Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Digitaler finaler Rettungsschuss…

Wie krank ist denn die gegenwaertige Politik?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie krank ist denn die gegenwaertige Politik?

    Autor: bombinho 21.04.17 - 02:25

    Was tut man als Erstes bei schaedlichem Verkehr im Netzwerk? Bisher doch erstmal die Verbindung zu kritischen Infrastrukturen kappen, oder?
    Was sollen denn diese ganzen Gewalt- und Vergeltungsphantasien?

    Sollte nicht die Schadensbegrenzung eine tragende Rolle spielen und nicht Schadensandrohung?

    Ich erinnere mich noch an eine Firma, fuer die ich mal gearbeitet habe. Als ich anfing, war die Firmenstrategie von ganz oben: "Wir haben ein Problem, finden wir eine Loesung!", Probleme gab es selten und wenn, dann wurden diese zeitnah behoben.

    Dann gab es einen personellen Wechsel ganz oben und das neue Motto war: "Wir haben ein Problem, finden wir einen Schuldigen!", das Betriebsklima war seitdem vergiftet, Probleme haeuften sich und die Problembeseitigung erfolgte nur noch, wenn es keinen Ausweg mehr gab und wurde gerne versucht auf die Kundschaft abzuwaelzen.

    Es ist nett, eine Absicherung zu haben und auch aktiv Probleme angehen zu koennen. Aber wo bitteschoen soll das nun erfolgende Wettruesten hinfuehren? Bisher war es allenthalben lustig, zu sehen, wie sich die zwei an der Erstellung beteiligten Fronten gegenseitig Backdoors untergejubelt hatten. Aber nun braucht wohl Jeder, der es sich leisten kann, die "Digitalbombe". Wer genau gewinnt dabei noch einmal?

  2. Re: Wie krank ist denn die gegenwaertige Politik?

    Autor: User_x 21.04.17 - 09:39

    hieß es früher nicht, dass bestimmte "objekte" einfach nicht ans netz angeschlossen sein dürften? die these ist in den letzten 10 jahren auch irgendwo aus den "best practice" wegradiert worden.

    was die affen auch nicht verstehen. im real life kann man gegen einzeltäter vorgehen, im internet lassen aber einzeltäter andere unbemerkt die arbeit ausführen. passt also nicht.

    merke: willst du was bewegen, musst du zuerst ein infrastrukturobjekt hacken und dann mit diesem objekt offensiv ein anderes fremdes objekt angreifen, in der hoffnung dass das zweite objekt dann zurück angreift und das bereits gekarperte objekt wieder den angriff dann offiziell erwiedert.

    also klassisch eben wie im krieg.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. TKI Automotive GmbH, Ingolstadt, Gaimersheim
  2. Universität Passau, Passau
  3. HUK-COBURG Datenservice und Dienstleistungen, Coburg
  4. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

  1. KB4034658: Anniversary-Update-Update macht Probleme mit WSUS
    KB4034658
    Anniversary-Update-Update macht Probleme mit WSUS

    Durch einen Fehler in einem kürzlich veröffentlichten Update-Paket für Windows 10 Version 1607 (Anniversary Update), können Clients die Verbindung zum Windows Server Update Services verlieren. Microsoft sucht nach der Lösung.

  2. Container: Githubs Kubernetes-Cluster überlebt regelmäßige Kernel-Panic
    Container
    Githubs Kubernetes-Cluster überlebt regelmäßige Kernel-Panic

    Der fast ein Jahrzehnt alte monolithische Stack von Github ist in nur wenigen Monaten auf die Container-Orchestrierung Kubernetes migriert worden. Interessant daran sind vor allem die dabei aufgefundenen Fehler, deren Lösungen und die beschriebene Vorteile.

  3. Radeon RX Vega: Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
    Radeon RX Vega
    Mining-Treiber steigert MH/s deutlich

    AMD hat für die Radeon RX Vega einen Treiber veröffentlicht, der das Schürfen von Kryptowährungen wie Ethereum beschleunigt. Auch ältere Grafikkarten profitieren unter Umständen.


  1. 13:31

  2. 13:14

  3. 12:45

  4. 12:23

  5. 12:01

  6. 11:55

  7. 11:45

  8. 11:40