1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektromobilität: Warum der Ladestrom…
  6. Thema

Was erwarten die Leute eigentlich?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8
  9. 9

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Was erwarten die Leute eigentlich?

    Autor: aguentsch 11.10.19 - 14:24

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SJ schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Du hast also in deinem Verbrenner stets vollen Tank? Weil man ja
    > plötzlich
    > > spontan 800km fahren muss?
    >
    > Und selbst wenn man auf einmal spontan 800km fahren muss, dann fährt man
    > zur Tankstelle und 2min später kann man das halt. Ohne ewig langen
    > Zwischenstop.

    Lass mal überlegen, wann ich das letzte Mal spontan mehr als 200km gefahren bin. Hm... noch nie in meinen 20 Jahren Führerschein.

  2. Re: Was erwarten die Leute eigentlich?

    Autor: DeepSpaceJourney 11.10.19 - 14:42

    aguentsch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > violator schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > SJ schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Du hast also in deinem Verbrenner stets vollen Tank? Weil man ja
    > > plötzlich
    > > > spontan 800km fahren muss?
    > >
    > > Und selbst wenn man auf einmal spontan 800km fahren muss, dann fährt man
    > > zur Tankstelle und 2min später kann man das halt. Ohne ewig langen
    > > Zwischenstop.
    >
    > Lass mal überlegen, wann ich das letzte Mal spontan mehr als 200km gefahren
    > bin. Hm... noch nie in meinen 20 Jahren Führerschein.

    Dann hast du wohl wenig Freunde/Verwandtschaft/Bekannte in der Welt verteilt. Oder machst auch nicht wirklich Tagesausflüge.

  3. Re: Was erwarten die Leute eigentlich?

    Autor: PiranhA 11.10.19 - 14:50

    BlindSeer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Womit wir wieder bei "Die Anzahl der Ladepunkte muss sich stark der Anzahl
    > der parkenden Autos annähern" sind. Ist halt auch nicht so schön und nicht
    > überall möglich immer eine aufzustellen.

    Im öffentlichen Raum nicht überall, das stimmt. Bei privaten Stellplätzen die der Arbeitgeber stellt, aber eigentlich schon.
    Wenn man mal die Arbeitgeber dazu zwingen würde genügend Ladesäulen anzubieten und man die Leute abzieht, die zu Hause laden können, bleiben nicht mehr so viele übrig, die auf öffentliche Ladesäulen angewiesen sind.
    Insofern muss das Ziel nicht sein, dass jeder öffentliche Parkplatz eine Ladesäule hat, sondern das möglichst wenig darauf angewiesen sind. Für die muss es dann genügend geben, aber halt nicht für alle Parkplätze.

  4. Re: Was erwarten die Leute eigentlich?

    Autor: BlindSeer 11.10.19 - 14:52

    Und bei Arbeitgebern ohne eigenen Parkplatz, oder wo es nur einen allgemeinen Parkplatz für mehrere Firmen in einem Industriegebiet gibt?

  5. Re: Was erwarten die Leute eigentlich?

    Autor: blaub4r 11.10.19 - 15:05

    Und die Zeit zum um parken der Autos bezahlt der Arbeitgeber? Bei 2-3 Leuten ist das ja nicht verschmerzbar. Aber wenn 100-300 Leute den halben Tag die Autos umpacken kostet das einfach massig Geld.

    Es müssen andere Lösungen her. Am besten so ein Parkhaus wie in i Robot. Wenn die dann weggestellt sind automatisch laden etc.

  6. Re: Was erwarten die Leute eigentlich?

    Autor: Dino13 11.10.19 - 15:08

    Whitey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dino13 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Serenity schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Dino13 schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Du musst ja dein Auto nicht jeden Tag 24h laden.
    > > >
    > > > Nein, aber ich werde nicht während ich arbeite mein Auto umparken, nur
    > > weil
    > > > der Akku voll ist.
    > >
    > > Aber einen Kaffee trinken, Essen gehen und ähnliches schaffst du dann
    > > schon?
    > >
    > > > Anduko schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Dein Chef sollte mal mit seinem Steuerberater reden.
    > > > > Weil Strom kann abgesetzt werden.
    > > > > Der Bau der Säule auch.
    > > > > Die Säule trägt sich quasi selbst.
    > > > > Und die meisten Betriebe kaufen den Strom günstiger ein als zu
    > Hause.
    > > >
    > > > Ich glaube, das weiß mein Chef nur ich nicht.
    > > > Weiß aber trotzdem nicht, ob man (sagen wir mal) es für die Firma
    > lohnt,
    > > > das 1000 Mitarbeiter ihre eAutos in der Arbeit laden.
    >
    > Äh, vielleicht muss er*sie arbeiten, anstatt umzuparken, zu essen oder
    > einen Kaffee zu trinken? Dein*e Chef*in wird sich freuen, wenn die
    > Belegschaft ständig eher ihre Fahrzeuge rochiert oder sonst wie Pause macht
    > anstatt zu arbeiten.

