Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › DSGVO: Oberste Datenschützerin…
  6. Th…

Nummern statt Namen - wäre viel stressfreier

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Nummern statt Namen - wäre viel stressfreier

    Autor: Agina 22.10.18 - 07:56

    Shoopi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > WG gehabt - Vermieter wollte aber ein einer offiziellen WG fast doppelt
    > soviel Miete. (Einfach krank).
    Das ist auch nachvollziehbar. Die Nebenkosten steigen natürlich wenn dort 2 Personen wohnen. Zudem macht es das für einen Vermieter komplizierter und er muss i.d.R. öfter neu Suchen.

    Mit einem Hauptmieter und einem Nebenmieter ist die Chance hoch, dass der Nebenmieter den Mietvertrag vom Hauptmieter übernimmt wenn dieser auszieht. Zudem hat da der Hauptmieter ein großes Interesse, dass schnell wieder jemand einzieht, da sonst der Hauptmieter die ganze Miete alleine zahlen muss.

    Wenn man aber als WG mit 2 Verträgen vermietet, haut einer ab und der Vermieter muss sich einen neuen Mieter suchen. Wenn dann der verbliebene Mieter aber keine Lust auf einen neuen Mitbewohner hat, kann er sich bei Besichtigungen immer daneben benehmen und die Wohnung nicht putzen usw. Dann findet der Vermieter nicht sofort einen Nachmieter und hat eine Zeit nur die halbe Miete.

    Auch wenn viele es nicht machen, ist es durchaus nachvollziehbar, dass man als Vermieter bei einer WG höhere Preise verlangt.

  2. Re: Nummern statt Namen - wäre viel stressfreier

    Autor: Agina 22.10.18 - 08:06

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Notfall kriegst du es also nicht hin, dem Rettungsdienst eine
    > Wohnungsnummer anstatt eines Namens zu sagen, oder so etwas wie "3. Stock
    > Hinterhaus"
    Wenn du zu Besuch irgendwo bist und der Gastgeber sich gerade beim Kartoffeln schälen die Pulsaders schön auf 20cm länge aufgesäbelt hat, kann man durchaus mal eine Nummer vergessen. War das nun Wohnung 455 oder 445? Den Namen bekommt man aber i.d.R. auch unter Panik noch einigermaßen hin.

    Zugegebener Maßen ist es aber teilweise auch einfacher durchzugeben "Klingeln bei 445" statt da den komplizierten Doppelnamen des polnischen Pärchens zu buchstabieren.

    Beides hat vor und Nachteile aber im Notfall ist es eh immer die falsche Lösung gewesen, frei nach Murphys Law.

  3. Re: Nummern statt Namen - wäre viel stressfreier

    Autor: Agina 22.10.18 - 08:21

    Argh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zur Erklärung in Spanien erhalten Kinder immer den ersten Nachnamen des
    > Vaters und den ersten Nachnamen der Mutter. Diese Namenskonstellation
    > bleibt von der Geburt bis zum Tod immer gleich. Wobei man die Nachnamen
    > auch tauschen lassen kann, wenn man einen Namen unbedingt weiterleben
    > lassen will. Es müssten also quasi vier Namen auf ein Klingelschild. Das
    > wäre einfach zu lang.
    >
    > Als Beispiel:
    > Gomez Fernandez und Diaz Prado bekommen ein Kind. Das Kind würde dann Gomez
    > Diaz als Nachnamen erhalten.
    >
    > Ich als halb-Spanier würde es begrüßen, wenn in Deutschland das gleiche
    > System herrschen würde. Das hätte uns nach unserer Hochzeit dieses Jahr
    > einiges erspart. In Spanien heiß ich immer noch so wie ich geboren wurde.
    > Naja, fast, ich habe die Nachnamen tauschen lassen, damit meine möglichen
    > Kinder in Spanien nicht zwei deutsche Namen erhalten würden. In Deutschland
    > hat mein jetziger Name (habe den Namen meiner Frau angenommen) nichts mehr
    > mit meinem Geburtsnamen gemein. Und die Nachnamen meiner Eltern sind somit
    > quasi ausgestorben, zumindest für unsere Blutslinie. Das finde ich extrem,
    > schade.
    Das verzögert das Aussterben einer Blutlinie doch auch nur um eine Generation.

    Zumindest was das angeht ist es langfristig auch egal ...

