1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › E-Mail: Wie Dark Mail die Metadaten…

Wenn es von den Nutzern abhängt, dann gute Nacht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wenn es von den Nutzern abhängt, dann gute Nacht

    Autor: Danse Macabre 10.01.15 - 01:13

    Zumindest, wenn es um private Nutzer geht. Denn den meisten, die ich so kenne, ist Verschlüsselung scheißegal. Ihnen ist egal, dass sonst wer mitlesen kann, wenn sie WhatsApp verwenden oder wenn ein Zugriff auf Textnachrichten, Telefonbuch, Anruferliste etc. stattfindet oder stattfinden kann. Sie setzen sich mit dem Thema gar nicht auseinander, weil sie der Meinung sind, was sie so schreiben, interessiert sowieso niemanden. Das mag zwar stimmen, dass die Konsequenzen in der Breite der Abhöraktionen aber viel weitreichender sind, sehen sie nicht. Denn die meisten Nutzer denken nur von der Tapete bis zur Wand.

  2. Re: Wenn es von den Nutzern abhängt, dann gute Nacht

    Autor: The Wire 10.01.15 - 23:56

    Sehe ich auch so. Den meisten Leuten ist es scheiß egal. Vor allem aber werden sie es dann nicht nutzen wenn es etwas kostet, und es wird etwas kosten, denn der Provider hat schließlich keine chance mehr die Daten seiner "Kunden" zu verkaufen, muss aber trotzdem die Server betreiben, Mitarbeiter bezahlen und einen (kleinen) Gewinn einfahren. Die meisten Leute regen sich ja schon darüber auf, dass sie bei WhatsApp 0,89¤ oder so pro JAHR zahlen müssen.

  3. Re: Wenn es von den Nutzern abhängt, dann gute Nacht

    Autor: ikhaya 11.01.15 - 10:28

    Oftmals kommt die E-Mail-Adresse oder dann eben halt die Darkmalil-Adresse mit dem Beruf oder dem Internetanschluss oder man bezahlt jetzt so dafür.
    Wenn ich mir ein kostenloses Konto bei Web.de anlege oder Google bekomme ich halt in meinem Postfach Werbung oder auf der Homepage.
    Ich denke dass es weiterhin möglich sein wird kostenlose Darkmail-Konten zu betreiben.

    Vielen Leuten ist es egal, aber wenn es ein Standard ist an den sich immer mehr Betreiber halten ist es nicht schlimm wenn es den Leuten egal ist.

    Man hat auch keinen Nachteil wenn man nicht weiß das SPDY und HTTP2 sich weiter durchsetzen, funktioniert ja weiter wie gewohnt.

  4. Quatsch mit Senfsosse

    Autor: Bleistiftspitze 12.01.15 - 09:18

    Den Leuten ist es nicht egal, sie haben nur keine Möglichkeit es zu ändern. Schonmal probiert PGP bei Mails zu integrieren? Schonmal probiert das beim Kollegenkreis auch zu machen? Wenn Ja wissen Sie ja wohl was das bedeutet, wenn nein dann sollten Sie nicht solche Sprüche klopfen.

    Verschlüsslung ist ganz bewusst ein Stiefkind derComputerbranche und nur grosse Firmen, Regierungen und ein paar Idealisten kümmern sich darum.
    Erste beiden haben kein Interesse es für Endkunden bequem einrichtbar zu machen und letztere sind dazu im grossen Stil offenbar nicht in der Lage, oder werden noch zusätzlich behindert.

    Gäbe es eine Software die man ohne weiteres auf beiden Rechnern installieren müsste und es damit getan wäre, hätte sich Verschlüsselung schon längstens durchgesetzt. Zu viel mehr sind die Leute ganz einfach nicht in der Lage.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadt Achim, Achim
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Neckarsulm
  3. Heinrich-Heine-Universität, Düsseldorf
  4. über duerenhoff GmbH, Bayreuth

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Mount & Blade 2: Bannerlord für 42,49€, Killing Floor für 3,99€, Alien Spidy für 2...
  2. (Lenovo Smart Tab P10 für 149€ - Vergleichspreise ab 259€)
  3. gratis (bis 7. April, 18 Uhr)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Künast-Urteil: Warum Pädophilen-Trulla ein zulässiger Kommentar sein kann
Künast-Urteil
Warum "Pädophilen-Trulla" ein zulässiger Kommentar sein kann

Die Grünen-Politikerin Renate Künast muss weiterhin wüste Beschimpfungen auf Facebook hinnehmen. Wie begründet das Berliner Kammergericht seine Entscheidung?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Micro-LED Facebook kooperiert mit Plessey für AR-Headset
  2. Kammergericht Berlin Weitere Beleidigungen gegen Künast sind strafbar
  3. Coronavirus Vorerst geringere Videoqualität bei Facebook und Instagram

IT-Chefs aus Indien: Mehr als nur ein Klischee
IT-Chefs aus Indien
Mehr als nur ein Klischee

In den Vorstandsetagen großer Tech-Unternehmen sind Inder allgegenwärtig. Der Stereotyp des IT-Experten aus Südasien prägt die US-Popkultur. Doch hinter dem Erfolg indischstämmiger Digitalunternehmer steckt viel mehr.
Ein Bericht von Jörg Wimalasena

  1. Container, DevOps, Agilität Runter von der Insel!
  2. Generationenübergreifend arbeiten Bloß nicht streiten
  3. Frauen in der Technik Von wegen keine Vorbilder!

Coronakrise: Welche Hilfen IT-Freelancer bekommen
Coronakrise
Welche Hilfen IT-Freelancer bekommen

Das Hilfspaket des Bundes in Milliardenhöhe sieht kaum Leistungen vor, mit denen IT-Freelancer etwas anfangen können. Den Bitkom empört das nicht.
Ein Bericht von Gerd Mischler

  1. Jobporträt Softwaretester "Ein gesunder Pessimismus hilft"
  2. Frauen in der IT Software-Entwicklung ist nicht nur Männersache
  3. Virtuelle Zusammenarbeit Wie Online-Meetings nicht zur Zeitverschwendung werden