1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › E-Privacy-Verordnung: EU-Staaten…

Wenn Verbraucherschützer wirklich nützlich sein wollen: WEG MIT COOKIE BESTÄTIGUNGEN

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wenn Verbraucherschützer wirklich nützlich sein wollen: WEG MIT COOKIE BESTÄTIGUNGEN

    Autor: toj 11.02.21 - 14:56

    Wenn Verbraucherschützer wirklich nützlich sein wollen, SCHAFFT DIESE NERVIGEN COOKIE BESTÄTIGUNGSFENSTER AB!!!
    Kein normaler Mensch liest sich das Gewäsch dort durch. Man versucht nur, den Quatsch so schnell wie möglich wegzuklicken. Die Cookie Fenster sind eine deutlich schlimmere Verschlechterung der Lebensqualität als zielgerichtete Werbung, wo vielleicht sogar mal was nützliches erscheinen könnte.

  2. Re: Wenn Verbraucherschützer wirklich nützlich sein wollen: WEG MIT COOKIE BESTÄTIGUNGEN

    Autor: shoggothe 11.02.21 - 15:22

    Tja, ich klicke immer "nichts akzeptieren oder so wenig wie möglich akzeptieren". Geht meistens mit zwei Klicks.

  3. Re: Wenn Verbraucherschützer wirklich nützlich sein wollen: WEG MIT COOKIE BESTÄTIGUNGEN

    Autor: LPferd 11.02.21 - 15:25

    Ja ich auch und jeder der ein wenig brain hat macht das auch, aber meine Frau und Eltern wollen nur den Inhalt der Website sehen und klicken daher schnell auf akzeptieren und fertig. So wollen es ja die Betreiber. Oder den meine Einstellungen speichern Button extra so machen, dass man das möglichst nicht sieht. Einfach nur asozial!

  4. Re: Wenn Verbraucherschützer wirklich nützlich sein wollen: WEG MIT COOKIE BESTÄTIGUNGEN

    Autor: toj 11.02.21 - 15:47

    Die meisten Leute suchen gar keine Einstellungen, sondern klicken panisch ohne zu lesen auf alles, was irgendwie einem Butten ähnelt, damit der Mist endlich verschwindet.

  5. Re: Wenn Verbraucherschützer wirklich nützlich sein wollen: WEG MIT COOKIE BESTÄTIGUNGEN

    Autor: Vainsniper 11.02.21 - 17:09

    Naja, toj. Hat schon recht, niemand wollte diese komischen Banner, oder? Ich behaupte mal die meisten User wollen einfach nur die Website besurfen und dabei nicht getrackt werden und möglichst sicher sein. Jedenfalls unterstelle ich mal das die meisten Menschen das wollen wenn man ihnen das komplette Brimborium wie das funktioniert, wie das im Verhältnis mit Schadcode über eingebundene Werbung, dem Profiling und dem verleiten zum Kauf von Dingen mit der Psysche des Menschen funktioniert etc.

    Dagegen steht das Interesse der Websitenbetreiber Geld zu verdienen / zu werben. Ergebnis war am Ende diese bescheuerte Banner der so nervig ist, dass die meisten den ersten großen Knopf drücken den sie finden und letztendlich der Wille der Unternehmen realisiert wurde.

    Der Best Case für mich wäre, dass ich als Verbraucher eine Website direkt benutzen kann und der Betreiber seinen Aufwand vergütet bekommt ohne mich datentechnisch nackig zu machen.

    Das hätte ich gerne mal lieber Herr Datenschützer. Und mit extra Mayo.

  6. Re: Wenn Verbraucherschützer wirklich nützlich sein wollen: WEG MIT COOKIE BESTÄTIGUNGEN

    Autor: violator 11.02.21 - 17:31

    shoggothe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Geht meistens mit zwei Klicks.

    Und das ist schon das Problem. "Alles akzeptieren" geht nämlich mit einem Klick.

  7. Re: Wenn Verbraucherschützer wirklich nützlich sein wollen: WEG MIT COOKIE BESTÄTIGUNGEN

    Autor: Quantium40 11.02.21 - 19:02

    shoggothe schrieb:
    > Tja, ich klicke immer "nichts akzeptieren oder so wenig wie möglich
    > akzeptieren". Geht meistens mit zwei Klicks.

    Zwei Klicks, bei denen man nach dem Button suchen muss, der am wenigstens danach aussieht, als ob man ihn anklicken könnte.
    Genau das ist das Problem. Bei der Frage sollte die Regel sein, dass der nichts bzw. nur absolut notwendiges akzeptieren-Button groß, grün und direkt ohne kilometerweises scrollen anklickbar ist und alle andere Button meinetwegen grau oder weiss bei weissem Hintergrund..

