Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ein Jahr Trump: Der Cheerleader der…

Warum beteiligt sich Seite mit "IT-News für Profis" am Trump Bashing?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum beteiligt sich Seite mit "IT-News für Profis" am Trump Bashing?

    Autor: Boa-Teng 20.01.18 - 17:47

    Ich fände es gut, wenn sich golem.de aus der Politik heraushält.

    Das alltägliche Trump-Bashing muss ich schon auf welt.de, spiegel.de, zeit.de, usw. über mich ergehen lassen (drüberscrollen) wenn ich Nachrichten lessen will.

    Ich mag Trump nicht. Hillary auch nicht. Genau so wenig wie das gesamte verlogene US-Politikerpack. Aber dieses kindische Bashing nervt einfach.

    P.S.
    Was ich ernsthaft glaube: Die Geschichtsschreibung in, sagen wir mal 50 Jahren, wird Trump deutlich positiver bewerten als den gottgleichen Friedensnobelpreisträger Obama.

  2. Re: Warum beteiligt sich Seite mit "IT-News für Profis" am Trump Bashing?

    Autor: HorkheimerAnders 20.01.18 - 18:17

    Er ist der erste Twitter Präsident überhaupt, natürlich hat das viel mit IT zu tun.

  3. Re: Warum beteiligt sich Seite mit "IT-News für Profis" am Trump Bashing?

    Autor: Boa-Teng 20.01.18 - 18:46

    HorkheimerAnders schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Er ist der erste Twitter Präsident überhaupt, natürlich hat das viel mit IT
    > zu tun.

    Sogar George W. Bush hat schon das Internet benutzt. Hat Golem aber nie interessiert.

  4. Re: Warum beteiligt sich Seite mit "IT-News für Profis" am Trump Bashing?

    Autor: Mingfu 20.01.18 - 19:14

    Boa-Teng schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau so wenig wie das gesamte verlogene US-Politikerpack. Aber dieses kindische
    > Bashing nervt einfach.

    Tja...

    Merkst du selber, oder?

  5. Re: Warum beteiligt sich Seite mit "IT-News für Profis" am Trump Bashing?

    Autor: HorkheimerAnders 20.01.18 - 19:20

    Nein, Trump nutzt fast ausschließlich soziale Medien und sogut wie keine klassichen Medien!

  6. Re: Warum beteiligt sich Seite mit "IT-News für Profis" am Trump Bashing?

    Autor: Garrona 21.01.18 - 02:25

    Weil Trump meint, dass er über Twitter halt direkter die Leute erreicht, als über den Pressesprecher des Pressesprechers der Medien.

    Wenn Trump nicht so ein Trottel wäre, wäre das sogar richtig gut - es ist doch deutlich besser vom Chef direkt zu erfahren was er machen will und was er denkt, als über die Medien die jeden nur das sagen, was sie hören sollen.

  7. Re: Warum beteiligt sich Seite mit "IT-News für Profis" am Trump Bashing?

    Autor: Boa-Teng 21.01.18 - 12:20

    Garrona schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wenn Trump nicht so ein Trottel wäre, ...

    Die Frage war aber nicht, ob Trump ein Trottel ist (oder nicht) - die Frage war, warum sich eine Seite mit "IT-News für Profis" am Trump Bashing beteiligt?

  8. Re: Warum beteiligt sich Seite mit "IT-News für Profis" am Trump Bashing?

    Autor: FreierLukas 21.01.18 - 13:01

    Ich sags mal so, ganz außen vorlassen kann man die US Regierung nicht. Allerdings würde ich niemals auf irgendwelche Statistiken berufen ohne Quellen zu nennen.

    > Ob diese meist sinnvoll seien, wird aber gerade in der IT-Branche weiterhin bezweifelt.

    Keine Quellenangabe auf irgendeine Studie bei der IT Experten befragt wurden? Also ist es einfach nur ein Baugefühl aus der eigenen Blase heraus aka. Alternative Facts? ... Golem könnte ruhig mal öfters eigenen Umfragen starten.

