1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elder Scrolls 5: Die Skyrim-Drachen…

Auf in den Krampf

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Auf in den Krampf

    Autor: Ama 08.12.11 - 09:20

    Skyrim. Große Welt, viele Quests, viel zu entdecken, viele Gegner, usw. usf. alles toll, alles geschenkt.

    Nur wehe man achtet nicht auf den Boden. Ist da ein Schatten? Ist es Superman? Ist es eine F16? Ist es ein fetter Vogel auf Speed? Nein, es ist "Rocketman". Zur Musik von Elton John fliegt eine majestätisch wirkende Mischung aus Vogel, Wurm und einem Zusammenstoß mit einem LKW rückwärts durch die Lüfte als wolle er mir sagen "Schau her, ich kann rückwärts durch die Lüfte fliegen". Welch würgreizender Anblick. Man möchte jubeln, man möchte schreien....

    So wie der Drache. der schreit auch. Der macht irgendwas - glaube ich. Er fliegt. Nähere ich mich, fliegt er weg. Drehe ich ihm den Rücken zu, ist er irgendwo. Nur nicht da, also dort, na wo ich ihn brauche: in Schwertreichweite. Ich warte auf den Moment, ich hüpfe auf einen Stein, ich schreie nach oben und rufe "Hallo?", doch der Drache reagiert nicht. Er brüllt. Ich drehe mich um, ich drehe mich wieder zurück, mein Blick folgt dem Drachen wie das Fadenkreuz der beiden Gewehre Rambos. Ich bin eins mit der Natur und dem Stein auf dem ich stehe. Ich bin Sparta, eine Ein-Mann-Version von 300. Für Gott, Vaterland und eine Portion Dönerbrot. Oh, Hunger. Aber keine Zeit, der Drache könnte jeden Moment landen. Ich warte - die Frisur hält. Es ist Mitternacht und außer mir, dem Drachen und der Dunkelheit gibt es nichts.

    Schneller Vorlauf. Acht Stunden später.

    Ich stehe immer noch dort. Der Stein ist zu einem Kieselstein degeneriert. Die Sand-Transmutation steht kurz bevor, in der Zwischenzeit sublimiert meine gähnende Langeweile über mein Kleinhirn nach draußen, propagiert gen Sonnenlicht, dort, wo in ihrer Corona die Silhouette eines einsamen Drachen tanzt, der offensichtlich noch keine Landegenehmigung erhalten hat, weil wieder einmal fünfhundert von schlecht bezahlten WoW-Goldfarmern noch schlechter gewartete Dufthansa-Drachen vorher landen dürfen. Oder tausend. Oder eine Million. Wer weiß das schon.

    Ich habe keinen Drehwirbel mehr. Der ist weg, aber mein Hunger ist da. Er wartet nicht, nicht mehr. Er will etwas, er ruft nach Mahlzeit. Ich lasse meinen Charakter stehen und beschließe zu essen.

    Schnelle Vorlauf, eine Stunde später.

    Mit Chips bewaffnet spiele ich buchstäblich den einhändigen Banditen. Ich drehe mich nur noch lustlos rum. Ab und an schleudere ich Blitze gen Himmel, aber da könnte ich genauso gut nach der Sonne greifen und Angst haben mich zu verbrennen. Ich bin blind. Nicht weil ich zu lange gen Himmel geblickt habe - ich habe beim Zielen meinen Mund verfehlt, mit den Chips meine Augen angebohrt. Der Drache ist gelandet. Endlich.

    Dummerweise auf dem nahen Dorf. Puh, blöd. Jungs, sorry, kann nichts dafür, aber Captain Schwinglo meinte, er müsse mal landen. Hoffe die Streu ist frisch ausgewechselt - nichts für Ungut.