  8. Re: Wenn Verbraucherschützer wirklich nützlich sein wollen: WEG MIT COOKIE BESTÄTIGUNGEN

    Autor: NMN 11.02.21 - 19:14

    toj schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn Verbraucherschützer wirklich nützlich sein wollen, SCHAFFT DIESE
    > NERVIGEN COOKIE BESTÄTIGUNGSFENSTER AB!!!
    > Kein normaler Mensch liest sich das Gewäsch dort durch. Man versucht nur,
    > den Quatsch so schnell wie möglich wegzuklicken. Die Cookie Fenster sind
    > eine deutlich schlimmere Verschlechterung der Lebensqualität als
    > zielgerichtete Werbung, wo vielleicht sogar mal was nützliches erscheinen
    > könnte.

    Addon: i don't care about cookies

  9. Re: Wenn Verbraucherschützer wirklich nützlich sein wollen: WEG MIT COOKIE BESTÄTIGUNGEN

    Autor: ufo70 11.02.21 - 20:18

    Das ist also die größte Sorge der Bürger - ein lästiges Banner. Da muss einen nichts mehr wundern, zumal dieses "Problem" mit Hilfe einer Suchmaschine in 3 Minuten zu lösen ist...

  10. Re: Wenn Verbraucherschützer wirklich nützlich sein wollen: WEG MIT COOKIE BESTÄTIGUNGEN

    Autor: knabba 11.02.21 - 21:18

    NMN schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > toj schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn Verbraucherschützer wirklich nützlich sein wollen, SCHAFFT DIESE
    > > NERVIGEN COOKIE BESTÄTIGUNGSFENSTER AB!!!
    > > Kein normaler Mensch liest sich das Gewäsch dort durch. Man versucht
    > nur,
    > > den Quatsch so schnell wie möglich wegzuklicken. Die Cookie Fenster sind
    > > eine deutlich schlimmere Verschlechterung der Lebensqualität als
    > > zielgerichtete Werbung, wo vielleicht sogar mal was nützliches
    > erscheinen
    > > könnte.
    >
    > Addon: i don't care about cookies
    Super danke!

  11. Re: Wenn Verbraucherschützer wirklich nützlich sein wollen: WEG MIT COOKIE BESTÄTIGUNGEN

    Autor: thrust26 11.02.21 - 22:26

    Wenn einem die Privatsphäre egal ist, dann kann man das gerne machen (oder ein Addon installieren). Und wenn die Popups sauber gestaltet wären, dann gäbe es das Problem nicht. Aber die Betreiber setzen gezielt Dark Pattern ein und überfordern damit bewusst manche Leute.

  12. Re: Wenn Verbraucherschützer wirklich nützlich sein wollen: WEG MIT COOKIE BESTÄTIGUNGEN

    Autor: franzropen 12.02.21 - 03:52

    Der Verbraucherschutz kann nichts abschaffen, die machen weder die Gesetzte noch die Banner.
    Die Banner haben sich die Webseitenbetreiber ausgedacht, um dir das Ablehnen schwerer zu machen als das Zustimmen.

  13. Re: Wenn Verbraucherschützer wirklich nützlich sein wollen: WEG MIT COOKIE BESTÄTIGUNGEN

    Autor: BlindSeer 12.02.21 - 07:12

    Herzlichen Glückwunsch, bei dir hat die Werbeindustrie gewonnen, die genau diesen Effekt will. Das Gesetz maximal umständlich für den Verbraucher umgesetzt damit er auf "alles aktzeptieren" klickt.
    Nun schließe aber nicht von dir auf andere. Ich wähle schon aus Prinzip immer alles ab und schaue ob es nicht einen Reiter "Berechtigtes Interesse" gibt wo sich noch mehr verstecken (sehr beliebt).

    Was ins Gesetz müsste: "Alles Ablehnen" muss wirklich alles bsi auf essentielles (Werbung ist das nicht!) bedeuten und ebenso einfach und klar zu erreichen sein wie der sonst hübsch drapierte "Alles aktzeptieren" Button.

  14. Re: Wenn Verbraucherschützer wirklich nützlich sein wollen: WEG MIT COOKIE BESTÄTIGUNGEN

    Autor: der_wahre_hannes 12.02.21 - 10:40

    Ich frage mich ja, ob diese Cookie-Overlays überhaupt barrierefrei sind? Vielleicht bekommt man sie ja auf der Schiene...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Werum IT Solutions GmbH, Lüneburg
  2. SSI SCHÄFER Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg
  3. OEDIV KG, Bielefeld
  4. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme