1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Digitaler finaler Rettungsschuss…

Seit 5 Uhr 45 wird jetzt zurückgcybert! (KWT)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Seit 5 Uhr 45 wird jetzt zurückgcybert! (KWT)

    Autor: Anonymer Nutzer 20.04.17 - 16:21

    Nix.... ausser müll

  2. Re: Seit 5 Uhr 45 wird jetzt zurückgcybert! (KWT)

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 20.04.17 - 18:48

    Helites schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nix.... ausser müll

    Um mal deinen schwarzhumorigen Scherz aufzugreifen: Wenn sich jemand auf das Dach eines Krankenhauses in Słubice schleicht und von dort Raketen auf ein Kraftwerk in Frankfurt/Oder abfeuert, käme ja in Deutschland auch niemand auf den Gedanken, mal eben das ganze Krankenhaus einzuebnen, um den Angriff zu beenden. Genau das soll nun aber - nur eben digital - geschehen.

    Etwaige Angriffe kommen ja nicht von einem dedizierten Server, der von schuftigen Cyber-Aggressoren extra dafür aufgestellt wurde, sondern meist von einem oder mehreren Servern, die eigentlich ganz friedlichen und womöglich sogar (lebens-) wichtigen Zwecken dienen und lediglich gekapert oder unter einem Vorwand gemietet wurden.

    Was sich unsere Regierungsschwachmaten so schön vorstellen, ist nichts anderes als ein "chirurgischer Schlag" gegen angreifende Infrastruktur. Obwohl sich inzwischen herumgesprochen haben sollte, dass es diese Art von Präzision nicht gibt. Auch nicht, bzw. schon gar nicht in digitalen Netzen.

    Und tun wir doch mal so, als wäre es tatsächlich an dem, dass ein Angreifer eigene Server speziell für einen Angriff auf deutsche Infrastruktur betreibt. Für einen aussichtsreichen Angriff opfert jeder gerne ein paar Server. Das Kosten-/Nutzenverhältnis bei einem konventionellen militärischen Schlagabtausch ist da oftmals deutlich schlechter.

  3. Re: Seit 5 Uhr 45 wird jetzt zurückgcybert! (KWT)

    Autor: Wortschütze 21.04.17 - 09:11

    Danke - made my day

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. HOHENFRIED e.V., Bayerisch Gmain
  2. Deutscher Genossenschafts-Verlag eG, Wiesbaden
  3. AVL List GmbH, Graz
  4. Kölner Verkehrs-Betriebe AG, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. WD My Book 6TB HDD extern für 111€, Apple MacBook Air (M1, 2020) 13,3 Zoll 8GB 256 GB SSD...
  2. (u. a. Nintendo Switch Lite für 179,99€, Super Mario 3D All-Stars für 39,99€, Paper Mario
  3. (u. a. Lenovo IdeaPad 3 15,6 Zoll 8GB 512GB SSD für 599€, WD My Book 8TB für 129€)
  4. (u. a. Patriot Viper VP4100 1TB PCIe 4.0 SSD für 159,90€, Alphacool Eisbaer 240 CPU...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Chaos Computer Club: Was eine Smoking Gun von Huawei anrichten könnte
Chaos Computer Club
Was eine Smoking Gun von Huawei anrichten könnte

Der Chaos Computer Club hat einmal durchgespielt, welche Möglichkeiten ein böswilliger Ausrüster im 5G-Netz wirklich hätte. Dies wird vom IT-Sicherheitsgesetz aber ignoriert.
Ein Bericht von Achim Sawall

  1. Wochenrückblick Durch die Hintertür
  2. Kritische Infrastruktur Massive Probleme im europäischen Stromnetz
  3. rC3 Neue Tickets für den CCC

Hybrid-Flugzeug: Wie Faradair Kurzstreckenflüge umweltfreundlich machen will
Hybrid-Flugzeug
Wie Faradair Kurzstreckenflüge umweltfreundlich machen will

Der kastenförmige Boxwing von Faradair sieht etwas seltsam aus, soll aber Fliegen auf kurzen Strecken umweltfreundlich und zugleich bezahlbar machen.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Brennstoffzellenflugzeug DLR stellt neuen Brennstoffzellenantrieb für Hy4 vor
  2. Peter Salzmann Elektrischer Wingsuit erreicht 300 km/h
  3. Überschallflugzeug Boom stellt Überschallprototyp XB-1 vor

Gamestop-Blase: Am Ende haben wieder die Großinvestoren gewonnen
Gamestop-Blase
Am Ende haben wieder die Großinvestoren gewonnen

Der Börsenrausch um die Gamestop-Aktie hat weder Kapital umverteilt noch wurde der Finanzmarkt dadurch demokratisiert. Vielmehr gewannen wie bei jeder Blase die großen Investoren.
Eine Analyse von Gerd Mischler

  1. Trade Republic EU will Trading-Apps wegen Gamestop-Aktie untersuchen
  2. Wallstreetbets Gamestop-Aktie steigt massiv - Handel zeitweise gestoppt
  3. Wallstreetbets Finanzchef von Gamestop tritt zurück