    Ich stürze mich ins Gefecht, schmettere hinein. Meine Wut wird durch die Chips verstärkt. Nicht die im Bauch, die im Auge sind es die mich vorantreiben. Ich schlage wild um mich, wie ein kleines Mädchen das die Puppe im Schaufenster haben will aber für die der geizige Papa keine 40 Eur hinblättern möchte. Frei erfundenes Beispiel, versteht sich. Die Puppe kostet 80 Eur.

    Am Ende fällt der Drache. Buchstäblich. Ich freue mich. Ich möchte die Beute einsammeln. Irgendwas piekst im Rücken. Glaube es ist eine Mistgabel. Ja, doch, von der Konsistenz ist es eine Mistgabel. Die Leute sind sauer. Blöder Drache, hat sein Ziel erreicht, ich muss fliehen.

    Knorke, danke. Wunderbare Welt. Wie in Wirklichkeit: Der Freiheitskämpfer von Gestern ist der Terrorist von heute. Ich gebe auf. Ich habe die Nase voll. Skyrim ist einfach zu realitätsnah. Wenn ich die Realität haben möchte, gehe ich nachts durch die dunklen Ecken Berlins. Ist auch prickelnd. Aber da muss ich wenigstens nicht einen halben Tag auf einen Stich warten.

    Ama...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.12.11 09:37 durch Ama.

  2. Re: Auf in den Krampf

    Autor: .radde. 08.12.11 - 09:49

    Ich würde mal ganz dreist behaupten, dieses Spiel ist nichts für dich. Aber interessant, dass du, obgleich dir dieses Spiel so unheimlich zuwieder zu seien scheint, einen solchen Roman schreibst.

  3. Re: Auf in den Krampf

    Autor: froschke 08.12.11 - 09:57

    wo er recht hat, hat er aber recht: das kämpfen gegen die drachen ist ein krampf. als nahkämpfer verbringt man die meister damit, hinter dem vieh hinterherzurennen um mal ein paar schläge platzieren zu können, wenn sie das vieh mal irgendwo mitten in der pampa niederlässt ....

  4. Re: Auf in den Krampf

    Autor: Golum 08.12.11 - 10:30

    Tja, das ist der Grund warum auch ein strikter Nahkämpfer das Wort "Bogen" wenigstens kennen sollte.

    Den Roman fand ich übrigens klasse.

    Gruß,
    Golum

  5. Re: Auf in den Krampf *ACHTUNG SPOILER*

    Autor: Ekelpack 08.12.11 - 10:40

    Aus genau dem Grunde gibt es später einen Schrei, der Drachen zum Landen zwingt... "Dragonrend"

    Davon mal ganz ab... wer spielt schon Kämpfer???

  6. Re: Auf in den Krampf *ACHTUNG SPOILER*

    Autor: Nolan ra Sinjaria 08.12.11 - 10:42

    Ekelpack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Davon mal ganz ab... wer spielt schon Kämpfer???

    Ama?

    Ich habe nix gegen Christen. Ich habe nix gegen Moslems. Ich habe nix gegen Vegetarier. Ich habe nix gegen Apple-Fans. Aber ich habe etwas gegen Missionare...

  7. Re: Auf in den Krampf *ACHTUNG SPOILER*

    Autor: froschke 08.12.11 - 10:49

    > Tja, das ist der Grund warum auch ein strikter Nahkämpfer das Wort "Bogen"
    > wenigstens kennen sollte.

    der bogenskill meines chars ist irgendwo bei 20. da kann ich gleich mit kieselsteinen schnippsen ...

    > Aus genau dem Grunde gibt es später einen Schrei, der Drachen zum Landen
    > zwingt...

    "später" nutzt mir jetzt aber nichts :)

    > Davon mal ganz ab... wer spielt schon Kämpfer???

    leute die kämpfer spielen wollen?

  8. Re: Auf in den Krampf *ACHTUNG SPOILER*

    Autor: Rapmaster 3000 08.12.11 - 10:52

    Ekelpack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Davon mal ganz ab... wer spielt schon Kämpfer???


    Ich!
    Und zwar einen mit der dicken fetten Zweihänder-Streitaxt, der jeden Magier und jeden Banditen mit einem gigantischen Wuchtschlag in den Boden rammen kann! So wie es sich in den Nordlanden gehört!

    Gerade da sehen die Zeitlupensequenzen auch immer sehr geil aus. ;)

    Nur die Begleiter sind oft geistig zurückgeblieben.
    Ich sag dem Begleiter-Elfen mit Bogen dass er nen Elch erlegen soll. Was macht er? Rennt die ganze Zeit mit nem Dolch hinter dem Vieh her.
    Wir gehen in ne Höhle und kämpfen gegen Banditen und den Anführer. Kaum aus der Höhle raus sagt er "oh eine Höhle! Sollen wir nicht reingehen und gucken was sich darin befindet?"

    Arr :D



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.12.11 10:54 durch Rapmaster 3000.

  9. Re: Auf in den Krampf

    Autor: Trollfeeder 08.12.11 - 11:06

    Golum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tja, das ist der Grund warum auch ein strikter Nahkämpfer das Wort "Bogen"
    > wenigstens kennen sollte.
    >
    > Den Roman fand ich übrigens klasse.

    +1

    --------------------------------------------------------------------------------
    Meine Erziehung mag nicht vollständig sein. Dennoch betrachte ich sie als abgeschlossen.
    ----------------------------------------

  10. Re: Auf in den Krampf

    Autor: dabbes 08.12.11 - 11:36

    Hääää hab ich was verpasst.

    Irgendwann landet das Vieh, man rennt hin (am besten seitlich) und kloppt einfach druff, total easy. Ich finde die Drachen leider zu einfach, da hätte man mehr draus machen können. Vor 3 Draugern muss man ja mehr angst haben als vor einem Drachen.

  11. Re: Auf in den Krampf

    Autor: withered 08.12.11 - 11:44

    Später wird das noch etwas schwerer... Anfangs sind die Drachen wirklich viel zu leicht. Oder einfach mal den Schwierigkeitsgrad hochstellen - geht ja auch im Kampf.
    Wenn die Drachenkämpfe wirklich schwer werden und man auch auf Bögen/Magie angewiesen ist, hat man eig schon genug Punkte gehabt, um anderweitig (also nicht nur Melee) zu verteilen :)

    Drachen landen btw nicht überall, man sollte die Aufmerksamkeit auf sich lenken und stehen, wo genug Platz zum Landen vorhanden ist.

  12. Re: Auf in den Krampf

    Autor: froschke 08.12.11 - 12:00

    > Hääää hab ich was verpasst.

    nö - nur nicht verstanden

    > Irgendwann landet das Vieh, man rennt hin (am besten seitlich) und kloppt
    > einfach druff, total easy.

    hat ja auch niemand was anderes behauptet. das "irgendwann" ist das problem. im endeffekt wartet man den großteil das kampfes nur um dann mal ein paar sekunden auf den drachen einschlagen zu dürfen ...

  13. Re: Auf in den Krampf

    Autor: D. Olafson 08.12.11 - 12:39

    Kann ich nicht nachvollziehen.

    Ich spiele einen Battlemage und ich bekämpfe Drachen ausschliesslich mit Schwert oder Axt und verzichte komplett auf Zauber. Klappt super und ich habe nie Frust darüber, dass die Viecher nicht landen wollen :-D

  14. Re: Auf in den Krampf *ACHTUNG SPOILER*

    Autor: Ekelpack 08.12.11 - 12:44

    froschke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Aus genau dem Grunde gibt es später einen Schrei, der Drachen zum Landen
    > > zwingt...
    >
    > "später" nutzt mir jetzt aber nichts :)

    Aber dem Drachen nützt es was. Der kann halt fliegen, Du eben nicht. Da bist Du also schlecht vorbereitet... So einfach ist das manchmal.

    > > Davon mal ganz ab... wer spielt schon Kämpfer???
    >
    > leute die kämpfer spielen wollen?

    Kämpfer ist ja wohl das lahmste was es gibt. Hinrennen, draufhauen. Langweilig.
    Aber so hat eben jeder seine vorlieben.

  15. Re: Auf in den Krampf *ACHTUNG SPOILER*

    Autor: Ekelpack 08.12.11 - 12:48

    Rapmaster 3000 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ekelpack schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Davon mal ganz ab... wer spielt schon Kämpfer???
    >
    > Ich!
    > Und zwar einen mit der dicken fetten Zweihänder-Streitaxt, der jeden Magier
    > und jeden Banditen mit einem gigantischen Wuchtschlag in den Boden rammen
    > kann! So wie es sich in den Nordlanden gehört!
    >
    > Gerade da sehen die Zeitlupensequenzen auch immer sehr geil aus. ;)

    Wenn man einen Dieb spielt, der mit Dolchen arbeitet, hat man auch nette Zeitlupensequenzen.

    > Nur die Begleiter sind oft geistig zurückgeblieben.

    Ich nehme freiwillig keine Begleiter mit. Die werden sofort entdeckt und dann hat es sich mit schleichen.
    Und wer einen Riesen mit einem max. zwei Schlägen ummessern kann, braucht keine Begleiter... ;)

  16. Re: Auf in den Krampf *ACHTUNG SPOILER*

    Autor: froschke 08.12.11 - 13:03

    > Kämpfer ist ja wohl das lahmste was es gibt. Hinrennen, draufhauen.

    du hast "blocken" vergessen

    > Langweilig.

    stimmt - da ist anschleichen und quasi jeden normalen gegner mit 15fachem dolchschaden onehitten viel spannender

    > Aber so hat eben jeder seine vorlieben.

    jop

  17. Re: Auf in den Krampf *ACHTUNG SPOILER*

    Autor: CptCosmotic 08.12.11 - 13:13

    Und was soll so spektakulär am Magier sein? Untote erwecken und diese für sich kämpfen lassen hört sich für mich auch nicht gerad nach viel Abwechslung an. Grundsätzlich ist es aber doch auch sch... egal. Soll doch jeder die Klasse spielen, die er will. Spiele auch einen Krieger, wobei ich mit Einhand + Schild Skillung wohl einer kleinen Randgruppe angehöre. Das Spiel bietet viele Möglichkeiten. Natürlich kann man als Krieger einfach durch nen Dungeon sprinten und nur kloppen, man kann das Kampfsystem und die einzelnen Perks aber auch voll ausnutzen. Blocken mit Schild fügt z.B. viele nette Funktionen hinzu, die den Kampf sehr vielseitig machen können, wenn man will!
    Das hier angesprochene Problem mit den Drachen kann ich auch überhaupt nicht nachvollziehen. Wenn ihr den Schrei "Drachenfall" (Gibt es während der Hauptquest) noch nicht gelernt haben solltet, ist ein Bogen (Skillung nicht wichtig) zwar auch nicht zwingend, aber macht das ganze einfacher. Oft fliegen die Drachen zwar über euch, haben aber nicht eure Aufmerksamkeit. Um diese zu erlangen reicht oft ein Pfeil und der Drache konzentriert sich auf euch und nicht auf die Banditen der Festung in der Nähe o.Ä. Absolut wichtig ist es, dass ihr auf eine möglichst freie und große Fläche lauft, damit der Drache überhaupt landen kann. Wenn ihr gerade anner Felsklippe steht, kann er das natürlich nicht! Ist er erstmal gelandet, müsst ihr ihn am Boden halten. Kämpft ihr wie ich mit Schild, hilft hierfür der Gegenangriff. Mit dem Schild stößt ihr den Drachen zurück. Dann mit einem mächtigen Angriff drauf, wieder Gegenangriff, wieder mächtiger Angriff usw. Dann fliegt er euch nicht mehr weg! Kämpft ihr ohne Schild empfehle ich den Schrei "Unerbitterliche Macht". Hat den selben Effekt. Also ausser vielleicht die ersten 2-3 Drachen ganz am Anfang des Spiels, hatte ich nie Probleme. Bin jetzt Level 81 1/2, also höchst mögliche Stufe und habe mittlerweile gut 40 Drachen gekillt. WIe viele genau weiß ich gar nicht. Habe 22 Seelen frei + die Seelen, mit denen ich fast alle Schreie aktiviert habe. Mein Krieger ist schon seit langem so übermächtig, dass Drachen auch bei schwierigster Spielstufe nach 2-3 Schlägen in die Knie gehen. Da würde mit Deadra Waffen und Rüstungen und die dann mit abwechselnder Alchemie/Verzauberungsoption auch noch deutlich mehr gehen, aber dann wäre das Spiel wohl viel zu einfach. Momentan genieß ich noch die Unbesiegbarkeit meines Chars. Dafür levelt man ja auch!

