Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroautos: Ladesäulen und die…

Tesla vs vernüftige Autos?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Tesla vs vernüftige Autos?

    Autor: pk_erchner 13.06.18 - 12:38

    es macht keinen Sinn mit Elektro Autos schnell und weit zu fahren

    was macht Tesla?

    Schnell und weit fahren

    man muss an öffentlichen Plätzen 100 kWh Akkus laden können?

    nicht wirklich

    Deutschland fördert wieder völlig falsch

    Es gibt super Autos wie den I-Miev, Ion, C-Zero .... E.gos

    aber man sieht viel öfter Teslas

    tzzzzzzzzzz

  2. Re: Tesla vs vernüftige Autos?

    Autor: ChMu 13.06.18 - 12:58

    pk_erchner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > es macht keinen Sinn mit Elektro Autos schnell und weit zu fahren
    >
    > was macht Tesla?
    >
    > Schnell und weit fahren
    >
    > man muss an öffentlichen Plätzen 100 kWh Akkus laden können?
    >
    > nicht wirklich
    >
    > Deutschland fördert wieder völlig falsch
    >
    > Es gibt super Autos wie den I-Miev, Ion, C-Zero .... E.gos
    >
    > aber man sieht viel öfter Teslas
    >
    > tzzzzzzzzzz

    Seit wann kommt beim Autokauf Vernunft ins Spiel? Mal ein Model S gefahren und dann in nem i-Miev nach Hause? Also wirklich.
    Man sieht auch mehr Mercedes,BMW oder Audis rumfahren als Dacias. War schon immer so.

  3. Re: Tesla vs vernüftige Autos?

    Autor: DeathMD 13.06.18 - 13:02

    Ja und die sehen alle furchtbar aus und taugen max. als Stadtauto. Sorry, aber wenn du den Durchschnittsbürger vor die Wahl eines I-Miev - alleine der Name ist im Deutschen schon kontraproduktiv - und eines E-Bikes stellst, nimmt er vermutlich letzteres.

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.06.18 13:03 durch DeathMD.

  4. Re: Tesla vs vernüftige Autos?

    Autor: mbirth 13.06.18 - 13:10

    pk_erchner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > es macht keinen Sinn mit Elektro Autos schnell und weit zu fahren
    >
    > was macht Tesla?
    >
    > Schnell und weit fahren


    Es macht auch keinen Sinn, in einem riesigen SUV allein in der Stadt unterwegs zu sein.

    Was machen unsere Autohersteller?

    SUVs bauen und verkaufen.

  5. Re: Tesla vs vernüftige Autos?

    Autor: azeu 13.06.18 - 13:14

    > I-Miev - alleine der Name ist im Deutschen schon kontraproduktiv

    Ja, da hat die Marketingabteilung an der falschen Stelle gespart.

    Könnte aber auch Sinn und Zweck gewesen sein, um zu verhindern, dass das Model im deutschsprachigen Raum zu oft gekauft wird.

    ... OVER ...

  6. Re: Tesla vs vernüftige Autos?

    Autor: Genie 13.06.18 - 13:22

    mbirth schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was machen unsere Autohersteller?
    >
    > SUVs bauen und verkaufen.

    Die Nachfrage bedienen - nicht vorgeben!

  7. Re: Tesla vs vernüftige Autos?

    Autor: mbirth 13.06.18 - 13:24

    Genie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Nachfrage bedienen - nicht vorgeben!


    Nichts anderes macht Tesla auch.

  8. Re: Tesla vs vernüftige Autos?

    Autor: ChMu 13.06.18 - 13:29

    pk_erchner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > es macht keinen Sinn mit Elektro Autos schnell und weit zu fahren
    >
    > was macht Tesla?
    >
    > Schnell und weit fahren
    >
    > man muss an öffentlichen Plätzen 100 kWh Akkus laden können?
    >
    > nicht wirklich
    >
    > Deutschland fördert wieder völlig falsch
    >
    > Es gibt super Autos wie den I-Miev, Ion, C-Zero .... E.gos
    >
    > aber man sieht viel öfter Teslas
    >
    > tzzzzzzzzzz

    Noch was, gerade der iMiev und der Zero haben Batterie Verlusste jenseits von gut und boese. Nach nur einer viertel Mio km haengt der iMiev bei knapp ueber 50% SOC, eigendlich ein total Ausfall.
    Tesla ModelS P85 nach 264000 km haengt bei 97%.

