1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › DNS-Sicherheit: Domaininhaber…

Man muss also zukünftig eine Telefonanschluss haben, um eine Internet-Domain zu betreiben

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Man muss also zukünftig eine Telefonanschluss haben, um eine Internet-Domain zu betreiben

    Autor: dummzeuch 13.10.21 - 18:41

    OK, die meisten dürften einen haben, aber es gibt inzwischen keinen zwingenden Grund mehr dafür, denn das Internet ersetzt alle Kommunikationskanäle.

    Wie ist das mit SIM-Karten für reine Datenverbindugen? Die haben doch keine Telefonnummer mehr, oder? D.h. ich könnte ein Smartphone ohne Telefonnummer aber mit Interentverbindung betreiben. Wenn ich dann keinen Festnetzanschluss habe, was nicht selten vorkommen dürfte, habe ich keine Telefonummer. (Ich persönlich habe zwar einen Festnetzanschluss, aber kein Telefon, das man darüber erreichen könnte.)

  2. Re: Man muss also zukünftig eine Telefonanschluss haben, um eine Internet-Domain zu betreiben

    Autor: Trilo 13.10.21 - 18:59

    Die reinen Datentarife haben auch eine Handynummer. Dort wurde nur die Funktion zum Telefonieren deaktiviert. SMS Versand und Empfang geht in der Regel immer noch.

  3. Re: Man muss also zukünftig eine Telefonanschluss haben, um eine Internet-Domain zu betreiben

    Autor: Schattenwerk 13.10.21 - 19:08

    Was ist wenn ich bei der Anbieter nur VDSL buche, ohne Telefon und kein Smartphone besitze? :(



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.10.21 19:09 durch Schattenwerk.

  4. Re: Man muss also zukünftig eine Telefonanschluss haben, um eine Internet-Domain zu betreiben

    Autor: BLi8819 13.10.21 - 19:12

    Dann hast du Pech gehabt und kannst keine Domain kaufen.

  5. Re: Man muss also zukünftig eine Telefonanschluss haben, um eine Internet-Domain zu betreiben

    Autor: RipClaw 13.10.21 - 20:15

    Schattenwerk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ist wenn ich bei der Anbieter nur VDSL buche, ohne Telefon und kein
    > Smartphone besitze? :(

    Dann kannst du dir immer noch einen Account bei einem SIP Provider zulegen. Ich hab mir z.B. eine Rufnummer bei SIPGate geholt. Ansonsten ist nur noch ein Headset und irgend ein SIP Client nötig.

  6. Re: Man muss also zukünftig eine Telefonanschluss haben, um eine Internet-Domain zu betreiben

    Autor: RipClaw 13.10.21 - 20:18

    dummzeuch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wie ist das mit SIM-Karten für reine Datenverbindugen? Die haben doch keine
    > Telefonnummer mehr, oder? D.h. ich könnte ein Smartphone ohne Telefonnummer
    > aber mit Interentverbindung betreiben.

    Dann kannst du dir immer noch bei einem belieben SIP Provider eine Telefonnummer holen. Telefoniesoftware gibt es für Smartphones wie Sand am Meer. Oft haben sie sogar einen SIP Client direkt mit an Board.

    Und wenn du es ganz einfach haben willst dann hol dir einfach die Satellite App von SIPGate. Da bekommst du eine Handynummer und jeden Monat Freiminuten gratis.

  7. Re: Man muss also zukünftig eine Telefonanschluss haben, um eine Internet-Domain zu betreiben

    Autor: Pornstar 13.10.21 - 20:29

    Eure VoIP Lösungen werden nicht funktionieren wenn man die Telefonnummer per SMS Code bestätigen muss.

  8. Re: Man muss also zukünftig eine Telefonanschluss haben, um eine Internet-Domain zu betreiben

    Autor: RipClaw 13.10.21 - 20:45

    Pornstar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eure VoIP Lösungen werden nicht funktionieren wenn man die Telefonnummer
    > per SMS Code bestätigen muss.

    Das würde bei einer Festnetznummer aber auch nicht unbedingt funktionieren.
    Wenn eine Verifizierung erfolgt müsste sie über einen Automatischen Anruf erfolgen um Netzübergreifend zu funktionieren.

  9. Re: Man muss also zukünftig eine Telefonanschluss haben, um eine Internet-Domain zu betreiben

    Autor: Hotohori 13.10.21 - 22:06

    Eben, mein Festnetz Telefon kann jedenfalls keine SMS empfangen (ginge das überhaupt?), ist ein 08/15 Telefon dessen jährliche Nutzung ich oft an zehn Fingern abzählen kann.

