Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroautos: Ladesäulen und die…

Mimimimimi der Säulenbetreiber...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mimimimimi der Säulenbetreiber...

    Autor: pointX 13.06.18 - 18:47

    ... welche Insel-Lösungen mit hunderten Karten und "Roaming" schaffen, anstatt eine direkte Bezahlmöglichkeit mit EC-Kartenleser / Kreditkarte / Bargeld einzubauen und zu betreiben.

    Würden der Betrag sofort bezahlt werden, dann wäre das auch gleichzeitig eichrechtskonform.

    Für solche Pfuscher sollte auf keinen Fall das Eichrecht angepasst werden.
    Die sollten im Gegenzug dazu verdonnert werden, anerkannte Zahlungsmittel zu akzeptieren, anstatt ihr eigenes RFID-Plastikkartensystem, das vor Sicherheitslücken nur so strotzt.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 13.06.18 18:50 durch pointX.

  2. Re: Mimimimimi der Säulenbetreiber...

    Autor: mifritscher 13.06.18 - 19:22

    Kann ich nur voll zustimmen. Das Jammern ist einfach nur lächerlich bis ne Frechheit.

  3. Re: Mimimimimi der Säulenbetreiber...

    Autor: gadthrawn 13.06.18 - 20:10

    pointX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... welche Insel-Lösungen mit hunderten Karten und "Roaming" schaffen,
    > anstatt eine direkte Bezahlmöglichkeit mit EC-Kartenleser / Kreditkarte /
    > Bargeld einzubauen und zu betreiben.
    >
    > Würden der Betrag sofort bezahlt werden, dann wäre das auch gleichzeitig
    > eichrechtskonform.
    >
    > Für solche Pfuscher sollte auf keinen Fall das Eichrecht angepasst werden.
    > Die sollten im Gegenzug dazu verdonnert werden, anerkannte Zahlungsmittel
    > zu akzeptieren, anstatt ihr eigenes RFID-Plastikkartensystem, das vor
    > Sicherheitslücken nur so strotzt.

    Jein. Kreditkarten Abrechnungen sind teuer. B können sich nicht für 2.50 Beträge. Strom ist ne kwh in teurer 30 Cent. Bei vielen langsamen Chargen ist dann ne halbe Stunde laden zum abrechnen teurer wie die Ware. Gleichzeitig darf ab letzten Jahr keine extra Gebühr für Zahlungsarten genommen werden.

    Machst du Strom auf 1¤ pro kwh wirst du wenige finden die es abnehmen. Zusätzlich eben wie bei Benzin Mindestabnahmemengen. Dann hätte der Autor wahrscheinlich auch 6¤gezahlt, damit der Anbieter auch Geld macht...

  4. Re: Mimimimimi der Säulenbetreiber...

    Autor: 486dx4-160 13.06.18 - 21:26

    Ich versteh's auch nicht. Parkscheinautomaten haben seit Jahren einen Münzeinwurf, Getränkeautomaten auch, Zigarettenautomaten Münzeinwurf und Geldscheineinzug, und da wollen uns die Ladesäulenbetreiber irgendwelche Gängel-Karten aufschwatzen, mit personalisiertem Tracking und kriegen es nicht auf die Reihe. Nein, vielen Dank.

  5. Re: Mimimimimi der Säulenbetreiber...

    Autor: masel99 14.06.18 - 07:41

    gadthrawn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > pointX schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ... welche Insel-Lösungen mit hunderten Karten und "Roaming" schaffen,
    > > anstatt eine direkte Bezahlmöglichkeit mit EC-Kartenleser / Kreditkarte
    > /
    > > Bargeld einzubauen und zu betreiben.
    > >
    > > Würden der Betrag sofort bezahlt werden, dann wäre das auch gleichzeitig
    > > eichrechtskonform.
    > >
    > > Für solche Pfuscher sollte auf keinen Fall das Eichrecht angepasst
    > werden.
    > > Die sollten im Gegenzug dazu verdonnert werden, anerkannte
    > Zahlungsmittel
    > > zu akzeptieren, anstatt ihr eigenes RFID-Plastikkartensystem, das vor
    > > Sicherheitslücken nur so strotzt.
    >
    > Jein. Kreditkarten Abrechnungen sind teuer. B können sich nicht für 2.50
    > Beträge. Strom ist ne kwh in teurer 30 Cent. Bei vielen langsamen Chargen
    > ist dann ne halbe Stunde laden zum abrechnen teurer wie die Ware.
    > Gleichzeitig darf ab letzten Jahr keine extra Gebühr für Zahlungsarten
    > genommen werden.
    >
    > Machst du Strom auf 1¤ pro kwh wirst du wenige finden die es abnehmen.
    > Zusätzlich eben wie bei Benzin Mindestabnahmemengen. Dann hätte der Autor
    > wahrscheinlich auch 6¤gezahlt, damit der Anbieter auch Geld macht...

    Wurde das nicht EU-weit auf 0,3% des Umsatzes bei Kreditkarten und 0,2% bei bei Giro-Karten gedeckelt? Da soll es Bäckerein geben bei denen man kontaktlos per Girocard bezahlen kann.

