Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroautos: Ladesäulen und die…

Warum immer alles so kompliziert?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum immer alles so kompliziert?

    Autor: leMatin 13.06.18 - 13:14

    Wenn ich das alles lese: Nachträglich noch abrufbare Verbrauchswerte, Klimbim mit Kundennummern, nichtvorhandene DC-Messgeräte... Ich frage mich an der Stelle halt, warum man hierzulande ständig das Rad neu erfinden muss?

    Warum nicht einfach ein handelsübliches geeichtes Drehstrommessgerät mit Anzeige an der Ladesäule (so wie an der Tanke, da bekomme ich doch im Nachhinein auch nichts angezeigt). Und dann wird halt noch die Verlustleistung der Ladesäule amtlich ermittelt und das muss mit auf der Ladesäule angegeben werden (so wie die temperaturbezogene Volumenangabe an den Zapfsäulen). Je komplizierter, desto teurer. Und das geht letztendlich immer im Endkunden aus.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.06.18 13:16 durch leMatin.

  2. Re: Warum immer alles so kompliziert?

    Autor: bernd71 13.06.18 - 13:41

    leMatin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich das alles lese: Nachträglich noch abrufbare Verbrauchswerte,
    > Klimbim mit Kundennummern, nichtvorhandene DC-Messgeräte... Ich frage mich
    > an der Stelle halt, warum man hierzulande ständig das Rad neu erfinden
    > muss?
    >
    > Warum nicht einfach ein handelsübliches geeichtes Drehstrommessgerät mit
    > Anzeige an der Ladesäule (so wie an der Tanke, da bekomme ich doch im
    > Nachhinein auch nichts angezeigt). Und dann wird halt noch die
    > Verlustleistung der Ladesäule amtlich ermittelt und das muss mit auf der
    > Ladesäule angegeben werden (so wie die temperaturbezogene Volumenangabe an
    > den Zapfsäulen). Je komplizierter, desto teurer. Und das geht letztendlich
    > immer im Endkunden aus.

    An der Tanke bezahlst du gleich. Kannst also sofort verifizieren ob das was du bezahlst mit dem getankten übereinstimmt. Die Rechnung für die Ladesäule kann Wochen später kommen. Daher das Problem mit der Nachprüfbarkeit.

  3. Re: Warum immer alles so kompliziert?

    Autor: ChMu 13.06.18 - 13:47

    bernd71 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > leMatin schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn ich das alles lese: Nachträglich noch abrufbare Verbrauchswerte,
    > > Klimbim mit Kundennummern, nichtvorhandene DC-Messgeräte... Ich frage
    > mich
    > > an der Stelle halt, warum man hierzulande ständig das Rad neu erfinden
    > > muss?
    > >
    > > Warum nicht einfach ein handelsübliches geeichtes Drehstrommessgerät mit
    > > Anzeige an der Ladesäule (so wie an der Tanke, da bekomme ich doch im
    > > Nachhinein auch nichts angezeigt). Und dann wird halt noch die
    > > Verlustleistung der Ladesäule amtlich ermittelt und das muss mit auf der
    > > Ladesäule angegeben werden (so wie die temperaturbezogene Volumenangabe
    > an
    > > den Zapfsäulen). Je komplizierter, desto teurer. Und das geht
    > letztendlich
    > > immer im Endkunden aus.
    >
    > An der Tanke bezahlst du gleich. Kannst also sofort verifizieren ob das was
    > du bezahlst mit dem getankten übereinstimmt. Die Rechnung für die Ladesäule
    > kann Wochen später kommen. Daher das Problem mit der Nachprüfbarkeit.

