1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ein Jahr Trump: Der Cheerleader der…

Muss der Mann immer lächerlich dargestellt werden?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Muss der Mann immer lächerlich dargestellt werden?

    Autor: GebrateneTaube 19.01.18 - 15:23

    Was soll wieder mal dieses dämliche Foto. Damit katapultiert ihr euch selbst auf die Trollwiese.

    Und sagt bloß nicht, es gäbe kein "gescheites" Foto von ihm.

    Schönes WE

  2. Re: Muss der Mann immer lächerlich dargestellt werden?

    Autor: polarkreis 19.01.18 - 15:26

    Sprach der User "GEBRATENE TAUBE" ....

  3. Re: Muss der Mann immer lächerlich dargestellt werden?

    Autor: DeathMD 19.01.18 - 15:38

    Das macht er doch selbst, entspricht also nur den Tatsachen.

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  4. Re: Muss der Mann immer lächerlich dargestellt werden?

    Autor: Anonymer Nutzer 19.01.18 - 15:43

    > Was soll wieder mal dieses dämliche Foto.

    [_] Ist das Bild eine Karikatur oder eine andere fiktive Nachstellung z.B. mithilfe eines Doubles?
    [_] Wurde das Bild über Retuschen hinaus verfremdet ("geshoppt")?
    [_] Zeigt das Bild die Person in einer ihre Würde verletzenden Situation, die vom Fotografen ausgenutzt wird (vgl. Bush, sr.)?

    Nein, das Foto wurde genau so aufgenommen, der Mann läuft genau so in der Öffentlichkeit herum. Was da durch die Luft fliegt, ist eben nicht seine Krawatte, die er evtl. nur wegen der Etikette trägt. Und so weiter.

  5. Re: Muss der Mann immer lächerlich dargestellt werden?

    Autor: der_wahre_hannes 19.01.18 - 15:49

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, das Foto wurde genau so aufgenommen, der Mann läuft genau so in der
    > Öffentlichkeit herum.

    Dass Trump die ganze Zeit mit deregulierten Haaren durch die Gegend läuft, halte ich dann aber doch für ein Gerücht.

    Gerade in Zeiten, in denen Trump hinter jedem, der nicht seiner Meinung ist, gleich einen Feind wittert und außer "FAKE NEWS!" nicht viel zu sagen hat, sollte man doch durch so eine Bebilderung nicht noch Öl ins Feuer gießen. Trumpisten fühlen sich so doch nur in ihrer Meinung bestätigt, dass "die Medien" Feinde sind und werden so eher zu "alternativen Medien" gedrängt.

  6. Re: Muss der Mann immer lächerlich dargestellt werden?

    Autor: teenriot* 19.01.18 - 15:49

    [ ] Es ist ein bewusster Scherz der Redaktion.

    https://forum.golem.de/kommentare/security/ein-jahr-trump-der-cheerleader-der-deregulierten-wirtschaft/us-praesident-donald-trump-mit-deregulierter-frisur/115139,5001179,5001230,read.html#msg-5001230

  7. Re: Muss der Mann immer lächerlich dargestellt werden?

    Autor: Anonymer Nutzer 19.01.18 - 16:33

    Das Bild zeigt eindeutig, wie es bei ihm im Oberstübchen so aussieht.

  8. Re: Muss der Mann immer lächerlich dargestellt werden?

    Autor: DeathMD 19.01.18 - 16:39

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Bild zeigt eindeutig, wie es bei ihm im Oberstübchen so aussieht.


    Warum liegt hier überhaupt Stroh rum?

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  9. Re: Muss der Mann immer lächerlich dargestellt werden?

    Autor: makeworld 19.01.18 - 22:31

    YMMD
    Danke, hab das lange nicht mehr gelesen :-)

    --
    bitte nicht nur beim Editor den rechten Rand einstellen

  10. Re: Muss der Mann immer lächerlich dargestellt werden?

    Autor: ArcherV 20.01.18 - 09:52

    DeathMD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > azeu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das Bild zeigt eindeutig, wie es bei ihm im Oberstübchen so aussieht.
    >
    > Warum liegt hier überhaupt Stroh rum?


    Dann kau mir doch einen.

  11. Re: Muss der Mann immer lächerlich dargestellt werden?

    Autor: das_mav 20.01.18 - 10:35

    DeathMD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das macht er doch selbst, entspricht also nur den Tatsachen.

    D'accord.

  12. Re: Muss der Mann immer lächerlich dargestellt werden?

    Autor: deus-ex 22.01.18 - 09:55

    "Ich bin erfolgreich, erfolgreich, erfolgreich. Ich war immer der beste Sportler, die Leute wissen das gar nicht. Aber ich war bei allem erfolgreich, was ich gemacht habe. ... "

    Man hat einfach das passende Fotos zu diesem Zitat gefunden.