  18. Re: Auf in den Krampf *ACHTUNG SPOILER*

    Autor: Ama 08.12.11 - 14:48

    Liebe Leute, ein paar Dinge, die ich an dieser Stelle loswerden möchte.

    1) Danke fürs Feedback. Ich hatte keines erwartet, aber das heißt nicht, dass ich mich nicht freue :)

    2) Ich bin nicht frustriert und ich schreibe gerne Romane. Ich muss nicht frustriert sein um Romane zu schreiben, aber es soll nicht unerwähnt bleiben, dass Frust ein gutes Antriebsmittel sein kann. Sofern man nicht den nötigen Frust aufweisen kann, kann man diesen auch generieren. Manchmal mag es auch so wirken, als sei ich in einer FPP (FrustProduktionsPhase), bin ich aber nicht. Kann aber auch nur jemand behaupten, der mich nicht kennt.

    3) Mir nützen "kannst du später"-Sprüche nicht um ein Problem, das ich _jetzt_ habe, zu lösen. Sofern man es eher als Problem als als Chance betrachten möchte. Gerade in einem Spiel, in dem mir von einer Seite die unbändige Freiheit als Bonus verkauft wird, wird sie mir an anderer Stelle dann als Malus untergejubelt ("Mach doch die Story, du Held").

    4) "Wer spielt schon..."-Sprüche erinnern mich gelegentlich an "haha, L2P"-Geschreibsel aus einschlägig bekannten MMO-Foren. Wo dann aber wiederum der Entwickler von einem Problem sprach, was dann aber die "L2P-Rufer" nicht zu einer Entschuldigung veranlasste. Wieso auch - es sind Fire & Forget-Sprüche.

    Ama

  19. Re: Auf in den Krampf *ACHTUNG SPOILER*

    Autor: Kornhill 08.12.11 - 15:45

    Mir hat dein Text sehr viel Spass gemacht. Und du hast bis zu einem gewissen Grad recht! Mir hat es persönlich Spass gemacht einem Drachen, der mich noch nicht bemerkt hatte, über Stock und Stein hinterher zu preschen.

    Aber der Tip den du suchst wurde hier genannt. Es ist egal wie dein Bogenskill ist. Die Pfeile sollen nur die Aufmerksamkeit des Drachens auf dich ziehen. Das funktioniert meistens ganz gut. Manchmal ziehen die Drachen aber auch weiter, da etwas anderes interessanter zu sein scheint als der schwerttragende Held am Boden. (Unbewaffnetes Dorf am Boden z.b. :)

    Aber der Trick ist wirklich, die Aufmerksamkeit auf sich zu lenken. Das geht mit einem Bogen relativ gut. Ausserdem solltest du, was auch schon erwähnt wurde, ein Plätzchen suchen wo der Drache auch landen kann. Auf schärgen Berghängen macht er das oft nicht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.12.11 15:58 durch Kornhill.