  10. Re: Man muss also zukünftig eine Telefonanschluss haben, um eine Internet-Domain zu betreiben

    Autor: ldlx 14.10.21 - 00:25

    Bei Satellite schon - Machine-to-User-SMS funktionieren da, nur nicht User-to-User und kein Versand von SMS. Wenn SMS nicht empfangen werden können, werden diese von einem Dienst des Absenders per Anruf "vorgelesen" (z. B. T-Mobile kann das).

  11. Re: Man muss also zukünftig eine Telefonanschluss haben, um eine Internet-Domain zu betreiben

    Autor: davidcl0nel 14.10.21 - 08:49

    >Eben, mein Festnetz Telefon kann jedenfalls keine SMS empfangen (ginge das überhaupt?),
    Ja das geht.
    Du bekommst dann einen Anruf, der dir die SMS vor liest.
    Da ich bei vielen Angaben meine Festnetzrufnummer angebe, und nicht meine Mobilnummer, die fast immer im Flugmodus ist - erreicht man mich da, oder den Anrufbeantworter.
    Ich hab schon einige Anrufbeantworter-Anrufe damit... zuletzt eine Airline, die mich nochmal an irgendwelche Regularien erinnern mußte.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Partner & Business Operations Manager (w/m/d) OZG-Umsetzung
    HanseVision GmbH, Hamburg
  2. IT-Mitarbeiter (m/w/d) für klinische Anwendungen und Digitalisierungsprojekte
    Diakonie-Klinikum Stuttgart, Stuttgart
  3. Webentwickler (m/w/d)
    TREND Service GmbH, Wuppertal
  4. Mitarbeiter:in Marketing Schwerpunkt Digital/Web (m/w/d)
    Hochschule RheinMain, Wiesbaden

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Aus dem Verlag: Golem-PC mit Geforce RTX 3060 Ti und Core i5-12400
Aus dem Verlag
Golem-PC mit Geforce RTX 3060 Ti und Core i5-12400

Sechs flotte CPU-Kerne dank Alder Lake und eine schnelle Raytracing-Grafikkarte: Der Golem Allround Plus v2 liefert eine hohe Leistung.

  1. Aus dem Verlag Golem-PC mit Radeon RX 6900 XT und Core i7-12700K
  2. Aus dem Verlag Golem-PC mit Geforce RTX 3080 und Core i9-12900K
  3. Aus dem Verlag Golem-PC mit Geforce RTX 3070 und Core i5-12600KF

IT-Studium und Jobaussichten: Hauptsache was mit Informatik
IT-Studium und Jobaussichten
Hauptsache "was mit Informatik"

Wegen des Fachkräftemangels ist es im Fall von Informatik fast egal, welche Fachrichtung man studiert. Ein paar Gedanken sollte man sich trotzdem machen.
Von Peter Ilg

  1. Überwachung bei Examen Datenschützer geht gegen Spähsoftware an Unis vor

Cyberwar: Was steckt hinter dem Cyberangriff auf die Ukraine?
Cyberwar
Was steckt hinter dem Cyberangriff auf die Ukraine?

Die Computersysteme ukrainischer Regierungsstellen sind angegriffen worden. Ist das nur ein alltäglicher Cyberangriff? Oder steckt mehr dahinter?
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. USA Biden sieht Gefahr eines Kriegs als Folge von Cyberangriffen

  1. Netzneutralität: Google und Meta verteidigen sich gegen Telekom-Vorwürfe
    Netzneutralität
    Google und Meta verteidigen sich gegen Telekom-Vorwürfe

    Die beiden großen Internetkonzerne Google und Meta verweisen im Gespräch mit Golem.de auf ihren Beitrag zur weltweiten Infrastruktur wie Seekabel und Connectivity.

  2. Klimaschutz: Schiffe könnten sauber fahren
    Klimaschutz
    Schiffe könnten sauber fahren

    Eine Studie zeigt, dass sich die Schadstoffemissionen von Schiffen stark reduzieren lassen können. Allerdings würden Schiffstransporte dadurch signifikant teurer.

  3. Fernwartung: Der Kundenansturm, der Teamviewer nicht gut getan hat
    Fernwartung
    Der Kundenansturm, der Teamviewer nicht gut getan hat

    Wie schätzt man die weitere Geschäftsentwicklung ein, wenn die Kunden in der Pandemie plötzlich Panikkäufe machen? Das gelang bei Teamviewer nicht.


  1. 19:03

  2. 18:22

  3. 18:06

  4. 16:45

  5. 16:29

  6. 15:18

  7. 14:57

  8. 14:39