1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › DSGVO-Beschwerde: Anonymisierung…

Eine Löschung ist eh unmöglich..

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Eine Löschung ist eh unmöglich..

    Autor: Michael H. 12.02.19 - 13:11

    Rein rechtlich haben Firmen/Behörden etc. steuerlich gewisse Aufbewahrungsfristen von X Jahren..
    Diese müssen auch unveränderbar sein.

    Im Endeffekt kann man Kundendaten nur "löschen", wenn keine solche Daten existieren.
    Sobald man nur eine Rechnung hat, muss diese archiviert sein für beispielsweise 10 Jahre.
    Einzig und allein die Daten können anonymisiert werden, da in den meisten Warenwirtschaftssystemen die Rechnungen mit den Adressdaten verknüpft sind... oder sie werden für den 0815 User gesperrt, sodass dieser nichts einsehen kann.

    Mehr ist gelinde gesagt imho nicht drin.

  2. Re: Eine Löschung ist eh unmöglich..

    Autor: Iruwen 12.02.19 - 13:45

    Eine Versicherung hält in der Regel mehr Daten vor als für reine Abrechnungszwecke aufbewahrt werden müssten. Und Daten die in einer Sicherung oder einem revisionssicheren Archiv (GoBD) liegen müssen und dürfen deshalb nicht auch in einer Produktivdatenbank vorgehalten werden. Insofern muss man das differenziert sehen.

    PS: "unveränderbar" ist auch immer bezogen auf den zu betreibenden Aufwand zu sehen. Das gibt es eigentlich nur in öffentlichen DLT-Systemen - und selbst die sind mit entsprechendem Aufwand angreif- und veränderbar.

  3. Re: Eine Löschung ist eh unmöglich..

    Autor: chefin 12.02.19 - 14:40

    was genau wird den Vorgehalten als Daten?

    Schadensfälle? Sind aufgrund von Abrechnungen und Finanzamt eben besagte 10 Jahre aufzubewahren

    Verträge ebenfalls.

    Eventuell könnte man Gesundheitsdaten löschen die man für LV erhoben hat. Dürfte aber nicht ganz unerheblich sein für die Höhe der Prämie und damit wieder notwendige Daten.

    Lediglich Angebote die nicht angenommen werden, könnten drunter fallen. Aber hier kommt eine Preisbindung dazwischen. Wenn heute ein Angebot gemacht wird, ist man einige Zeit dran gebunden. Und solange muss man es auch aufheben, falls Kunde doch noch kommt. Das dürfte allerdings viel kürzer als 10 Jahre sein.

    Ansonsten sind da garnicht so viel Daten die man wirklich löschen könnte. Den wir haben oftmals Gegenleistungen dafür erhalten und es entstehen Gewährleistungspflichten und Verantwortung .

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Informatiker*in oder Elektroingenieur*in (m/w/d) mit Spezialisierung im Bereich Data Science und KI-gestützte Softwareanwendungen
    Institut für Arbeitswissenschaft und Technologiemanagement der Universität Stuttgart (IAT), Stuttgart
  2. SAP SuccessFactors Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Freiburg
  3. IT-Serviceverantwortliche*r für den Bereich Netzwerk
    Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e. V., München
  4. Prozessmanager (w/m/d) Digitalisierung
    Stadt Erlangen, Erlangen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. Über 3400 Angebote mit bis zu 90 Prozent Rabatt
  2. (u. a. Assetto Corsa Competizione für 13,99€, NASCAR Heat 5 für 7,50€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de