Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Easybox: Sicherheitslücke in Vodafone…

Da werden wieder Unschuldige Abmahnungen / Hausdurchsuchungen bekommen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Da werden wieder Unschuldige Abmahnungen / Hausdurchsuchungen bekommen

    Autor: Atomlobbyist 06.12.14 - 14:06

    So läuft das in Deutschland halt, gibt genug Leute die das ausnutzen werden und den Internetzugang von Dritten für ihre kriminellen Machenschaften missbrauchen.

    Wenn es nur Filesharing ist flattern ein paar Abmahnungen ins Haus die man noch abwehren kann, sollte es sich aber um strafbares Material i.S.v. §§ 184 ff. StGB handeln, kommt die Polizei mit vollem Programm um 0600 in die beschauliche Wohnsiedlung und die wird sich nicht für den gehackten WLAN Router interessieren.

  2. Re: Da werden wieder Unschuldige Abmahnungen / Hausdurchsuchungen bekommen

    Autor: lisgoem8 06.12.14 - 15:23

    Ist doch trotzdem gut. Wer so eine Box hat, kann sich damit immer rausreden.

    Soll schon so möglich gewesen sein. Ein Hinweis aus dem Netz, dass eine Box unsicher ist. Und schon ist man aus dem Schneider.

    Sicherheitsupdates gibt es ja scheinbar nicht. Und die meisten sind gar nicht in der Lage überhaupt viel daran einzustellen.

    Theoretisch macht sich Vodafone massenhaft strafbar, so eine schlechte Hardware überhaupt auf dem Markt geworfen zu haben ;-)

  3. Re: Da werden wieder Unschuldige Abmahnungen / Hausdurchsuchungen bekommen

    Autor: Moe479 06.12.14 - 18:40

    und wenn man davon erfährt und es so lässt ist atm die störerhaftung gerechtfertigt, nicht das ich die störerhaftung generell gutfinde, nur ein offensichtlich oder bekannt unsicheres gerät anstöpseln und sich dann darüber versuchen rauszu reden, ist bestenfalls trotzdem fahrlässig ...

    bgb § 276 (2): Fahrlässig handelt, wer die im Verkehr erforderliche Sorgfalt außer Acht lässt.

  4. Re: Da werden wieder Unschuldige Abmahnungen / Hausdurchsuchungen bekommen

    Autor: Müllhalde 06.12.14 - 23:17

    Erklär das mal einem Hausmütterchen, welches den Anschluss nur zum Telefonieren nutzt. Da bald alle Telefonanschlüsse digital werden und über VOIP gehen, kommt noch ein gewaltiger Scheißesturm über die Provider.

  5. Re: Da werden wieder Unschuldige Abmahnungen / Hausdurchsuchungen bekommen

    Autor: lisgoem8 07.12.14 - 02:31

    Es hiess ja mal: Das wenn man ein Gerät besitzt, dass zum Zeitpunkt des erwerbs den aktuellen WiFi-HöchstStandards entsprach, man aus dem "Schneider" ist.

    https://www.wbs-law.de/allgemein/olg-frankfurt-am-main-neue-entscheidung-zur-wlan-haftung-des-betreibers-eines-internetanschlusses-5640/

    "Fazit:

    Als Anschlussinhaber sollte sich folglich vor Installation eines Routers darüber informieren, welche Sicherungsmaßnahmen aktuell und marktüblich sind. ... Es ist also nicht notwendig permanent nach besseren und ggfs. kostenaufwändigen Sicherungsmaßnahmen zu suchen."

  6. Re: Da werden wieder Unschuldige Abmahnungen / Hausdurchsuchungen bekommen

    Autor: M.P. 07.12.14 - 08:15

    Hmm,
    in diesem Falle sollte doch wirklich JEDER fähig sein, die Sicherheitslücke zu schließen, indem er einen selbst ausgedachten WLAN-Schlüssel eingibt...

    Bei anderen Fehlern ist es als Anwender natürlich schwieriger, vorzubeugen.
    Aber daß man den bei Gerätelieferung voreingestellten WLAN-Schlüssel ändert, AUCH WENN KEINE Sicherheitslücke bekannt ist, sollte doch allgemein bekannt sein...

