1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › DSGVO-Anpassung: Koalition will mehr…

Wir haben ja noch nicht genug Gesetze und Derivate

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wir haben ja noch nicht genug Gesetze und Derivate

    Autor: XYoukaiX 27.06.19 - 08:46

    Ganz ehrlich, wenn es nach mir ging müsste man komplett alle gesetze über den haufen werfen und so einfach wie möglich in vergleichsweise wenigen werken neu erstellen.

    Gesetze sollten von jedem Verstanden werden und sollten auch für jeden greifbar sein, was bringt es wenn tausende von Gesetzen und Regeln ind endlos dicken wälzern stehen und kein normaler Mensch auch nur die Chance hat sich dran zu halten weil man die einfach gar nicht alle kennen kann.

    Selbst anwälte die Jahre lang studieren müssen sich zwangsläufig spezialisieren und selbst in den Spezialbereichen sind die Mengen oft kaum zu bewältigen. Macht keinen sinn und geht an allem vorbei wozu Regeln jemals eingeführt wurden.

    Vor allem gibts durch die zu große anzahl und schlechten formulierungen viel zu viele Schlupflöscher die dann auch wieder nur von "profies" genutzt werden können und alle armen normalen Bürger haben halt verkackt.

  2. Re: Wir haben ja noch nicht genug Gesetze und Derivate

    Autor: Urbautz 27.06.19 - 09:07

    Toll wäre alles auf zwei Paragraphen zu beschränken:
    1. Die Würde des Menschen ...
    2. Die garantierte Freiheit die eigene Faust zu schwingen hört da auf, wo die Nasenspitze des nächsten anfängt.
    Allen Rest kann man mit Gesundem Menschenverstand regeln.

  3. Re: Wir haben ja noch nicht genug Gesetze und Derivate

    Autor: XYoukaiX 27.06.19 - 09:46

    Naja das ist glaub ich dann doch etwas zu wenig aber joa man sollte den Richtern im Streitfall vertrauen das die schon im Sinne der Allgemeinheit entscheiden ob die Tat einer angeklakten Person halt Scheiße war oder nicht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Trossingen
  2. Fachhochschule Südwestfalen, Hagen
  3. Stadtwerke München GmbH, München
  4. SySS GmbH, Tübingen, Frankfurt am Main, München, Wien (Österreich)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 149,90€
  2. 649,00€ (Bestpreis!)
  3. (aktuell u. a. Intenso Top SSD 256 GB für 27,99€, Emtec X250 SSD Power Plus 512 GB für 59,90€)
  4. 24,95€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

Programmieren lernen: Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex
Programmieren lernen
Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex

Der Informatikunterricht an deutschen Schulen ist in vielen Bereichen mangelhaft. Apps versprechen, Kinder beim Spielen einfach an das Thema heranzuführen. Das können sie aber bislang kaum einhalten.
Von Tarek Barkouni

  1. Kano-PC Kano und Microsoft bringen Lern-Tablet mit Windows 10

Film: Wie sich Science-Fiction-Autoren das Jahr 2020 vorstellten
Film
Wie sich Science-Fiction-Autoren das Jahr 2020 vorstellten

Drachen löschen die Menschheit fast aus, Aliens löschen die Menschheit fast aus, Monster löschen die Menschheit fast aus: Das Jahr 2020 ist in Spielfilmen nicht gerade heiter.
Von Peter Osteried

  1. Alien Im Weltall hört dich keiner schreien
  2. Terminator: Dark Fate Die einzig wahre Fortsetzung eines Klassikers?
  3. Gemini Man Überflüssiges Klonexperiment

  1. Stuttgart: Vodafone bringt LTE im UMTS-Bereich in die U-Bahn
    Stuttgart
    Vodafone bringt LTE im UMTS-Bereich in die U-Bahn

    Stuttgart erhält besseres Netz in der U-Bahn durch LTE bei 2.100 MHz. Vodafone hat hier die Projektführung. Der Bereich war eigentlich für den UMTS-Betrieb vorgesehen.

  2. Gegen Huawei: Telefónica Deutschland setzt auf Open-RAN-Architektur
    Gegen Huawei
    Telefónica Deutschland setzt auf Open-RAN-Architektur

    Auch wenn Telefónica Deutschland Huawei verteidigt, will man gerne unabhängig werden. Dafür will der Konzern auch in Deutschland Open RAN einsetzen.

  3. 10-nm-Prozessor: Intel-Benchmarks zeigen Ice-Lake-Rückstand
    10-nm-Prozessor
    Intel-Benchmarks zeigen Ice-Lake-Rückstand

    Eigentlich wollte Intel demonstrieren, wie viel besser die eigenen Ultrabook-Chips verglichen mit AMDs (alten) Ryzen-Modellen abschneiden. Dabei zeigt sich aber auch, dass die 10-nm-Ice-Lake-Prozessoren zumindest CPU-seitig langsamer sind als ihre 14-nm-Comet-Lake-Pendants.


  1. 19:02

  2. 18:14

  3. 17:49

  4. 17:29

  5. 17:10

  6. 17:01

  7. 16:42

  8. 16:00