1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › DSGVO: Kommunen verschlüsseln fast…

Interessant in meinen Augen ist die Tatsache, dass

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Interessant in meinen Augen ist die Tatsache, dass

    Autor: bytewarrior123 07.11.19 - 08:40

    selbst das BSI als deutsche Organisation den Leitfaden nur komplett in Englisch anbietet :
    -BSI TR-03108-2: Testspecification
    Conformance Tests for Secure E-Mail Transport in compliance to BSI TR-03108-1
    -BSI TR-03108-1: Secure E-Mail Transport
    Requirements for E-Mail Service Providers (EMSP) regarding a secure Transport of E-Mails

    Da wurde wohl eher eine EU-Vorlage einfach "etwas" aufgehübscht und weiterverwurstet.
    Nicht das ich persönlich mit dem Englischen ein Problem hätte, aber wer schon einmal mit einer Kommune zu tun hatte und dort englisch-sprachige Unterlagen abgegeben hat, der wird mich verstehen (oder eben nicht, das ist ja das eigentliche Thema)
    .
    Zumal dort die Entscheider dem Englischen auch nicht sattelfest gegenüberstehen,
    somit kann das Thema auch bei Entscheidern gar nicht landen/punkten .....

    Dort, wo sonst ein (an sich schon ganz verwirrendes) Amtsdeutsch vorherrscht, wird nun mit Englisch versucht, Umstellungen zu bewegen - das kann nichts werden .............

  2. Re: Interessant in meinen Augen ist die Tatsache, dass

    Autor: Bouncy 07.11.19 - 08:54

    Naja die technischen Dokus sind doch nicht Sache der Entscheider, niemand in der politischen Ebene wird sich mit dem Mailtransport, TLS, Bitlocker und Co. beschäftigen, da muss also immer ein IT'ler und dessen Vorgesetzter zwischengeschaltet sein. Insofern imho nicht wirklich problematisch, das sind zwei völlig unterschiedliche Ebenen...

  3. Re: Interessant in meinen Augen ist die Tatsache, dass

    Autor: cachaito 07.11.19 - 09:33

    Naja. Eine Stadtverwaltung wollte das Backup-Konzept umstellen. Anforderung des ITlers an die Software, es muss ein deutsches Manuell geben...

  4. Re: Interessant in meinen Augen ist die Tatsache, dass

    Autor: Bouncy 07.11.19 - 11:27

    cachaito schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja. Eine Stadtverwaltung wollte das Backup-Konzept umstellen. Anforderung
    > des ITlers an die Software, es muss ein deutsches Manuell geben...
    Dann ist aber der IT'ler nutzlos, nicht die Verwaltung. Wer in der IT nicht problemlos mit englischen Docs umgehen kann, hat sowieso einen beschränkten Funktionsumfang, weg damit. Dass ein IT'ler das dann nicht höheren Posten vortragen und aufgehübscht präsentieren kann - schade und ist häufig so, hat dann aber letztlich mit der Sprache des Manuals nichts mehr zu tun...

  5. Re: Interessant in meinen Augen ist die Tatsache, dass

    Autor: Des-Asteres 07.11.19 - 13:57

    "Weißt du denn selber so viel, daß du den Niedrigsten unwissend nennst?
    Meinst du, du habest ein Recht auf einen guten Platz, und er oder sie haben kein Recht auf einen Platz?" - Walt Whitman: Grashalme

    Und ja für dich habe ich das Zitat in englisch gesucht, aber nicht auf die Schnelle gefunden. ;-(
    ----
    Der Fehler der hier oft gemacht wird, und den ich vor 18 Jahren, als ich im ÖD als ausgebildeter ITler, anfing auch gemacht habe war: Von mir auf andere schließen!

    Ich dachte alle Kollegen, die bereits in der IT am Werke waren hätten das, wie ich, gelernt. Dem war aber nicht so! Sie kamen aus der Vermessung (dem eigentlichen Zweck der Behörde) und hatten sich interessiert gezeigt als Computergestützte Prozesse Einzug hielten.
    Manch einer hat sich auch nur nicht schnell genug weg geduckt, als man merkte, "Hey der kann ganz passabel mit diesen grauen Kisten umgehen!"

