1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Echo und Google Home: Mod bringt mehr…

Ziemlich viel Aufwand

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ziemlich viel Aufwand

    Autor: dummzeuch 17.01.19 - 18:33

    Gibt es schon ein Mod, das statt auf ein Codewort zu lauschen einen möglichst leichten Sender mitbringt? Sowas wie bei Star Trek TOS als Anstecknadel?

    Mir wäre ein Tippen auf einen solchen Sender zum Aktivieren deutlich lieber, auch wenn man dazu wieder eine freie Hand bräuchte.

    Aber andererseits würde ich mir vermutlich auch dann keine Alexa oder einen Google-Lautsprecher in die Wohnung stellen. Meine Paranoia ist dafür zu ausgeprägt.

  2. Re: Ziemlich viel Aufwand

    Autor: Trockenobst 18.01.19 - 16:50

    dummzeuch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber andererseits würde ich mir vermutlich auch dann keine Alexa oder einen
    > Google-Lautsprecher in die Wohnung stellen. Meine Paranoia ist dafür zu
    > ausgeprägt.

    Sollen die so viel sie wollen an der Spracherkennung arbeiten, WENN ich sie einschalte.
    Das ist das Problem an diesen Geräten. Das "Hallo Alexa" sollte eine unabhängige Instanz sein, so wie dieses Gerät das tut.

    Das die Geräte ständig auf horchen sind, ist ein Fehldesign. Alle Geräte haben einen echten Ausknopf. Der Staubsauger ist auch nicht ständig bereit und dreht im Leerlauf bis ich endlich richtigen Saugdruck brauche.

    Auch gefällt mir gar nichts, dass ich für lokale Dinge wie "Licht an" oder "Bewässerung an" eine ganze Cloud brauche. Wenn die AI mal trainiert ist, kann sie das alles komplett lokal machen und nur ins Netz gehen wenn es wirklich notwendig ist.

  3. Re: Ziemlich viel Aufwand

    Autor: whitbread 19.01.19 - 23:56

    So isses - meine Alexa darf auch nicht aus der Flasche. Liegt hier seit 14 Monaten ungeöffnet herum. Solange es keine Offline-Funktionalität gibt bleibt das auch so, oder ich nutze das Teil als BT-Adapter...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Standard Life, Frankfurt am Main
  2. Roche Diagnostics Automation Solutions GmbH, Kornwestwestheim
  3. Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Hannover
  4. Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung in der Bundesrepublik Deutschland, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 40,49€
  2. 31,99€
  3. (-10%) 31,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Coronavirus und Karaoke: Gesang mit Klang trotz Gesichtsvorhang
Coronavirus und Karaoke
Gesang mit Klang trotz Gesichtsvorhang

Karaokebars sind gefährliche Coronavirus-Infektionsherde. Damit den Menschen in Japan nicht ihr Hobby genommen wird, gibt es nun ein System, das auch mit Mundschutz gute Sounds produzieren soll.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. Corona Gewerkschaft sieht Schulen schlecht digital ausgestattet
  2. Corona Telekom und SAP sollen europaweite Warn-Plattform bauen
  3. Universal Kinofilme kommen früher ins Netz

IT in Behörden: Modernisierung unerwünscht
IT in Behörden
Modernisierung unerwünscht

In deutschen Amtsstuben kommt die Digitalisierung nur schleppend voran. Das liegt weniger an den IT-Abteilungen als an ihren fachfremden Kollegen.
Ein Bericht von Andreas Schulte

  1. Digitalisierung Krankschreibung per Videosprechstunde wird möglich
  2. Golem on Edge Homeoffice im Horrorland
  3. Anzeige Die voll digitalisierte Kaserne der Zukunft

8Sense im Test: Vibration am Kragen gegen Schmerzen im Rücken
8Sense im Test
Vibration am Kragen gegen Schmerzen im Rücken

Das Startup 8Sense will mit einem Ansteckclip einer Bürokrankheit entgegenwirken: Rückenschmerzen. Das funktioniert - aber nicht immer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Rufus Cuff Handgelenk-Smartphone soll doch noch erscheinen
  2. Fitnesstracker im Test Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4