Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › E-Mail-Durchsuchung: USA vs. Rest der…

Verschlüsselung der Daten beim Endkunden

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Verschlüsselung der Daten beim Endkunden

    Autor: marceljahnke.b.sc 22.01.16 - 08:26

    Was Spricht dagegen die Daten einfach beim Endkunden zu verschlüsseln. Bei vielen Diensten von MS installiert man sich ja eh einen Client, dieser könnte die Daten dann doch schon verschlüsseln und dann erst auf dem Server von MS ablegen. Der Schlüssel an sich bleibt dann beim Endkunden.
    MS kann dann ja nur sagen "Hier bitte das müssten die Daten vom Kunden XY sein, aber wir haben leider keine Möglichkeit die Daten zu entschlüsseln, weil der Schlüssel beim Kunden ist."

    Klar das geht jetzt nicht überall und mit jedem Gerät. Aber für wichtige Daten sollte das ja Möglich sein.
    Wobei wohl viele das Gefühl für was sind wichtige Daten verloren haben...

    Schweres Thema :-/

  2. Re: Verschlüsselung der Daten beim Endkunden

    Autor: AllAgainstAds 22.01.16 - 08:36

    Macht Apple nicht sowas schon? So weit ich das weiß, sind alle Daten in der Cloud und auch die Verbindungen von und in die Cloud verschlüsselt. Einzig die Emails, die entsprechend internationalem Standards immer umverschlüsselt auf im Postfach liegen, es sei denn man unternimmt hier selbst etwas … wobei der Zugriff auf die Eimals grundsätzlich immer über eine verschlüsselte Verbindung abläuft.
    Verschlüsselt werden die Daten lokal, denn nur lokal liegt der persönliche Schlüssel, gleiches gilt für das iPhone und iPad.

    Ich weis zwar nicht, wie das die Jungs von M$ machen, aber ich denke mal, viel anders wird das nicht sein.

  3. Re: Verschlüsselung der Daten beim Endkunden

    Autor: fuzzy 22.01.16 - 08:48

    marceljahnke.b.sc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was Spricht dagegen die Daten einfach beim Endkunden zu verschlüsseln.
    Ist bei E-Mails halt schwierig. Immerhin sind E-Mails meistens nicht Ende-zu-Ende-verschlüsselt. Verschlüsselt der Anbieter selbst, kann er meist auch entschlüsseln.

    Baumansicht oder Zitieren oder nicht Posten - die Wahl ist eure!

  4. Re: Verschlüsselung der Daten beim Endkunden

    Autor: S-Talker 22.01.16 - 08:49

    marceljahnke.b.sc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was Spricht dagegen die Daten einfach beim Endkunden zu verschlüsseln. Bei
    > vielen Diensten von MS installiert man sich ja eh einen Client, dieser
    > könnte die Daten dann doch schon verschlüsseln und dann erst auf dem Server
    > von MS ablegen. Der Schlüssel an sich bleibt dann beim Endkunden.

    So lange die Software Closed Source ist, ist es egal wo der Schlüssel bleibt.

    > MS kann dann ja nur sagen "Hier bitte das müssten die Daten vom Kunden XY
    > sein, aber wir haben leider keine Möglichkeit die Daten zu entschlüsseln,
    > weil der Schlüssel beim Kunden ist."
    >

    Wenn ich bei einem Unternehmen befürchten muss, dass es meine Daten an die US Behörden weiter gibt, weil es in den USA ein entsprechendes Gesetz gibt, dann gilt das gleiche für Hintertüren. Vlt hat ja in den USA ein geheimes Gericht genau dies schon angeordnet?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.01.16 08:50 durch S-Talker.

  5. Re: Verschlüsselung der Daten beim Endkunden

    Autor: Anonymer Nutzer 22.01.16 - 09:48

    Weil die ganze Cloud dann nicht mehr funktioniert.

  6. Re: Verschlüsselung der Daten beim Endkunden

    Autor: Wallbreaker 22.01.16 - 09:52

    marceljahnke.b.sc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was Spricht dagegen die Daten einfach beim Endkunden zu verschlüsseln.

    Was dagegen spricht ist einfach, dass Geschäftsmodell, und das basiert heute vielfach auf Werbung und insbesondere auf Nutzerdaten. Würde man wirklich alles verschlüsseln, dann würde das ganze Geschäftsmodell nicht länger funktionieren, was gerade z.B. für Google eine Katastrophe wäre. Selbst Microsoft ist ab Windows 10 auf diesen Zug aufgesprungen, auch hier wäre es geschäftsschädigend alles zu verschlüsseln.

