1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › DSGVO: Trotz massivem Datenleck…

Keine UNABHÄNGIGE Untersuchung?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Keine UNABHÄNGIGE Untersuchung?

    Autor: Sandeeh 07.05.22 - 00:06

    Der "Täter" erklärt hier selbst, es gäbe keine unbefugten Datenzugriffe. Und die Behörde akzeptiert das - ungeprüft?!

    Das ist ja wie bei den Autoherstellern, deren Autos mit OBD2 bei der AU einfach selbst sagen: "Ich bin sauber - alles OK!". Früher(TM) hatte ein Unabhängiger von TÜV/DEKRA mittels Abgassonde noch richtig gemessen...

    ...heute alles nicht mehr erwünscht?! Kostet nur Geld?! Könnte die Bevölkerung verunsichern?!

    Sandeeh

  2. Re: Keine UNABHÄNGIGE Untersuchung?

    Autor: .02 Cents 08.05.22 - 16:56

    IT / Security Audits mit denen ich in meinem Umfeld (Daten Integration / DWH) zu tun hatte , liefen zu 75% auf Ebene Powerpoint. Irgendwelche Diskussionen über Software / System / Daten-Architektur. Der Rest waren dann irgendwelche Sys-Admins / DBAs / o.ä. die vielleicht sogar Hands-On Erfahrung mit den Komponenten im System Stack hatten. Die haben dann in erster Linie Dinge angeschaut wie irgendwelche Standard Einstellungen, insbesondere im Umfeld Benutzer Verwaltung.

    Da ein Auditor mehr oder weniger dafür bezahlt wird, Probleme zu "finden" und "beheben zu lassen", waren die Leute relativ einfach zu steuern. Ein paar persönliche DB User, bei den Passwort Policy falsch konfiguriert war o.ä. und die Leute waren zufrieden, dass sie was gefunden haben - das Problem selber war auch kein wirkliches Problem, zu dem man mehr sagen musste, als "sorry - kommt nicht wieder vor" ...

    Das einzige mal, dass ich damit zu tun hatte und sowas im Zusammenhang mit "Datenschutz Beauftragtem" stand, war im Zusammenhang mit einer Klage eines Kunden bezüglich der Nutzung seiner Daten / Verwendung in bestimmten Kampagnen. Da wurde dann sehr viel Wind gemacht, es war auch Presse involviert. In der Konsequenz wurde die betroffene "Kampagne" / Datenselektion / Verwendung zwar leicht modifiziert - in erster Linie wurden aber die AGB so modifiziert, dass der Kunde dieser Verwendung zustimmen musste.

    Aus meiner Sicht ist daher das, was aus dem Datenschutzbeauftragtentum rauskommt, sehr überschaubar. Ich würde auch stark an dem politischen Willen zweifeln, da wirklich durchzugreifen, denn letztlich geht es um Gewerbesteuer und Arbeitsplätze. So politisch muss wohl jeder Datenschutzbeauftragte sein, dass ihm sowas nicht egal sein kann ...

  3. Re: Keine UNABHÄNGIGE Untersuchung?

    Autor: Oktavian 08.05.22 - 19:46

    > Der "Täter" erklärt hier selbst, es gäbe keine unbefugten Datenzugriffe.
    > Und die Behörde akzeptiert das - ungeprüft?!

    Na mal ehrlich, wie sollen die es denn auch überprüfen?

    Durch die Pflicht zur Selbstanzeige gehen pro Monat hunderte Meldungen bei jedem Landesdatenschutz ein. Die reichen von echte Verstößen über "wir haben versehentlich eine Mail an ein paar Kunden geschickt, aber nicht im BCC sondern im CC" bis "Eine Kollegin war mal kurz auf Toilette und hat vergessen ihren Bildschirm zu sperren, im Prinzip könnte da jemand was gesehen haben".

    Sollen die jetzt mit eigenen Teams da einfallen und selbst Logfiles analysieren? Was nützt das? Wenn die Firma das wahre Ausmaß verbergen will, hat sie die schon lange gesäubert.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Resident Engineer (m/w/d) Automotive für Audio-Verstärker
    ASK Industries GmbH, Stuttgart
  2. Informatiker (w/m/d) mit Bachelor oder Fachhochschul-Diplom im Dezernat "IT-Betrieb" (Z3C)
    Bundeskartellamt, Bonn
  3. Senior Frontend Developer (m/w/d)
    Hays AG, Frankfurt am Main
  4. Mitarbeiter (m/w/d) IT-Support
    OSMAB Holding AG, Rösrath

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.649€ (günstig wie nie)
  2. 259€ (UVP 349€)
  3. (u. a. MSI RTX 3080 für 864,99€, Gainward RTX 3060 für 377,99€, PNY RTX 3060 Ti Gaming für...
  4. (u. a. MSI RTX 3060 für 429€, MSI Optix 31,5“ WQHD 165 Hz für 369€, Patriot DDR5-4800 16GB...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bowers & Wilkins PX7 S2 im Test: Guter ANC-Kopfhörer für windstille Tage
Bowers & Wilkins PX7 S2 im Test
Guter ANC-Kopfhörer für windstille Tage

Der PX7 S2 von Bowers & Wilkins ist ein guter ANC-Kopfhörer, der sich im Test mit einer starken Konkurrenz von sechs ANC-Kopfhörern beweisen muss.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nuratrue Pro Nura bringt neue In-Ears mit 3D-Sound und Lossless-Audio
  2. Master & Dynamic MW75 ANC-Kopfhörer mit Knopfsteuerung kostet 600 Euro
  3. Dyson Zone ANC-Kopfhörer hat einen eingebauten Luftreiniger

Ferngesteuertes Auto ausprobiert: Wenn 4G für das Autofahren nicht ausreicht
Ferngesteuertes Auto ausprobiert
Wenn 4G für das Autofahren nicht ausreicht

Der Carsharing-Anbieter Elmo zeigt uns seine Lösung für ferngesteuertes Fahren in Städten und stößt dabei an die Grenzen der deutschen Mobilfunknetze.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. EU-Verkehrsminister Lkw-Ladepunkte an allen wichtigen Straßen bis 2030
  2. Bloomberg Die Revolution in der E-Mobilität auf zwei Rädern
  3. Elektromobilität Produktion von Elektroautos ist 2021 stark gestiegen

Technics EAH-A800 im Praxistest: Tolle faltbare Alternative zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer
Technics EAH-A800 im Praxistest
Tolle faltbare Alternative zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer

Technics' neuer ANC-Kopfhörer EAH-A800 ist eine der besten Alternativen zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer WH-1000XM5. Im Bereich Akkulaufzeit liefert er sogar Spitzenleistung.
Ein Test von Ingo Pakalski