    Wenn man das Ändern will, muss man nur bei der nächsten Wahl anders abstimmen:
    https://www.golem.de/news/gruene-und-linke-gesetzentwurf-gegen-stoererhaftung-offener-wlans-vorgelegt-1411-110417.html

  7. Re: Da werden wieder Unschuldige Abmahnungen / Hausdurchsuchungen bekommen

    Autor: karlmoffen 07.12.14 - 09:46

    lisgoem8 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Soll schon so möglich gewesen sein. Ein Hinweis aus dem Netz, dass eine Box
    > unsicher ist. Und schon ist man aus dem Schneider.

    Im Gegenteil, wenn man Kenntnis (Hinweis aus dem Netz) von den Unsicherheiten hat und keine Abhilfe schafft, macht sich der Bürger fahrlässig strafbar durch Unterlassung.

    Der Bürger sollte in so einem Fall im Rahmen der Störerhaftung abhängig von dem begangenen Delikt (Raubkopie, Kinderpornos, Kreditkartenbetrug, o.ä.) abgestraft werden.

  8. Re: Da werden wieder Unschuldige Abmahnungen / Hausdurchsuchungen bekommen

    Autor: Anonymer Nutzer 07.12.14 - 10:28

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hmm,
    > in diesem Falle sollte doch wirklich JEDER fähig sein, die Sicherheitslücke
    > zu schließen, indem er einen selbst ausgedachten WLAN-Schlüssel eingibt...
    >
    > Bei anderen Fehlern ist es als Anwender natürlich schwieriger,
    > vorzubeugen.
    > Aber daß man den bei Gerätelieferung voreingestellten WLAN-Schlüssel
    > ändert, AUCH WENN KEINE Sicherheitslücke bekannt ist, sollte doch allgemein
    > bekannt sein...
    >
    > Wenn man das Ändern will, muss man nur bei der nächsten Wahl anders
    > abstimmen:
    > www.golem.de

    Ein Problem ist es nur wenn der Kunde keine Ahnung und hat wie man so etwas macht.
    -> zum Beispiel ältere Menschen.
    (Mir fällt mein Großvater ein...)

    Und natürlich sind WLAN und WPS von Haus aus aktiviert - auch wenn man nur Ethernet nutzt...

    Sprich, es wird von Unternehmen bewusst ein komprimiertes gerät verkauft (gilt für so ziemlich jeden Router) - und die Qualität der Anleitungen welche vor allem technisch nicht versierten Leuten helfen sollte ist eher miserabel.

  9. Re: Da werden wieder Unschuldige Abmahnungen / Hausdurchsuchungen bekommen

    Autor: forenuser 07.12.14 - 11:14

    Nun ist es die Frage, ob reine Telefoniekunden einen WLAN-Router bekommen...

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Windows 10 Mobile</del> iOS - und bin froh, dass es kein Android ist. Aber es ist leider auch kein Windows 10 Mobile oder gar webOS.

  10. Re: Da werden wieder Unschuldige Abmahnungen / Hausdurchsuchungen bekommen

    Autor: Anonymer Nutzer 07.12.14 - 11:47

    forenuser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nun ist es die Frage, ob reine Telefoniekunden einen WLAN-Router
    > bekommen...

    Nicht jeder Kunde mit Internetzugang braucht WLAN - zum Beispiel wenn die Verbindung über Ethernet hergestellt wird.

  11. Re: Da werden wieder Unschuldige Abmahnungen / Hausdurchsuchungen bekommen

    Autor: M.P. 07.12.14 - 13:03

    Auf vielen Routern ist eine mit "WLAN" beschriftete Taste. Wenn man da drauf drückt, erlischt i. d. R. eine LED darüber, um zu zeigen, daß das WLAN deaktiviert ist...

    Wer das nicht versteht, sollte sich vielleicht keinen Internet-Zugang mieten, oder sich Hilfe bei der Einrichtung seines Internet-Anschlusses holen - was häufig gegen Gebühr direkt bei den Internet-Providern bei Vertragsabschluss mit gebucht werden kann ....

    Wenn man "Do-In-Yourself" im Garten die Bäume umsäbeln will, um den Landschaftsgärtner zu sparen, und sich dann mit der gemieteten Kettensäge selbst verstümmelt ist man ja auch wohl selber schuld...

