1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › DSGVO: Ist Datenwucher okay?

"Tach, ich bin von Vater Staat..."

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Tach, ich bin von Vater Staat..."

    Autor: %username% 18.10.19 - 07:00

    "...zeigt doch mal, was Ihr alles so habt..."
    <gucki>
    "ui, das ist ja jetzt viel... - ok halbes Jahr habter zum bereinigen, sonst wirds teuer"
    <halbes Jahr rum>
    "Und? - ui, nix? - na, gut, dann zahlt ihr nun x Fantastilliarden Strafe und tägl. Summe y, bis zur Behebung. Danke! Eine Freude mit Euch Geschäfte zu machen. Bis in einem halben Jahr!"

    1337 mal bearbeitet, zuletzt am 32.13.2599 13:61 durch %username%.

  2. Re: "Tach, ich bin von Vater Staat..."

    Autor: chefin 18.10.19 - 08:35

    %username% schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "...zeigt doch mal, was Ihr alles so habt..."
    >
    > "ui, das ist ja jetzt viel... - ok halbes Jahr habter zum bereinigen, sonst
    > wirds teuer"
    >
    > "Und? - ui, nix? - na, gut, dann zahlt ihr nun x Fantastilliarden Strafe
    > und tägl. Summe y, bis zur Behebung. Danke! Eine Freude mit Euch Geschäfte
    > zu machen. Bis in einem halben Jahr!"

    Kannst du mal versuchen so durchzuziehen. Dann wird ne GmbH ausgelagert für solche Dinge, die nur die Ergebnisse weiter gibt. 25.000 Grundkapital, steckt in Computer und Büromöbel. Es gibt Stress, man geht damit vor Gericht. Solange läuft der Geschäftsbetrieb weiter. 1-2 Wochen vor der Urteilsverkündung, wird der Laden geschlossen, der Umsatz wurde schon umgeleitet, Gewinne abgeschöpft. Anstehender Konkurs, die Daten werden verkauft, aus dem Erlös werden Schulden bezahlt, der Rest geht an Gericht und Anwälte. Dann können die Strafzahlungsbescheide reinflattern. Die Daten sind bei der nächsten GmbH gelandet, dort als Gründungkapital genutzt. Der Staat kann sich seine Strafbefehle ans Bein binden und auf dem Klo Zweitverwerten.

    Wenn man Zwang in einer Weise ausübt, der einen Geschäftsbetrieb unrentabel macht, hat man nur zwei Optionen: Betrieb einstellen oder Risiko auslagern. Wenn es nur durch Strafzahlungen unrentabel wird, kommt praktisch immer Risiko auslagern zum Einsatz.

    So und nun ende mit Träumen zurück zur Realität. Den deine trackingfreie Werbung kann nichtmal ansatzweise deinen Konsum refinanzieren. Ich möchte da mal auf die Überschuldungswelle der 90er hinweisen bei der Jugend aufgrund von SMS und Mobiltelefonie. 20 pfennig pro SMS, geh mal in Whatsapp und zähle mal die Textblöcke die du in einem Monat schickst. Jeder Sprachblock kostet Minutengebühren, meist wird ein 30 Sec Sprachblock in ein 5 Minuten Telefonat münden(20pfennig/min). Damals war eine DM soviel Wert wie heute ein Euro, wenn ich mir McDonald Preise mal so vor Augen führe (3,95DM für nakten BicMac, heute 4,29Euro)Du warst schnell auf 50 DM im Monat und grundgebühr von 20-30 DM gabs zusätzlich oben drauf.

  3. Re: "Tach, ich bin von Vater Staat..."

    Autor: TrollNo1 18.10.19 - 10:38

    Früher wurden dann eben einfach weniger SMS geschickt. Ich kann mich gut erinnern, dass da dann Leerzeichen weggelassen wurden und die Worte abwechselnd in Capslock und komplett klein geschrieben wurden. Satzzeichen fehlten, Abkürzungen etc.

    Das ganze in einer SMS:

    FRÜHERwenigerSMSundANDERSformatiert.DIVabkSODASSesgradNOverstWAR

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Friedrich Lange GmbH Fachgroßhandel für Sanitär und Heizung, Hamburg
  2. Cloudogu GmbH, Braunschweig
  3. KRATZER AUTOMATION AG, Unterschleißheim
  4. Allianz Deutschland AG, München, Unterföhring

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme