1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Einfallstor: Fake-Netzteile…
  6. Thema

Sehe die Lücke als nicht kritisch an

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


  1. Re: Sehe die Lücke als nicht kritisch an

    Autor: Der Supporter 01.08.13 - 13:25

    Das Problem ist aber noch, das ein Beagleboard nicht in das kleine Steckernetzteil passt.

  2. Re: Sehe die Lücke als nicht kritisch an

    Autor: beko 01.08.13 - 15:09

    Der Supporter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Problem ist aber noch, das ein Beagleboard nicht in das kleine
    > Steckernetzteil passt.

    Etwas mehr Kreativität bitte. Wir sind hier in der IT.

  3. Re: Sehe die Lücke als nicht kritisch an

    Autor: Anonymer Nutzer 01.08.13 - 15:59

    > (...) Weiter läßt sich nur eine "normale" App installieren, die
    > auch nicht aus ihrer Sandbox heraus kann. Versucht sie das, um zum Beispiel
    > auf Kontakte zuzugreifen oder die Location Services zu nutzen, dann muß der
    > User das erst manuell bestätigen.

    Das ist aber nur so wenn man brav die dafür vorgesehene API verwendet. Mit direktem Zugriff auf die entsprechenden Daten (viel komplizierter - aber nicht unmöglich) kommt man da auch so dran. Apple würde solche Apps dann aber natürlich nicht zulassen - was aber im beschriebenen Szenario nicht relevant ist.

  4. Re: Sehe die Lücke als nicht kritisch an

    Autor: kendon 01.08.13 - 16:10

    und da das beagleboard das einzige board auf der welt ist dass man entsprechend programmieren kann, und es vollkommen ausschliesslich ist die notwendige software in einen einzigen winzigen chip zu packen ist dein argument valide.

    manche leute...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Digital Process Engineer (m/w/d) für den Bereich Tool-Logistik
    MAPAL Präzisionswerkzeuge Dr. Kress KG, Aalen
  2. Softwareentwickler (m/w/d) Legacy Systeme / Sozialwesen
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), verschiedene Standorte
  3. IT-Produktmanager (m/w/d) SAP
    Stadtentwässerungsbetriebe Köln, AöR, Köln
  4. SAP IS-Retail Berater Job (m/w/x) mit Fokus SAP SD/MM Stammdaten, Konditionen & Aktionen
    über duerenhoff GmbH, Raum Mannheim

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (stündlich aktualisiert)
  2. ab 69,99€ (inkl. digitaler Bonusinhalte + Lanyard im God of War-Design)
  3. 3,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Jobs: Informatiker müssen nicht jede Technologie beherrschen
IT-Jobs
Informatiker müssen nicht jede Technologie beherrschen

Die IT ist schnell, Informatiker können sich nicht mit allem auskennen. Am besten sei eine Balance aus Überblicks- und Fachwissen, sagen Fachleute.
Von Peter Ilg

  1. Befristung bei IT-Jobs Illegale Hinhaltetaktik
  2. Rechtliche Schritte Bitpanda soll Ex-Mitarbeiter wegen Kritik gedroht haben
  3. USA Entlassungen im Tech-Bereich nehmen zu

Oneplus 10T im Test: Oneplus' wunderliches T-Modell
Oneplus 10T im Test
Oneplus' wunderliches T-Modell

Beim Oneplus 10T hat Oneplus einiges vom 10 Pro übernommen und an manchen Stellen verbessert, aber auch Funktionen abgespeckt - eine eigenartige Mischung.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Oneplus 10 Pro im Test Oneplus peppt das 9 Pro auf
  2. Smartphone Oneplus 10 Pro kostet 900 Euro
  3. Smartphone Smartphone Oneplus 10 Pro bricht leicht durch

Nichelle Nichols ist tot: Sie war viel mehr als Uhura
Nichelle Nichols ist tot
Sie war viel mehr als Uhura

Nichelle Nichols' bekannteste Rolle war die der Lt. Uhura - Nichols Bedeutung war aber auch elementar bei der Rekrutierung von Frauen und Afroamerikanern für die Nasa.
Ein Nachruf von Tobias Költzsch

  1. Scifi-Autor und Wissenschaftler Herbert W. Franke ist tot
  2. Dave Smith "Vater von Midi" mit 72 Jahren verstorben
  3. Stephen Wilhite Erfinder des Gif-Formats gestorben