  12. Re: Da werden wieder Unschuldige Abmahnungen / Hausdurchsuchungen bekommen

    Autor: Anonymer Nutzer 07.12.14 - 14:05

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auf vielen Routern ist eine mit "WLAN" beschriftete Taste. Wenn man da
    > drauf drückt, erlischt i. d. R. eine LED darüber, um zu zeigen, daß das
    > WLAN deaktiviert ist...
    >
    > Wer das nicht versteht, sollte sich vielleicht keinen Internet-Zugang
    > mieten, oder sich Hilfe bei der Einrichtung seines Internet-Anschlusses
    > holen - was häufig gegen Gebühr direkt bei den Internet-Providern bei
    > Vertragsabschluss mit gebucht werden kann ....
    >
    > Wenn man "Do-In-Yourself" im Garten die Bäume umsäbeln will, um den
    > Landschaftsgärtner zu sparen, und sich dann mit der gemieteten Kettensäge
    > selbst verstümmelt ist man ja auch wohl selber schuld...

    Dass es eine solche Taste gibt ist kein Argument dafür dass WLAN von Haus aus aktiviert ist, oder dass der Router so schlecht gemacht ist dass sich bei jedem Neustart WLAN selbst wieder aktiviert (bei der EasyBox 803 der Fall).
    Auch hat nicht jeder Router eine solche Taste.

    Ihr Vergleich hinkt auch extrem.

    Ein besserer Vergleich wäre:
    Sie verkaufen Türen für Hausbesitzer - mit Schloss, dabei hat jede Tür das selbe Schloss mit einem identischen Schlüssel, worüber sie Ihre Kunden nicht in Kenntnis setzen.
    Wenn sich jemand beklagt Antworten Sie dass es ja trivial sein das Schloss auszutauschen.

    Denn genau das tun die Anbieter von Routern - Sie verkaufen Produkte mit Sicherheitslücken aufgrund einer inadäquaten Konfiguration und der Nutzer hat dann die Mängel des Herstellers zu beseitigen...

    Das Schlimmste daran - es gibt Lösungen:
    a) eine vernünftige Anleitung die jeder versteht
    b) ein sicheres Standardpasswort oder gleich von Haus aus deaktiviertes WLAN / WPS welches der Nutzer dann mit einer Ädequaten Anleitung selbst einstellt.

  13. Re: Da werden wieder Unschuldige Abmahnungen / Hausdurchsuchungen bekommen

    Autor: M.P. 07.12.14 - 15:39

    "Einheitlicher Schlüssel" ist bei diesen Möbeltresoren mit elektronischem Zahlenschloss recht häufig der Fall: Die werden nicht selten auch mit "0000" voreingestellt geliefert ;-)

  14. Re: Da werden wieder Unschuldige Abmahnungen / Hausdurchsuchungen bekommen

    Autor: non_sense 07.12.14 - 17:14

    DetlevCM schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Problem ist es nur wenn der Kunde keine Ahnung und hat wie man so etwas
    > macht.
    > -> zum Beispiel ältere Menschen.
    > (Mir fällt mein Großvater ein...)

    Dir fällt nur ältere Menschen ein?
    Geh mal auf die Straße. Ich gehe mal davon aus, dass ca. 90% aller Menschen, die du auf der Straße begegnest, nicht wissen, wie man das macht. Die Technik soll einfach nur funktionieren. Da ist es auch egal, wie. Hauptsache es läuft.

  15. Re: Da werden wieder Unschuldige Abmahnungen / Hausdurchsuchungen bekommen

    Autor: Anonymer Nutzer 07.12.14 - 17:42

    non_sense schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DetlevCM schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ein Problem ist es nur wenn der Kunde keine Ahnung und hat wie man so
    > etwas
    > > macht.
    > > -> zum Beispiel ältere Menschen.
    > > (Mir fällt mein Großvater ein...)
    >
    > Dir fällt nur ältere Menschen ein?
    > Geh mal auf die Straße. Ich gehe mal davon aus, dass ca. 90% aller
    > Menschen, die du auf der Straße begegnest, nicht wissen, wie man das macht.
    > Die Technik soll einfach nur funktionieren. Da ist es auch egal, wie.
    > Hauptsache es läuft.

    Spontan ja - zumindest ist es auch nicht verwunderlich wenn sich die Genrationen 60+ und 70+ nicht von Grund auf mit unserer heutigen Technik vertraut machen können.
    Allerdings haben Sie da durchaus recht - auch die jüngere Generation hat so Ihre Probleme mit der IT (sogar Akademiker...).

  16. Re: Da werden wieder Unschuldige Abmahnungen / Hausdurchsuchungen bekommen

    Autor: cyberware 08.12.14 - 00:26

    Mich würde es nicht wundern, wenn die Richter die über solche Fälle entscheiden selbst zu den IT Muggeln gehören.