    Klar, diese mini Batterien werden eben extreem beansprucht, deshalb ist eine groessere Batterie langlebiger da nur ein kleines Fenster genutzt wird. Wohl auch deshalb zahlt man die Batterie bei vielen Autos ueber eine Miete mehrfach.
    Vom nicht vorhandenem Batterie Management bezw Kuehlung und Heizung bei den Stadthuepfern rede ich gar nicht. Hat aber auch einen nicht geringen Einfluss.

  9. Re: Tesla vs vernüftige Autos?

    Autor: azeu 13.06.18 - 13:30

    Ich kenne das nur andersrum:

    Tesla baut seine E-Autos lang, tief und mit großem Akku (damit man nicht ständig laden und den Akkut belasten muss). So wie es eigentlich richtig ist. weil "Länge läuft"

    Die Konkurrenz baut hohe E-Autos - mit viel Luftwiderstand - dafür kurz, wodurch man keinen großen Akku mehr hinein bekommt.

    ... OVER ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.06.18 13:31 durch azeu.

  10. Re: Tesla vs vernüftige Autos?

    Autor: Flexor 13.06.18 - 13:37

    Warum soll ich so viel Geld, und seien es "nur" 10.000¤, für ein kleines Fahrzeug, was nicht sonderlich schnell ist und nicht weit kommt ausgeben?

    Ich brauch kein Auto das 300KM/H fährt und auch kein Schiff mit dem einparken zur Tagesherrausforderung wird. Dennoch würde ich auf der Autobahn nicht an jeder Ladestation stoppen, auch gerne einen LKW oder Trecker schnell überholen und auch mal größere Sachen darin verladen wollen.
    Denn ich nutze mein Auto nicht nur für den weg zur Arbeit und zurück sondern auch um Freunde und Familie für ein Wochenende zu besuchen, die auch mal mehrere hundert Kilometer weit weg wohnen,
    als Transportfahrzeug für Umbaumaßnahmen und Gartenverschönerungen (Mal versucht einen kleinen Baum in einen Smart zu bekommen?),
    zum Wocheneinkauf für meine Familie und meinen Vater (Da ist der Kofferraum meines 3er BMW recht schnell randvoll) und auch um meine Familie damit zu transportieren.

    Ich kann alleine bei den ganzen Vorraussetzungen mit einem kleinen Fahrzeug, mit kaum reichweite nichts anfangen.
    Soll ich mir jedesmal ein Fahrzeug mieten? Das wird schon nach kurzer Zeit verdammt teuer werden...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.06.18 13:40 durch Flexor.

  11. Re: Tesla vs vernüftige Autos?

    Autor: bernd71 13.06.18 - 13:43

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kenne das nur andersrum:
    >
    > Tesla baut seine E-Autos lang, tief und mit großem Akku (damit man nicht
    > ständig laden und den Akkut belasten muss). So wie es eigentlich richtig
    > ist. weil "Länge läuft"
    >
    > Die Konkurrenz baut hohe E-Autos - mit viel Luftwiderstand - dafür kurz,
    > wodurch man keinen großen Akku mehr hinein bekommt.

    Den Preis nicht außer acht lassen. ;)

  12. Re: Tesla vs vernüftige Autos?

    Autor: Flexor 13.06.18 - 13:52

    bernd71 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > azeu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich kenne das nur andersrum:
    > >
    > > Tesla baut seine E-Autos lang, tief und mit großem Akku (damit man nicht
    > > ständig laden und den Akkut belasten muss). So wie es eigentlich richtig
    > > ist. weil "Länge läuft"
    > >
    > > Die Konkurrenz baut hohe E-Autos - mit viel Luftwiderstand - dafür kurz,
    > > wodurch man keinen großen Akku mehr hinein bekommt.
    >
    > Den Preis nicht außer acht lassen. ;)

    Model 3 35.000$ reichweite max. 350km.
    Bmw i3 knapp 40.000$ reichweite max. 300km.
    Mitsubishi i-MiEV ähnlicher Preis wie das Model 3 reichweite max. 160km.
    Renault ZOE ähnlicher Preis wie das Model 3 reichweite max. 300km.

    Hab mir jetzt mal nicht die Mühe gemacht für jeden die Dollarpreise raus zu suchen um einen wirklich genauen vergleich zu haben aber recht haste, Tesla ist Preisleistungstechnisch sogar noch günstiger ;)

    PS: Ja ich weiß das Model 3 ist noch nicht verfügbar aber die Betonung liegt hierbei auf dem noch.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.06.18 13:54 durch Flexor.

