1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › DNS-Sicherheit: Domaininhaber…

So haben die Politiker abgestimmt !

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. So haben die Politiker abgestimmt !

    Autor: CraWler 13.10.21 - 18:55

    Abstimmungsverhalten der Parteien und Abgeordneten




    Nur als Info, wem Internetfreiheit am Herzen liegt sollte das nächste mal vielleicht anders wählen ;)

    Quelle der Bilder: Piratenpartei Deutschland

  2. Re: So haben die Politiker abgestimmt !

    Autor: RipClaw 13.10.21 - 20:25

    CraWler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Nur als Info, wem Internetfreiheit am Herzen liegt sollte das nächste mal
    > vielleicht anders wählen ;)

    Tja, die Partei die ich gewählt habe, hat den Antrag abgelehnt. Dummerweise haben das nicht genug andere genauso gemacht.

  3. Re: So haben die Politiker abgestimmt !

    Autor: Hotohori 13.10.21 - 22:02

    Ja, ist wieder typisch. Meine Partei hat dagegen gestimmt. ;)

  4. Re: So haben die Politiker abgestimmt !

    Autor: Pantsu 14.10.21 - 00:39

    Bin ja der AfD nicht immer abgeneigt, aber hier schießen sich sich mal wieder selber ab, wenn sie nicht ohnehin kontrollierte Opposition ist. Eine Partei wie AfD setzt viel auf alternative Medien und muss der Zensur oder "Canceling" widerstehen können. Manche Meinungen sind halt selbst im Land der echten Redefreiheit des Teufels. So weit sollte man doch denken können.

    Wenn es hingegen nur darum geht, die Rechten und sonstige Unzufriedene zu binden, ohne was verändern zu können, naja, gut. Aber wie gehabt, die Sozialdemokraten mal wieder dabei :D
    Dass die Grünen mal gegen sowas stimmen, überrascht mich, wacher Moment?
    Die haben NetzDG und solche Späße doch mit Liebe locker mitgetragen. Naja, die haben soviele Radikale wie die AfD, denken aber doch mal weiter :D
    FDP und liberal, lol, aber nie wenn es mal entscheidend ist.

    Bei Europawahl immer Piraten oder Partei, auch wenn das nur ein kleines Zeichen ist.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 14.10.21 00:41 durch Pantsu.

  5. Re: So haben die Politiker abgestimmt !

    Autor: Extrawurst 14.10.21 - 02:11

    AfD hin oder her, ich finde ja die Ja-Stimme vom FDP-Abgeordneten viel schlimmer.

    War kurz davor bei der diesjährigen Wahl (aus taktischen Gründen) FDP zu wählen, und war dann froh, es doch nicht getan zu haben. Wenn es um Bürgerrechte geht, ist die FDP leider längst nicht so konsequent, wie es eine echte liberale Partei sein sollte.

  6. Re: So haben die Politiker abgestimmt !

    Autor: Termuellinator 14.10.21 - 09:34

    warum wundert es mich kein Stück, dass ich genau dieses Abstimmungsverhalten erwartet hätte?

  7. Re: So haben die Politiker abgestimmt !

    Autor: Prypjat 14.10.21 - 11:43

    Seitdem Frau Leutheusser-Schnarrenberger nicht mehr dahinter steht und aufpasst, dass die eigene Partei keinen Scheiß baut, kann man sich bei solchen Themen nicht mehr auf die FDP verlassen.

  8. Re: So haben die Politiker abgestimmt !

    Autor: double1981 14.10.21 - 12:55

    Ich bin auf Fan von Leuthheusser-Scharrenberger - z.B. wie sie gegen die Abmahnindustrie vorgehen wollte bevor die Legislaturperiode vorbei war, schade. So jemanden brauchen wir.

  9. Re: So haben die Politiker abgestimmt !

    Autor: Prypjat 14.10.21 - 15:04

    Politiker mit Überzeugung und Rückgrat sind wie ein sechser im Lotto ... verdammt selten.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Junior IT-Manager (m/w/d) Anwendungs-Support
    ABO Wind AG, Ingelheim am Rhein
  2. Fachinformatiker*in im Bereich Deployment
    Max-Planck-Institut für Plasmaphysik Teilinstitut Greifswald, Greifswald
  3. Prozessmanager Digitalisierung Einkauf (m/w/d)
    Kaufland Dienstleistung GmbH & Co. KG, Heilbronn
  4. IT-Mitarbeiter (m/w/d) für klinische Anwendungen und Digitalisierungsprojekte
    Diakonie-Klinikum Stuttgart, Stuttgart

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kosmologie: Die Raumzeit ist kein Gummituch!
Kosmologie
Die Raumzeit ist kein Gummituch!

Warum das beliebte Modell von den Kugeln im Gummituch in die Irre führt - und wie man es retten kann.
Von Helmut Linde

  1. Indische Regierung Wir haben noch "kein 5G-Netz, was Corona verursachen könnte"

Künstliche Intelligenz: Wie frühe Hirnforschung moderne KI beeinflusst hat
Künstliche Intelligenz
Wie frühe Hirnforschung moderne KI beeinflusst hat

Künstliche neuronale Netze sind hochaktuell - doch der entscheidende Funke für die KI sprang schon in den 1940er Jahren aus den Neurowissenschaften über.
Von Helmut Linde

  1. Daten zählen Wie Firmen mit künstlicher Intelligenz Wert schöpfen
  2. GauGAN 2 Nvidias KI-Software generiert Kunst aus Wörtern
  3. Ausstellung Deutsches Hygiene-Museum widmet sich künstlicher Intelligenz

Bundesservice Telekommunikation: Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?
Bundesservice Telekommunikation
Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?

Die IT-Sicherheitsexpertin Lilith Wittmann hat eine dubiose Bundesbehörde ohne Budget entdeckt. Reicht das für einen Wikipedia-Artikel?

  1. Wikimedia Enterprise Die Wikipedia bekommt ein kommerzielles Angebot

  1. Netzneutralität: Google und Meta verteidigen sich gegen Telekom-Vorwürfe
    Netzneutralität
    Google und Meta verteidigen sich gegen Telekom-Vorwürfe

    Die beiden großen Internetkonzerne Google und Meta verweisen im Gespräch mit Golem.de auf ihren Beitrag zur weltweiten Infrastruktur wie Seekabel und Connectivity.

  2. Klimaschutz: Schiffe könnten sauber fahren
    Klimaschutz
    Schiffe könnten sauber fahren

    Eine Studie zeigt, dass sich die Schadstoffemissionen von Schiffen stark reduzieren lassen können. Allerdings würden Schiffstransporte dadurch signifikant teurer.

  3. Fernwartung: Der Kundenansturm, der Teamviewer nicht gut getan hat
    Fernwartung
    Der Kundenansturm, der Teamviewer nicht gut getan hat

    Wie schätzt man die weitere Geschäftsentwicklung ein, wenn die Kunden in der Pandemie plötzlich Panikkäufe machen? Das gelang bei Teamviewer nicht.


  1. 19:03

  2. 18:22

  3. 18:06

  4. 16:45

  5. 16:29

  6. 15:18

  7. 14:57

  8. 14:39