  7. Re: Verschlüsselung der Daten beim Endkunden

    Autor: ikhaya 22.01.16 - 10:35

    Wallbreaker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Selbst Microsoft ist ab Windows 10 auf diesen Zug aufgesprungen, auch hier
    > wäre es geschäftsschädigend alles zu verschlüsseln.


    Die Telemetrie kannst du auch abschalten wenn du dich ein wenig in die Menüs gräbst oder beim Installieren
    die manuellen Anpassungen nimmst statt "ich will, mach"
    Ich sehe da zwar schlechte und ms-freundliche Standardoptionen aber man kann etwas tun wenn man mag.

  8. Re: Verschlüsselung der Daten beim Endkunden

    Autor: tibrob 22.01.16 - 13:47

    ikhaya schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Telemetrie kannst du auch abschalten wenn du dich ein wenig in die
    > Menüs gräbst oder beim Installieren
    > die manuellen Anpassungen nimmst statt "ich will, mach"
    > Ich sehe da zwar schlechte und ms-freundliche Standardoptionen aber man
    > kann etwas tun wenn man mag.

    Wer garantiert, dass dies auch tatsächlich so ist, wenn man es abschaltet?

    Deine Jacke ist jetzt trocken!

  9. Re: Verschlüsselung der Daten beim Endkunden

    Autor: Anonymer Nutzer 22.01.16 - 14:11

    tibrob schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wer garantiert, dass dies auch tatsächlich so ist, wenn man es abschaltet?

    Eine Garantie gibt es nie. Deswegen halte ich Firewalls auch weiterhin für sinnvoll, insbesondere was den ausgehenden Traffic angeht.

  10. Re: Verschlüsselung der Daten beim Endkunden

    Autor: MarcusReuß 22.01.16 - 14:12

    tibrob schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ikhaya schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Telemetrie kannst du auch abschalten wenn du dich ein wenig in die
    > > Menüs gräbst oder beim Installieren
    > > die manuellen Anpassungen nimmst statt "ich will, mach"
    > > Ich sehe da zwar schlechte und ms-freundliche Standardoptionen aber man
    > > kann etwas tun wenn man mag.
    >
    > Wer garantiert, dass dies auch tatsächlich so ist, wenn man es abschaltet?

    Wer garantiert dir das bei Apple, Google usw......

    Richtig 100% tut das keiner...

    mfg

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen
  3. SWP Stadtwerke Pforzheim GmbH & Co. KG, Pforzheim
  4. über Hays AG, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 19,99€
  2. 299,99€
  3. (aktuell u. a. SanDisk Extreme Pro 1-TB-SSD 229,90€, Logitech Prodigy Tastatur 46,99€)
  4. 1.099,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar
  2. Slighter im Hands on Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
  3. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant

IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. Nubia Red Magic Mars im Hands On Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
  2. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit
  3. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank

  1. Alexa-Lautsprecher: Sonos plant keine Anbindung an Amazons Multiroom-Audio
    Alexa-Lautsprecher
    Sonos plant keine Anbindung an Amazons Multiroom-Audio

    Sonos wird sich auch nach Öffnung von Amazons Multiroom-Audio nicht daran beteiligen. Somit wird es langfristig also nicht möglich sein, Sonos-Produkte mit Echo-Lautsprechern über ein Multiroom-Audio-System anzusprechen.

  2. Flottenmanagement: Tomtom verkauft Firmenteil für 1 Milliarde US-Dollar
    Flottenmanagement
    Tomtom verkauft Firmenteil für 1 Milliarde US-Dollar

    Tomtom trennt sich von einem Firmenteil, um sich auf das Kerngeschäft zu konzentrieren. Doch das Geld fließt nicht in Übernahmen.

  3. Jahrescharts 2018: Fifa 19 besiegt Red Dead Redemption 2
    Jahrescharts 2018
    Fifa 19 besiegt Red Dead Redemption 2

    Fußball ist nicht zu schlagen: Fifa 19 ist in der Jahresübersicht das 2018 am meistverkauften Computerspiel in Deutschland. Auf dem zweiten Platz folgen Red Dead Redemption 2 und dann ein Fahrspaß mit Mario.


  1. 15:26

  2. 15:09

  3. 14:56

  4. 14:41

  5. 14:19

  6. 13:58

  7. 13:46

  8. 13:25