Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › E-Mail-Provider: Lücken in der…

DE-Mail doch sicherer als E-Mail

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. DE-Mail doch sicherer als E-Mail

    Autor: Anonymer Nutzer 24.07.13 - 13:23

    Und das ist etwas worauf ich schon öfter hingewiesen hatte....

    Bei DE-Mail kommt man um die Transportverschlüsselung nicht so einfach herum.
    Die ist nunmal vorgeschrieben und ich kann mich drauf verlassen, dass auch der Empfänger diese nutzt.

    Also nochmal: DE-Mail ist sicherer als "einfache E-Mail"!

  2. Re: DE-Mail doch sicherer als E-Mail

    Autor: andy_0 24.07.13 - 14:42

    Da hast du recht. Die Leute von DE-Mail machen sich sogar solche Sorgen um unsere Mails, dass sie auf jedem Server entschlüsselt und dann wieder neu verschlüsselt wird - um sicher zu gehen! ...

  3. Re: DE-Mail doch sicherer als E-Mail

    Autor: Anonymer Nutzer 24.07.13 - 15:17

    Ja, also da es sich um eine Transportverschlüsselung handelt, muss das ja geschehen,wenn nicht transportiert wird.

  4. Re: DE-Mail doch sicherer als E-Mail

    Autor: GodsBoss 27.07.13 - 08:15

    > Und das ist etwas worauf ich schon öfter hingewiesen hatte....
    >
    > Bei DE-Mail kommt man um die Transportverschlüsselung nicht so einfach
    > herum.
    > Die ist nunmal vorgeschrieben und ich kann mich drauf verlassen, dass auch
    > der Empfänger diese nutzt.
    >
    > Also nochmal: DE-Mail ist sicherer als "einfache E-Mail"!

    Das ist zwar richtig, aber m.E. größtenteils irrelevant. E-Mail-Verkehr kann nur dann als wirklich sicher angesehen werden, wenn (außer durch Ausnutzung von Sicherheitslücken) niemand außer Sender und Empfänger den Inhalt der Mail kennen. Und hier hat man bei DE-Mail leider versagt – Ende-zu-Ende-Verschlüsselung hätte man auch vorschreiben können.

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  5. Re: DE-Mail doch sicherer als E-Mail

    Autor: Quantium40 29.07.13 - 13:40

    Bernie78 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei DE-Mail kommt man um die Transportverschlüsselung nicht so einfach
    > herum.
    > Die ist nunmal vorgeschrieben und ich kann mich drauf verlassen, dass auch
    > der Empfänger diese nutzt.

    Aber mehr Sicherheit bringt das auch nicht. Die DE-Mail-Anbieter entschlüsseln nämlich standardmäßig jede Mail für Virenscans (und vermutlich auch, um sie dann gleich an irgendwelche interessierten Behörden bzw. Dienste auszuleiten).
    Für eine wirklich sichere End-zu-End-Verschlüsselung braucht es auch hier einen Zusatzaufwand, der nicht geringer ist, als bei herkömmlicher Email.

    Das einzige, worauf man sich bei DE-Mail verlassen kann, ist, dass die Kommunikationspartner ebenfalls dumm genug sind, für Emails Porto zu bezahlen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, Raum Heidelberg / Rhein-Neckar
  2. Hessisches Ministerium der Finanzen, Frankfurt am Main
  3. ISSENDORFF KG, Laatzen
  4. Miles & More GmbH, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Inno3D Geforce RTX 2070 X2 OC für 399,00€, Zotac Gaming Geforce RTX 2080 AMP Extreme...
  2. 199,90€ (Bestpreis!)
  3. ab 794,99€ und damit günstiger als bei Apple (Release am 20.09.)
  4. ab 1.144,99€ und damit günstiger als bei Apple (Release am 20.09.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Umwelt: Grüne Energie aus der Toilette
Umwelt
Grüne Energie aus der Toilette

In Hamburg wird in bislang nicht gekanntem Maßstab getestet, wie gut sich aus Toilettenabwasser Strom und Wärme erzeugen lassen. Außerdem sollen aus dem Abwasser Pflanzennährstoffe für die Landwirtschaft gewonnen werden. Dafür müssen aber erst einmal die Schadstoffe aus den Gärresten gefiltert werden.
Von Monika Rößiger


    Serielle Hybride: Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?
    Serielle Hybride
    Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?

    Die reine E-Mobilität kommt nicht so schnell voran, wie es Klimaziele und Luftreinhaltepläne erfordern. Doch viele Fahrzeughersteller stellen derweil eine vergleichsweise simple Technologie auf die Räder, die für eine Zukunft ohne fossile Kraftstoffe Erkenntnisse liefern kann.
    Von Mattias Schlenker

    1. ADAC Keyless-Go bietet Autofahrern keine Sicherheit
    2. Gesetzentwurf beschlossen Regierung verlängert Steuervorteile für Elektroautos
    3. Cabrio Renault R4 Plein Air als Elektro-Retroauto

    TVs, Konsolen und HDMI 2.1: Wann wir mit 8K rechnen können
    TVs, Konsolen und HDMI 2.1
    Wann wir mit 8K rechnen können

    Ifa 2019 Die Ifa 2019 ist bezüglich 8K nüchtern. Wird die hohe Auflösung wie 4K fast eine Dekade lang eine Nische bleiben? Oder bringen kommende Spielekonsolen und Anschlussstandards die Auflösung schneller als gedacht?
    Eine Analyse von Oliver Nickel

    1. Kameras und Fernseher Ein 120-Zoll-TV mit 8K reicht Sharp nicht
    2. Sony ZG9 Erste 8K-Fernseher werden bald verkauft
    3. 8K Sharp schließt sich dem Micro-Four-Thirds-System an

    1. Mobilfunkpakt: Vodafone schaltet 5G-Standorte früher frei
      Mobilfunkpakt
      Vodafone schaltet 5G-Standorte früher frei

      In Hessen geht es jetzt zügig weiter. Vodafone hat drei Standorte früher freigeschaltet. Auch die Telekom ist in dem Bundesland schon mit 5G aktiv.

    2. Creative Assembly: Das nächste Total War spielt im antiken Troja
      Creative Assembly
      Das nächste Total War spielt im antiken Troja

      Viele Gerüchte gab es bereits um das nächste Total-War-Spiel. Jetzt ist es offiziell: A Total War Story: Troy erzählt die Sage um Achilles, Hector, Odysseus und die antike Stadt Troja. Der Titel soll 2020 erscheinen.

    3. Facebook-Urteil: Künast muss übelste Beschimpfungen hinnehmen
      Facebook-Urteil
      Künast muss übelste Beschimpfungen hinnehmen

      Die Grünen-Politikerin Renate Künast will die Verfasser von Hasskommentaren auf Facebook gerichtlich belangen. Doch das soziale Netzwerk muss die Nutzerdaten nicht herausgeben.


    1. 17:55

    2. 17:42

    3. 17:29

    4. 16:59

    5. 16:09

    6. 15:59

    7. 15:43

    8. 14:45