1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ebay-Kleinanzeigen: Im Chat mit…

Kleinanzeigen ist die pest

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Kleinanzeigen ist die pest

    Autor: Agba 19.05.22 - 13:45

    Egal ob kaufen oder verkaufen.

    Wie der Artikel sagt, hat man Gefühlt sofort Betrüger an der Backe. Man kann da wirklich nur über bar verkaufen oder verkaufen obwohl es eigentlich ein schöner Marktplatz wäre.

  2. Re: Kleinanzeigen ist die pest

    Autor: narfomat 19.05.22 - 14:21

    läuft bei mir seid jahren einwandfrei, vom 10euro gegenstand über smartphones bis zu laptops (mehrzahl!).

    allerdings kauf ich fast nur neue oder neuwertige gegenstände.
    selbst mein aktuelles trainingsrennrad hab ich über kleinanzeigen gekauft, allerdings dieses selbst abgeholt...

    richtig ist, man sollte schon sehr genau hinsehen was legit ist und was nicht und wenn es sich nicht gut anfühlt lässt man den deal halt weg, insbes. bei laptops...

    "convenient shopping" ist ebay-kleinanzeigen FÜR EINIGE DINGE auf jedenfall nicht (sieht man ja an der statistik bzgl. digitalcameras), das ist sicher so.

    ich bezahle nebenbei ausschliesslich per banküberweisung und wurde noch nie opfer eines betruges... entweder ich bin die absolute ausnahme oder aber ich mach einfach nur ein paar dinge richtig, z.b. nicht gierig sein und denken das menschen bei ebay kleinanzeigen alle doof sind, nicht wissen was ihre ware wert ist, und diese deshalb fast verschenken wollen?

    wer morgen eben ein neuwertiges 2000euro macbook pro per vorkasse für 900euro von einem gewissen herrn taylor kauft der seit 01/22 registriert ist, und dessen bankverbindung in österreich ist, der muss sich nicht wundern das das erwünschte gerät nie ankommt... isso.

  3. Re: Gesunder Menschenverstand

    Autor: renegat 19.05.22 - 15:37

    E-Bay KA ist mit einem gewissen Maß an Vorsicht und gesundem Menschenverstand durchaus sicher nutzbar.
    Zahlungen immer nur via Überweisung - selbst bei PayPal 'Geld an Freunde und Familie schicken' kann der Käufer immer nach der Zahlung behaupten, sein Account bei PP wäre 'gehackt' worden und er hätte die Zahlung gar nicht autorisiert - und schwupps, hat er sein Geld zurück.
    Auch ein genauer Blick auf die genutzte Sprache des Handelspartners kann einen vor Betrügern bewahren: Findet die Kommunikation in ganzen Sätzen statt oder im Steno-Telegram-Stil mit unzähligen Fehlern? Inzwischen reagiere ich auch nicht mehr auf Nachrichten von Interessenten mit bestimmten Namen wie z.B. 'privat'.
    Im Zweifel verlässt man sich auf sein Bauchgefühl und verzichtet eben lieber auf ein Angebot, dass einfach 'zu gut' klingt.
    Ich kaufe und verkaufe seit fast 10 Jahren und hatte in dieser Zeit nur sehr selten Probleme, die sich aber alle - teils mit etwas Druck - lösen ließen.
    Geduld ist ohnehin die oberste Tugend bei ebay KA.

  4. Re: Kleinanzeigen ist die pest

    Autor: Fwk 19.05.22 - 17:46

    Agba schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Egal ob kaufen oder verkaufen.
    >
    > Wie der Artikel sagt, hat man Gefühlt sofort Betrüger an der Backe. Man
    > kann da wirklich nur über bar verkaufen oder verkaufen obwohl es eigentlich
    > ein schöner Marktplatz wäre.


    Nur wenn man das ohne verstand benutzt, hatte noch nie Probleme.

    Ich denke diejenigen die da problene haben fallen auf den meisten scheiß einfach rein und kennen sich auch nicht wirklich aus

  5. Re: Gesunder Menschenverstand

    Autor: grumbazor 19.05.22 - 17:50

    Dem kann ich nur beipflichten. Grundsätzlich bevorzuge ich bar und übergabe, bei teuren Dingen einfach im Vorraum einer Bank. Da sind genug Kameras und für die Landbevölkerung bietet sich die Tankstelle an. Auch mit Überweisung nur gute Erfahrungen gemacht, klar dauert das manchmal aber man handelt eben nicht mit professionellen E-Commerce Händlern sondern mit Privatleuten die vielleicht nur am Wochenende mal Zeit zum Versenden frei schaufeln können.

    Das wichtigste ist aber wohl dass man sich die Angebote anschaut, dass sie eben nicht zu gut sind, den Handelspartner anschaut, seine Statistik, andere Angebote und den Kommunikationsstil.
    Dann kann man auch auf ebay Kleinanzeigen viele tolle Schätzchen finden die man sonst nicht mehr bekommt.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Doktorand*in (d/m/w) Process Mining
    OSRAM GmbH, Regensburg
  2. Product Owner Cloud Platform (m/w/d) Software Logistics
    ecovium GmbH, deutschlandweit (Home-Office)
  3. SAP SD/MM Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Ennepetal
  4. Ingenieur (m/w/d) Software-Qualitätssicherung nach Automotive Spice
    Delta Energy Systems (Germany) GmbH, Soest

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de