    Und wo ist das Problem auch an der Stromsaeule direkt zu zahlen? Arbeitet der Kartenleser an der Benzinsaeule anders als er an einer Stromsaeule arbeiten wuerde?
    Gilt doch eh nur fuer Schnell Lader, Schukos sind idR eh gratis, da lohnt ja eine Abrechnung gar nicht, das duerfte eher als Service durchgehen (Supermaerkte, Parkhaeuser, Kinos, Restaurants, Einkaufs Zentren ect) also ich sehe da kein Problem. Zumal es ausserhalb Deutschlands wunderbar zu funktionieren scheint.

  4. Re: Warum immer alles so kompliziert?

    Autor: bernd71 13.06.18 - 13:51

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bernd71 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > leMatin schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Wenn ich das alles lese: Nachträglich noch abrufbare Verbrauchswerte,
    > > > Klimbim mit Kundennummern, nichtvorhandene DC-Messgeräte... Ich frage
    > > mich
    > > > an der Stelle halt, warum man hierzulande ständig das Rad neu erfinden
    > > > muss?
    > > >
    > > > Warum nicht einfach ein handelsübliches geeichtes Drehstrommessgerät
    > mit
    > > > Anzeige an der Ladesäule (so wie an der Tanke, da bekomme ich doch im
    > > > Nachhinein auch nichts angezeigt). Und dann wird halt noch die
    > > > Verlustleistung der Ladesäule amtlich ermittelt und das muss mit auf
    > der
    > > > Ladesäule angegeben werden (so wie die temperaturbezogene
    > Volumenangabe
    > > an
    > > > den Zapfsäulen). Je komplizierter, desto teurer. Und das geht
    > > letztendlich
    > > > immer im Endkunden aus.
    > >
    > > An der Tanke bezahlst du gleich. Kannst also sofort verifizieren ob das
    > was
    > > du bezahlst mit dem getankten übereinstimmt. Die Rechnung für die
    > Ladesäule
    > > kann Wochen später kommen. Daher das Problem mit der Nachprüfbarkeit.
    >
    > Und wo ist das Problem auch an der Stromsaeule direkt zu zahlen? Arbeitet
    > der Kartenleser an der Benzinsaeule anders als er an einer Stromsaeule
    > arbeiten wuerde?
    > Gilt doch eh nur fuer Schnell Lader, Schukos sind idR eh gratis, da lohnt
    > ja eine Abrechnung gar nicht, das duerfte eher als Service durchgehen
    > (Supermaerkte, Parkhaeuser, Kinos, Restaurants, Einkaufs Zentren ect) also
    > ich sehe da kein Problem. Zumal es ausserhalb Deutschlands wunderbar zu
    > funktionieren scheint.

    Nur weil du nichts siehst bedeutet es nicht das es das nicht gibt. Und nicht nur die Schnellader müssen abrechnen.

  5. Re: Warum immer alles so kompliziert?

    Autor: ChMu 13.06.18 - 14:17

    bernd71 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ChMu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > > Und wo ist das Problem auch an der Stromsaeule direkt zu zahlen?
    > Arbeitet
    > > der Kartenleser an der Benzinsaeule anders als er an einer Stromsaeule
    > > arbeiten wuerde?
    > > Gilt doch eh nur fuer Schnell Lader, Schukos sind idR eh gratis, da
    > lohnt
    > > ja eine Abrechnung gar nicht, das duerfte eher als Service durchgehen
    > > (Supermaerkte, Parkhaeuser, Kinos, Restaurants, Einkaufs Zentren ect)
    > also
    > > ich sehe da kein Problem. Zumal es ausserhalb Deutschlands wunderbar zu
    > > funktionieren scheint.
    >
    > Nur weil du nichts siehst bedeutet es nicht das es das nicht gibt. Und
    > nicht nur die Schnellader müssen abrechnen.

    Gott sei Dank scheint man das nur in D so zu sehen. Wenn jemand nach 2h an ner Schuko zB im Parkhaus hier abrechnen wollte, also 50c haben moechte, waere die Abrechnungs Infrastruktur teurer als die Einnahmen. Also bleibts beim Trinkgeld bezw Service.
    Hier sind sogar die 22kW Lader beim Aldi gratis, die 11kW Lader im Dorf fuer die Polizei Motoraeder koennen auch von jedermann genutzt werden, immerhin 3 Stueck, auch mit Schuko fuer Pedalecs.