  13. Re: Tesla vs vernüftige Autos?

    Autor: ChMu 13.06.18 - 13:56

    bernd71 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > azeu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich kenne das nur andersrum:
    > >
    > > Tesla baut seine E-Autos lang, tief und mit großem Akku (damit man nicht
    > > ständig laden und den Akkut belasten muss). So wie es eigentlich richtig
    > > ist. weil "Länge läuft"
    > >
    > > Die Konkurrenz baut hohe E-Autos - mit viel Luftwiderstand - dafür kurz,
    > > wodurch man keinen großen Akku mehr hinein bekommt.
    >
    > Den Preis nicht außer acht lassen. ;)

    Natuerlich, aber die Konzerne machen ihre e-Autos ja so teuer weil sie sie eigendlich gar nicht verkaufen wollen. VW up! ZB fuer 8900 Euro mit mini Benziner, 27000 Euro mit 100km Batterie, verkauft natuerlich nicht gerade die Masse und so kann man dann schoen sagen “der Markt will das nicht”
    Klar ist der Tesla populaer, bis zu 5 fache Reichweite, Ladenetz, Platz, Confort, 8Jahre Garantie bei gerade mal ein paar tausend Aufpreis (wenn ueberhaupt) gegenueber vergleichbaren Fahrzeugen in der Verbrenner Welt (die aber alle Naselang hundert Euro zum tanken brauchen) und recht preiswert gegenueber der electrischen “Konkurenz” (Audi, Jaguar).

    Wenn das Model3 nach Europa kommt und im Golf, IQ oder Ampera Preissegment wildert, dann wirds richtig lustig.

  14. Re: Tesla vs vernüftige Autos?

    Autor: mbirth 13.06.18 - 14:01

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Natuerlich, aber die Konzerne machen ihre e-Autos ja so teuer weil sie sie
    > eigendlich gar nicht verkaufen wollen.

    Und hauptsächlich zum Drücken der Flottenbilanz - damit sie noch den ein oder anderen SUV mehr bauen (und verkaufen) dürfen.

  15. Re: Tesla vs vernüftige Autos?

    Autor: Flexor 13.06.18 - 14:07

    ChMu schrieb:
    ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > Natuerlich, aber die Konzerne machen ihre e-Autos ja so teuer weil sie sie
    > eigendlich gar nicht verkaufen wollen. VW up! ZB fuer 8900 Euro mit mini
    > Benziner, 27000 Euro mit 100km Batterie, verkauft natuerlich nicht gerade
    > die Masse und so kann man dann schoen sagen “der Markt will das
    > nicht”
    > Klar ist der Tesla populaer, bis zu 5 fache Reichweite, Ladenetz, Platz,
    > Confort, 8Jahre Garantie bei gerade mal ein paar tausend Aufpreis (wenn
    > ueberhaupt) gegenueber vergleichbaren Fahrzeugen in der Verbrenner Welt
    > (die aber alle Naselang hundert Euro zum tanken brauchen) und recht
    > preiswert gegenueber der electrischen “Konkurenz” (Audi,
    > Jaguar).
    >
    > Wenn das Model3 nach Europa kommt und im Golf, IQ oder Ampera Preissegment
    > wildert, dann wirds richtig lustig.


    Die 8 Jahre gibt Tesla so und so, jedoch bei der kleinen Batterie des Model 3 bis 160.000KM und bei der großen bis 192.000KM (steht auch so auf der Tesla Seite).
    Das ist jetzt nur Hörensagen aber so weit ich weiß geben die Deutschen Hersteller in der Regel maximal 5 Jahre.

    Solange nichts besseres auf den Markt kommt mit vernünftiger Ladeinfrastruktur werde ich mir in 2 Jahren auch einen Tesla kaufen.

  16. Re: Tesla vs vernüftige Autos?

    Autor: osolemio84 13.06.18 - 15:14

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kenne das nur andersrum:
    >
    > Tesla baut seine E-Autos lang, tief und mit großem Akku (damit man nicht
    > ständig laden und den Akkut belasten muss). So wie es eigentlich richtig
    > ist. weil "Länge läuft"
    >
    > Die Konkurrenz baut hohe E-Autos - mit viel Luftwiderstand - dafür kurz,
    > wodurch man keinen großen Akku mehr hinein bekommt.

    "Länge läuft" trifft nur auf Schiffe/Boote zu und hat mit Aerodynamik nur wenig zu tun. Einfach mal informieren... es geht dabei um den Einfluss der Wellen und die sogenannte Rumpfgeschwindigkeit.

  17. Re: Tesla vs vernüftige Autos?

    Autor: Niaxa 13.06.18 - 15:18

    Und warum ergibt es angeblich keinen Sinn mit einem Elekro Auto 500 KM mit 100-180 fahren zu können? Weil du es nicht anders brauchst? Weil es für dich ok ist, 5 mal in der Woche aufladen zu müssen? Keinen spontanen Zugriff auf dein Auto zu haben findest du auch toll? Na dann... Dann ergibt es wohl eher keinen Sinn auf dich Rücksicht zu nehmen. Die meisten Menschen sehen das wohl nicht wie du.

