Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › E-Mail-Durchsuchung: USA vs. Rest der…

Interessanter Tenor des Artikels: Wie töte ich die Cloud?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Interessanter Tenor des Artikels: Wie töte ich die Cloud?

    Autor: AllDayPiano 22.01.16 - 09:28

    Auch wenn es sich hier um Emails handelt, so ergibt sich mit diesem Urteil auch eine direkte Rechtsfolge für Daten auf Cloudservern, für die dann unterm Strich die exakt gleiche Gesetzgebung anwendung finden wird.

    Wenn das Gerich in NY in amerika-egoistischer Art und Weise abermals ein total schwachsinniges Gesetz (das ja nebenbei auch Swartz zum Verhängnis wurde) zur Basis nimmt, um für die Regierung und gegen den Datenschutz zu entscheiden, dann wäre das der Todesstoß für sämtliche Cloudlösungen, bei denen amerikanische Firmen involviert sind.

    Es hat seinen Grund, warum die OwnCloud immer mehr an Bedeutung gewinnt, wenn eine seriöse Nutzung dahinter steht.

    Ich persönlich werde mir privat auch ein NAS gönnen - Vertrauen in US-Firmen habe ich schon lange nicht mehr!

  2. Re: Interessanter Tenor des Artikels: Wie töte ich die Cloud?

    Autor: Eve666 22.01.16 - 09:43

    US Firmen könnten sich gezwungen sehen dauerhaft ihren Firmensitz beispielsweise in de EU zu verlagern. Das hätte ziemlich drastische Folgen für die amerikanische Wirtschaft.

    Die US Regierung würde das dann auch Recht schnell korrigieren.

  3. Re: Interessanter Tenor des Artikels: Wie töte ich die Cloud?

    Autor: robinx999 22.01.16 - 09:45

    Dann haben US Firmen aber auch wieder Probleme wenn es ausländische Firmen sind. Der Microsoft Ansatz der im Artikel genannt wird das man dann für Europäische Kunden über einen Europäischen Partner der alles Betreibt regelt scheint da noch am Realistischsten zu sein, wobei sie sich damit natürlich selber von den Daten abschneiden was zumindest bei Diensten die die Daten verwerten zur Finanzierung ebenfalls wieder Problematisch werden dürfte, da dann die Finanzierung wackelt.

  4. Re: Interessanter Tenor des Artikels: Wie töte ich die Cloud?

    Autor: zZz 22.01.16 - 10:02

    Eve666 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > US Firmen könnten sich gezwungen sehen dauerhaft ihren Firmensitz
    > beispielsweise in de EU zu verlagern. Das hätte ziemlich drastische Folgen
    > für die amerikanische Wirtschaft.

    Wie wir alle wissen, bestimmen die wirtschaftlichen Interessen der USA ja gerne deren Politik. Wenn nun wirklich die Kunden das Vertrauen in die amerikanische Cloud verlieren und sich massenhaft abwenden, werden wohl auch die Republikaner auf ihre Schäfchen hören.

  5. Re: Interessanter Tenor des Artikels: Wie töte ich die Cloud?

    Autor: bofhl 22.01.16 - 10:14

    robinx999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann haben US Firmen aber auch wieder Probleme wenn es ausländische Firmen
    > sind. Der Microsoft Ansatz der im Artikel genannt wird das man dann für
    > Europäische Kunden über einen Europäischen Partner der alles Betreibt
    > regelt scheint da noch am Realistischsten zu sein, wobei sie sich damit
    > natürlich selber von den Daten abschneiden was zumindest bei Diensten die
    > die Daten verwerten zur Finanzierung ebenfalls wieder Problematisch werden
    > dürfte, da dann die Finanzierung wackelt.

