Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › DSGVO: Mehr Datenschutzbewusstsein…

Behörden und DSGVO

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Behörden und DSGVO

    Autor: azeu 30.12.18 - 20:26

    Ich finde es ja schön und gut, dass Unternehmen bei diesem Thema in die Verantwortung gezogen werden, aber, was ist mit Behörden?

    Speziell das Thema Windows dort.

    Den Unternehmen einerseits ordentlich auf die Finger klopfen wenn diese mit den von ihnen gesammelten Nutzerdaten Unsinn treiben aber gleichzeitig bei Behörden - die Datenstämme von ganzen (EU-/Bundes-)Ländern auf einem Blackbox-OS verwalten - alle Augen zudrücken.

    Wie passt das zusammen?

    DU bist ...

  2. Re: Behörden und DSGVO

    Autor: Dietbert 31.12.18 - 17:58

    Die DSGVO ist der größte Gesetzesbullshit aller Zeiten. Eine damlichere Regelung ist in Zeiten von Big Data kaum möglich. Es wird Zeit, dass auch die Gesetzgeber im 21. Jahrhundert ankommen und Daten als Rohstoff erkennen.

    Dietbert I.

  3. Re: Behörden und DSGVO

    Autor: gru 01.01.19 - 01:41

    Interessant...Und solche Rohstoffe sind nicht zu schützen? Willst Du Dich komplett nackt ausziehen und dich von jedem Hans Wurst durchleuchten lassen?
    JA, Die DSGVO hat es ziemlich extrem ausarten lassen, aber wann kapieren Firmen endlich, das dieser "Rohstoff" nicht frei zugänglich ist, ggf. auch was kosten muss und vor allem, das man mit diesem entsprechend vorsichtig umgehen muss?

    Klar, haben Daten einen großen Wert und vor allem große Möglichkeiten und Chancen. Aber man muss auch sehen, was man anhand von Datenanhäufung damit alles machen kann und das ist halt massiv mehr, als nur ein paar Vorlieben zu identifizieren. Das missbräuchliche Potential ist hier genauso gewaltig

  4. Re: Behörden und DSGVO

    Autor: gru 01.01.19 - 01:43

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde es ja schön und gut, dass Unternehmen bei diesem Thema in die
    > Verantwortung gezogen werden, aber, was ist mit Behörden?
    >
    > Speziell das Thema Windows dort.
    >
    > Den Unternehmen einerseits ordentlich auf die Finger klopfen wenn diese mit
    > den von ihnen gesammelten Nutzerdaten Unsinn treiben aber gleichzeitig bei
    > Behörden - die Datenstämme von ganzen (EU-/Bundes-)Ländern auf einem
    > Blackbox-OS verwalten - alle Augen zudrücken.
    >
    > Wie passt das zusammen?

    Schön dass immer wieder irgendeiner aus seinem Loche gekrabbelt kommt und die Keule gegen Microsoft schwingen muss.
    Viel schwerwiegender ist hier, das jede Stadt, Land, etc. DEINE Daten verkauft, OHNE das Du eine wirkliche Chance hast, dich dagegen zu wehren und dazu auch noch gegen Geld und völlig Legal. Dagegen solltest Du rebellieren...Linux ist nicht der Heilbringer allein. Linux ist der Kernel, und der Rest fehlt dann auch noch

  5. Re: Behörden und DSGVO

    Autor: JohnDo_ 01.01.19 - 09:45

    @azeu

    Die dsgvo gilt nicht für den Staat und die öffentliche Presse.

  6. Re: Behörden und DSGVO

    Autor: Dietbert 01.01.19 - 12:30

    JohnDo_ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > @azeu
    >
    > Die dsgvo gilt nicht für den Staat und die öffentliche Presse.


    Und das steht wo? Quelle bitte

    Dietbert I.

  7. Re: Behörden und DSGVO

    Autor: azeu 01.01.19 - 14:58

    Um Microsoft geht es hier nur weil Windows nunmal überall in Behörden im Einsatz ist.
    Wäre es OSX würde es hier um Apple gehen.
    Bei ChromeOS um Google.

    Das Hauptproblem welches ich sehe ist, dass das OS darunter eine Blackbox ist und die Behörden gar nicht wissen, was dieses OS mit den gespeicherten Daten so anstellt. Bei Linux - oder meinetwegen einem anderen Open Source-OS - wäre das nicht der Fall.

    Und ja, dass die Behörden unabhängig davon selbst Schindluder mit Daten betreiben ist ein Skandal, gerade im Kontext der DSGVO.

