Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › DSGVO: Datenschutz ist die neue…

Als Kunde sehe ich Vorteile, als Mitarbeiter aber auch Nachteile

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Als Kunde sehe ich Vorteile, als Mitarbeiter aber auch Nachteile

    Autor: asmix 27.05.18 - 07:56

    Keine Frage, die DSGVO hat seine Vorteile, zumindest als Kunde. Wie oft erhielt ich plötzlich Spam, weil ich mit dieser Emailadresse an einem Wettbewerb teilnahm (was ich nie mach(t)e) oder bei einem, natürlich nicht namentlich genannten, Partner des Spammers angemeldet war.
    So zumindest bekommt man ein Recht auf Auskunft, wie denn die "gute" Firma wirklich an meine Emailadresse kam.

    Als Mitarbeiter in einer Einzelhandelsfirma im Bereich IT/Datenanalyse/Marketing sehe ich aber auch einige Nachteile, vorallem weil der Arbeitgeber das Thema bis Februar dieses Jahres komplett ausgeblendet hatte, "lästige" Anfragen von uns beiseite wischte und unserer Meinung auch jetzt noch nicht ernst genug nimmt.
    Schulung zum Thema DSGVO? Fehlanzeige!
    Vorschriften für den Umgang mit Kundendaten? Fehlanzeige!
    Prozessbeschreibungen rund um die Datenerhebung und -Verarbeitung? Fehlanzeige!
    "Recht auf Vergessen" in bestehenden und künftigen Adresslisten? Nicht implementiert und die Implementierung wurde uns untersagt (kostet Geld und Resourcen).
    usw usw.

    Es gibt aber auch diverse offene Fragen allgemein finde ich und diverse sich widersprechende Aussagen.
    Beispielsweise:
    wenn ein Kunde die Löschung seiner Daten beantragt, muss diese je nachdem durch die DSGVO durchgeführt werden.
    Nur... Es gibt andere Gesetze, welche formulieren, dass man Daten (bsp. Bereich Buchhaltung, Steuern) mindestens 5 bzw. 10 Jahre aufbewahren muss.
    So, welches Gesetz "zieht" nun stärker... Die DSGVO oder die Gesetze rund um die Buchhaltung/Steuern?

    Aspie inside(tm)

  2. Re: Als Kunde sehe ich Vorteile, als Mitarbeiter aber auch Nachteile

    Autor: Leseratte10 27.05.18 - 13:58

    In der DSGVO ist klar erwähnt, dass nur die Daten gelöscht werden, deren Aufbewahrung nicht durch andere Gesetze gefordert wird. Das heißt, wenn dich irgend ein anderes Gesetz zwingt, bestimmte Daten zu speichern, hat das Vorrang vor dem "Recht auf Vergessen" der DSGVO.

    Gilt aber dann wirklich nur konkret für diese Daten. Das heißt, ne Rechnung oder so für einen Kunden muss aufbewahrt werden, aber der entsprechende Kundendatensatz halt auf Wunsch gelöscht werden.

  3. Re: Als Kunde sehe ich Vorteile, als Mitarbeiter aber auch Nachteile

    Autor: violator 27.05.18 - 20:13

    asmix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Keine Frage, die DSGVO hat seine Vorteile, zumindest als Kunde. Wie oft
    > erhielt ich plötzlich Spam, weil ich mit dieser Emailadresse an einem
    > Wettbewerb teilnahm (was ich nie mach(t)e) oder bei einem, natürlich nicht
    > namentlich genannten, Partner des Spammers angemeldet war.
    > So zumindest bekommt man ein Recht auf Auskunft, wie denn die "gute" Firma
    > wirklich an meine Emailadresse kam.

    Und du meinst echt, dass das in Zukunft aufhören wird?

  4. Re: Als Kunde sehe ich Vorteile, als Mitarbeiter aber auch Nachteile

    Autor: it-fuzzy 27.05.18 - 20:33

    Wenn mein Arbeitgeber die DSVGO nicht einhalten will, ist das sein Risiko. Als Mitarbeiter müsste ich nur nachweisen können, dass ich ihm vorgeschlagen habe, die Vorschriften zu befolgen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln
  3. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen
  4. KÖNIGSTEINER AGENTUR GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,49€
  2. 23,99€
  3. 13,49€
  4. (-63%) 34,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Geforce GTX 1660 Ti soll 1.536 Shader haben
  2. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  3. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor

Schwerlastverkehr: Oberleitung - aber richtig!
Schwerlastverkehr
Oberleitung - aber richtig!

Der Schwerlast- und Lieferverkehr soll stärker elektrifiziert werden. Dafür sollen kilometerweise Oberleitungen entstehen. Dass Geld auf diese Weise in LKW statt in die Bahn zu stecken, ist aber völlig irrsinnig!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab
  2. Hyundai Das Elektroauto soll automatisiert parken und laden
  3. Kalifornien Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

  1. Deutsche Glasfaser: Was passiert, wenn Glasfaser 1 GBit/s auch liefern muss
    Deutsche Glasfaser
    Was passiert, wenn Glasfaser 1 GBit/s auch liefern muss

    Wenn ein Dorf plötzlich ein Drittel der Bandbreite des DE-CIX ausnutzen würde, müsste sich auch der FTTH-Anbieter Deutsche Glasfaser etwas einfallen lassen. Etwa eine 2.000-Gigabit-Standleitung.

  2. WD Black SN750: Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
    WD Black SN750
    Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte

    Die WD Black SN750 ist eine verbesserte Version der bekannten WD Black 3D: Die Geschwindigkeit der NVMe-SSD steigt, die Kapazität wurde verdoppelt und ein Kühler verhindert frühes Drosseln bei langer Last.

  3. Konsolen-SoC: AMDs Gonzalo hat acht Zen-Kerne und Navi-GPU
    Konsolen-SoC
    AMDs Gonzalo hat acht Zen-Kerne und Navi-GPU

    Ein als Gonzalo entwickelter Chip für eine kommende Spielekonsole von wahrscheinlich Microsoft oder Sony basiert auf einem Zen-Octacore und nutzt eine Navi 10 genannte Grafikeinheit.


  1. 18:04

  2. 15:51

  3. 15:08

  4. 14:30

  5. 14:05

  6. 13:19

  7. 12:29

  8. 12:02