Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroautos: Ladesäulen und die…

Nicht ganz richtig, es geht schon

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nicht ganz richtig, es geht schon

    Autor: lobinj 13.06.18 - 14:15

    Vor zwei Wochen hat mir Innogy in Bad Tölz Strom in Euro pro kWh verkauft. Die Säule hat auch keine Anzeige und trotzdem geht es. Es scheint mir daher eher ein nicht Wollen als ein nicht Können zu sein.

    Im Falle der DC Ladung verstehe nicht warum man nicht einfach den AC Strom verkaufen kann. Die AC Lader müssen ja auch für die Wandlungsverluste selbst aufkommen.

  2. Re: Nicht ganz richtig, es geht schon

    Autor: lost_bit 13.06.18 - 15:12

    Sehe ich genau so. Da kamm man doch den Verlust am Ladegerät mitbezahlen. Wo ist denn da das Problem. Ich kaufe ja auch den Strom beim Netzbetreiber ein. Nicht nur die Menge die am Gerät, Laptop oder sonst wo sekundärseitig abgenommen wird.

  3. Re: Nicht ganz richtig, es geht schon

    Autor: gadthrawn 13.06.18 - 16:49

    lobinj schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vor zwei Wochen hat mir Innogy in Bad Tölz Strom in Euro pro kWh verkauft.
    > Die Säule hat auch keine Anzeige und trotzdem geht es. Es scheint mir daher
    > eher ein nicht Wollen als ein nicht Können zu sein.

    War das nach deutschem Recht legal?

  4. Re: Nicht ganz richtig, es geht schon

    Autor: lobinj 13.06.18 - 17:17

    Innogy ist ja nicht nur ein kleiner unbedeutender Player, da kann man schon davon ausgehen dass die nur legale Dinge tun.

  5. Re: Nicht ganz richtig, es geht schon

    Autor: 4630 14.06.18 - 18:24

    Innogy hat meines Wissens ihre Säulen bereits vor 2014 der Eichrechtsprüfung unterzogen (damals noch mit vereinfachten Bedingungen). Deshalb haben diese noch ein paar Jahre Bestandsschutz und sind gerade fein raus.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn
  3. Jade Hochschule Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth, Oldenburg
  4. Hanseatisches Personalkontor, Großraum Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Seagate Game Drive 2 TB Xbox für 59€ und reduzierte Spiele)
  2. 59€ für Prime-Mitglieder
  3. 99,90€ + Versand (Bestpreis!)
  4. (u. a. Sharkoon Skiller SGS4 Gaming Seat für 219,90€ + Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


    1. Arrivo: Startup von Hyperloop-One-Gründer macht dicht
      Arrivo
      Startup von Hyperloop-One-Gründer macht dicht

      Das von ehemaligen Hyperloop-One-Mitarbeitern gegründete Startup Arrivo wird wohl keinen Hyperloop bauen: Informationen zufolge soll das Unternehmen nicht wie erhofft neue Finanzierungsgelder aufgetrieben haben und muss daher schließen.

    2. Horst Herold: Erfinder der computergestützten Polizeiarbeit ist tot
      Horst Herold
      Erfinder der computergestützten Polizeiarbeit ist tot

      Der ehemalige Präsident des Bundeskriminalamts, Horst Herold, ist tot. Herold war BKA-Chef zu Hochzeiten des RAF-Terrors und gilt als Miterfinder der Rasterfandung.

    3. Warenwirtschaft: Gummibärchen wegen Softwareproblemen in Not
      Warenwirtschaft
      Gummibärchen wegen Softwareproblemen in Not

      Die Umstellung des Warenwirtschaftssystems bei Hans Riegel Bonn hat zu Produktionsproblemen geführt. Haribo soll deshalb Schwierigkeiten bei der Herstellung von Goldbären, Fruchtgummi-Vampiren und anderen Süßigkeiten haben.


    1. 23:36

    2. 22:57

    3. 12:49

    4. 09:11

    5. 00:24

    6. 18:00

    7. 17:16

    8. 16:10