  13. Re: Muss der Mann immer lächerlich dargestellt werden?

    Autor: quineloe 22.01.18 - 13:05

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ist eben nicht seine
    > Krawatte, die er evtl. nur wegen der Etikette trägt. Und so weiter.

    bist du einer von denen, die ernsthaft gerne Krawatten tragen?

    Steh mal auf, dreh dich im Kreis. ALLE die du eben gesehen hast, tragen das Ding weil sie es müssen.

  14. Re: Muss der Mann immer lächerlich dargestellt werden?

    Autor: throgh 22.01.18 - 16:30

    Und was möchtest du stattdessen? Einen winkenden Trump? Einen in die Kamera lächelnden Trump, der gerade winkend aus dem Flugzeug steigt?

    Der Mann produziert laufend neue Probleme und damit ist es nur korrekt ihn auch so darzustellen: Als Witzfigur, die leider einen roten Knopf zur Massenvernichtung auf dem Schreibtisch hat!

  15. Re: Muss der Mann immer lächerlich dargestellt werden?

    Autor: ArcherV 22.01.18 - 17:05

    >Als Witzfigur, die leider einen roten Knopf zur
    > Massenvernichtung auf dem Schreibtisch hat!

    Und mit welchen Recht und Expertise bezeichnest du Herrn Trump als Witzfigur.

    Das ist übrigens auch eine Form der Hetze.

  16. Re: Muss der Mann immer lächerlich dargestellt werden?

    Autor: bombinho 23.01.18 - 15:59

    Genaugenommen hetzt Du auch gerade gegen throgh, wenn man deine Maszstaebe anlegt. Und genau deswegen werden solche Behauptungen normalerweise von qualifizierten Personen auf ihre Haltbarkeit geprueft. Deswegen gab es Jurastudium und Schutz des Berufsstandes vor privater und staatlicher Einsicht- und Einflussnahme.

    Aber heute reicht es ja aus, dass man etwas fuer eindeutig befinden muss, um als Maszstab fuer Alle und Alles zu gelten. Juristen sind in Zukunft voellig ueberfluessig, kann man ja im Voruebergehen genauso gut beurteilen und man muss sich nicht noch unsinnigerweise Gedanken um die Folgen machen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Leiter (m/w/d) IT/IS
    Speira GmbH, Hamburg
  2. Softwareentwickler (m/w/d) für die Systemsoftware-/Web-Entwickl- ung
    SysTec Systemtechnik und Industrieautomation GmbH, Bergheim bei Köln
  3. Fachinformatiker (m/w/d) Systemservice
    Weidemark Fleischwaren GmbH & Co KG, Sögel
  4. IT-Solution Architekt (m/w/x)
    Amnesty International Deutschland e.V., Berlin

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. GIGABYTE GeForce RTX 3070 Ti GAMING OC LHR für 1.149€)
  2. (u. a. GeForce RTX 3070 Ti Gaming X Trio 8G LHR für 1.214,21€)
  3. (u. a. LG 75NANO999NA NanoCell 75 Zoll LCD 8K für 2.699€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Probleme mit Agilität in Konzernen: Agil sein muss man auch wollen
Probleme mit Agilität in Konzernen
Agil sein muss man auch wollen

Ansätze wie das Spotify-Modell sollen großen Firmen helfen, agil zu werden. Wer aber erwartet, dass man es überstülpen kann und dann ist alles gut, der irrt sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Kia EV6: Überzeugender Angriff auf die elektrische Luxusklasse
    Kia EV6
    Überzeugender Angriff auf die elektrische Luxusklasse

    Mit einer 800-Volt-Architektur und Ladeleistungen von bis zu 250 kW fordert Kias neues Elektroauto EV6 nicht nur Tesla heraus.
    Ein Hands-on von Franz W. Rother

    1. Elektroauto Der EV6 von Kia kommt im Herbst auf den Markt
    2. Elektroauto Kia zeigt unverhüllte Fotos des EV6
    3. Elektroauto Kia veröffentlicht erste Bilder des EV6

    Lois Lew: Die berühmteste Sekretärin, die IBM je hatte
    Lois Lew
    Die berühmteste Sekretärin, die IBM je hatte

    Lois Lew war Sekretärin bei IBM, als sie die Chance bekam, auf eine große Werbetour zu gehen. Dabei stellte sich heraus: Sie ist ein Gedächtnisgenie.
    Ein Porträt von Elke Wittich

    1. Kyndryl IBMs aufgespaltenes Unternehmen bekommt einen neuen Namen
    2. Programmiersprache IBM will mit Cobol in die Linux-Cloud
    3. IBM Deutschland IBM-Beschäftigte wehren sich in Webex gegen Kündigungen