Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ein Jahr Trump: Der Cheerleader der…

Warum beteiligt sich Seite mit "IT-News für Profis" am Trump Bashing?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum beteiligt sich Seite mit "IT-News für Profis" am Trump Bashing?

    Autor: Boa-Teng 20.01.18 - 17:47

    Ich fände es gut, wenn sich golem.de aus der Politik heraushält.

    Das alltägliche Trump-Bashing muss ich schon auf welt.de, spiegel.de, zeit.de, usw. über mich ergehen lassen (drüberscrollen) wenn ich Nachrichten lessen will.

    Ich mag Trump nicht. Hillary auch nicht. Genau so wenig wie das gesamte verlogene US-Politikerpack. Aber dieses kindische Bashing nervt einfach.

    P.S.
    Was ich ernsthaft glaube: Die Geschichtsschreibung in, sagen wir mal 50 Jahren, wird Trump deutlich positiver bewerten als den gottgleichen Friedensnobelpreisträger Obama.

  2. Re: Warum beteiligt sich Seite mit "IT-News für Profis" am Trump Bashing?

    Autor: HorkheimerAnders 20.01.18 - 18:17

    Er ist der erste Twitter Präsident überhaupt, natürlich hat das viel mit IT zu tun.

  3. Re: Warum beteiligt sich Seite mit "IT-News für Profis" am Trump Bashing?

    Autor: Boa-Teng 20.01.18 - 18:46

    HorkheimerAnders schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Er ist der erste Twitter Präsident überhaupt, natürlich hat das viel mit IT
    > zu tun.

    Sogar George W. Bush hat schon das Internet benutzt. Hat Golem aber nie interessiert.

  4. Re: Warum beteiligt sich Seite mit "IT-News für Profis" am Trump Bashing?

    Autor: Mingfu 20.01.18 - 19:14

    Boa-Teng schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau so wenig wie das gesamte verlogene US-Politikerpack. Aber dieses kindische
    > Bashing nervt einfach.

    Tja...

    Merkst du selber, oder?

  5. Re: Warum beteiligt sich Seite mit "IT-News für Profis" am Trump Bashing?

    Autor: HorkheimerAnders 20.01.18 - 19:20

    Nein, Trump nutzt fast ausschließlich soziale Medien und sogut wie keine klassichen Medien!

  6. Re: Warum beteiligt sich Seite mit "IT-News für Profis" am Trump Bashing?

    Autor: Garrona 21.01.18 - 02:25

    Weil Trump meint, dass er über Twitter halt direkter die Leute erreicht, als über den Pressesprecher des Pressesprechers der Medien.

    Wenn Trump nicht so ein Trottel wäre, wäre das sogar richtig gut - es ist doch deutlich besser vom Chef direkt zu erfahren was er machen will und was er denkt, als über die Medien die jeden nur das sagen, was sie hören sollen.

  7. Re: Warum beteiligt sich Seite mit "IT-News für Profis" am Trump Bashing?

    Autor: Boa-Teng 21.01.18 - 12:20

    Garrona schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wenn Trump nicht so ein Trottel wäre, ...

    Die Frage war aber nicht, ob Trump ein Trottel ist (oder nicht) - die Frage war, warum sich eine Seite mit "IT-News für Profis" am Trump Bashing beteiligt?

  8. Re: Warum beteiligt sich Seite mit "IT-News für Profis" am Trump Bashing?

    Autor: FreierLukas 21.01.18 - 13:01

    Ich sags mal so, ganz außen vorlassen kann man die US Regierung nicht. Allerdings würde ich niemals auf irgendwelche Statistiken berufen ohne Quellen zu nennen.

    > Ob diese meist sinnvoll seien, wird aber gerade in der IT-Branche weiterhin bezweifelt.

    Keine Quellenangabe auf irgendeine Studie bei der IT Experten befragt wurden? Also ist es einfach nur ein Baugefühl aus der eigenen Blase heraus aka. Alternative Facts? ... Golem könnte ruhig mal öfters eigenen Umfragen starten.

    > Hervorzuheben sind neben der Steuerreform die Abschaffung der Netzneutralität sowie der umstrittene Einreisebann für Muslime aus bestimmten Ländern.

    "Die Abschaffung der Netzneutralität" ist einfach nur nachgeplappert. Man hat nicht die Netzneutralität abgeschafft (wie soll das gehen?!) sondern die Gesetze gelockert die diese schützen und somit die Kontrolle weg vom Staat, hin zum freien Markt gereicht. Wenn Provider XY meint er müsste irgendwelche Seiten drosseln dann hat man die Wahl diesen Provider zu wechseln oder selbst einen neutralen Provider zu gründen. So funktioniert eine freie Wirtschaft.

    Hierzulande ist das natürlich ein No-Go, das ist klar. Es braucht schon eine 100 Mann starke Rechtsabteilung um ne Wurstbude zu eröffnen.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 21.01.18 13:06 durch FreierLukas.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landratsamt Reutlingen, Reutlingen
  2. über experteer GmbH, Stuttgart
  3. Bayerische Versorgungskammer, München
  4. RSG Group GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. LG OLED 65E8LLA für 1.777€ statt 2.077€ im Vergleich)
  2. (u. a. Days Gone - Special Edition für 39€ und Forza Horizon 3 für 15€)
  3. 139€
  4. (u. a. AMD Ryzen + ASUS-X570-Mainboard kaufen und bis zu 125€ sparen)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


MINT: Werden Frauen überfördert?
MINT
Werden Frauen überfördert?

Es gibt hierzulande einige Förderprogramme, die mehr Frauen für MINT begeistern und in IT-Berufe bringen möchten. Werden Männer dadurch benachteiligt?
Von Valerie Lux

  1. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
  2. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  3. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss

Programmiersprache: Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken
Programmiersprache
Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken

Die Sprache Java steht im Ruf, eher umständlich zu sein. Die Entwickler versuchen aber, viel daran zu ändern. Mit der nun verfügbaren Version Java 13 gibt es etwa Textblöcke, mit denen sich endlich angenehm und ohne unnötige Umstände mehrzeilige Strings definieren lassen.
Von Nicolai Parlog

  1. Java Offenes Enterprise-Java Jakarta EE 8 erschienen
  2. Microsoft SQL-Server 2019 bringt kostenlosen Java-Support
  3. Paketmanagement Java-Dependencies über unsichere HTTP-Downloads

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

  1. Open Source: NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder
    Open Source
    NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder

    Nach nicht einmal einem Jahr Dienstzeit ist der Chef von NPM zurückgetreten. Das Unternehmen mit dem gleichnamigen Javascript-Paketmanager hat in diesem Jahr einige Mitarbeiter verloren, Arbeitnehmerklagen verhandeln müssen und eine aussichtsreiche Konkurrenz bekommen.

  2. Google: Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen
    Google
    Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen

    Der Chrome-Browser von Google soll künftig noch einfacher nutzbar sein. Die Entwickler setzen dafür Verbesserungen an der Tab-Verwaltung um. Links sollen sich einfach vom Smartphone auf den Rechner übertragen lassen und der Browser soll individueller werden.

  3. Samsung: Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich
    Samsung
    Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich

    Die versprochenen Überarbeitungen von Samsung an dem Falt-Smartphone Galaxy Fold, scheinen nach dem missglückten Marktstart doch nicht weitreichend genug zu sein. Eine offizielle Pflegeanleitung zeigt, wie empfindlich das Gerät weiterhin ist.


  1. 12:30

  2. 11:51

  3. 11:21

  4. 10:51

  5. 09:57

  6. 19:00

  7. 18:30

  8. 17:55