Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ein Jahr Trump: Der Cheerleader der…

>US-Präsident Donald Trump mit deregulierter Frisur

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. >US-Präsident Donald Trump mit deregulierter Frisur

    Autor: Flufflepuff 19.01.18 - 13:26

    Danke für den Lacher am Freitag :)

  2. Re: >US-Präsident Donald Trump mit deregulierter Frisur

    Autor: teenriot* 19.01.18 - 13:35

    Gelacht habe ich auch, aber es zeigt sich wieder einmal, dass bei Herrn Greis Meinunungsmache und Nachrichten unzulässig vermischt werden. Das zieht sich wie ein roter Faden durch fast alle seine Artikel.

  3. Re: >US-Präsident Donald Trump mit deregulierter Frisur

    Autor: Axido 19.01.18 - 13:55

    teenriot* schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gelacht habe ich auch, aber es zeigt sich wieder einmal, dass bei Herrn
    > Greis Meinunungsmache und Nachrichten unzulässig vermischt werden. Das
    > zieht sich wie ein roter Faden durch fast alle seine Artikel.

    Sehe ich auch so. Und auch wenn ich die vertretene Meinung grundsätzlich teile, gehört sowas nicht in vernünftigen Journalismus hinein. Wenn man nicht objektiv berichten kann, sollte man es ganz lassen. Wegen solcher Boulevardtaktiken komme ich nicht mehr gerne auf diese Seite und zur Not kann ich mich auch woanders informieren.

  4. Re: >US-Präsident Donald Trump mit deregulierter Frisur

    Autor: der_wahre_hannes 19.01.18 - 14:00

    teenriot* schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gelacht habe ich auch, aber es zeigt sich wieder einmal, dass bei Herrn
    > Greis Meinunungsmache und Nachrichten unzulässig vermischt werden. Das
    > zieht sich wie ein roter Faden durch fast alle seine Artikel.

    Sehe ich auch so. Ich schmunzele zwar immer noch, denke aber, dass man solche Artikel doch lieber neutral bebildern sollte.

  5. Re: >US-Präsident Donald Trump mit deregulierter Frisur

    Autor: DeathMD 19.01.18 - 14:06

    Es stimmt schon, dass es im Journalismus eigentlich nichts zu suchen hat. Ich glaube aber bei Trump ist das zum Teil eine unterbewusste Reaktion auf seine Aussagen. Er wird nicht müde die Medien als "Feinde des Volkes" zu bezeichnen, wirft ihnen "Fake News" vor, obwohl seine selbst wahrgenommene Realität die "Fake News" des Jahrtausends ist und seine Ausdrucksweise könnte von einem frühpubertierenden 8 Jährigen stammen. Es heißt nicht umsonst: "Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus." Hat in Journalismus eigentlich nichts verloren, aber das sind nunmal auch nur Menschen

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.01.18 14:08 durch DeathMD.

  6. Re: >US-Präsident Donald Trump mit deregulierter Frisur

    Autor: jg (Golem.de) 19.01.18 - 14:08

    Es handelt sich in diesem Fall nicht um eine Nachricht, sondern um eine Analyse. Bei dieser Textform geht es durchaus um Einordnung. Den kleinen Scherz in der Bildunterschrift als Meinungsmache zu bezeichnen, erscheint mir abgesehen davon auch etwas übertrieben - er beschreibt wenig wertend, dafür passend zur Überschrift des Artikels, was auf dem Bild zu sehen ist. Gruß, Juliane

  7. Re: >US-Präsident Donald Trump mit deregulierter Frisur

    Autor: teenriot* 19.01.18 - 14:16

    Auch eine Analyse sollte sachlich sein, sonst ist es bestenfalls eine Meinung. Wie schwerwiegend so ein Bild ist mag jeder für sich unterschiedlich beurteilen. Der Text an sich ist relativ sachlich in diesem Fall. Bei anderen Artikeln von Herrn Greis sieht es da schon wieder anders. Warum muss denn fast immer so ein Element mitschwingen? Nichts gegen Herrn Greis, seine Meinung würde mich schon interessieren, aber dann bitte ganz oder gar nicht.

  8. Re: >US-Präsident Donald Trump mit deregulierter Frisur

    Autor: das_mav 20.01.18 - 10:39

    Axido schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > teenriot* schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Gelacht habe ich auch, aber es zeigt sich wieder einmal, dass bei Herrn
    > > Greis Meinunungsmache und Nachrichten unzulässig vermischt werden. Das
    > > zieht sich wie ein roter Faden durch fast alle seine Artikel.
    >
    > Sehe ich auch so. Und auch wenn ich die vertretene Meinung grundsätzlich
    > teile, gehört sowas nicht in vernünftigen Journalismus hinein. Wenn man
    > nicht objektiv berichten kann, sollte man es ganz lassen. Wegen solcher
    > Boulevardtaktiken komme ich nicht mehr gerne auf diese Seite und zur Not
    > kann ich mich auch woanders informieren.

