1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › DSGVO: La-Liga-App überwacht Umfeld…

Android sicherheit

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Android sicherheit

    Autor: Fex 11.06.18 - 16:36

    Sorry das muss jetzt sein nach all dem apple hate derzeit:

    Ich dachte immer android bietet funktionen zur deaktivierung / aktivierung von mikrofonen / kameras etc für apps.

    Wird es da wohl einige vergrabene Unterfunktionen geben für Hersteller? Upsi

  2. Re: Android sicherheit

    Autor: Keksmonster226 11.06.18 - 16:41

    Jeder normale User klickt auf bestätigen/zulassen, Hauptsache läuft.

  3. Re: Android sicherheit

    Autor: Noren 11.06.18 - 16:42

    Im Gegenteil, in diesem Fall haben die Leute dem App schlicht die nötige Berechtigung gegeben.

  4. Re: Android sicherheit

    Autor: FrankGallagher 11.06.18 - 16:45

    Android biete diese Funktionen, nur wer sie nicht benutzt dem hilft das auch nicht. Wenn die Beschränkung aktiv ist wird auch keine App drumherum kommen (außer mit root).
    Ich vermute mal, dass es auf iOS nicht besser aussieht, die App wurde schlicht und einfach (noch) nicht analysiert.

  5. Re: Android sicherheit

    Autor: razer 11.06.18 - 16:48

    auf iOS musst du bei der ersten verwendung des mikrofons der app speziell berechtigung dazu geben - nicht bei der installation einer ganzen liste zustimmen. das ist seit iOS 4 (mindestens) drinnen. Und wenn mich eine news app nach mikrofon rechten fragt, finde ich das doch ein wenig schraeg.

  6. Re: Android sicherheit

    Autor: treysis 11.06.18 - 16:55

    razer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > auf iOS musst du bei der ersten verwendung des mikrofons der app speziell
    > berechtigung dazu geben - nicht bei der installation einer ganzen liste
    > zustimmen. das ist seit iOS 4 (mindestens) drinnen. Und wenn mich eine news
    > app nach mikrofon rechten fragt, finde ich das doch ein wenig schraeg.

    Das ist bei Android seit Version 6 (Marshmallow, 2015) auch so. Die Berechtigungen werden jetzt einzeln abgefragt.

  7. Re: Android sicherheit

    Autor: Daepilin 11.06.18 - 16:56

    android fragt in aktuellen versionen auch bei der ersten app nutzung einzeln rechtepakete ab. Wer da allem direkt zustimmt ist selbst schuld

  8. Re: Android sicherheit

    Autor: Compufreak345 11.06.18 - 16:57

    Das ist bei Android genauso - zumindest bei meinem 8.1, wenn ich mich richtig erinnere kam das Feature mit Android 6.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.06.18 16:57 durch Compufreak345.

  9. Re: Android sicherheit

    Autor: razer 11.06.18 - 17:03

    das heisst 40% der android nutzer haben das noch nicht: https://developer.android.com/about/dashboards/

  10. Re: Android sicherheit

    Autor: wonoscho 11.06.18 - 17:04

    OK, dann bin ich nach deiner Überzeugung
    offenbar kein normaler User.

    Wie war dan noch gleich?
    Wer lesen kann ist klar im Vorteil.
    ABER nur wer das Gelsene auch versteht,
    der kann es zu seinem Vorteil nutzen.

    Wieso sollte man einer Fußball-App
    Zugriff auf das Mikrofon gewähren?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.06.18 17:06 durch wonoscho.

  11. Re: Android sicherheit

    Autor: treysis 11.06.18 - 17:21

    Ich glaube auch, dass die Leute da in letzter Zeit schon mehr für sensibilisiert worden sind. Das fing schon damit an, dass die Leute gesehen haben, wie Zuckerberg seine Webcam abklebt. Und auch meine Schwester, die sonst echt nur Word und den Webbrowser bedienen kann, ist bei sowas mittlerweile eher misstrauisch und klickt lieber auf "Nein", obwohl ich ihr das nichtmal beigebracht habe.

