1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › E-Mail-Verschlüsselung: "90 Prozent…

Nachfolger für Thunderbird?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nachfolger für Thunderbird?

    Autor: M.P. 12.11.18 - 09:58

    Irgendwie nervt mich das Ding in letzter Zeit immer stärker...
    Der letzte Thunderbird-Update hat auf den Linux-PCs die Lightning-Unterstützung gekostet, erst mit vielen Klimmzügen habe ich es geschafft, eine englische Version wieder ans Laufen zu bekommen, die aber bei jedem Thunderbird-Start für einen wegzuklickenden Fehlerdialog sorgt ...

  2. Re: Nachfolger für Thunderbird?

    Autor: ikhaya 12.11.18 - 10:19

    Erst meckern die Leute dass sich nix mehr tut und der Code Moos ansetzt und dann sind sie über frischen Wind auch wieder unglücklich. Einen Tod muss man sterben.

  3. Re: Nachfolger für Thunderbird?

    Autor: DASPRiD 12.11.18 - 10:22

    sudo apt install xul-extension-lightning

    In aktuellen Versionen ist Lightning fest integriert in Thunderbird, daher ist das Addon nichtmehr aktuell. Debian hat Lightning raus-gepatcht und als eigenes Paket bereitgestellt.

  4. Re: Nachfolger für Thunderbird?

    Autor: M.P. 12.11.18 - 10:23

    Das sollte aber nicht so laufen, wie aktuell auf den Baustellen auf unseren Straßen:

    Alles Aufreißen, Ampeln und Bauzäune aufstellen, und dann passiert LAAAAAANNGE gar nichts ...

  5. Re: Nachfolger für Thunderbird?

    Autor: M.P. 12.11.18 - 10:25

    Das habe ich nach einiger Internet-Recherche auch gemacht...

    ... Ab dann ist der Kalender aber in Englisch .... immerhin hat der Montag als erster Wochentag die Prozedur überlebt....

  6. Re: Nachfolger für Thunderbird?

    Autor: DASPRiD 12.11.18 - 10:31

    Da musst du dich allerdings bei Debian beschweren, nicht Mozilla ;)… Ich selbst hab damit kein Problem, weil das ganze System bei mir eh auf Englisch läuft. Ich vermute mal, die haben die Aufsplittung nur in aktuellen Systemen gemacht, damit bei Nutzern, die zuvor kein Lightning hatten, nicht plötzlich dieses auftaucht.

    Ich würde annehmen, dass in zukünftigen Versionen Lightning auch hier ein fester Teil sein wird.

  7. Re: Nachfolger für Thunderbird?

    Autor: hG0815 12.11.18 - 12:42

    Ich habe mir Nylas N1 mal angesehen und würde mir so eine UI echt wünschen. Leider sendet das aber scheinbar Telemetrie, bzw. speichert die Mails in der Cloud (?)

    Thunderbird nutze ich nur weil ich keine bessere Alternative kenne.

    Ich muss sagen der Kalender gehört aber auch einfach nicht in ein Mail Programm, sondern als schlichte Standard-App die sich in das OS-Ökosystem einfügt, sodass man aus diversen anderen Apps Termine dort eintragen kann (vgl. Mac OSX).

    Habe auch überlegt auf Mutt und Konsorten zu wechseln, da HTML-Mails usw. ein ähnliches Sicherheitsrisiko sind wie die Nutzung eines Browsers. Wegen dem Interface muss man auf jeden Fall nicht bei Thunderbird bleiben.

  8. Re: Nachfolger für Thunderbird?

    Autor: George99 12.11.18 - 12:53

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das habe ich nach einiger Internet-Recherche auch gemacht...
    >
    > ... Ab dann ist der Kalender aber in Englisch .... immerhin hat der Montag
    > als erster Wochentag die Prozedur überlebt....

    Dann solltest du auch die deutsche Version installieren!

    sudo apt install lightning-l10n-de

    So hat es bei mir beim Upgrade von TB52 auf TB60 geklappt.

  9. Re: Nachfolger für Thunderbird?

    Autor: George99 12.11.18 - 13:43

    Noch ein anderer Tipp für TB60: Wer bisher MinimizeToTray benutzt hat, wird festgestellt haben, dass die bisherige Version nicht mehr läuft.

    Hier füllt MTT Reanimated die Lücke: https://addons.thunderbird.net/en-US/thunderbird/addon/minimizetotray-reanimated/

    Da MTT Reanimated noch nicht von Thunderbird überprüft wurde, muss man es noch händisch installieren. Unter debian funktioniert es einwandfrei, unter Fedora kommt leider bei jedem Start von TB der Hinweis, Ob MTT Reanimated wieder installiert werden soll.

    Ich hoffe, dass Thunderbird das Add-On bald offiziell freischaltet...

  10. Re: Nachfolger für Thunderbird?

    Autor: ikhaya 12.11.18 - 13:44

    Ach deswegen hab ich es nicht gefunden.
    Gabs da ned mal ne Bestrebung das einzubauen direkt?

  11. Re: Nachfolger für Thunderbird?

    Autor: George99 12.11.18 - 13:48

    ikhaya schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gabs da ned mal ne Bestrebung das einzubauen direkt?

    Von Seiten der User ja , aber nicht von Mozilla. Jedenfalls ist mir nichts dazu bekannt.