    Wird bei Trump-Berichterstatzung aber schwierig. Selbst das wsj ist mittlerweile in gesunden Sarkasmus übergegangen - sowas hätte die sich unter Bush oder Obama nicht gewagt. Ofeenbar herrscht in den USA bei TrumpBerichten nebst Zitaten mittlerweile ein Tenor über "Bullshitcontent inside".

    Die Empirie mit Bezug auf "Trump" lässt auch keinen anderen gesunden Schluss zu, leider.

  9. Re: >US-Präsident Donald Trump mit deregulierter Frisur

    Autor: teenriot* 21.01.18 - 16:55

    das_mav schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Axido schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > teenriot* schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Gelacht habe ich auch, aber es zeigt sich wieder einmal, dass bei
    > Herrn
    > > > Greis Meinunungsmache und Nachrichten unzulässig vermischt werden. Das
    > > > zieht sich wie ein roter Faden durch fast alle seine Artikel.
    > >
    > > Sehe ich auch so. Und auch wenn ich die vertretene Meinung grundsätzlich
    > > teile, gehört sowas nicht in vernünftigen Journalismus hinein. Wenn man
    > > nicht objektiv berichten kann, sollte man es ganz lassen. Wegen solcher
    > > Boulevardtaktiken komme ich nicht mehr gerne auf diese Seite und zur Not
    > > kann ich mich auch woanders informieren.
    >
    > Wird bei Trump-Berichterstatzung aber schwierig. Selbst das wsj ist
    > mittlerweile in gesunden Sarkasmus übergegangen - sowas hätte die sich
    > unter Bush oder Obama nicht gewagt. Ofeenbar herrscht in den USA bei
    > TrumpBerichten nebst Zitaten mittlerweile ein Tenor über "Bullshitcontent
    > inside".
    >
    > Die Empirie mit Bezug auf "Trump" lässt auch keinen anderen gesunden
    > Schluss zu, leider.

    Mag sein, dass es schwierig ist, der Text ist ja aber doch relativ sachlich. Es wäre keine Schwierigkeit, da auch noch ein normales Bild dazuzupacken. Es war schlicht eine bewusste Entscheidung ein tendenziöses Bild zu verwenden und nicht der Komplexität bei der Bildauswahl geschuldet.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Berlin, Strausberg
  2. Bayerische Versorgungskammer, München
  3. diconium digital solutions GmbH, Stuttgart
  4. SOH Stadtwerke Offenbach Holding GmbH, Offenbach am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 103,03€ für Prime-Mitglieder (aktuell günstigste M.2-SSD mit 512 GB)
  2. 139,90€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 172,73€)
  3. 69,90€ + 3,99€ Versand (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Computacenter: So gewinnt ein IT-Unternehmen Mitarbeiterinnen
Computacenter
So gewinnt ein IT-Unternehmen Mitarbeiterinnen

Frauen hätten weniger Interesse an IT-Berufen als Männer und daran könne man nichts ändern, wird oft behauptet. Der IT-Dienstleister Computacenter hat andere Erfahrungen gemacht.
Ein Interview von Juliane Gringer

  1. Studitemps Einige Studierende verdienen in der IT unter Mindestlohn
  2. SAP-Berater Der coolste Job nach Tourismusmanager und Bierbrauer
  3. Digital Office Index 2018 Jeder zweite Beschäftigte sitzt am Computer

  1. Qualcomm: Snapdragon 855 wird zum Snapdragon 8150
    Qualcomm
    Snapdragon 855 wird zum Snapdragon 8150

    Qualcomm wird Ende 2018 neue Snapdragon-Chips vorstellen: Der Snapdragon 855 alias Snapdragon 8150 ist für Smartphones gedacht, der Snapdragon 8180 erscheint für Notebooks mit Windows 10 on ARM. Anders als beim Snapdragon 845/850 unterscheiden sich beide stärker voneinander.

  2. SAVe Energy: Rolls-Royce bringt Akku zur Elektrifizierung von Schiffen
    SAVe Energy
    Rolls-Royce bringt Akku zur Elektrifizierung von Schiffen

    Rolls-Royce führt mit SAVe Energy ein neues Akkusystem zur Elektrifizierung von Schiffen ein, das flüssigkeitsgekühlt ist. Das erste Exemplar geht nach Norwegen, wo zahlreiche Schiffe zumindest zeitweise elektrisch fahren sollen.

  3. Elektrogeländewagen: Bollinger will Teslas Supercharger-Netzwerk nutzen
    Elektrogeländewagen
    Bollinger will Teslas Supercharger-Netzwerk nutzen

    Bollinger Motors hat einen rein elektrisch betriebenen Geländewagen entwickelt und will das Supercharger-Netzwerk von Tesla nutzen. Tesla hat bereits vor Jahren zugesagt, das Netzwerk für andere Autohersteller zu öffnen.


  1. 10:51

  2. 09:30

  3. 07:26

  4. 15:25

  5. 14:22

  6. 13:04

  7. 15:02

  8. 14:45