    > Hervorzuheben sind neben der Steuerreform die Abschaffung der Netzneutralität sowie der umstrittene Einreisebann für Muslime aus bestimmten Ländern.

    "Die Abschaffung der Netzneutralität" ist einfach nur nachgeplappert. Man hat nicht die Netzneutralität abgeschafft (wie soll das gehen?!) sondern die Gesetze gelockert die diese schützen und somit die Kontrolle weg vom Staat, hin zum freien Markt gereicht. Wenn Provider XY meint er müsste irgendwelche Seiten drosseln dann hat man die Wahl diesen Provider zu wechseln oder selbst einen neutralen Provider zu gründen. So funktioniert eine freie Wirtschaft.

    Hierzulande ist das natürlich ein No-Go, das ist klar. Es braucht schon eine 100 Mann starke Rechtsabteilung um ne Wurstbude zu eröffnen.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 21.01.18 13:06 durch FreierLukas.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, München
  2. DESIGNA Verkehrsleittechnik GmbH, Kiel
  3. Hays AG, Frankfurt am Main
  4. Flughafen Stuttgart GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-50%) 29,99€
  2. (-68%) 8,99€
  3. 14,99€
  4. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


PC Building Simulator im Test: Wenn's doch nur in der Realität so einfach wäre
PC Building Simulator im Test
Wenn's doch nur in der Realität so einfach wäre
  1. Halbleiter China pumpt 47 Milliarden US-Dollar in eigene Chip-Industrie
  2. Dell Neue Optiplex-Systeme in drei Größen und mit Dual-GPUs
  3. Patterson und Hennessy ACM zeichnet RISC-Entwickler aus

Hyundai Ioniq im Test: Mit Hartmut in der Sauna
Hyundai Ioniq im Test
Mit Hartmut in der Sauna
  1. Elektroautos BMW-Betriebsrat fürchtet Akkus aus China
  2. Uniti One Günstiges Elektroauto aus Schweden ist fertig
  3. Axialflusselektromotor Leichte Elektroantriebe mit hoher Leistung entwickelt

P20 Pro im Hands on: Huawei erhöht die Anzahl der Kameras - und den Preis
P20 Pro im Hands on
Huawei erhöht die Anzahl der Kameras - und den Preis
  1. Critical Communications World Huawei will langsames Tetra mit eLTE MCCS retten
  2. Smartphones Huawei soll eigene Android-Alternative haben
  3. Porsche Design Mate RS Huaweis neues Porsche-Smartphone kommt in den Handel

  1. EU-Untersuchung: Telekommunikationsbranche führt Verbraucher oft in die Irre
    EU-Untersuchung
    Telekommunikationsbranche führt Verbraucher oft in die Irre

    Die EU-Kommission und nationale Verbraucherschutzbehörden haben 207 Webseiten aus der Telekommunikations- und Internetbranche überprüft und auf 163 davon potenzielle Rechtsverstöße ausgemacht. Häufig geht es um Gratisdienste.

  2. Mobilfunklücken: Telekom setzt beim LTE-Ausbau verstärkt auf Small Cells
    Mobilfunklücken
    Telekom setzt beim LTE-Ausbau verstärkt auf Small Cells

    Um Mobilfunklücken zu schließen, kommen auch Small Cells zum Einsatz. Die Zahl der Basisstationen in Deutschland soll zudem von 27.000 auf 36.000 im Jahr 2021 erhöht werde, verspricht die Telekom.

  3. Videostreaming: Netflix stellt sein Cloud-Gateway Zuul 2 unter offene Lizenz
    Videostreaming
    Netflix stellt sein Cloud-Gateway Zuul 2 unter offene Lizenz

    Zuul 2 heißt das Cloud-Gateway von Netflix, es kommt mit riesigen Mengen an Anfragen der weltweiten Film- und Serienfans zurecht. Die Streaming-Firma stellt nun viele Kern-Funktion der Software unter die Apache-2-Lizenz.


  1. 15:03

  2. 14:39

  3. 14:24

  4. 14:06

  5. 14:00

  6. 13:45

  7. 12:46

  8. 12:30