Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ein Jahr Trump: Der Cheerleader der…

Warum beteiligt sich Seite mit "IT-News für Profis" am Trump Bashing?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum beteiligt sich Seite mit "IT-News für Profis" am Trump Bashing?

    Autor: Boa-Teng 20.01.18 - 17:47

    Ich fände es gut, wenn sich golem.de aus der Politik heraushält.

    Das alltägliche Trump-Bashing muss ich schon auf welt.de, spiegel.de, zeit.de, usw. über mich ergehen lassen (drüberscrollen) wenn ich Nachrichten lessen will.

    Ich mag Trump nicht. Hillary auch nicht. Genau so wenig wie das gesamte verlogene US-Politikerpack. Aber dieses kindische Bashing nervt einfach.

    P.S.
    Was ich ernsthaft glaube: Die Geschichtsschreibung in, sagen wir mal 50 Jahren, wird Trump deutlich positiver bewerten als den gottgleichen Friedensnobelpreisträger Obama.

  2. Re: Warum beteiligt sich Seite mit "IT-News für Profis" am Trump Bashing?

    Autor: HorkheimerAnders 20.01.18 - 18:17

    Er ist der erste Twitter Präsident überhaupt, natürlich hat das viel mit IT zu tun.

  3. Re: Warum beteiligt sich Seite mit "IT-News für Profis" am Trump Bashing?

    Autor: Boa-Teng 20.01.18 - 18:46

    HorkheimerAnders schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Er ist der erste Twitter Präsident überhaupt, natürlich hat das viel mit IT
    > zu tun.

    Sogar George W. Bush hat schon das Internet benutzt. Hat Golem aber nie interessiert.

  4. Re: Warum beteiligt sich Seite mit "IT-News für Profis" am Trump Bashing?

    Autor: Mingfu 20.01.18 - 19:14

    Boa-Teng schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau so wenig wie das gesamte verlogene US-Politikerpack. Aber dieses kindische
    > Bashing nervt einfach.

    Tja...

    Merkst du selber, oder?

  5. Re: Warum beteiligt sich Seite mit "IT-News für Profis" am Trump Bashing?

    Autor: HorkheimerAnders 20.01.18 - 19:20

    Nein, Trump nutzt fast ausschließlich soziale Medien und sogut wie keine klassichen Medien!

  6. Re: Warum beteiligt sich Seite mit "IT-News für Profis" am Trump Bashing?

    Autor: Garrona 21.01.18 - 02:25

    Weil Trump meint, dass er über Twitter halt direkter die Leute erreicht, als über den Pressesprecher des Pressesprechers der Medien.

    Wenn Trump nicht so ein Trottel wäre, wäre das sogar richtig gut - es ist doch deutlich besser vom Chef direkt zu erfahren was er machen will und was er denkt, als über die Medien die jeden nur das sagen, was sie hören sollen.

  7. Re: Warum beteiligt sich Seite mit "IT-News für Profis" am Trump Bashing?

    Autor: Boa-Teng 21.01.18 - 12:20

    Garrona schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wenn Trump nicht so ein Trottel wäre, ...

    Die Frage war aber nicht, ob Trump ein Trottel ist (oder nicht) - die Frage war, warum sich eine Seite mit "IT-News für Profis" am Trump Bashing beteiligt?

  8. Re: Warum beteiligt sich Seite mit "IT-News für Profis" am Trump Bashing?

    Autor: FreierLukas 21.01.18 - 13:01

    Ich sags mal so, ganz außen vorlassen kann man die US Regierung nicht. Allerdings würde ich niemals auf irgendwelche Statistiken berufen ohne Quellen zu nennen.

    > Ob diese meist sinnvoll seien, wird aber gerade in der IT-Branche weiterhin bezweifelt.

    Keine Quellenangabe auf irgendeine Studie bei der IT Experten befragt wurden? Also ist es einfach nur ein Baugefühl aus der eigenen Blase heraus aka. Alternative Facts? ... Golem könnte ruhig mal öfters eigenen Umfragen starten.

    > Hervorzuheben sind neben der Steuerreform die Abschaffung der Netzneutralität sowie der umstrittene Einreisebann für Muslime aus bestimmten Ländern.