  6. Re: Warum immer alles so kompliziert?

    Autor: gadthrawn 13.06.18 - 16:42

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bernd71 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ChMu schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > > Und wo ist das Problem auch an der Stromsaeule direkt zu zahlen?
    > > Arbeitet
    > > > der Kartenleser an der Benzinsaeule anders als er an einer Stromsaeule
    > > > arbeiten wuerde?
    > > > Gilt doch eh nur fuer Schnell Lader, Schukos sind idR eh gratis, da
    > > lohnt
    > > > ja eine Abrechnung gar nicht, das duerfte eher als Service durchgehen
    > > > (Supermaerkte, Parkhaeuser, Kinos, Restaurants, Einkaufs Zentren ect)
    > > also
    > > > ich sehe da kein Problem. Zumal es ausserhalb Deutschlands wunderbar
    > zu
    > > > funktionieren scheint.
    > >
    > > Nur weil du nichts siehst bedeutet es nicht das es das nicht gibt. Und
    > > nicht nur die Schnellader müssen abrechnen.
    >
    > Gott sei Dank scheint man das nur in D so zu sehen. Wenn jemand nach 2h an
    > ner Schuko zB im Parkhaus hier abrechnen wollte, also 50c haben moechte,
    > waere die Abrechnungs Infrastruktur teurer als die Einnahmen. Also bleibts
    > beim Trinkgeld bezw Service.
    > Hier sind sogar die 22kW Lader beim Aldi gratis, die 11kW Lader im Dorf
    > fuer die Polizei Motoraeder koennen auch von jedermann genutzt werden,
    > immerhin 3 Stueck, auch mit Schuko fuer Pedalecs.

    Aldi macht ja die Dinger gratis wegen der Abrechnugnsprobleme. ...

  7. Re: Warum immer alles so kompliziert?

    Autor: melaw 13.06.18 - 16:45

    bernd71 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > An der Tanke bezahlst du gleich. Kannst also sofort verifizieren ob das was
    > du bezahlst mit dem getankten übereinstimmt. Die Rechnung für die Ladesäule
    > kann Wochen später kommen. Daher das Problem mit der Nachprüfbarkeit.

    SB Tank über Karte ist weit verbreitet. In den USA beispielsweise die Regel.

  8. Re: Warum immer alles so kompliziert?

    Autor: gadthrawn 13.06.18 - 16:50

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wo ist das Problem auch an der Stromsaeule direkt zu zahlen? Arbeitet
    > der Kartenleser an der Benzinsaeule anders als er an einer Stromsaeule
    > arbeiten wuerde?
    > Gilt doch eh nur fuer Schnell Lader, Schukos sind idR eh gratis, da lohnt
    > ja eine Abrechnung gar nicht, das duerfte eher als Service durchgehen
    > (Supermaerkte, Parkhaeuser, Kinos, Restaurants, Einkaufs Zentren ect) also
    > ich sehe da kein Problem. Zumal es ausserhalb Deutschlands wunderbar zu
    > funktionieren scheint.

    Ausserhalb und innerhalb Deutschlands ist da dasselbe Problem. Daher bieten Aldi Lidl & Co ja kostenloses Laden an - kostenpflichtiges wäre zu teuer.

  9. Re: Warum immer alles so kompliziert?

    Autor: gadthrawn 13.06.18 - 16:51

    melaw schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bernd71 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > An der Tanke bezahlst du gleich. Kannst also sofort verifizieren ob das
    > was
    > > du bezahlst mit dem getankten übereinstimmt. Die Rechnung für die
    > Ladesäule
    > > kann Wochen später kommen. Daher das Problem mit der Nachprüfbarkeit.
    >
    > SB Tank über Karte ist weit verbreitet. In den USA beispielsweise die
    > Regel.

