Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › E-Privacy-Verordnung: Verleger und…

Ich hätte gern die Lizenz Cookie-Auswerter zu töten …

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich hätte gern die Lizenz Cookie-Auswerter zu töten …

    Autor: MarioWario 07.03.18 - 20:48

    Bekomme ich wahrscheinlich nicht. Vllt. sollten die Firmen mal ihre Hausausgaben bei statistischen Auswertungen machen. Bei der Politik gibt es immer wieder Krokodilstränen wegen dem Mapping des Ratings auf Landkarten - anderseits wird Gleiches von der Basel2-Bankenreglierung verlangt: Die Kategorisierung und Lokalisierung von Risiken, die Analyse von Klumpenrisiken, etc.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.03.18 20:50 durch MarioWario.

  2. Re: Ich hätte gern die Lizenz Cookie-Auswerter zu töten …

    Autor: divStar 07.03.18 - 21:07

    Ach, töten nicht - aber verklagen und zahlen lassen.

    Außerdem würde ich gerne sämtliche Werbende zahlen lassen - an mich. Die mögen zwar Werbeflächen gemietet oder gekauft haben - aber nicht meine Aufmerksamkeit, die ich aber gezwungen bin aufzuwenden wenn ich z.B. durch eine Fußgängerzone gehe.

    Und für meine Daten sollten Firmen auch zahlen müssen - an mich. Davon kann ich mir dann Abos bei Seiten holen, die ich ohne (explizite) Werbung lesen will.

    Aber echten Verbraucherschutz sucht man in Europa vergebens, denn unsere Steuern bekommen Politiker in jedem Fall - Geldkoffer und Vorstandsposten bei der "Lobbyarbeit" aber nur wenn sie was dafür tun. Deswegen werden die einfachen Bürger immer die gear***ten sein.

  3. Re: Ich hätte gern die Lizenz Cookie-Auswerter zu töten …

    Autor: Herr Unterfahren 08.03.18 - 08:53

    >> Aber echten Verbraucherschutz sucht man in Europa vergebens

    Komisch, ich dachte das wäre der Grund, warum die Datendiebe so rumweinen.
    Weil der Verbraucher- und Datenschutz hierzulande so hoch ist.

    Natürlich kann man immer noch was verbessern ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtverwaltung Kaiserslautern, Kaiserslautern
  2. Dataport, verschiedene Standorte
  3. Impactory GmbH, Darmstadt (Home-Office)
  4. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€
  2. (-12%) 52,99€
  3. 3,99€
  4. 39,99€ (Release am 3. Dezember)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

  1. Streaming: Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen
    Streaming
    Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen

    Insidern zufolge könnte der Bieterwettstreit um die Streaming-Rechte der Zeichentrickserie South Park bis zu 500 Millionen US-Dollar erreichen. Netflix soll sein Angebot bereits zurückgezogen haben. Auch Apple will wohl nicht mitbieten - was am jüngsten Verbot der Sendung in China liegen soll.

  2. Google: Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft
    Google
    Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft

    Googles Street View ist in Deutschland bisher kaum verfügbar, das Bildmaterial ist veraltet und Häuser sind oft verpixelt. Grund ist der Vorabwiderspruch gegen die Anzeige von Häusern, den viele Besitzer in Anspruch nahmen. Google lässt nun prüfen, ob neue Aufnahmen ohne Vorabwiderspruch möglich sind.

  3. Datenschutz: Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt
    Datenschutz
    Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt

    Behörden in Deutschland haben im bisherigen Jahresverlauf häufiger auf Konten von Bürgern zugegriffen als im Vorjahreszeitraum. Dem Bundesdatenschutzbeauftragten gefällt das nicht - er fordert eine Überprüfung der rechtlichen Grundlage.


  1. 15:12

  2. 14:18

  3. 13:21

  4. 12:56

  5. 11:20

  6. 14:43

  7. 13:45

  8. 12:49