Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › E-Mail-Konto: 90 Prozent der Gmail…

Wer von den 90 % nutzt denn Gmail wirklich aktiv?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer von den 90 % nutzt denn Gmail wirklich aktiv?

    Autor: David64Bit 19.01.18 - 16:56

    So gut wie alle die ich kenne, nutzen Gmail wirklich nur für ihr Google-Konto und ansonsten nichts - was bringt denn da die Zweifaktor Authentifizierung fürs Gmail Konto, wenn der Rest ungeschützt ist? (Wobei ich das auch fürs Googlekonto nicht nutze...keine Kreditkarte und sonst was dahinter gespeichert, ich lösche meine kompletten Nutzungsberichte, Standortberichte, Werbungs-IDs und weiß der Henker was noch alles Regelmäßig und Passwörter Synchronisiere ich damit auch nicht...einzig die heruntergeladenen Apps könnte man sehen)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.01.18 17:00 durch David64Bit.

  2. Re: Wer nutzt denn Gmail wirklich aktiv?

    Autor: Lsm87 19.01.18 - 16:59

    Ich. Was wäre eine alternative?

  3. Re: Wer nutzt denn Gmail wirklich aktiv?

    Autor: /mecki78 19.01.18 - 17:00

    War auch mein erster Gedanke. Ich lese nur die Überschrift

    "90 Prozent der Gmail-Nutzer nutzen keinen zweiten Faktor"

    und denke mir "Na und? 90% nutzen diese Mailbox ja auch nicht wirklich sinnvoll" Für mich ist das nur eine weitere Wegwerf-Mailbox, wo eigentlich nur SPAM ankommt und die ich nie für irgendwas wirklich wichtiges nutze.

    Wobei ich grundsätzlich für meinen Google Account 2-Faktor nutze und damit auch für die Mailbox. Nicht weil da irgendwelche wichtige Daten von mir liegen, sondern einfach nur, weil es nichts kostet und ich mich so selten da anmelde (ich nutze normalerweise keine Google Dienste), dass es mich auch nicht stört, wenn ich da dann nochmal einen extra PIN eingeben muss.

    /Mecki

  4. Re: Wer nutzt denn Gmail wirklich aktiv?

    Autor: Anonymouse 19.01.18 - 17:00

    Ich nutze Gmail aktiv.

  5. Re: Wer nutzt denn Gmail wirklich aktiv?

    Autor: David64Bit 19.01.18 - 17:06

    Lsm87 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich. Was wäre eine alternative?

    Kommt drauf an, was du unter "alternative" verstehst. Ich benutze Posteo, zahle die 12 Euro im Jahr liebend gerne und hab dafür volle Ende-zu-Ende Verschlüsselung von Adressbuch + Kalender inkl. Sync über allerlei Geräte. Plus mein grüner Daumen ist auch befriedigt und meine Daten verlassen Deutschland nur dann, wenn ich das möchte.

    Logischerweise sind die (wichtigen) Mails auch verschlüsselt. (Die liegen zu dem dann auch noch auf dem Server im verschlüsselten Speicher - hilft aber logischerweise auch nur dann, wenns um irgendwas "nachträgliches" geht)

    Der Webclient von Google unterstützt davon abgesehen auch kein natives PGP.

    Gmail ist also auch schlicht und ergreifend Schrott. Aber wer natürlich seinen Google-Assistenten mit seinen Mails trainieren möchte, kommt da nicht drumherum ;)

  6. Re: Wer nutzt denn Gmail wirklich aktiv?

    Autor: David64Bit 19.01.18 - 17:08

    /mecki78 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > War auch mein erster Gedanke. Ich lese nur die Überschrift
    >
    > "90 Prozent der Gmail-Nutzer nutzen keinen zweiten Faktor"
    >
    > und denke mir "Na und? 90% nutzen diese Mailbox ja auch nicht wirklich
    > sinnvoll" Für mich ist das nur eine weitere Wegwerf-Mailbox, wo eigentlich
    > nur SPAM ankommt und die ich nie für irgendwas wirklich wichtiges nutze.
    >
    > Wobei ich grundsätzlich für meinen Google Account 2-Faktor nutze und damit
    > auch für die Mailbox. Nicht weil da irgendwelche wichtige Daten von mir
    > liegen, sondern einfach nur, weil es nichts kostet und ich mich so selten
    > da anmelde (ich nutze normalerweise keine Google Dienste), dass es mich
    > auch nicht stört, wenn ich da dann nochmal einen extra PIN eingeben muss.

    Ich spiele viel mit Android herum, Raspberry Pi, Android X86, diverse "alte" Geräte die mit Custom Roms bespielt werden...da nervt das dann doch sehr. Das nervt mich bei Steam schon tierisch, wenn ich mal wieder verschiedene Wine-Versionen mit Präfixen ausprobiere^^

  7. Re: Wer nutzt denn Gmail wirklich aktiv?

    Autor: Isodome 19.01.18 - 17:14

    David64Bit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gmail ist also auch schlicht und ergreifend Schrott.

    That escalated quickly...

    Ich bin mir sicher dass Gmail in sehr vielen Belangen Posteo überlegen ist, wenn auch nicht in allen. "Schrott" ist Gmail objektiv sicher nicht.

    Ich habe mein Posteo Konto wieder zugemacht, weil ich mit dem Webclient nicht klar kam.

  8. Re: Wer nutzt denn Gmail wirklich aktiv?

    Autor: nachgefragt 19.01.18 - 17:30

    Naja, eigentlich gibt es jedes Jahr mindestens einen fetten Gmail Exploit.
    Seit sie nach 0-Days suchen (lassen) hats zwar abgenommen aber nichts desto trotz dürfte fast jede Gmail Adresse schon mal weggefischt worden sein.
    Mal davon abgesehn dass Ihre Nutzungsbedingungen das Mitlesen und Verwenden jeder einzelnen Mail gestattet.
    Was nicht heißen soll das Anbieter XY sicherer ist.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.01.18 17:32 durch nachgefragt.

  9. Re: Wer nutzt denn Gmail wirklich aktiv?

    Autor: David64Bit 19.01.18 - 17:35

    Isodome hat doch auch zugegeben, dass er sein Posteo account wieder zu gemacht hat, weil er nicht mit dem Webclient zurecht kam.

    Gmail ist meiner Meinung nach genau aus den von dir genannten Gründen Kernschrott. Und Google kümmert sich auch einen scheiß um Verschlüsselung oder ähnliches. Google sagt sogar, dass sie das nicht groß kümmert - und dann würden die diverstesten Dinge ja nicht mehr funktionieren.

    Kommt natürlich auch immer drauf an, welchen Bewertungsmaßstab man ansetzt.

  10. Re: Wer nutzt denn Gmail wirklich aktiv?

    Autor: nachgefragt 19.01.18 - 17:48

    Ich kenne weder Posteo noch dessen Webclient. KA was du mit deinem ersten Satz meinst.

    Ich stelle nur fest das GMail auf Grund des Verbreitungsgrades quasi ständig angegriffen wird, höchstwahrscheinlich wesendlich öfter als zB. Posteo, so dass, trotz intensiver Suche, immer wieder Schwachstellen aufgedeckt werden. Fahrlässiges Verhalten möchte ich da gar nicht unterstellen. Dazu kommen die zweifelhaften Vertragsbedingungen die für alle Google Dienste gelten.

    Vll hast du da was fehlinterpretiert.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.01.18 17:48 durch nachgefragt.

  11. Re: Wer nutzt denn Gmail wirklich aktiv?

    Autor: Der_aKKe 19.01.18 - 17:52

    Gmail Kernschrott?

    Ich sortiere keine E-Mails und habe in über 10 Jahren 15.000 Stück angesammelt. Ich muss nur ungefähr wissen was ich suche. Klappt sehr gut.

    Das klappt mit keinem anderen Programmen oder Webclient.

  12. Re: Wer nutzt denn Gmail wirklich aktiv?

    Autor: Scorcher24 19.01.18 - 17:59

    >volle Ende-zu-Ende Verschlüsselung

    Und alle Leute, denen du Mails schreibst, nutzen auch diesen Dienst? Denn anders funktioniert das nicht.

  13. Re: Wer nutzt denn Gmail wirklich aktiv?

    Autor: David64Bit 19.01.18 - 19:51

    Scorcher24 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >volle Ende-zu-Ende Verschlüsselung
    >
    > Und alle Leute, denen du Mails schreibst, nutzen auch diesen Dienst? Denn
    > anders funktioniert das nicht.

    Lies noch mal - Ende-zu-Ende Verschlüsselt sind Adressbuch und Kalender.

  14. Re: Wer nutzt denn Gmail wirklich aktiv?

    Autor: David64Bit 19.01.18 - 19:52

    Der_aKKe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gmail Kernschrott?
    >
    > Ich sortiere keine E-Mails und habe in über 10 Jahren 15.000 Stück
    > angesammelt. Ich muss nur ungefähr wissen was ich suche. Klappt sehr gut.
    >
    > Das klappt mit keinem anderen Programmen oder Webclient.

    Komisch. Kann Thunderbird bei mir seit Jahren.

  15. Re: Wer von den 90 % nutzt denn Gmail wirklich aktiv?

    Autor: ManuPhennic 19.01.18 - 21:07

    Ich, schon seit eh und je. Für Spam gibt es Web.de

  16. Re: Wer von den 90 % nutzt denn Gmail wirklich aktiv?

    Autor: Comicbuchverkäufer 19.01.18 - 22:43

    Für viele ist ein Google Konto wirklich nur ein wegwerf-Konto, das man halt braucht um Apps zu installieren. Für ein neues Smartphone wird einfach ein neues Konto angelegt.

    Ich nutze mein Google Konto aktiv. Ua. um mich bei Golem anzumelden. Ich habe auch schon einige Apps im Play Store gekauft oder auch Filme.

  17. Re: Wer nutzt denn Gmail wirklich aktiv?

    Autor: qupfer 19.01.18 - 23:06

    David64Bit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich benutze Posteo,
    > zahle die 12 Euro im Jahr liebend gerne und hab dafür volle Ende-zu-Ende
    > Verschlüsselung von Adressbuch + Kalender inkl. Sync über allerlei Geräte.
    > Plus mein grüner Daumen ist auch befriedigt und meine Daten verlassen
    > Deutschland nur dann, wenn ich das möchte.

    Würde auch gerne Posteo nutzen, aber solange man da nicht seine eigene Domain verwenden kann...verzichte ich darauf.

  18. Re: Wer nutzt denn Gmail wirklich aktiv?

    Autor: abcdefgh1 20.01.18 - 08:02

    dann benutze mailbox.org

    Das gleiche Konzept wie Posteo, aber gute Webclient samt Fremddomain-Unterstützung (benutze ich selbst)

  19. Re: Wer von den 90 % nutzt denn Gmail wirklich aktiv?

    Autor: Bautz 20.01.18 - 09:25

    Ich nicht. Ich hab nen Google-Account für YouTube, und damit auch ne Gmail-Adresse.

  20. Re: Wer nutzt denn Gmail wirklich aktiv?

    Autor: Peter Brülls 20.01.18 - 09:40

    Lsm87 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich. Was wäre eine alternative?


    Ein paar Euro im Monat für eine eigene Domain samt IMAP und POP.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. LOSAN Pharma GmbH, Neuenburg
  2. Hogrefe-Verlag GmbH & Co. KG, Göttingen
  3. d.velop AG, Gescher
  4. Rhenus Office Systems GmbH, Holzwickede

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  2. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor
  3. NAND und DRAM Samsung scheint künstlich Flash-Preise hoch zu halten

Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Passwörter: Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn
Passwörter
Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn

Kalifornien verabschiedet ein Gesetz, das Standardpasswörter verbietet. Das ist ein Schritt in die richtige Richtung, denn es setzt beim größten Problem von IoT-Geräten an und ist leicht umsetzbar.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Retrogaming Maximal unnötige Minis
  2. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  3. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github

  1. Gaming: Discord hat jetzt Spiele mit dem passenden Abo
    Gaming
    Discord hat jetzt Spiele mit dem passenden Abo

    Discord wird mehr wie Steam und bietet über den bisher exklusiven Messenger und Videochat-Client einen neuen Spieleshop und ein Abonnement à la Netflix an.

  2. Keine Spionagepanik: Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
    Keine Spionagepanik
    Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen

    Anders als Trump und dessen Verbündeter Australien setzt die Bundesregierung darauf, sich genau anzuschauen, ob die Netzwerkausrüster die Anforderungen an die IT-Sicherheit erfüllen. Der Quellcode von Huawei steht dem BSI zur Verfügung, die Telekom überwacht bei Tests alle abgehenden Datenströme konstant.

  3. Gesichtserkennung: Die radikale Kritik des CCC am Pilotprojekt Südkreuz
    Gesichtserkennung
    Die radikale Kritik des CCC am Pilotprojekt Südkreuz

    Der Chaos Computer Club wirft der Bundesregierung vor, die Auswertung des Gesichtserkennungstests in Berlin manipuliert zu haben. Doch die Argumentation der Hacker ist selbst nicht ganz stichhaltig und hat einen großen Haken.


  1. 11:05

  2. 10:45

  3. 10:32

  4. 09:55

  5. 09:40

  6. 09:30

  7. 08:26

  8. 07:46