    Bekommst aber direkt die Quittung und siehst beim Tanken schon die Menge und Kosten...

  10. Re: Warum immer alles so kompliziert?

    Autor: Luke321 13.06.18 - 21:02

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zumal es ausserhalb Deutschlands wunderbar zu
    > funktionieren scheint.

    Das glaube ich sofort, dass das anderswo auch ohne geeichte Zähler geht.
    Die Frage ist, ob man das will.

  11. Re: Warum immer alles so kompliziert?

    Autor: ChMu 13.06.18 - 21:30

    Luke321 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ChMu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Zumal es ausserhalb Deutschlands wunderbar zu
    > > funktionieren scheint.
    >
    > Das glaube ich sofort, dass das anderswo auch ohne geeichte Zähler geht.
    > Die Frage ist, ob man das will.

    Gratis laden? Ja, bin ich dabei. Das will ich sehr wohl.

  12. Re: Warum immer alles so kompliziert?

    Autor: Luke321 13.06.18 - 21:37

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gratis laden? Ja, bin ich dabei. Das will ich sehr wohl.

    Gratis ist nur der Tod... ;-)

  13. Re: Warum immer alles so kompliziert?

    Autor: ChMu 13.06.18 - 22:11

    Luke321 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ChMu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Gratis laden? Ja, bin ich dabei. Das will ich sehr wohl.
    >
    > Gratis ist nur der Tod... ;-)

    Nee, der ist verdammt teuer, gerade wieder erlebt.

  14. Re: Warum immer alles so kompliziert?

    Autor: Luke321 13.06.18 - 22:31

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nee, der ist verdammt teuer, gerade wieder erlebt.

    Das tut mir leid zu hören. Das ist der unschöne zweite Teil des Spruchs.

  15. Re: Warum immer alles so kompliziert?

    Autor: ChMu 13.06.18 - 22:38

    Luke321 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ChMu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nee, der ist verdammt teuer, gerade wieder erlebt.
    >
    > Das tut mir leid zu hören. Das ist der unschöne zweite Teil des Spruchs.

    Ja gut. Danke. Aber in meinem Alter kommen die Einschlaege immer naeher. Muss man mit leben.

  16. Re: Warum immer alles so kompliziert?

    Autor: Frittenjay 17.06.18 - 17:36

    Luke321 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ChMu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Gratis laden? Ja, bin ich dabei. Das will ich sehr wohl.
    >
    > Gratis ist nur der Tod... ;-)

    Nö, der kostet das Leben ;-)

  17. Re: Warum immer alles so kompliziert?

    Autor: plutoniumsulfat 20.06.18 - 13:47

    gadthrawn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > melaw schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > bernd71 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > An der Tanke bezahlst du gleich. Kannst also sofort verifizieren ob
    > das
    > > was
    > > > du bezahlst mit dem getankten übereinstimmt. Die Rechnung für die
    > > Ladesäule
    > > > kann Wochen später kommen. Daher das Problem mit der Nachprüfbarkeit.
    > >
    > > SB Tank über Karte ist weit verbreitet. In den USA beispielsweise die
    > > Regel.
    >
    > Bekommst aber direkt die Quittung und siehst beim Tanken schon die Menge
    > und Kosten...

    Geht bei Strom genauso.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Schweinfurt
  2. BWI GmbH, Nürnberg, München
  3. Bosch Gruppe, Hildesheim
  4. Hays AG, Baden-Württemberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. auf ausgewählte Corsair-Netzteile


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ford will lieber langsam sein
  2. Navya Mainz testet autonomen Bus am Rheinufer
  3. Drive-by-wire Schaeffler kauft Lenktechnik für autonomes Fahren

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden
  2. Landspace Chinesisches Raumfahrtunternehmen kündigt Raketenstart an
  3. Raumfahrt @Astro_Alex musiziert mit Kraftwerk

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum