Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroautos: Ladesäulen und die…

Warum immer alles so kompliziert?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum immer alles so kompliziert?

    Autor: leMatin 13.06.18 - 13:14

    Wenn ich das alles lese: Nachträglich noch abrufbare Verbrauchswerte, Klimbim mit Kundennummern, nichtvorhandene DC-Messgeräte... Ich frage mich an der Stelle halt, warum man hierzulande ständig das Rad neu erfinden muss?

    Warum nicht einfach ein handelsübliches geeichtes Drehstrommessgerät mit Anzeige an der Ladesäule (so wie an der Tanke, da bekomme ich doch im Nachhinein auch nichts angezeigt). Und dann wird halt noch die Verlustleistung der Ladesäule amtlich ermittelt und das muss mit auf der Ladesäule angegeben werden (so wie die temperaturbezogene Volumenangabe an den Zapfsäulen). Je komplizierter, desto teurer. Und das geht letztendlich immer im Endkunden aus.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.06.18 13:16 durch leMatin.

  2. Re: Warum immer alles so kompliziert?

    Autor: bernd71 13.06.18 - 13:41

    leMatin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich das alles lese: Nachträglich noch abrufbare Verbrauchswerte,
    > Klimbim mit Kundennummern, nichtvorhandene DC-Messgeräte... Ich frage mich
    > an der Stelle halt, warum man hierzulande ständig das Rad neu erfinden
    > muss?
    >
    > Warum nicht einfach ein handelsübliches geeichtes Drehstrommessgerät mit
    > Anzeige an der Ladesäule (so wie an der Tanke, da bekomme ich doch im
    > Nachhinein auch nichts angezeigt). Und dann wird halt noch die
    > Verlustleistung der Ladesäule amtlich ermittelt und das muss mit auf der
    > Ladesäule angegeben werden (so wie die temperaturbezogene Volumenangabe an
    > den Zapfsäulen). Je komplizierter, desto teurer. Und das geht letztendlich
    > immer im Endkunden aus.

    An der Tanke bezahlst du gleich. Kannst also sofort verifizieren ob das was du bezahlst mit dem getankten übereinstimmt. Die Rechnung für die Ladesäule kann Wochen später kommen. Daher das Problem mit der Nachprüfbarkeit.

  3. Re: Warum immer alles so kompliziert?

    Autor: ChMu 13.06.18 - 13:47

    bernd71 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > leMatin schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn ich das alles lese: Nachträglich noch abrufbare Verbrauchswerte,
    > > Klimbim mit Kundennummern, nichtvorhandene DC-Messgeräte... Ich frage
    > mich
    > > an der Stelle halt, warum man hierzulande ständig das Rad neu erfinden
    > > muss?
    > >
    > > Warum nicht einfach ein handelsübliches geeichtes Drehstrommessgerät mit
    > > Anzeige an der Ladesäule (so wie an der Tanke, da bekomme ich doch im
    > > Nachhinein auch nichts angezeigt). Und dann wird halt noch die
    > > Verlustleistung der Ladesäule amtlich ermittelt und das muss mit auf der
    > > Ladesäule angegeben werden (so wie die temperaturbezogene Volumenangabe
    > an
    > > den Zapfsäulen). Je komplizierter, desto teurer. Und das geht
    > letztendlich
    > > immer im Endkunden aus.
    >
    > An der Tanke bezahlst du gleich. Kannst also sofort verifizieren ob das was
    > du bezahlst mit dem getankten übereinstimmt. Die Rechnung für die Ladesäule
    > kann Wochen später kommen. Daher das Problem mit der Nachprüfbarkeit.

    Und wo ist das Problem auch an der Stromsaeule direkt zu zahlen? Arbeitet der Kartenleser an der Benzinsaeule anders als er an einer Stromsaeule arbeiten wuerde?
    Gilt doch eh nur fuer Schnell Lader, Schukos sind idR eh gratis, da lohnt ja eine Abrechnung gar nicht, das duerfte eher als Service durchgehen (Supermaerkte, Parkhaeuser, Kinos, Restaurants, Einkaufs Zentren ect) also ich sehe da kein Problem. Zumal es ausserhalb Deutschlands wunderbar zu funktionieren scheint.

  4. Re: Warum immer alles so kompliziert?

    Autor: bernd71 13.06.18 - 13:51

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bernd71 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > leMatin schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Wenn ich das alles lese: Nachträglich noch abrufbare Verbrauchswerte,
    > > > Klimbim mit Kundennummern, nichtvorhandene DC-Messgeräte... Ich frage
    > > mich
    > > > an der Stelle halt, warum man hierzulande ständig das Rad neu erfinden
    > > > muss?
    > > >
    > > > Warum nicht einfach ein handelsübliches geeichtes Drehstrommessgerät
    > mit
    > > > Anzeige an der Ladesäule (so wie an der Tanke, da bekomme ich doch im
    > > > Nachhinein auch nichts angezeigt). Und dann wird halt noch die
    > > > Verlustleistung der Ladesäule amtlich ermittelt und das muss mit auf
    > der
    > > > Ladesäule angegeben werden (so wie die temperaturbezogene
    > Volumenangabe
    > > an
    > > > den Zapfsäulen). Je komplizierter, desto teurer. Und das geht
    > > letztendlich
    > > > immer im Endkunden aus.
    > >
    > > An der Tanke bezahlst du gleich. Kannst also sofort verifizieren ob das
    > was
    > > du bezahlst mit dem getankten übereinstimmt. Die Rechnung für die
    > Ladesäule
    > > kann Wochen später kommen. Daher das Problem mit der Nachprüfbarkeit.
    >
    > Und wo ist das Problem auch an der Stromsaeule direkt zu zahlen? Arbeitet
    > der Kartenleser an der Benzinsaeule anders als er an einer Stromsaeule
    > arbeiten wuerde?
    > Gilt doch eh nur fuer Schnell Lader, Schukos sind idR eh gratis, da lohnt
    > ja eine Abrechnung gar nicht, das duerfte eher als Service durchgehen
    > (Supermaerkte, Parkhaeuser, Kinos, Restaurants, Einkaufs Zentren ect) also
    > ich sehe da kein Problem. Zumal es ausserhalb Deutschlands wunderbar zu
    > funktionieren scheint.

    Nur weil du nichts siehst bedeutet es nicht das es das nicht gibt. Und nicht nur die Schnellader müssen abrechnen.

  5. Re: Warum immer alles so kompliziert?

    Autor: ChMu 13.06.18 - 14:17

    bernd71 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ChMu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > > Und wo ist das Problem auch an der Stromsaeule direkt zu zahlen?
    > Arbeitet
    > > der Kartenleser an der Benzinsaeule anders als er an einer Stromsaeule
    > > arbeiten wuerde?
    > > Gilt doch eh nur fuer Schnell Lader, Schukos sind idR eh gratis, da
    > lohnt
    > > ja eine Abrechnung gar nicht, das duerfte eher als Service durchgehen
    > > (Supermaerkte, Parkhaeuser, Kinos, Restaurants, Einkaufs Zentren ect)
    > also
    > > ich sehe da kein Problem. Zumal es ausserhalb Deutschlands wunderbar zu
    > > funktionieren scheint.
    >
    > Nur weil du nichts siehst bedeutet es nicht das es das nicht gibt. Und
    > nicht nur die Schnellader müssen abrechnen.

    Gott sei Dank scheint man das nur in D so zu sehen. Wenn jemand nach 2h an ner Schuko zB im Parkhaus hier abrechnen wollte, also 50c haben moechte, waere die Abrechnungs Infrastruktur teurer als die Einnahmen. Also bleibts beim Trinkgeld bezw Service.
    Hier sind sogar die 22kW Lader beim Aldi gratis, die 11kW Lader im Dorf fuer die Polizei Motoraeder koennen auch von jedermann genutzt werden, immerhin 3 Stueck, auch mit Schuko fuer Pedalecs.

  6. Re: Warum immer alles so kompliziert?

    Autor: gadthrawn 13.06.18 - 16:42

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bernd71 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ChMu schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > > Und wo ist das Problem auch an der Stromsaeule direkt zu zahlen?
    > > Arbeitet
    > > > der Kartenleser an der Benzinsaeule anders als er an einer Stromsaeule
    > > > arbeiten wuerde?
    > > > Gilt doch eh nur fuer Schnell Lader, Schukos sind idR eh gratis, da
    > > lohnt
    > > > ja eine Abrechnung gar nicht, das duerfte eher als Service durchgehen
    > > > (Supermaerkte, Parkhaeuser, Kinos, Restaurants, Einkaufs Zentren ect)
    > > also
    > > > ich sehe da kein Problem. Zumal es ausserhalb Deutschlands wunderbar
    > zu
    > > > funktionieren scheint.
    > >
    > > Nur weil du nichts siehst bedeutet es nicht das es das nicht gibt. Und
    > > nicht nur die Schnellader müssen abrechnen.
    >
    > Gott sei Dank scheint man das nur in D so zu sehen. Wenn jemand nach 2h an
    > ner Schuko zB im Parkhaus hier abrechnen wollte, also 50c haben moechte,
    > waere die Abrechnungs Infrastruktur teurer als die Einnahmen. Also bleibts
    > beim Trinkgeld bezw Service.
    > Hier sind sogar die 22kW Lader beim Aldi gratis, die 11kW Lader im Dorf
    > fuer die Polizei Motoraeder koennen auch von jedermann genutzt werden,
    > immerhin 3 Stueck, auch mit Schuko fuer Pedalecs.

    Aldi macht ja die Dinger gratis wegen der Abrechnugnsprobleme. ...

  7. Re: Warum immer alles so kompliziert?

    Autor: melaw 13.06.18 - 16:45

    bernd71 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > An der Tanke bezahlst du gleich. Kannst also sofort verifizieren ob das was
    > du bezahlst mit dem getankten übereinstimmt. Die Rechnung für die Ladesäule
    > kann Wochen später kommen. Daher das Problem mit der Nachprüfbarkeit.

    SB Tank über Karte ist weit verbreitet. In den USA beispielsweise die Regel.

  8. Re: Warum immer alles so kompliziert?

    Autor: gadthrawn 13.06.18 - 16:50

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wo ist das Problem auch an der Stromsaeule direkt zu zahlen? Arbeitet
    > der Kartenleser an der Benzinsaeule anders als er an einer Stromsaeule
    > arbeiten wuerde?
    > Gilt doch eh nur fuer Schnell Lader, Schukos sind idR eh gratis, da lohnt
    > ja eine Abrechnung gar nicht, das duerfte eher als Service durchgehen
    > (Supermaerkte, Parkhaeuser, Kinos, Restaurants, Einkaufs Zentren ect) also
    > ich sehe da kein Problem. Zumal es ausserhalb Deutschlands wunderbar zu
    > funktionieren scheint.

    Ausserhalb und innerhalb Deutschlands ist da dasselbe Problem. Daher bieten Aldi Lidl & Co ja kostenloses Laden an - kostenpflichtiges wäre zu teuer.

  9. Re: Warum immer alles so kompliziert?

    Autor: gadthrawn 13.06.18 - 16:51

    melaw schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bernd71 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > An der Tanke bezahlst du gleich. Kannst also sofort verifizieren ob das
    > was
    > > du bezahlst mit dem getankten übereinstimmt. Die Rechnung für die
    > Ladesäule
    > > kann Wochen später kommen. Daher das Problem mit der Nachprüfbarkeit.
    >
    > SB Tank über Karte ist weit verbreitet. In den USA beispielsweise die
    > Regel.

    Bekommst aber direkt die Quittung und siehst beim Tanken schon die Menge und Kosten...

  10. Re: Warum immer alles so kompliziert?

    Autor: Luke321 13.06.18 - 21:02

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zumal es ausserhalb Deutschlands wunderbar zu
    > funktionieren scheint.

    Das glaube ich sofort, dass das anderswo auch ohne geeichte Zähler geht.
    Die Frage ist, ob man das will.

  11. Re: Warum immer alles so kompliziert?

    Autor: ChMu 13.06.18 - 21:30

    Luke321 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ChMu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Zumal es ausserhalb Deutschlands wunderbar zu
    > > funktionieren scheint.
    >
    > Das glaube ich sofort, dass das anderswo auch ohne geeichte Zähler geht.
    > Die Frage ist, ob man das will.

    Gratis laden? Ja, bin ich dabei. Das will ich sehr wohl.

  12. Re: Warum immer alles so kompliziert?

    Autor: Luke321 13.06.18 - 21:37

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gratis laden? Ja, bin ich dabei. Das will ich sehr wohl.

    Gratis ist nur der Tod... ;-)

  13. Re: Warum immer alles so kompliziert?

    Autor: ChMu 13.06.18 - 22:11

    Luke321 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ChMu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Gratis laden? Ja, bin ich dabei. Das will ich sehr wohl.
    >
    > Gratis ist nur der Tod... ;-)

    Nee, der ist verdammt teuer, gerade wieder erlebt.

  14. Re: Warum immer alles so kompliziert?

    Autor: Luke321 13.06.18 - 22:31

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nee, der ist verdammt teuer, gerade wieder erlebt.

    Das tut mir leid zu hören. Das ist der unschöne zweite Teil des Spruchs.

  15. Re: Warum immer alles so kompliziert?

    Autor: ChMu 13.06.18 - 22:38

    Luke321 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ChMu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nee, der ist verdammt teuer, gerade wieder erlebt.
    >
    > Das tut mir leid zu hören. Das ist der unschöne zweite Teil des Spruchs.

    Ja gut. Danke. Aber in meinem Alter kommen die Einschlaege immer naeher. Muss man mit leben.

  16. Re: Warum immer alles so kompliziert?

    Autor: Frittenjay 17.06.18 - 17:36

    Luke321 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ChMu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Gratis laden? Ja, bin ich dabei. Das will ich sehr wohl.
    >
    > Gratis ist nur der Tod... ;-)

    Nö, der kostet das Leben ;-)

  17. Re: Warum immer alles so kompliziert?

    Autor: plutoniumsulfat 20.06.18 - 13:47

    gadthrawn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > melaw schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > bernd71 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > An der Tanke bezahlst du gleich. Kannst also sofort verifizieren ob
    > das
    > > was
    > > > du bezahlst mit dem getankten übereinstimmt. Die Rechnung für die
    > > Ladesäule
    > > > kann Wochen später kommen. Daher das Problem mit der Nachprüfbarkeit.
    > >
    > > SB Tank über Karte ist weit verbreitet. In den USA beispielsweise die
    > > Regel.
    >
    > Bekommst aber direkt die Quittung und siehst beim Tanken schon die Menge
    > und Kosten...

    Geht bei Strom genauso.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf
  3. McService GmbH, München
  4. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Kalifornien Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren
  2. Monowheel Z-One One Die Elektro-Vespa auf einem Rad
  3. 2nd Life Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie

Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. Nubia Red Magic Mars im Hands On Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
  2. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit
  3. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank

  1. AWS, Azure, Alibaba, IBM Cloud: Wo die Cloud hilft - und wo nicht
    AWS, Azure, Alibaba, IBM Cloud
    Wo die Cloud hilft - und wo nicht

    Die Cloud wirkt wie ein großes Versprechen: Sie scheint unendliche Möglichkeiten zu bieten, alles zu können und die Zukunft der IT zu sein. Doch nicht jede Cloud-Lösung kann jedem Zweck dienen - und nicht immer ist überhaupt eine sinnvoll.

  2. Anti-Falschmeldung: Whatsapp schränkt weltweit Weiterleitungen ein
    Anti-Falschmeldung
    Whatsapp schränkt weltweit Weiterleitungen ein

    Zuerst auf Mobile-Geräten mit Android, wenig später dann auch auf iPhone und iPad erlaubt Whatsapp das Weiterleiten von Nachrichten nur noch an maximal fünf Kontakte. Damit soll die Verbreitung von Falschmeldungen verhindert werden.

  3. Fritzbox 6820 LTE als v2: Einsteiger-Fritzbox bekommt das LTE-Modul der 6890 v2
    Fritzbox 6820 LTE als v2
    Einsteiger-Fritzbox bekommt das LTE-Modul der 6890 v2

    AVM aktualisiert seine günstige LTE-Fritzbox 6820 LTE. Das neue v2-Modell bekommt ein neues Mobilfunkmodem. Dadurch ändern sich die unterstützten LTE-Bänder und die Geschwindigkeit. Einen kleinen Nachteil gibt es jedoch.


  1. 12:03

  2. 11:52

  3. 11:42

  4. 11:32

  5. 11:22

  6. 11:07

  7. 10:52

  8. 10:35