  4. Re: Nummern statt Namen - wäre viel stressfreier

    Autor: plutoniumsulfat 22.10.18 - 13:50

    Agina schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Shoopi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > WG gehabt - Vermieter wollte aber ein einer offiziellen WG fast doppelt
    > > soviel Miete. (Einfach krank).
    > Das ist auch nachvollziehbar. Die Nebenkosten steigen natürlich wenn dort 2
    > Personen wohnen. Zudem macht es das für einen Vermieter komplizierter und
    > er muss i.d.R. öfter neu Suchen.
    >
    > Mit einem Hauptmieter und einem Nebenmieter ist die Chance hoch, dass der
    > Nebenmieter den Mietvertrag vom Hauptmieter übernimmt wenn dieser auszieht.
    > Zudem hat da der Hauptmieter ein großes Interesse, dass schnell wieder
    > jemand einzieht, da sonst der Hauptmieter die ganze Miete alleine zahlen
    > muss.
    >
    > Wenn man aber als WG mit 2 Verträgen vermietet, haut einer ab und der
    > Vermieter muss sich einen neuen Mieter suchen. Wenn dann der verbliebene
    > Mieter aber keine Lust auf einen neuen Mitbewohner hat, kann er sich bei
    > Besichtigungen immer daneben benehmen und die Wohnung nicht putzen usw.
    > Dann findet der Vermieter nicht sofort einen Nachmieter und hat eine Zeit
    > nur die halbe Miete.

    Die Nebenkosten sind aber nicht der Hauptteil der Miete, der dann verdoppelt werden müsste.

    Zudem würde er in der WG-Konstellation oben ja doppelte Miete bekommen und nicht bei einem Bewohner nur die Hälfte. Und sobald er in irgendeiner Studentenstadt wohnt, findet er doch praktisch in zwei Stunden den nächsten Nachmieter.

  5. Re: Nummern statt Namen - wäre viel stressfreier

    Autor: flasherle 24.10.18 - 09:10

    dann schreibt man gomez diaz aufs schild und deckt damit alles ab.
    meine frau hat auch nen doppelnamen angenommen bei der hochzeit und nur der steht aufm schild. aber der beinhaltet meinen namen ja und somit ist das doch 0,0 problem...

  6. Re: Nummern statt Namen - wäre viel stressfreier

    Autor: My1 08.11.18 - 08:46

    klick mich schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Askaaron schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die selbe Lösung wäre auch bei normalen Klingelanlagen möglich - einfach
    > > statt Namen nur Nummern hinschreiben. Dann muss man auch nicht bei jedem
    > > Mieterwechsel die Schilder austauschen.
    >
    > Klar, ist super praktisch bei Mieterwechsel. Mieter aus 1984 zieht aus und
    > stellt Nachsendeantrag bei der Post. Neuer Mieter zieht in 1984 ein und
    > kurz darauf kommt Post für 1984. Ist die dann für 1984 (also dem neuen
    > Mieter) oder muss die dem alten 1984 nachgesendet werden?
    >
    > Leute, schaltet mal wieder Hirn ein!
    >
    > Klick mich

    Ganz einfach man gibt namen UND nummer an. Gibt ja noch ne Zeile, in die man sowas schreiben könnte.

    Asperger inside(tm)

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Services GmbH, Friedrichshafen
  2. PPA Gesellschaft für Finanzanalyse und Benchmarks mbH, Darmstadt
  3. MicroNova AG, Vierkirchen, München
  4. Kardex Deutschland GmbH, deutschlandweit

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 169,00€
  2. 54,00€
  3. 19,99€ (Release am 1. August)
  4. 69,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

Chromium: Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen
Chromium
Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen

Build 2019 Wie sieht die Zukunft des Edge-Browsers aus und was will Microsoft zum Chromium-Projekt beitragen? Im Gespräch mit Golem.de gibt das Unternehmen die vage Aussicht auf einen Release für Linux und Verbesserungen in Google Chrome. Bis dahin steht viel Arbeit an.
Von Oliver Nickel

  1. Insiderprogramm Microsoft bietet Vorversionen von Edge für den Mac an
  2. Browser Edge auf Chromium-Basis wird Netflix in 4K unterstützen
  3. Browser Microsoft lässt nur Facebook auf Flash-Whitelist in Edge

Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

  1. Karlsdorf-Neuthard: Telekom überbaut Glasfaser der Gemeinde mit Vectoring
    Karlsdorf-Neuthard
    Telekom überbaut Glasfaser der Gemeinde mit Vectoring

    Die Telekom wollte in einer Gemeinde keine Glasfaser ausbauen. Als Karlsdorf-Neuthard selbst ein Netz verlegte, wurde mit Vectoring überbaut. Die Gemeinde musste aufhören.

  2. Glücksspiel: Nintendo schaltet zwei Mobile Games in Belgien ab
    Glücksspiel
    Nintendo schaltet zwei Mobile Games in Belgien ab

    Fire Emblem Heroes und Animal Crossing Pocket Camp haben demnächst ein paar Spieler weniger: Nintendo will die beiden Mobile Games in Belgien vollständig vom Markt nehmen.

  3. Entwicklung: Github will Behebung von Sicherheitslücken vereinfachen
    Entwicklung
    Github will Behebung von Sicherheitslücken vereinfachen

    Die Funktion zur Sicherheitswarnung von Github wird so erweitert, dass die Plattform auch direkt die Patches zum Einpflegen bereitstellt. Entwickler können Lücken und deren Lösung zudem in geschlossenen Gruppen betreuen.


  1. 19:15

  2. 19:00

  3. 18:45

  4. 18:26

  5. 18:10

  6. 17:48

  7. 16:27

  8. 15:30