1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Einfallstor: Fake-Netzteile…

Bösartige Apps?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Bösartige Apps?

    Autor: zettifour 01.08.13 - 10:05

    Zitat: "Und die können auch bösartig sein und zum Beispiel Bildschirmfotos anfertigen und verschicken, Tasteneingaben simulieren..."

    Um das zu bewerkstelligen, müßte erst die Sandbox ausgehebelt und root Rechte erlangt werden. Geht aber nur mit einem Jailbreak. Soweit ich verstanden habe, schafft diese Methode dies jedoch nicht.

  2. Re: Bösartige Apps?

    Autor: Anonymer Nutzer 01.08.13 - 17:09

    > Um das zu bewerkstelligen, müßte erst die Sandbox ausgehebelt und root
    > Rechte erlangt werden. Geht aber nur mit einem Jailbreak. Soweit ich
    > verstanden habe, schafft diese Methode dies jedoch nicht.

    Nein, das ist ohne weiteres möglich. Apps die das machen werden allerdings von Apple nicht zugelassen. (was in diesem Szenario egal ist)

  3. Re: Bösartige Apps?

    Autor: zettifour 01.08.13 - 17:40

    Versuchsperson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Um das zu bewerkstelligen, müßte erst die Sandbox ausgehebelt und root
    > > Rechte erlangt werden. Geht aber nur mit einem Jailbreak. Soweit ich
    > > verstanden habe, schafft diese Methode dies jedoch nicht.
    >
    > Nein, das ist ohne weiteres möglich. Apps die das machen werden allerdings
    > von Apple nicht zugelassen. (was in diesem Szenario egal ist)

    Nun, dann poste doch mal den Source einer entsprechenden App. Probiere ich sehr gerne aus.

  4. Re: Bösartige Apps?

    Autor: Anonymer Nutzer 01.08.13 - 17:51

    > Nun, dann poste doch mal den Source einer entsprechenden App. Probiere ich
    > sehr gerne aus.

    Habe ich nicht - und wenn ich so was hätte würde ich es nicht öffentlich posten!
    Es gibt aber genug Hinweise auf die nötige Vorgehensweise im Netz. Das dies alles fiese Hacks sind muss ich wohl auch nicht erwähnen. ;-)

  5. Re: Bösartige Apps?

    Autor: zettifour 01.08.13 - 17:58

    Versuchsperson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Nun, dann poste doch mal den Source einer entsprechenden App. Probiere
    > ich
    > > sehr gerne aus.
    >
    > Habe ich nicht - und wenn ich so was hätte würde ich es nicht öffentlich
    > posten!
    > Es gibt aber genug Hinweise auf die nötige Vorgehensweise im Netz. Das dies
    > alles fiese Hacks sind muss ich wohl auch nicht erwähnen. ;-)

    Glaub mir, das geht nicht so einfach. Sonst wäre ein Jailbreak ja ein Kinderspiel. Selbst als Entwickler mit Xcode bekommst du die iDevices nicht geknackt. Die Sandboxes sind schon seeeehr dicht. Was du aber machen kannst, sind private APIs verwenden (die Apple dann ablehnt), wenn du die entsprechenden Header Files hast. Beispielsweise um den BlueTooth Stack aufzubohren. Aber aus der Sandbox kommst du trotzdem nicht raus. Oder gar Root-Rechte - keine Chance.

  6. Re: Bösartige Apps?

    Autor: Anonymer Nutzer 01.08.13 - 18:02

    > (...) Aber aus der Sandbox kommst du trotzdem nicht raus. Oder gar
    > Root-Rechte - keine Chance.

    Du meinst Jailbreaks sind nur Resultat meiner Phantasie?
    Die Realität zeigt nun mal das es keine 100% sicheren IT-Systeme gibt.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. (Junior / Senior) Business Analyst / Requirements Engineer »Scan & Go" (m/w/d)
    ALDI International Services SE & Co. oHG, Mülheim
  2. Application Manager SAP TM/LE-TRA*
    SCHOTT AG, Mainz
  3. IT-Systemadministrator mit Schwerpunkt Support (m/w/d)
    Hays AG, Ulm
  4. Business Intelligence Analyst (m/w/d)
    Hays AG, Sachsen-Anhalt

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 2,95€/Monat (statt 9,95€/Monat)
  2. 34,99€ (UVP 89,99€)
  3. (u. a. Tower-Gehäuse & CPU-Kühler von Raijintek)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Apple M2 im Test: Die Revolution ist abgesagt
Apple M2 im Test
Die Revolution ist abgesagt

Der M1 war durchaus ein technisches Meisterstück, der M2 ist "nur" besser - denn auch das Apple Silicon unterliegt den Gesetzen der Physik.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Silicon Der M2 Max soll 8+4+38 Kerne haben
  2. Apple Silicon Das kann der M2-Chip für Macbooks
  3. WWDC Apple bringt Rosetta in Linux-VMs

Ferngesteuertes Auto ausprobiert: Wenn 4G für das Autofahren nicht ausreicht
Ferngesteuertes Auto ausprobiert
Wenn 4G für das Autofahren nicht ausreicht

Der Carsharing-Anbieter Elmo zeigt uns seine Lösung für ferngesteuertes Fahren in Städten und stößt dabei an die Grenzen der deutschen Mobilfunknetze.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. EU-Verkehrsminister Lkw-Ladepunkte an allen wichtigen Straßen bis 2030
  2. Bloomberg Die Revolution in der E-Mobilität auf zwei Rädern
  3. Elektromobilität Produktion von Elektroautos ist 2021 stark gestiegen

Directus: Schneller zur Backend-API mit dem Headless CMS
Directus
Schneller zur Backend-API mit dem Headless CMS

Web-, Mobile- oder gar Print-Frontends können sehr verschieden sein. Eine Backend-API mit einem Headless CMS vereinfacht das. Directus zeigt, wie.
Eine Anleitung von Jonathan Schneider


    1. Fake-Polizei-Anrufe: Bundesnetzagentur meldet starken Anstieg von Beschwerden
      Fake-Polizei-Anrufe
      Bundesnetzagentur meldet starken Anstieg von Beschwerden

      Seit März wachsen die Beschwerden stark an, weil Betrüger automatische Ansage von Polizei, BKA, Interpol oder Europol versenden. Dabei täuschen sie echte Telefonnummern vor.

    2. 5G: Huawei und Ericsson erfreut über Sicherheitscheck des BSI
      5G
      Huawei und Ericsson erfreut über Sicherheitscheck des BSI

      Huawei betont, dass seine Produkte bereits nach ähnlichen Kriterien wie jetzt vom BSI auditiert wurden. Auch Ericsson will voll kooperieren.

    3. 5G: Mobilfunkstationen sollen an Strommasten hängen
      5G
      Mobilfunkstationen sollen an Strommasten hängen

      Strommasten könnten dabei helfen, neue 5G-Mobilfunkstationen zu bauen, ebenso wie Straßenlaternen oder Litfaßsäulen. Doch das hat Tücken.


    1. 23:59

    2. 18:32

    3. 17:54

    4. 17:15

    5. 17:00

    6. 16:30

    7. 16:00

    8. 15:45