1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › DSGVO: Fax ist nicht mehr…

Die Sicherheit von Briefen vs Fax

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Die Sicherheit von Briefen vs Fax

    Autor: .02 Cents 11.05.21 - 08:56

    Ein Brief ist ein Stück Papier das in einem anderen Stück Papier steckt. Nichts an einem Brief ist in irgendeiner Form sicherer, als eine Email. Schon die Brief Logistik selber - sowas wie Tracking gibt es nicht. Wirkliche Sicherheitsmerkmale gibt es nicht. Der einzige "Schutz" beruht auf Konvention wie Briefgeheimnis. Es gibt keinerlei Schutz vor böswilligen Handlungen aller Art, inklusive jegliche Form von Manipulation - insbesondere aber keinerlei Schutz von Inhalten, der über das hinausgeht, was unverschlüsselte Emails bieten.

  2. Re: Die Sicherheit von Briefen vs Fax

    Autor: bplhkp 11.05.21 - 09:10

    Ein Brief ist per Definition 100% sicher.

    Ich habe mal bei der Meldestelle einen Fall am Nachbarplatz mitbekommen, dass jemand von der Behörde abgemeldet wurde weil die Post einen Brief vom Finanzamt als Unzustellbar zurückgeschickt hat. Dazu eine Meldung an den Arbeitgeber, der die Gehaltszahlung einstellte.
    Der Betroffene meinte dass er dort seit 30 Jahren wohne.
    Die Sachbearbeiterin war tiefenentspannt und meine dass so etwas immer wieder mal vorkomme.

  3. Re: Die Sicherheit von Briefen vs Fax

    Autor: Kleba 11.05.21 - 09:23

    .02 Cents schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der einzige "Schutz" beruht auf Konvention wie Briefgeheimnis.

    Na, das ist schon etwas mehr als eine "Konvention" (zumindest wenn man nach der Definition "Regel des Umgangs, des sozialen Verhaltens, die für die Gesellschaft als Verhaltensnorm gilt" geht), schließlich ist es grundgesetzlich festgeschrieben und Zuwiderhandlungen werden mit bis zu 5 Jahren Freiheitsentzug bestraft.

  4. Re: Die Sicherheit von Briefen vs Fax

    Autor: .02 Cents 11.05.21 - 09:31

    Das ist genau der Punkt: Es ist so per Definition, Konvention und "Glauben".

    Die Beziehung zwischen Melderecht und Finanzamt glaube ich nicht so ganz - weder den Teil dass das Finanzamt Leute abmeldet, noch dass ein Arbeitgeber Gehalts-Zahlungen einstellt, weil Finanzamt keine Kontaktadresse hat. Aber letztlich hätte das auch weniger mit den Inhalten von Briefen nichts zu tun, als mit berechtigten oder unberechtigten Konsequenzen aus Rücksende-Status von Briefen aus der Postzustellung.

  5. Re: Die Sicherheit von Briefen vs Fax

    Autor: bplhkp 11.05.21 - 09:47

    .02 Cents schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Die Beziehung zwischen Melderecht und Finanzamt glaube ich nicht so ganz -
    > weder den Teil dass das Finanzamt Leute abmeldet

    Der erlebt Fall war so: Post schickt den Brief als unzustellbar zurück, Finanzamt meldet dass die Person nicht mehr dort wohnt und die Meldebehörde meldet die Person ab.
    Und damit ist kein Wohnsitz mehr in Deutschland vorhanden.

    Aber
    > letztlich hätte das auch weniger mit den Inhalten von Briefen nichts zu
    > tun, als mit berechtigten oder unberechtigten Konsequenzen aus
    > Rücksende-Status von Briefen aus der Postzustellung.

    Es ging mir nur um die Zuverlässigkeit der Postzustellung.

  6. Re: Die Sicherheit von Briefen vs Fax

    Autor: Sharra 11.05.21 - 13:19

    Ein Brief ist ein Stück Papier in einem Container. Ja, der Container bietet kaum physischen Schutz, aber dafür ist er auch nicht konzipiert.
    Aber der Brief existiert nur ein einziges Mal, und er nimmt nur einen einzigen Weg. Willst du an den Inhalt musst du an DIESEN EINEN Brief herankommen. Sofern du nicht gerade eine großangelegte Aktion am Laufen hast, unmöglich. Du kannst dir natürlich wahllos Briefe irgendwie zusammenklauen (im Postkasten an der Ecke, oder in Hauseingängen) aber das machst du auch nur kurz bevor du große Probleme haben dürftest, denn du bist jedes mal physisch anwesend.

    Und jetzt vergleich das mal mit einem Fax, das unverschlüsselt übers Netz geblasen wird, auf das jeder von überall auf der Welt Zugriff nehmen könnte.

  7. Re: Die Sicherheit von Briefen vs Fax

    Autor: Norbert Lamberti 11.05.21 - 13:38

    BTW: Wusstet ihr, dass die Post das Postgeheimnis brechen darf, wenn der Empfänger oder Absender nicht anders zu ermitteln sind?

    https://www.gesetze-im-internet.de/postg_1998/__39.html

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Data Architect (w/m/d) Datenmanagement Fonds-DWH
    DekaBank Deutsche Girozentrale, Frankfurt am Main
  2. Softwareentwickler (m/w/d)
    Gebr. Heller Maschinenfabrik GmbH, Nürtingen
  3. Consultant IT-Sicherheit (m/w/d)
    Security Assist GmbH, Dortmund, München
  4. Senior Developer (m/w/d)
    Volkswagen Financial Services AG, Braunschweig

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. täglich neue Black Deals)
  2. 1.199€ (Tiefstpreis, UVP 2.799€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


USB & DIY: Crashkurs für Entwickler und Maker
USB & DIY
Crashkurs für Entwickler und Maker

Viele Mikrocontroller können vollwertige USB-Geräte sein. Damit sind ganz neue Projekte möglich, aber zuerst muss man das USB-Protokoll verstehen.
Von Johannes Hiltscher

  1. Retro Bastler baut Turbo-Button für moderne PCs
  2. Lochstreifenleser selbst gebaut Lochstreifen für das 21. Jahrhundert
  3. Tageslichtwecker mit Raspberry Pi Pico Mich küsst die künstliche Sonne wach

80 Plus: Netzteile richtig auswählen
80 Plus
Netzteile richtig auswählen

Bei jedem Rechnerkauf stellt sich die Frage nach dem Netzteil: Reichen eigentlich 500 Watt oder sollte man lieber der Empfehlung mit 850 Watt folgen?
Ein Test von Martin Böckmann

  1. Brandgefahr Der 12VHPWR-Stecker hat ein Problem
  2. MEG Ai1300P PCIE5 MSI hat das erste ATX-3.0-Netzteil
  3. Galliumnitrid Anker präsentiert kompakte GaN-Ladegeräte

Pentiment im Test: Das beste Spiel von Microsoft im Jahr 2022 ist ein Buch
Pentiment im Test
Das beste Spiel von Microsoft im Jahr 2022 ist ein Buch

Tatort Kirche: Das von Microsoft entwickelte Pentiment bietet auf Konsole und Windows-PC historische Detektivarbeit.
Von Peter Steinlechner

  1. Obsidian Entertainment Pentiment bietet Oberbayern statt Postapokalypse