Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › E-Mail-Verschlüsselung: PGP und S…

Anstatt auf PGP / S/MIME zu verzichten ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Anstatt auf PGP / S/MIME zu verzichten ...

    Autor: Mr Miyagi 14.05.18 - 13:09

    ... könnte der Thunderbird-Nutzer, falls das sowieso nicht aus Privacygründen schon längst geschehen ist, auch einfach in den Einstellungen das Häkchen unter:

    Datenschutz > E-Mail-Inhalte > Externe Inhalte in Nachrichten erlauben

    entfernen. Das sollte das Problem lösen. Vermutlich bieten andere Clients ähnliche Funktionen. Wer mag kann hier ja die Anleitung für seinen Mailclient des Vertrauens posten.

  2. Re: Anstatt auf PGP / S/MIME zu verzichten ...

    Autor: RicoBrassers 14.05.18 - 15:38

    Mr Miyagi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... könnte der Thunderbird-Nutzer, falls das sowieso nicht aus
    > Privacygründen schon längst geschehen ist, auch einfach in den
    > Einstellungen das Häkchen unter:
    >
    > Datenschutz > E-Mail-Inhalte > Externe Inhalte in Nachrichten erlauben
    >
    > entfernen. Das sollte das Problem lösen. Vermutlich bieten andere Clients
    > ähnliche Funktionen. Wer mag kann hier ja die Anleitung für seinen
    > Mailclient des Vertrauens posten.

    Gerne darf auch unter https://efail.de/#mitigations geschaut werden, was denn "offiziell" empfohlen wird.
    Auf der Seite wird außerdem deutlich, dass es wohl ein grundlegenderes Problem in den PGP- und S/MIME-Standards gibt, welches für den "long term" behoben werden sollte.

  3. Re: Anstatt auf PGP / S/MIME zu verzichten ...

    Autor: phade 14.05.18 - 16:20

    Seamonkey Mail:

    Unter Preferences -> Mail & Newsgroups -> Message Display
    <x> Block images and other content from remote source

    Die Mailclients brauchen nur verhindern, dass Inlinecode ausgeführt wird, wenn innerhalb der URL Codewörter wie BOUNDARY oder Content-Type stehen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.05.18 16:37 durch phade.

  4. Re: Anstatt auf PGP / S/MIME zu verzichten ...

    Autor: My1 15.05.18 - 09:21

    naja boundary ist ja kein festes codewort sondern eher eine grenze die der client im header einer multipart email definiert um die teile abzugrenzen.

    was man aber machen könnte wäre jeden teil KOMPLETT FÜR SICH SELBST zu lesen und vor allem zu rendern, sodass bei bei der methode mit dem umschließen der parser den offenen leeren tag erstmal zumacht und in ein html dokument wirft, danach der PGP teil in sein eigenes HTML dokument und danach der letzte teil der weitgehend ignoriert wird weil er keinen sinn macht, auch wieder in eine eigene <html>.

    Asperger inside(tm)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. LOTTO Hessen GmbH, Wiesbaden
  2. hkk Krankenkasse, Bremen
  3. Hays AG, Raum Herrenberg
  4. Stadt Leinfelden-Echterdingen, Leinfelden-Echterdingen bei Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 25,99€
  2. 39,99€
  3. 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus 7 Der Nachfolger des Oneplus 6t kostet 560 Euro
  2. Android 9 Oneplus startet Pie-Beta für Oneplus 3 und 3T
  3. MWC 2019 Oneplus will Prototyp eines 5G-Smartphones zeigen

Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    1. Onlinehandel: Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft
      Onlinehandel
      Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft

      Im vergangenen Jahr haben sich deutlich mehr Kunden über Probleme bei Paketzustellungen beschwert als noch ein Jahr zuvor. Auch im laufenden Jahr hält der Trend durch das Wachstum des Onlinehandels an. Gemessen an der Zahl der gelieferten Pakete sind es aber wenige Beanstandungen.

    2. Premium Alexa Skills: Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten
      Premium Alexa Skills
      Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten

      Amazon hat erste Premium Alexa Skills für Deutschland veröffentlicht. Diese enthalten sogenannte In-Skill-Käufe, Kunden können gegen Bezahlung spezielle Funktionen aktivieren. Zum Start stehen insgesamt 14 Angebote zur Verfügung.

    3. Vodafone: Otelo-Vertragskunden erhalten Zugang zum LTE-Netz
      Vodafone
      Otelo-Vertragskunden erhalten Zugang zum LTE-Netz

      Die Vodafone-Marke Otelo bietet Kunden mit Laufzeitverträgen Zugang zum LTE-Netz. Bisher musste der LTE-Zugang extra bezahlt werden, nun ist er in allen Tarifen enthalten, auch für Bestandskunden. Prepaid-Kunden können das LTE-Netz weiterhin nicht nutzen.


    1. 12:12

    2. 11:53

    3. 11:35

    4. 14:56

    5. 13:54

    6. 12:41

    7. 16:15

    8. 15:45