Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › E-Mail-Durchsuchung: USA vs. Rest der…

USA raus aus der Weltwirtschaft?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. USA raus aus der Weltwirtschaft?

    Autor: nobs 22.01.16 - 07:29

    Wenn die USA das wirklich durchsetzt sind US-Unternehmen zumindest als Dienstleister raus aus der Weltwirtschaft. Die Stimmung ist eh gerade schlecht. Nicht überall ist man so leichtfertig über den NSA-Skandal hinweg gegangen wie wir hier.

    Man darf gespannt sein, wer sich hier durchsetzt. Ich fände es eine interessante Wendung wenn solche Überlegungen dazu führen, dass nationalen Gesetzen nun gerade wegen internationaler wirtschaftlicher Überlegungen wieder mehr Geltung verschafft wird.

    mehr auf G+ : https://plus.google.com/108361876263602371830/posts
    G+

  2. Re: USA raus aus der Weltwirtschaft?

    Autor: AllAgainstAds 22.01.16 - 08:21

    Also im Grunde muss man schon sagen, das die US Regierung eben nicht überall zugriff hat, denn die US Regierung hat sich nur um Belange der USA zu kümmern und hat keinerlei Recht und Macht auf Territorien anderer Länder zuzugreifen und oder dort irgendetwas zu fordern.
    Hier ist aber der Haken, das die Daten eines Verdächtigen in Irland liegen, ein Verdächtiger, der vermutlich US-Bürger ist. Stellt sich also die Frage, welches Hoheitsgebiet greift hier. Hat Microsoft ein eigenständiges Unternehmen in Irland, darf die US Regierung nicht einfach zugreifen, hier muss dann tatsächlich die irische Regierung bzw. die irischen Strafverfolgungsbehörden angerufen werden. Ist der Verdächtige kein US-Bürger, hat die US Regierung sowieso nur die zuständigen Strafverfolgungsbehörden anzurufen.
    Die USA und ihre Regierung hat eben nicht uneingeschränkten Zugriff auf Angelegenheiten, die sie einfach nichts angehen, auch wenn sie das gern hätten. Bestimmte Sachen … und das sind nun mal auch die persönlichen und personenbezogenen Daten der EU-Bürger, gehen die USA einfach nichts an und dürfen auch nicht ausgewertet und oder sonst irgendwie zugänglich gemacht werden. Schlimm genug, das man seine Fingerabdrücke bei der Einreise in die USA abgeben muss, fehlt nur noch das jedes Smartphone, das die Leute mit sich führen pro forma gleich mal mit einem Trojaner versehen werden damit auch ja nichts unkontrolliert kommuniziert wird.

  3. Re: USA raus aus der Weltwirtschaft?

    Autor: onkel hotte 22.01.16 - 09:19

    Die USA werden sich duchsetzen, so einfach ist das. Heute gehts nur um blöd Mails von MS in irgendeinem Verfahren. Wenn die Sache nur wichtig genug erscheint wird sich was aus den Fingern gezogen. Und die verwandschalftlichen Beziehungen zu Irland werden dem Land schon Beine machen. Wäre ja noch schöner wenn Englands ehemaliger Knecht da aufmucken würde wenn Papa was haben will.

  4. Re: USA raus aus der Weltwirtschaft?

    Autor: jackblack 22.01.16 - 09:27

    onkel hotte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die USA werden sich duchsetzen, so einfach ist das.

    +1
    Dem gibt es nichts hinzuzufügen - die Interessen der USA gehen immer vor, auch und besonders innerhalb der BRD. Alles andere ist Wunschdenken bzw. schlicht Träumerei.

  5. Re: USA raus aus der Weltwirtschaft?

    Autor: Wallbreaker 22.01.16 - 10:08

    AllAgainstAds schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schlimm genug, das man seine Fingerabdrücke bei der
    > Einreise in die USA abgeben muss, fehlt nur noch das jedes Smartphone, das
    > die Leute mit sich führen pro forma gleich mal mit einem Trojaner versehen
    > werden damit auch ja nichts unkontrolliert kommuniziert wird.

    Ein solcher krankhafter Umgang mit anderen Menschen, wäre für mich schon ein Grund ein Land zu meiden. Und was die Durchsuchung von z.B. Laptops oder Smartphones angeht, auch da gab es schon bestätigte Fälle wo das getan wurde, wo sogar Leute stundenlang verhört wurden, nur weil sie sich bei einer Kontrolle geweigert haben diverse Codes bzw. Passwörter herauszugeben. Ebenso wurden auch schon Geräte am Flughafen unmittelbar verwanzt. Und das sind nur die Fälle von denen man etwas weiß, die Dunkelziffer dürfte höher liegen.

  6. Re: USA raus aus der Weltwirtschaft?

    Autor: xesuef 22.01.16 - 13:47

    Genau wegen diesem übertriebenen Sicherheitsscheiss der noch keinen Terroristen gefangen hat aber jeden Tag tausende Menschen auf den Zeiger geht oder ihre Würde verletzt, fliege ich nicht mehr. Und schon gar nicht in die NSA... äh... USA. Das ist nur noch ein furchtbarer Polizeistaat mit Krieg als Hauptgewerbe da drüben. Freiheit und Gleichheit war mal. Und unsere Politiker hätten glaube ich nur zu gern die selben Zustände.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Wittlich
  2. yourfirm GmbH, München
  3. Diemar Jung Zapfe Gruppe, Erfurt, Leipzig
  4. WEY Technology GmbH, Frankfurt am Main, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  2. ab 119,98€ (Release 04.10.)
  3. 915€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz
  2. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  3. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
    Künstliche Intelligenz
    Wie Computer lernen

    Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
    Von Miroslav Stimac

    1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
    2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
    3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

    1. BVG: Mit bis zu 500 MBit/s im Bus-WLAN unterwegs
      BVG
      Mit bis zu 500 MBit/s im Bus-WLAN unterwegs

      Berliner Linienbusse werden über LTE Advanced mit WLAN angebunden. Der Fahrgast könne damit 100 und 150 MBit/s erwarten, meint die BVG.

    2. Europäischer Gerichtshof: Kein schwarzer Tag für alle Filesharing-Abgemahnten
      Europäischer Gerichtshof
      Kein schwarzer Tag für alle Filesharing-Abgemahnten

      Das Urteil des Europäischen Gerichtshofs zum Filesharing ändert nichts. Es bestätigt nur die bisherige Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs. Anschlussinhaber haben nach der grundrechtlich weiterhin besonders geschützten Familie keine näheren Nachforschungspflichten und müssen Angehörige nicht ausspionieren.

    3. Sicherheitslücke in Windows: Den Gast zum Admin machen
      Sicherheitslücke in Windows
      Den Gast zum Admin machen

      Eine Sicherheitslücke in Windows erlaubt, die Rechte von Nutzerkonten auszuweiten. Die Lücke ist seit zehn Monaten bekannt und wurde noch nicht geschlossen. Schadsoftware-Autoren dürften sich freuen.


    1. 19:03

    2. 18:40

    3. 17:44

    4. 17:29

    5. 17:17

    6. 17:00

    7. 17:00

    8. 16:48