  18. Re: Tesla vs vernüftige Autos?

    Autor: KraftKlotz 13.06.18 - 15:31

    Aus welchem Grund soll ich denn auf Größe und Komfort verzichten? nur weil es ein Elektro Auto ist?
    Ich habe Turnschuhe im schrank die sind größer als die alternativen KFZ die du genannt hast.
    Ein Auto ist auch ein Statussymbol, das darf ruhig groß, kräftig und teuer sein, soll ja auch jeder sehen das ich was investieren kann und will.

  19. Re: Tesla vs vernüftige Autos?

    Autor: m9898 13.06.18 - 15:32

    osolemio84 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > azeu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich kenne das nur andersrum:
    > >
    > > Tesla baut seine E-Autos lang, tief und mit großem Akku (damit man nicht
    > > ständig laden und den Akkut belasten muss). So wie es eigentlich richtig
    > > ist. weil "Länge läuft"
    > >
    > > Die Konkurrenz baut hohe E-Autos - mit viel Luftwiderstand - dafür kurz,
    > > wodurch man keinen großen Akku mehr hinein bekommt.
    >
    > "Länge läuft" trifft nur auf Schiffe/Boote zu und hat mit Aerodynamik nur
    > wenig zu tun. Einfach mal informieren... es geht dabei um den Einfluss der
    > Wellen und die sogenannte Rumpfgeschwindigkeit.
    Naja, hättest du dich jetzt noch ein wenig mehr informiert, dann wäre dir ja bekannt, das Tesla bei der Aerodynamik jetzt nicht gerade schlecht dasteht.

  20. Re: Tesla vs vernüftige Autos?

    Autor: Niaxa 13.06.18 - 15:41

    Davon spricht er doch gar nicht. Seine Aussage bezieht sich auf das "Länge läuft" Argument, das Aerodynamik mit diesem Spruch verbindet und das ist einfach falsch. Seine Beschreibung mit der Auswirkung der Wellen, ist vollkommen richtig.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim
  2. Teckentrup GmbH & Co. KG, Verl
  3. Bosch Gruppe, Reutlingen
  4. Güntner GmbH & Co. KG, Fürstenfeldbruck Raum München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ford will lieber langsam sein
  2. Navya Mainz testet autonomen Bus am Rheinufer
  3. Drive-by-wire Schaeffler kauft Lenktechnik für autonomes Fahren

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Viel hilft nicht immer viel
Threadripper 2990WX und 2950X im Test
Viel hilft nicht immer viel

Für Workstations: AMDs Threadripper 2990WX mit 32 Kernen schlägt Intels ähnlich teure 18-Core-CPU klar und der günstigere Threadripper 2950X hält noch mit. Für das Ryzen-Topmodell muss aber die Software angepasst sein und sie darf nicht zu viel Datentransferrate benötigen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. 32-Kern-CPU Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser
  2. Threadripper 2990WX AMDs 32-Kerner kostet weniger als Intels 18-Kerner
  3. Zhongshan Subor Z+ AMD baut SoC mit PS4-Pro-Leistung für chinesische Konsole

  1. Let's Play: Valve streamt über Steam.tv
    Let's Play
    Valve streamt über Steam.tv

    Es könnte weitere Konkurrenz für Youtube und Twitch geben: Valve arbeitet an einem eigenen Angebot, das wahrscheinlich mit dem E-Sport-Turnier The International startet. Wie es dann weitergeht - unklar.

  2. Promotion: Netflix testet Werbung zwischen Serienepisoden
    Promotion
    Netflix testet Werbung zwischen Serienepisoden

    Netflix legt viel Wert darauf, dass Nutzer sich Serien fast nahtlos ansehen können. Nun wird eine Funktion getestet, die zwischen einzelnen Folgen doch etwas Werbung einblendet - für Netflix-eigene Inhalte.

  3. Breitbandausbau: Bahn will eigenes Glasfasernetz neben Gleisen ausbauen
    Breitbandausbau
    Bahn will eigenes Glasfasernetz neben Gleisen ausbauen

    Die Bahn hat bereits ein umfangreiches Glasfasernetz und will es entlang der Gleise nun massiv ausbauen. Dafür wird ein Partner aus der Netzbetreiberbranche gesucht.


  1. 11:33

  2. 11:04

  3. 18:00

  4. 17:30

  5. 17:15

  6. 16:50

  7. 16:25

  8. 16:00