1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › DSGVO: Teams und Zoom lassen sich…

Wenns nur nach deutschen Datenschützern gehen würde

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wenns nur nach deutschen Datenschützern gehen würde

    Autor: lincoln33T 04.07.20 - 20:03

    Dann hätten wir heute keine Smartphones.

  2. Re: Wenns nur nach deutschen Datenschützern gehen würde

    Autor: ikhaya 04.07.20 - 22:18

    Auch ein Telefon mit Anwendungen und Sensoren und Internet lässt sich ohne Tracking und Werbung bauen.

  3. Re: Wenns nur nach deutschen Datenschützern gehen würde

    Autor: Katsuragi 04.07.20 - 22:42

    lincoln33T schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann hätten wir heute keine Smartphones.

    Korrektur: dann hätten wir heute Smartphones, die im Sinne ihrer Nutzer arbeiten, und diese sowie deren Kommunikationspartner nicht digital bis auf die Unterhose ausziehen und wie Nutzvie verwerten.

  4. Re: Wenns nur nach deutschen Datenschützern gehen würde

    Autor: Xara 04.07.20 - 23:36

    > [...] deren Kommunikationspartner nicht digital bis auf
    > die Unterhose ausziehen und wie Nutzvieh verwerten.

    Süß, da glaubt tatsächlich jemand noch im Jahr 2020, dass Konzerne mit dem Datensammeln unter der Gürtellinie aufhören. Tja, der lebende Beweis, dass es noch Träumer gibt, die noch an schmeichelhafte Begriffe der Marketingabteilung wie "Nutzvieh" glauben.
    Nutzer sind wie Pferde, die vielleicht früher mal von Nutzen waren, aber in der modernen Welt darauf angewiesen sind, dass Dritte je nach Vorlieben (Zielgruppe) das Gnadenbrot (Werbeanzeige für kostenfreies Angebot) finanzieren.
    Und selbst das ist noch blümlich ausgedrückt. Firmen klammern sich einfach immernoch an "Menschen" als Zielgruppe, dabei wäre es viel Wirtschaftlicher, Algorithmen als Kunden zu haben und die Kaufentscheidung (heute Biomilch oder nicht?) treffen zu lassen. Aber keine sorge: Man arbeitet schon daran!
    Firmen wie BlackRock standardisieren bereits ihr vorgehen auf zum Beispiel Aktionärsversammlungen. In anderen Sektoren, wie der IT, ist das Konzept leider noch nicht ganz angekommen, dort hinkt man der Digitalisierung leider noch etwas hinterher. Informatiker sehen das aber selten ein. Wieso bloß?



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 04.07.20 23:42 durch Xara.

  5. Re: Wenns nur nach deutschen Datenschützern gehen würde

    Autor: Rubazumba 05.07.20 - 11:45

    Xara schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > [...] deren Kommunikationspartner nicht digital bis auf
    > > die Unterhose ausziehen und wie Nutzvieh verwerten.
    >
    > Süß, da glaubt tatsächlich jemand noch im Jahr 2020, dass Konzerne mit dem
    > Datensammeln unter der Gürtellinie aufhören. Tja, der lebende Beweis, dass
    > es noch Träumer gibt, die noch an schmeichelhafte Begriffe der
    > Marketingabteilung wie "Nutzvieh" glauben.

    Man kann den Datenschutz oder den Schutz der Privatsphäre (denn darum geht es letztendlich schließlich) auch ideologisieren in der Art von "Alle Strahlen sind schlecht", Aluhut auf und Vollblockade. Meistens sind die einfachen Antworten aber nicht richtig, sie kommen nur den einfachen Gemütern entgegen, die mit Komplexität überfordert sind.

    Wenn jemand, sagen wir mal Google, meine Aktivitäten beobachtet und mir dann daraus abgeleitete zielgerichtete Angebote (damit meine ich nicht nur Werbung) macht, muss das nicht notwendigerweise zu meinem Nachteil sein. Es muss nur für jeden möglich sein, festzulegen, wo die Grenze ist. Welche Informationen bin ich bereit mit Google zu teilen und welche nicht.

  6. Re: Wenns nur nach deutschen Datenschützern gehen würde

    Autor: bofhl 06.07.20 - 08:52

    ikhaya schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch ein Telefon mit Anwendungen und Sensoren und Internet lässt sich ohne
    > Tracking und Werbung bauen.

    .. und wo ist das dann?

  7. Re: Wenns nur nach deutschen Datenschützern gehen würde

    Autor: Neremyn 07.07.20 - 15:48

    ikhaya schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch ein Telefon mit Anwendungen und Sensoren und Internet lässt sich ohne
    > Tracking und Werbung bauen.

    Nicht nur bauen auch "umprogrammieren" es gibt diverse CustomRoms(z.B. LingeageOS), oder MicroG als Google Services Alternative falls man diese dennoch nutzen will weil eben viele Apps darauf aufbauen. Oder ubuntu touch oder was auch immer und z.B. die Custom Roms installiert sich vermutlich nur ein Teil wegen dem Datenschutz und ein anderer wegen Features wie besseren/umfangreicheren Anpassungsmöglichkeiten...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Technische Referenten (m/w/d) - Abteilung Informationsfreiheitsgesetz, Technologischer Datenschutz, ... (m/w/d)
    Der Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, Bonn
  2. Systemadministrator*in Infrastruktur Server / Storage (m/w/d)
    Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  3. Systemadministrator (w/m/d) Applikationsbetrieb
    Oberfinanzdirektion Karlsruhe, Karlsruhe
  4. Changemanager/in (w/m/d)
    Statistisches Bundesamt, Wiesbaden

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 27,99€
  2. 7,99€
  3. 15,99€
  4. 25,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elite 3 und Studio Buds im Test: Jabra deklassiert doppelt so teure Beats-Stöpsel
Elite 3 und Studio Buds im Test
Jabra deklassiert doppelt so teure Beats-Stöpsel

Können 80 Euro teure Bluetooth-Hörstöpsel Konkurrenten für 150 Euro schlagen? Wir haben die Probe aufs Exempel gemacht.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Jabra Elite 7 Pro Besonders kleine ANC-Stöpsel mit sehr langer Akkulaufzeit
  2. Elite 3 Airpods-Konkurrenz von Jabra für 80 Euro

Bundestagswahl 2021: Die Parteien im Datenschutz-Check
Bundestagswahl 2021
Die Parteien im Datenschutz-Check

Gesagt, getan? Wir haben geprüft, was CDU, SPD, Grüne, FDP, Linke und AfD zum Datenschutz fordern - und was sie selbst auf ihren Webseiten umsetzen.
Eine Analyse von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Bundestagswahl Wahl-O-Mat 2021 ist online
  2. Bundestagswahl 2021 Einige Wahlbehörden nur über unsichere Mailserver erreichbar
  3. Kandidaten-Triell Sogar Gendern ist wichtiger als Digitalisierung

Gopro Hero 10 Black ausprobiert: Gopros neue Kamera ist die Schnellste
Gopro Hero 10 Black ausprobiert
Gopros neue Kamera ist die Schnellste

Endlich ein neuer Chip und mehr Zeitlupe! Wo Gopros Action-Kamera das Vorgängermodell schlägt, konnten wir vor dem Produktstart ausprobieren.
Von Martin Wolf

  1. Gopro Hero 9 Black Gereifte Gopro im Test