1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ebay: Magento-Shops stehen Angreifern…

Wieso den Patch nochmal extra anbieten?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wieso den Patch nochmal extra anbieten?

    Autor: Xiut 24.04.15 - 17:43

    Kann mir irgendwer erklären, wie man auf die Idee kommen kann, die aktuelle Version der Software nicht bereits fertig gefixt zum download anbietet, sondern den Patch nochmal extra anzubieten, damit der Nutzer ihn bewusst selbst einspielen muss?

    Ich überlege und überlege, aber mir fällt kein guter Grund dafür ein... :-/

  2. Re: Wieso den Patch nochmal extra anbieten?

    Autor: Ninos 25.04.15 - 02:19

    Evt sind die Entwickler gerade an einem neuen Major-Release dran und hatten keine Lust einen neuen Minor-Release rauszuhauen. Die Version 1.9.1 ist auch schöner, als 1.9.2 XD Etwas Anderes fällt mir leider auch nicht ein, höchstens noch, dass Sie so mehr Leute zur EE rüberziehen wollen..

  3. Re: Wieso den Patch nochmal extra anbieten?

    Autor: HeikoAdams 25.04.15 - 21:06

    Das würde nur Sinn machen, wenn der Patch ein Hotfix ist, der nur so lange online ist, bis das Bugfix-Release fertig ist.

    Dann sollte aber auch auf die Existenz des Patches und seine Dringlichkeit explizit hingewiesen werden!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.04.15 21:08 durch HeikoAdams.

  4. Re: Wieso den Patch nochmal extra anbieten?

    Autor: phre4k 26.04.15 - 12:29

    Der Patch wurde nicht vom Hersteller angeboten, sondern von einem Drittentwickler.

  5. Re: Wieso den Patch nochmal extra anbieten?

    Autor: irata 26.04.15 - 13:47

    phre4k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Patch wurde nicht vom Hersteller angeboten, sondern von einem
    > Drittentwickler.

    Hä? Und wieso sind die Patches (es sind zwei) dann auf der offiziellen Magento-Seite?

    Im übrigen wurde im Magento-Backend schon dreimal per Admin Notification auf die "critical" Patches hingewiesen.
    Wenn man die "lästigen" Systemnachrichten abdreht, kriegt man das gar nicht mit.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Braunschweig, München, Wolfsburg
  2. NEW Niederrhein Energie und Wasser GmbH, Erkelenz
  3. Der Beauftragte für den Datenschutz der Evangelischen Kirche in Deutschland, Hannover
  4. Delta Energy Systems (Germany) GmbH, Soest

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Xbox Wireless Controller Robot White für 59,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Arbeitsschutzverordnung: Corona macht Homeoffice für Bildschirmarbeiter zur Regel
Arbeitsschutzverordnung
Corona macht Homeoffice für Bildschirmarbeiter zur Regel

Das Bundesarbeitsministerium hat eine Verordnung erlassen, die pandemiebedingt Homeoffice für viele Arbeitnehmer zur Folge haben soll.

  1. Corona Beamtenbund fordert klare Regeln für Telearbeit
  2. Homeoffice in der Coronapandemie Ministerien setzen auf Wechselmodelle
  3. Homeoffice FDP fordert klare Regeln für mobiles Arbeiten

Data-Mining: Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen
Data-Mining
Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen

Betreiber von Onlineshops wollen wissen, was sich verkauft und was nicht. Mit Data-Mining lassen sich aus den gesammelten Daten über Kunden solche und andere nützliche Informationen ziehen. Es birgt aber auch Risiken.
Von Boris Mayer


    Elektromobilität: Diese E-Autos kommen 2021 auf den Markt
    Elektromobilität
    Diese E-Autos kommen 2021 auf den Markt

    2020 war ein erfolgreiches Jahr für die Elektromobilität. Dieser Trend wird sich fortsetzen: ein Überblick über die Neuerscheinungen 2021.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. Prototyp vorgestellt VW-Laderoboter im R2D2-Style kommt zum Auto
    2. E-Auto VDA-Chefin fordert schnelleren Ausbau von Ladesäulen
    3. Dorfauto im Hunsrück Verkehrswende geht auch auf dem Land