    "Die Abschaffung der Netzneutralität" ist einfach nur nachgeplappert. Man hat nicht die Netzneutralität abgeschafft (wie soll das gehen?!) sondern die Gesetze gelockert die diese schützen und somit die Kontrolle weg vom Staat, hin zum freien Markt gereicht. Wenn Provider XY meint er müsste irgendwelche Seiten drosseln dann hat man die Wahl diesen Provider zu wechseln oder selbst einen neutralen Provider zu gründen. So funktioniert eine freie Wirtschaft.

    Hierzulande ist das natürlich ein No-Go, das ist klar. Es braucht schon eine 100 Mann starke Rechtsabteilung um ne Wurstbude zu eröffnen.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 21.01.18 13:06 durch FreierLukas.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Waiblingen
  2. Randstad Deutschland GmbH & Co. KG, Heidelberg
  3. AKKA Deutschland GmbH, München
  4. ETIMEX Technical Components GmbH, Großraum Ulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  3. 23,95€
  4. 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


15 Jahre Extreme Edition: Als Intel noch AMD zuvorkommen musste
15 Jahre Extreme Edition
Als Intel noch AMD zuvorkommen musste

Seit 2003 verkauft Intel seine CPU-Topmodelle für Spieler und Enthusiasten als Extreme Edition. Wir blicken zurück auf 15 Jahre voller zweckentfremdeter Xeon-Chips, Mainboards mit Totenschädeln und extremer Prozessoren, die mit Phasenkühlung demonstriert wurden.
Von Marc Sauter

  1. Quartalszahlen Intel legt 19-Milliarden-USD-Rekord vor
  2. Ryan Shrout US-Journalist wird Chief Performance Strategist bei Intel
  3. Iris GPU Intel baut neuen und schnelleren Grafiktreiber unter Linux

Dell Ultrasharp 49 im Test: Pervers und luxuriös
Dell Ultrasharp 49 im Test
Pervers und luxuriös

Dell bringt mit dem Ultrasharp 49 zwei QHD-Monitore in einem, quasi einen Doppelmonitor. Es könnte sein, dass wir uns im Test ein kleines bisschen in ihn verliebt haben.
Ein Test von Michael Wieczorek

  1. Magicscroll Mobiles Gerät hat rollbares Display zum Herausziehen
  2. CJG50 Samsungs 32-Zoll-Gaming-Monitor kostet 430 Euro
  3. Agon AG322QC4 Aggressiv aussehender 31,5-Zoll-Monitor kommt für 600 Euro

Mobile-Games-Auslese: Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs

Fantasy-Fanservice mit dem gelungenen Reigns - Game of Thrones, Musikpuzzles in Eloh und Gehirnjogging in Euclidean Skies: Die neuen Mobile Games für iOS und Android bieten Spaß für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile Gaming Microsoft Research stellt Gamepads für das Smartphone vor
  2. Mobile-Games-Auslese Bezahlbare Drachen und dicke Bären
  3. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs

  1. 5G: Huawei wehrt sich gegen Vorwürfe aus Innenministerium
    5G
    Huawei wehrt sich gegen Vorwürfe aus Innenministerium

    Einige Vertreter des Bundesinnenministeriums und im Außenministerium wollen dem Beispiel Australiens folgen, und chinesische Ausrüster pauschal ausschließen. Huawei hat darauf reagiert.

  2. Dual Slice: Telekom will Industrie nicht als Kunden verlieren
    Dual Slice
    Telekom will Industrie nicht als Kunden verlieren

    Die Telekom schickt ihre Sprecher nun mit magenta-farbenen Turnschuhen auf Branchenveranstaltungen. Den Anfang machte eine junge Managerin, die die neue Strategie zu Campusnetzen vorstellte.

  3. Datentraffic: Wofür die Telefónica 5G wirklich braucht
    Datentraffic
    Wofür die Telefónica 5G wirklich braucht

    Die Telefónica Deutschland benötigt 5G wegen der massiv steigenden Datennutzung in ihrem Mobilfunknetz. Sonst wäre im Jahr 2021 das Netz am Ende seiner Leistungsfähigkeit.


  1. 20:12

  2. 18:52

  3. 18:05

  4. 17:57

  5. 17:27

  6. 17:10

  7. 13:56

  8. 13:41