Battlefield 5 für 14,99€, Star Wars Jedi: Fallen Order für 24,99€, Battlefield 1 für...
  2. 19,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Summit Lite im Test: Auch Montblancs günstige Smartwatch ist zu teuer
Summit Lite im Test
Auch Montblancs "günstige" Smartwatch ist zu teuer

Montblancs Summit Lite ist eine Smartwatch für Fitnessbegeisterte, die nach echter Uhr aussieht. Den Preis halten wir trotz hervorragender Verarbeitung für zu hoch.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Soziales Netzwerk Bei Facebook entsteht eine Smartwatch im Geheimen
  2. Wearable Amazfit bringt kompakte Smartwatch für 100 Euro
  3. T-Touch Connect Solar Tissots Smartwatch ab 935 Euro in Deutschland verfügbar

Razer Huntsman V2 Analog im Test: Die Gamepad-Tastatur
Razer Huntsman V2 Analog im Test
Die Gamepad-Tastatur

Spielen mit Gamepad oder Keyboard - warum eigentlich nicht mit beidem? Mit Razers neuer Tastatur legen wir Analogsticks auf WSAD.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. HyperX x Ducky One 2 Mini im Test Kompakt, leuchtstark, limitiert
  2. Keyboardio Atreus im Test Die Tastatur für platzbewusste Ergonomiker
  3. Nemeio Tastatur mit E-Paper-Tasten ist finanziert

Börse: Was zur Hölle ist ein SPAC?
Börse
Was zur Hölle ist ein SPAC?

SPACs sind die neue Modewelle an der Börse: Firmen, die es eigentlich nicht könnten, gehen unter dem Mantel einer anderen Firma an die Börse. Golem.de hat unter den Mantel geschaut.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Wallstreetbets Trade Republic entschuldigt sich für Probleme mit Gamestop
  2. Tokyo Stock Exchange Hardware-Ausfall legte Tokioter Börse lahm