    Aus diesem Grund habe ich so meine Probleme die DSGVO ernst zu nehmen bzw. zu respektieren, in Anbetracht dieser Umstände. Wasser predigen und Wein trinken kommt nie gut an bei den Leuten.

    DU bist ...

  8. Re: Behörden und DSGVO

    Autor: azeu 01.01.19 - 15:01

    Aus Deinem anderen Post geht hervor, dass der Statt selbst Missbrauch mit Daten begeht.

    Was nützt dann die DSGVO dem Bürger, wenn diese nur den Unternehmen auf die Finger klopft aber der Staat trotzdem weiter mit seinen Daten Schindluder treiben darf?

    DU bist ...

  9. Re: Behörden und DSGVO

    Autor: pampernickel 01.01.19 - 15:48

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was nützt dann die DSGVO dem Bürger, wenn diese nur den Unternehmen auf die
    > Finger klopft aber der Staat trotzdem weiter mit seinen Daten Schindluder
    > treiben darf?

    Darf er nicht. Wenn Du aber Anhaltspunkte dafür hast, darfst Du den Staat - über die entsprechenden Wege - zur Rechenschaft ziehen. Wie jeder andere auch. Verplempere Deine Zeit nicht in Forum, sondern tue etwas gegen den Missstand, den Du ausgemacht haben willst.

  10. Re: Behörden und DSGVO

    Autor: azeu 01.01.19 - 15:52

    Ich tue doch etwas; PR.

    DU bist ...

  11. Re: Behörden und DSGVO

    Autor: Lemo 02.01.19 - 09:41

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich tue doch etwas; PR.


    Mit Fakten?

  12. Re: Behörden und DSGVO

    Autor: NoOriginal 02.01.19 - 10:37

    In der DSGVO, Artikel 2, Nummer 3 wird ausgeführt, dass die Verarbeitung personenbezogener Daten durch die Ämter der Unionsstaaten nicht der DSGVO unterliegen. Sondern der EG-Verordnung Nr. 45/2001 aus dem Jahr 2000.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Technische Universität München, München
  2. Neoskop GmbH, Hannover
  3. M-net Telekommunikations GmbH, München
  4. Unternehmercoach GmbH, Eschbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 15,99€
  3. 149,99€ (Release noch nicht bekannt)
  4. 54,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ...
Elektromobilität
Die Rohstoffe reichen, aber ...

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Kritiker mahnen, dass es nicht genug davon gebe. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Himo C16 Xiaomi bringt E-Mofa mit zwei Sitzplätzen für rund 330 Euro
  2. ADAC-Test Hohe Zusatzkosten bei teuren Wallboxen möglich
  3. Elektroroller E-Scooter sollen in Berlin nicht mehr auf Gehwegen parken

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

10th Gen Core: Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren
10th Gen Core
Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren

Ifa 2019 Wer nicht genau hinschaut, erhält statt eines vierkernigen 10-nm-Chips mit schneller Grafikeinheit einen Dualcore mit 14++-Technik und lahmer iGPU: Intels Namensschema für Ice Lake und Comet Lake alias der 10th Gen macht das CPU-Portfolio wenig transparent.
Von Marc Sauter

  1. Neuromorphic Computing Intel simuliert 8 Millionen Neuronen mit 64 Loihi-Chips
  2. EMIB trifft Foveros Intel kombiniert 3D- mit 2.5D-Stacking
  3. Nervana NNP-I Intels 10-nm-Inferencing-Chip nutzt Ice-Lake-Kerne

  1. Disney: 4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis
    Disney
    4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis

    Ohne Aufpreis für 4K-Streaming will sich Disney zum Start von Disney+ von Konkurrenten wie Netflix abheben. Außerdem wird auf der Plattform Binge-Watching weniger populär sein, denn neue Episoden sollen nacheinander wöchentlich erscheinen.

  2. Kickstarter: Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet
    Kickstarter
    Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet

    Er sieht aus wie eine Mischung aus SNES-Controller und Game Boy: Der Retrostone 2 ist eine mobile Spielekonsole, auf der Gamer ihre alten Spiele als Emulation spielen können. Ungewöhnlich: Mit USB, HDMI und Ethernet eignet sich das System auch als Standkonsole am Fernseher.

  3. Taleworlds: Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar
    Taleworlds
    Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar

    Mit dem Schwert und dem Pferd können Fans der Mittelaltersimulation Mount and Blade den langersehnten zweiten Teil spielen. Diese Version wird allerdings im Early Access erscheinen und von daher nicht fertig sein. Zumindest geht es voran.


  1. 13:13

  2. 12:34

  3. 11:35

  4. 10:51

  5. 10:27

  6. 18:00

  7. 18:00

  8. 17:41