  12. Re: Nachfolger für Thunderbird?

    Autor: Proctrap 12.11.18 - 14:14

    nutze auf Linux KMail, hat integrierte GPG Unterstützung & man kam profile. mit Einstellungen per profil anlegen

    ausgeloggt kein JS für golem = keine Seitenhüpfer

  13. Re: Nachfolger für Thunderbird?

    Autor: Private Paula 12.11.18 - 15:34

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Irgendwie nervt mich das Ding in letzter Zeit immer stärker...
    > Der letzte Thunderbird-Update hat auf den Linux-PCs die
    > Lightning-Unterstützung gekostet, erst mit vielen Klimmzügen habe ich es
    > geschafft, eine englische Version wieder ans Laufen zu bekommen, die aber
    > bei jedem Thunderbird-Start für einen wegzuklickenden Fehlerdialog sorgt
    > ...

    Wie updatest Du? Bei meinem Debian wurde alles sauber durch apt aufegeloest. Problematisch kann es werden, wenn man da selbst Hand anlegt, und der Thunderbird dann meinst selbst Updates installieren zu muessen.

    Aber Patrick Brunschwig hat nicht ganz unrecht: Es gibt gar nicht so viele Mail Clients.

    Bei Linux/Unix Systemen ist das sehr uebersichtlich. Evolution macht einen ganz netten Eindruck. KMail von KDE kenn ich nicht, bin nicht so der KDE Freund. Mit Claws komme ich nicht so ganz klar.

    Bei Windows werden einem die Clients auch nicht um die Ohren gehauen. The Bat und Pegasus Mail sind beide etwas aelter, und machen optisch keinen frischen Eindruck. EMClient ist ziemlich gut, und er gefaellt mir, aber die benutzen irgendeine seltsame PGP Bilbliothek, deren Mails Outlook/GPG4Win und Thunderbird/Enigmail nicht entschluesseln koennen.

    RoundCube kann auch mit GPG umgehen, aber mir gefallen lokal installierte Clients einfach besser als Webmailer.

    --
    Warum UNIX/Linux schaedlich ist:
    'kill' macht Menschen zu brutalen, blutruenstigen Bestien,
    'killall' zuechtet regelrecht Massenmoerder,
    'whoami' loest bei psychisch labilen Personen Existenzkrisen aus!

  14. Re: Nachfolger für Thunderbird?

    Autor: Private Paula 12.11.18 - 15:37

    hG0815 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Habe auch überlegt auf Mutt und Konsorten zu wechseln, da HTML-Mails usw.
    > ein ähnliches Sicherheitsrisiko sind wie die Nutzung eines Browsers.

    Ich hab mir vor einigen Wochen ebenfalls alpine wieder installiert. Ich hatte da frueher mal ein richtig schoenes Setup zusammenkonfiguriert.

    --
    Warum UNIX/Linux schaedlich ist:
    'kill' macht Menschen zu brutalen, blutruenstigen Bestien,
    'killall' zuechtet regelrecht Massenmoerder,
    'whoami' loest bei psychisch labilen Personen Existenzkrisen aus!

  15. Re: Nachfolger für Thunderbird?

    Autor: hG0815 13.11.18 - 12:39

    Ah cool, das ist diese Mutt Alternative von der ich so viel gutes gehört habe ;-)

    Warum bist du wieder zurück zu einer GUI gegangen?

    Mein Wunschclient hätte ein ncurses-interface, dass sich beliebig mit VI-, EMACS-, oder eigenen Shortcuts bedienen lässt, aber Usern auch ermöglicht mit Maus und Pfeiltasten zu arbeiten. Sowas mit einer guten Integration in andere Anwendungen (Kalender Events aus Mails heraus erstellen oder Kontakte anlegen usw.) wäre super toll :-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. dSPACE GmbH, Paderborn
  2. KKH Kaufmännische Krankenkasse, Hannover
  3. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen (bei Stuttgart)
  4. Alfred-Wegener-Institut Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung, Bremerhaven

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. XCOM 2 Collection für 16,99€, Bioshock: The Collection für 11,99€, Mafia 3: The...
  2. 7,99€
  3. 21,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Google vs. Oracle: Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten
Google vs. Oracle
Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten

Der Prozess Google gegen Oracle wird in diesem Jahr enden. Egal welche Seite gewinnt, die Entscheidung wird die IT-Landschaft langfristig prägen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner


    Sprachsteuerung mit Apple Music im Test: Es funktioniert zu selten gut
    Sprachsteuerung mit Apple Music im Test
    Es funktioniert zu selten gut

    Eigentlich sollen smarte Lautsprecher den Musikkonsum auf Zuruf besonders bequem machen. Aber die Realität sieht ganz anders aus.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Streaming Apple Music kommt auf Google-Lautsprecher
    2. Internetradio Apple kündigt Apple Music 1 an und bringt zwei neue Sender

    Hitman 3 im Test: Agent 47 verabschiedet sich mörderisch
    Hitman 3 im Test
    Agent 47 verabschiedet sich mörderisch

    Das (vorerst) letzte Hitman bietet einige der besten Einsätze der Serie - daran dürften aber vor allem langjährige Fans Spaß haben.
    Von Peter Steinlechner

    1. Hitman 3 angespielt Agent 47 in ungewohnter Mission