  20. Re: Auf in den Krampf *ACHTUNG SPOILER*

    Autor: Ekelpack 08.12.11 - 16:57

    Kornhill schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber der Trick ist wirklich, die Aufmerksamkeit auf sich zu lenken. Das
    > geht mit einem Bogen relativ gut. Ausserdem solltest du, was auch schon
    > erwähnt wurde, ein Plätzchen suchen wo der Drache auch landen kann. Auf
    > schärgen Berghängen macht er das oft nicht.

    Mal ehrlich... Warum sollte ein Drache denn bitteschön landen und sich von einem Schwertschwingen umbringen lassen, wenn er ihn gemütlich aus der Luft mit Feuer oder ähnlichem umbringen kann?
    Ich finde es prima wenn Drachen nicht landen. Erst dann macht ja auch etwas wie "Dragonrend" sinn, nämlich den Drachen dazu zwingen, landen zu müssen.

    Nur weil der Spieler eine langweilige Klasse gewählt hat, macht es doch keinen Sinn ein Flugtier auf dem Boden rumkriechen zu lassen...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Systemadministrator (m/w/d)
    KÖNIGSTEINER AGENTUR GmbH, Stuttgart
  2. Product Owner (m/w/d)
    Constructiva Solutions GmbH, Bonn
  3. Mitarbeiter IT-Support (m/w/d)
    BLG Logistics Group AG & Co. KG, Schlüchtern
  4. Senior Full Stack Developer (m/w/d)
    enote GmbH, Berlin

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€ (Release 01.10.)
  2. Teilnahmeschluss 28.09., 19 Uhr
  3. (u. a. Soulcalibur 6 Deluxe Edition für 11,75€, Tales of Berseria für 6,99€, Assassin's Creed...
  4. (u. a. The Walking Dead: The Telltale Definitive Series für 23,99€, Project Wingman für 18...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Halbleiterproduktion: TSMC will klimaneutral werden
Halbleiterproduktion
TSMC will klimaneutral werden

Der Chiphersteller TSMC hat angekündigt, bis 2050 seine Emissionen auf "Netto-Null" zu senken - setzt dabei aber auch auf fragwürdige Kompensationsprojekte.
Von Hanno Böck

  1. Halbleiterfertigung Intel soll mehr 3-nm-Buchungen als Apple haben
  2. Halbleiterfertigung Was TSMC in den nächsten Monaten vorhat
  3. Halbleiterfertigung AMDs Epyc produzieren sich bei TSMC selbst

Custom Keyboard GMMK Pro: Tastatur selbst bauen macht Spaß
Custom Keyboard GMMK Pro
Tastatur selbst bauen macht Spaß

Wenn die mechanische Tastatur nicht ausreicht, kommt der Selbstbau in Frage. Ich habe klein angefangen und es am GMMK Pro ausprobiert.
Ein Erfahrungsbericht von Oliver Nickel

  1. ZSA Moonlander im Test Das Tastatur-Raumschiff
  2. Alloy Origins Core im Test Full Metal Keyboard
  3. Duckypad Mechanisches Tastenpad ermöglicht Makros und Tastenkürzel

Dune: Der Wüstenplanet so schön wie nie zuvor
Dune
Der Wüstenplanet so schön wie nie zuvor

Bombastisch, fantastisch besetzt und einfach wunderschön: Die Dune-Neuverfilmung von Denis Villeneuve ist ein Traum - aber leider nur ein halber.
Eine Rezension von Peter Osteried

  1. 25 Jahre Independence Day Ein riesiges Raumschiff und ein riesiger Erfolg
  2. Science-Fiction-Filme aus den 80ern Damals gefloppt, heute gefeiert
  3. Film zu Stargate: Origins Da hilft nur Amnesie