    Und zum Verständnis des Englischen: Wie kann ich jemanden einen Vorwurf machen der 20-25 Jahre vor mir zur Schule gegangen ist. Ich kenne seinen Wissenstand nicht. Und selbst wenn, muss nicht auch ich zugeben:
    Ja ich beherrsche die englische Sprache soweit, dass ich vieles verstehe, manch fachliches oftmals nur im Context, aber schneller und wohler gehts mir natürliich in meiner Muttersprache.

  6. Re: Interessant in meinen Augen ist die Tatsache, dass

    Autor: ClausWARE 08.11.19 - 11:22

    Nur wird der IT'ler erst gar nicht informiert das Arbeit ansteht, wenn der Entscheider nicht erkennen kann, das noch was zu tun ist. Also sollte auch der Entscheider die Richtlinien lesen können.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Bielefeld
  2. DEPOT - Gries Deco Company GmbH, Niedernberg
  3. BG-Phoenics GmbH, Hannover
  4. SARSTEDT AG & Co. KG, Nümbrecht-Rommelsdorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Asus Rog Strix X570-F + Ryzen 7 3700X für 555,00€, Asus Tuf B450-Plus + Ryzen 7 2700 für...
  2. (u. a. Aorus Pro für 219,90€, Aorus Pro WiFi für 229,90€, Aorus Elite für 189,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Power-to-X: Sprit aus Ökostrom, Luft und Wasser
Power-to-X
Sprit aus Ökostrom, Luft und Wasser

Die Energiewende ist ohne synthetische Treibstoffe nicht zu schaffen. In Karlsruhe ist eine Anlage in Betrieb gegangen, die das mithilfe von teilweise völlig neuen Techniken schafft.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. The Ocean Cleanup Interceptor fischt Plastikmüll aus Flüssen
  2. The Ocean Cleanup Überarbeiteter Müllfänger sammelt Plastikteile im Pazifik

Death Stranding im Test: Paketbote trifft Postapokalypse
Death Stranding im Test
Paketbote trifft Postapokalypse

Seltsam, aber super: Der Held in Death Stranding ist ein mit Frachtsendungen überladener Kurier und Weltenretter. Mit ebenso absurden wie erstklassig umgesetzten Ideen hat Hideo Kojima ein tolles Spiel für PS4 und Windows-PC (erst 2020) geschaffen, das viel mehr bietet als Filmspektakel.
Von Peter Steinlechner

  1. PC-Version Death Stranding erscheint gleichzeitig bei Epic und Steam
  2. Kojima Productions Death Stranding erscheint auch für Windows-PC

Bosch-Parkplatzsensor im Test: Ein Knöllchen von LoRa
Bosch-Parkplatzsensor im Test
Ein Knöllchen von LoRa

Immer häufiger übernehmen Sensoren die Überwachung von Parkplätzen. Doch wie zuverlässig ist die Technik auf Basis von LoRa inzwischen? Golem.de hat einen Sensor von Bosch getestet und erläutert die Unterschiede zum Parking Pilot von Smart City System.
Ein Test von Friedhelm Greis

  1. Automated Valet Parking Daimler und Bosch dürfen autonom parken
  2. Enhanced Summon Teslas sollen künftig ausparken und vorfahren

  1. Datenschmuggel: US-Gericht schränkt Durchsuchungen elektronischer Geräte ein
    Datenschmuggel
    US-Gericht schränkt Durchsuchungen elektronischer Geräte ein

    US-Grenzbeamte dürfen nicht mehr so einfach die Smartphones und Laptops von Einreisenden untersuchen. Es muss ein begründeter Verdacht auf Datenschmuggel vorliegen.

  2. 19H2-Update: Microsoft veröffentlicht Windows 10 v1909
    19H2-Update
    Microsoft veröffentlicht Windows 10 v1909

    Das November-Update ist da: Bei Microsoft steht Windows 10 v1909 zum Download bereit. Laut Hersteller handelt es sich um ein Feature Update, die Installation geht schnell und die Neuerungen sind überschaubar.

  3. Sparvorwahlen: Tele2 feiert Rettung von Call-by-Call
    Sparvorwahlen
    Tele2 feiert Rettung von Call-by-Call

    Verbände und die Deutsche Telekom haben sich auf die freiwillige Weiterführung von Call-by-Call und Pre-Selection verständigt. Es gibt immer noch Nutzer dieser Sparvorwahlen.


  1. 17:23

  2. 17:00

  3. 16:45

  4. 16:30

  5. 16:12

  6. 15:30

  7. 15:15

  8. 15:00