  12. Re: Android sicherheit

    Autor: Anonymer Nutzer 11.06.18 - 17:22

    Fex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sorry das muss jetzt sein nach all dem apple hate derzeit:
    >
    > Ich dachte immer android bietet funktionen zur deaktivierung / aktivierung
    > von mikrofonen / kameras etc für apps.
    >
    > Wird es da wohl einige vergrabene Unterfunktionen geben für Hersteller?
    > Upsi

    Und da sieht man die Kompetenz von unseren Apple Fanboys. Berechtigungen hast du natürlich auch unter Android, wenn du sie der La Liga App erteilt hast, dann können die natürlich auch genutzt werden. Kannst die Rechte auch jederzeit wieder widerrufen.

  13. Re: Android sicherheit

    Autor: mimimi123 11.06.18 - 17:46

    Apple hat gebau die gleiche Funktion wie Android und zumindest bei uns ist die verbuggt: https://itunes.apple.com/de/app/musou-glory/id1279176272?mt=8 (nur auf Testgeräten installieren!)

    Wenn ihr hier euer Bild ändern wollt, könnt ihr ohne Abfrage auf die Fotos zugreifen. Nebenbei glüht der Akku auf und die Akkukapazität geht 1-2 Prozent zurück.

    Entweder ist das eine API für einen Foto-Picker die mir unbekannt isr (bin kein Xcode oder App Entwickler) oder hier läuft was gründlich schief.

    Außerdem gibt es auch erweitere Rechte die völlig undokumentiert sind. So z.B. hatte die Uber App (ausgrechnet der Laden mit Fingerprinting, Greyballing und kosequeten Rechtsverstößen) ein verstecktes Recht zu screenshotten und zwar auch wenn die App im Hintergrund ist.

  14. Re: Android sicherheit

    Autor: RipClaw 11.06.18 - 18:26

    Fex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sorry das muss jetzt sein nach all dem apple hate derzeit:
    >
    > Ich dachte immer android bietet funktionen zur deaktivierung / aktivierung
    > von mikrofonen / kameras etc für apps.

    In aktuellen Android Versionen (ab 6) gibt es diese Möglichkeit. Zudem wird man bei der ersten Nutzung gefragt.

    Allerdings setzt die App den Nutzer psychologisch unter Druck das er den Zugriff auf das Mikrofon zulässt indem sie ihm einreden das er nur so seine Mannschaft schützen kann.

    > Wird es da wohl einige vergrabene Unterfunktionen geben für Hersteller?
    > Upsi

    Seit wann ist die spanischen Fußballliga ein Hersteller ?

  15. Re: Android sicherheit

    Autor: Dalai-Lama 11.06.18 - 18:29

    Und Google und Apple können immer mithören, die brauchen keine Berechtigung 😅

  16. Re: Android sicherheit

    Autor: bad_sign 11.06.18 - 19:14

    Mein Motto ist schlicht keine Apps. Mit dem Browser ist es viel schwieriger meine Kontakte, Mikro, Kamera, SD Karte usw usf auszulesen.
    Fdroid als alternativer Marketplace ist ebenfalls lohnenswert, da Opensourceprojekte generell weniger Datengierig sind. Da braucht der Mailclient keine Admin-Allround-Rechte.

  17. Re: Android sicherheit

    Autor: blaub4r 11.06.18 - 19:41

    nixidee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fex schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Sorry das muss jetzt sein nach all dem apple hate derzeit:
    > >
    > > Ich dachte immer android bietet funktionen zur deaktivierung /
    > aktivierung
    > > von mikrofonen / kameras etc für apps.
    > >
    > > Wird es da wohl einige vergrabene Unterfunktionen geben für Hersteller?
    > > Upsi
    >
    > Und da sieht man die Kompetenz von unseren Apple Fanboys. Berechtigungen
    > hast du natürlich auch unter Android, wenn du sie der La Liga App erteilt
    > hast, dann können die natürlich auch genutzt werden. Kannst die Rechte auch
    > jederzeit wieder widerrufen.