    Das ist aber eben kein Problem! Denn werden die Daten national-lokal gespeichert, braucht man kein hochkomplexes System zur Analyse mehr - es reicht dann in jeder dieser nationalen Niederlassungen lokal die Daten auszuwerten und die nur mehr die verarbeiteten Analyseergebnisse den Werbepartnern (die auch national positioniert sein können!) zur Verfügung zu stellen! Im Prinzip wird das was heute zentralisiert und damit extrem verkompliziert wird (mehr Daten benötigt eben mehr Rechenpower und auch bessere und schnellere Leitungen um diese Daten zur Zentrale zu schaufeln!), wieder dezentral und damit direkter zugänglich gemacht. Und damit fallen dann die Notwendigkeiten von schnellen Supercomputern zur Analyse und den extrem schnellen Netzanbindungen einfach mal weg!

    Real gesehen wird damit die Auswertungsgeschwindigkeiten gesteigert - auch heute werden Spiegelsysteme (versteckt) weltweit verteilt zur Verarbeitung benutzt!

  6. Re: Interessanter Tenor des Artikels: Wie töte ich die Cloud?

    Autor: bremse 22.01.16 - 23:29

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Es hat seinen Grund, warum die OwnCloud immer mehr an Bedeutung gewinnt,
    > wenn eine seriöse Nutzung dahinter steht.

    Kann man machen. Man kann aber durchaus noch irgendwelche Clouds us-amerikanischer Konzerne nutzen. (Nur eben nicht für alles.) ;-)

    Ich lagere bspw. u.a. bei einem solchen Anbieter ein paar Backups. Mit Duplicity, hübsch per OpenPGP verschlüsselt, ...

    > Ich persönlich werde mir privat auch ein NAS gönnen - Vertrauen in
    > US-Firmen habe ich schon lange nicht mehr!

    NAS ist nicht gleich NAS. Viele kommerzielle Kisten sind dermaßen unsicher vorkonfiguriert oder haben gar Backdoors, ... Also zumindest Vorsicht, wenn die Dinger auch per Internet erreichbar sein sollen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Süwag Energie AG, Frankfurt am Main
  2. Autobahn Tank & Rast GmbH, Köln
  3. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main, Dortmund
  4. Arrow Central Europe GmbH, Neu-Isenburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,99€ + USK-18-Versand
  2. 229,99€ (zwei Stück für 359,98€)
  3. 59,99€
  4. 24,99€ + Versand (Vergleichspreis 41,18€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

  1. Bundesregierung: Bis zu fünf Jahre Haft bei unlizenziertem 3D-Waffendruck
    Bundesregierung
    Bis zu fünf Jahre Haft bei unlizenziertem 3D-Waffendruck

    Trotz der internationalen Aufregung über Schusswaffen aus dem 3D-Drucker will die Bundesregierung das Waffenrecht nicht verschärfen. Für den Umgang und die Produktion von Pistolen bedürfe es bereits jetzt einer speziellen Erlaubnis, Zuwiderhandlungen würden bestraft.

  2. Codehosting: Alphabet investiert massiv in Gitlab
    Codehosting
    Alphabet investiert massiv in Gitlab

    Die Codehosting- und DevOps-Plattform Gitlab bekommt weitere 100 Millionen US-Dollar Risikokapital. Das Geld stammt unter anderem von Alphabet - dessen Tochter Google zuvor die Plattform Github kaufen wollte, jedoch an Microsoft scheiterte. Gitlab will mittelfristig offenbar an die Börse.

  3. Zusatzbox: Amazon bringt Alexa mit Echo Auto in jedes Auto
    Zusatzbox
    Amazon bringt Alexa mit Echo Auto in jedes Auto

    Amazon hat den Echo Auto angekündigt. Das Zubehör, mit dem Nutzer Alexa in ihr Auto integrieren können, verfügt über acht Mikrofone und soll trotz Fahrgeräuschen zuverlässig arbeiten.


  1. 10:30

  2. 09:53

  3. 09:25

  4. 09:11

  5. 09:00

  6. 07:40

  7. 07:27

  8. 07:15