  6. Re: Mimimimimi der Säulenbetreiber...

    Autor: lennartc 14.06.18 - 09:07

    gadthrawn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > pointX schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ... welche Insel-Lösungen mit hunderten Karten und "Roaming" schaffen,
    > > anstatt eine direkte Bezahlmöglichkeit mit EC-Kartenleser / Kreditkarte
    > /
    > > Bargeld einzubauen und zu betreiben.
    > >
    > > Würden der Betrag sofort bezahlt werden, dann wäre das auch gleichzeitig
    > > eichrechtskonform.
    > >
    > > Für solche Pfuscher sollte auf keinen Fall das Eichrecht angepasst
    > werden.
    > > Die sollten im Gegenzug dazu verdonnert werden, anerkannte
    > Zahlungsmittel
    > > zu akzeptieren, anstatt ihr eigenes RFID-Plastikkartensystem, das vor
    > > Sicherheitslücken nur so strotzt.
    >
    > Jein. Kreditkarten Abrechnungen sind teuer. B können sich nicht für 2.50
    > Beträge. Strom ist ne kwh in teurer 30 Cent. Bei vielen langsamen Chargen
    > ist dann ne halbe Stunde laden zum abrechnen teurer wie die Ware.
    > Gleichzeitig darf ab letzten Jahr keine extra Gebühr für Zahlungsarten
    > genommen werden.
    >
    > Machst du Strom auf 1¤ pro kwh wirst du wenige finden die es abnehmen.
    > Zusätzlich eben wie bei Benzin Mindestabnahmemengen. Dann hätte der Autor
    > wahrscheinlich auch 6¤gezahlt, damit der Anbieter auch Geld macht...

    Dann halt 30c/kWh, aber mindestens 50cent pro Ladung und gut ist. Dann noch das System so programmieren, dass abgebrochene Ladungen nicht sofort abgerechnet werden, sondern erst nach Bestätigung auf dem Displays oder wenn keine neue Ladung innerhalb der nächsten x Sekunden gestartet wird und gut ist. Sollte eigentlich echt kein Problem sein.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KW-Commerce GmbH, Berlin
  2. OEDIV Oetker Daten- und Informationsverarbeitung KG, Bielefeld
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Offenburg
  4. OPTIMAL SYSTEMS GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. WD 8 TB externe Festplatte USB 3.0 149,99€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Verschlüsselung: Die meisten Nutzer brauchen kein VPN
Verschlüsselung
Die meisten Nutzer brauchen kein VPN

VPN-Anbieter werben aggressiv und preisen ihre Produkte als Allheilmittel in Sachen Sicherheit an. Doch im modernen Internet nützen sie wenig und bringen oft sogar Gefahren mit sich.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Security Wireguard-VPN für MacOS erschienen
  2. Security Wireguard-VPN für iOS verfügbar
  3. Outline Digitalocean und Alphabet-Tochter bieten individuelles VPN

Fido-Sticks im Test: Endlich schlechte Passwörter
Fido-Sticks im Test
Endlich schlechte Passwörter

Sicher mit nur einer PIN oder einem schlechten Passwort: Fido-Sticks sollen auf Tastendruck Zwei-Faktor-Authentifizierung oder passwortloses Anmelden ermöglichen. Golem.de hat getestet, ob sie halten, was sie versprechen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Datenschutz Facebook speicherte Millionen Passwörter im Klartext
  2. E-Mail-Marketing Datenbank mit 800 Millionen E-Mail-Adressen online
  3. Webauthn Standard für passwortloses Anmelden verabschiedet

Google: Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an
Google
Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an

GDC 2019 Google streamt nicht nur so ein bisschen - stattdessen tritt der Konzern mit Stadia in direkte Konkurrenz zur etablierten Spielebranche. Entwickler können für ihre Games mehr Teraflops verwenden als auf der PS4 Pro und der Xbox One X zusammen.
Von Peter Steinlechner


    1. Amazon Prime Video: Chef der Monopolkommission will Amazon entbündeln
      Amazon Prime Video
      Chef der Monopolkommission will Amazon entbündeln

      Amazon soll in Deutschland seine Marktmacht einbüßen, indem die Verknüpfung Amazon Prime mit bestimmten Filmen oder attraktiven Serien beendet wird. Das schlug der Vorsitzende der Monopolkommission, Achim Wambach, vor.

    2. Vor der Abstimmung: Mehr als 100.000 Menschen demonstrieren gegen Uploadfilter
      Vor der Abstimmung
      Mehr als 100.000 Menschen demonstrieren gegen Uploadfilter

      Deutlich mehr Menschen als erwartet haben am Samstag in Deutschland und anderen EU-Staaten gegen die EU-Urheberrechtsreform demonstriert. Allein in München versammelten sich bis zu 50.000 Demonstranten. Nach Ansicht der CDU werden sie teilweise von US-Konzernen dafür bezahlt.

    3. Deutsche Telekom: T-Mobile Austria wird 5G-Netz mit Huawei-Technik starten
      Deutsche Telekom
      T-Mobile Austria wird 5G-Netz mit Huawei-Technik starten

      Das erste 5G-Netz Österreichs wird kommenden Dienstag eingeschaltet - nur drei Wochen nach Versteigerung der ersten Frequenzen. Der Ausrüster Huawei ist dabei.


    1. 00:00

    2. 18:05

    3. 16:39

    4. 13:45

    5. 12:17

    6. 10:00

    7. 09:26

    8. 09:02