    Und da sieht man die Kompetenz der Android User. Nur beleidigen mehr ist nicht drin.

  18. Re: Android sicherheit

    Autor: logged_in 11.06.18 - 19:42

    bad_sign schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da braucht der Mailclient keine Admin-Allround-Rechte.

    Versteh ich nicht, was ist damit gemeint? Mehr als die Kontaktliste fordert doch keiner, es sei denn, man möchte noch eine Datei anhängen, dann wird die Leseberechtigung gefordert, die man danach wieder entziehen kann.

  19. Re: Android sicherheit

    Autor: logged_in 11.06.18 - 19:48

    Das gilt aber erst ab Android 6.0 Marshmallow (API 23, 5. Oktober 2015).

    Etwa 60% der Geräte haben 6.0 oder höher installiert, bei diesen werden die bestimmt nicht nachfragen, ob das Mikrofon eingeschaltet werden darf, da man sich sonst fragen würde, warum denn das?

    Aber bei den älteren würde das nicht auffallen.

  20. Re: Android sicherheit

    Autor: berritorre 11.06.18 - 20:13

    Von den übrigen 40% dürften viele aber auch andere Geräte als Smartphones sein. Viele von diesen Android-TV-Boxen aus China kommen ja heute noch mit Android unterhalb von 6.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hannover Rück SE, Hannover
  2. Erzbistum Paderborn, Hardehausen bei Warburg
  3. ITEOS, Stuttgart
  4. über duerenhoff GmbH, Münster

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 52,99€
  2. 2,49€
  3. (-28%) 17,99€
  4. 29,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


    Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
    Videoüberwachung
    Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

    Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
    Von Harald Büring

    1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
    2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
    3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

    Core i9-10980XE im Test: Intel rettet sich über den Preis
    Core i9-10980XE im Test
    Intel rettet sich über den Preis

    Nur wenige Stunden vor AMDs Threadripper v3 veröffentlicht Intel den i9-10980XE: Der hat 18 Kerne und beschleunigt INT8-Code für maschinelles Lernen. Vor allem aber kostet er die Hälfte seines Vorgängers, weil der günstigere Ryzen 3950X trotz weniger Cores praktisch genauso schnell ist.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Prozessoren Intel meldet 14-nm-Lieferprobleme
    2. NNP-T und NNP-I Intel hat den T-1000 der künstlichen Intelligenz
    3. Kaby Lake G Intels AMD-Chip wird eingestellt

    1. Pentium G3420: Intel verkauft 22-nm-Prozessor von 2013 wieder
      Pentium G3420
      Intel verkauft 22-nm-Prozessor von 2013 wieder

      Die 14-nm-Knappheit bei Intel wird obskur: Der Hersteller hat den Pentium G3420 von 2013 erneut ins Angebot aufgenommen. Der 22-nm-Haswell-Chip ist eigentlich längst ausgelaufen, wird aber reanimiert.

    2. Breitbandausbau: Bernie Sanders will Internet- und Kabelkonzerne zerschlagen
      Breitbandausbau
      Bernie Sanders will Internet- und Kabelkonzerne zerschlagen

      US-Senator Bernie Sanders hat seinen Plan für den Breitbandausbau besonders in ländlichen und armen Regionen der USA vorgelegt. Er will Konzerne zerschlagen und kommunale Strukturen stark fördern.

    3. Korruption: Ericsson zahlt über 1 Milliarde US-Dollar Strafe in den USA
      Korruption
      Ericsson zahlt über 1 Milliarde US-Dollar Strafe in den USA

      Der europäische 5G-Hoffnungsträger war in mehreren Staaten in Korruptionsfälle verwickelt. Die Ericsson-Konzernführung hat dies eingestanden. In den USA zahlt das Unternehmen eine hohe Strafe.


    1. 17:32

    2. 15:17

    3. 14:06

    4. 13:33

    5. 12:13

    6. 17:28

    7. 15:19

    8. 15:03