  17. Re: Da werden wieder Unschuldige Abmahnungen / Hausdurchsuchungen bekommen

    Autor: oSu. 08.12.14 - 10:31

    Moe479 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und wenn man davon erfährt und es so lässt ist atm die störerhaftung
    > gerechtfertigt, nicht das ich die störerhaftung generell gutfinde, nur ein
    > offensichtlich oder bekannt unsicheres gerät anstöpseln und sich dann
    > darüber versuchen rauszu reden, ist bestenfalls trotzdem fahrlässig ...
    >
    > bgb § 276 (2): Fahrlässig handelt, wer die im Verkehr erforderliche
    > Sorgfalt außer Acht lässt.

    Wo ist das Problem?
    Wenn die Jungs bei mir vor der Tür stehen, kann ich immer noch behaupten von dem Problem gerade erst erfahren zu haben.

  18. Re: Da werden wieder Unschuldige Abmahnungen / Hausdurchsuchungen bekommen

    Autor: oSu. 08.12.14 - 10:33

    karlmoffen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > lisgoem8 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Soll schon so möglich gewesen sein. Ein Hinweis aus dem Netz, dass eine
    > Box
    > > unsicher ist. Und schon ist man aus dem Schneider.
    >
    > Im Gegenteil, wenn man Kenntnis (Hinweis aus dem Netz) von den
    > Unsicherheiten hat und keine Abhilfe schafft, macht sich der Bürger
    > fahrlässig strafbar durch Unterlassung.

    Wie wollen die nachweisen das der WLAN Betreiber davon Kenntnis hatte?

  19. Re: Da werden wieder Unschuldige Abmahnungen / Hausdurchsuchungen bekommen

    Autor: M.P. 08.12.14 - 11:51

    Hmm,
    wenn sie dann auch zu Hause einen Router stehen haben, für dessen Konfiguration sie sich bisher nicht interessiert haben, sollte sie das doch milde stimmen ;-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Heinrich-Heine-Universität, Düsseldorf
  2. über experteer GmbH, München, Erfurt
  3. JENOPTIK AG, Jena
  4. Landesamt für Steuern Niedersachsen, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 44,99€
  2. (-79%) 12,50€
  3. (-40%) 29,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


MINT: Werden Frauen überfördert?
MINT
Werden Frauen überfördert?

Es gibt hierzulande einige Förderprogramme, die mehr Frauen für MINT begeistern und in IT-Berufe bringen möchten. Werden Männer dadurch benachteiligt?
Von Valerie Lux

  1. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
  2. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  3. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss

Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
Innovationen auf der IAA
Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. E-Auto Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

Umwelt: Grüne Energie aus der Toilette
Umwelt
Grüne Energie aus der Toilette

In Hamburg wird in bislang nicht gekanntem Maßstab getestet, wie gut sich aus Toilettenabwasser Strom und Wärme erzeugen lassen. Außerdem sollen aus dem Abwasser Pflanzennährstoffe für die Landwirtschaft gewonnen werden. Dafür müssen aber erst einmal die Schadstoffe aus den Gärresten gefiltert werden.
Von Monika Rößiger

  1. Fridays for Future Klimastreiks online und offline

  1. Open Source: NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder
    Open Source
    NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder

    Nach nicht einmal einem Jahr Dienstzeit ist der Chef von NPM zurückgetreten. Das Unternehmen mit dem gleichnamigen Javascript-Paketmanager hat in diesem Jahr einige Mitarbeiter verloren, Arbeitnehmerklagen verhandeln müssen und eine aussichtsreiche Konkurrenz bekommen.

  2. Google: Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen
    Google
    Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen

    Der Chrome-Browser von Google soll künftig noch einfacher nutzbar sein. Die Entwickler setzen dafür Verbesserungen an der Tab-Verwaltung um. Links sollen sich einfach vom Smartphone auf den Rechner übertragen lassen und der Browser soll individueller werden.

  3. Samsung: Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich
    Samsung
    Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich

    Die versprochenen Überarbeitungen von Samsung an dem Falt-Smartphone Galaxy Fold, scheinen nach dem missglückten Marktstart doch nicht weitreichend genug zu sein. Eine offizielle Pflegeanleitung zeigt, wie empfindlich das Gerät weiterhin ist.


  1. 12:30

  2. 11:51

  3. 11:21

  4. 10:51

  5. 09:57

  6. 19:00

  7. 18:30

  8. 17:55