    Ja klar wer kennt das nicht, immer dann wenn man so etwas tun sollte hat man gerade ganz wichtige Sachen zu tun. Und es kostet ja auch so unglaublich viel Zeit. Und danach muss man auch erst einmal eine halbe Stunde Kaffee trinken damit man den Stress auch allen erzählen kann.

  7. Re: Was erwarten die Leute eigentlich?

    Autor: Dino13 11.10.19 - 15:10

    captaincoke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vermutlich nicht, aber wenn ich spontan 800 km fahren muss, kann ich beim
    > Verbrenner in fünf Minuten oder weniger die entsprechende "Reichweite
    > tanken". Wenn ich mit E-Auto plötzlich Langstrecke fahren muss, aber nur
    > noch 80 km im Akku habe, ist das schwieriger.

    Wie oft muss man denn spontan 800km fahren? Jetzt mal ganz im ernst. Wie oft?

  8. Re: Was erwarten die Leute eigentlich?

    Autor: Dino13 11.10.19 - 15:16

    DeepSpaceJourney schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann hast du wohl wenig Freunde/Verwandtschaft/Bekannte in der Welt
    > verteilt. Oder machst auch nicht wirklich Tagesausflüge.

    Und diese besuchst du ganz Spontan und stehst vor deren Tür einfach so? dann wirst du wohl auch öfters spontan 1600km gefahren sein nachdem deine Freunde der Welt nicht Zuhause waren.

  9. Re: Was erwarten die Leute eigentlich?

    Autor: BlindSeer 11.10.19 - 15:18

    Also spontane Anrufe für 160km Fahrt hatten wir schon und ich habe Verwandschaft, die weiter weg wohnt. Da möchte ich nicht im Falle eines Falles sagen "Bitte wartet mal mit den Unfallfolgen bis ich geladen habe". Ja, es ist unwahrscheinlich aber möglich und dafür bin ich jetzt gewappnet, wäre ich bei einem halb vollem Akku aber nicht. Daher würde ich den möglichst voll halten, wegen der Ladedauer.

  10. Re: Was erwarten die Leute eigentlich?

    Autor: googie 11.10.19 - 15:18

    Serenity schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In meiner Arbeit gibt es auch Stromtankstellen, allerdings sind es nur 5
    > und wir haben nur 4 Mitarbeiter, die ein e-Auto fahren.
    > Die Idee ist ja, das eAuto so schmackhaft zu machen. Wenn allerdings jeder
    > in der Arbeit so ein Auto hätte, gäbe es die Möglichkeit zum laden dann
    > auch nicht mehr, weil es unrentabel ist.
    >
    > Und wenn dann viele ein eAuto haben, wird den meisten erst klar, wie
    > günstig Strom werden muss, damit sich das lohnt.

    ich kenne nicht die lösung, bewundere aber das problem.
    mein arbeitgeber stellt über 800 mitarbeitern 2 "steckdosen" zur verfügung. wir haben mehr wie 2 mitarbeiter mit elektroautos. die lösen das "problem" ganz einfach: wer zuerst kommt, mahlt zuerst. wer zu spät kommt, tankt zu hause. problem gelöst

  11. Re: Was erwarten die Leute eigentlich?

    Autor: BlindSeer 11.10.19 - 15:32

    Und wer nicht Zuhause tanken kann hat halt Pech gehabt... Das ist ja genau das Problem...

  12. Re: Was erwarten die Leute eigentlich?

    Autor: PiranhA 11.10.19 - 15:42

    Die gehören wie gesagt zur Gruppe, die auf öffentliche Lademöglichkeiten angewiesen sind. Dass es die geben wird, ist klar. Aber anstatt alle öffentlichen Parkplätze zu elektrifizieren, sollte der Fokus zuerst bei den privaten Stellplätzen liegen. Garagen, Arbeitgeber, Supermärkte, Parkhäuser, etc.
    Das ist sicherlich einfacher und lässt die öffentlichen Ladesäulen verfügbar für die, die darauf angewiesen sind.

  13. Re: Was erwarten die Leute eigentlich?

    Autor: PiranhA 11.10.19 - 15:51

    Dass jemand tagsüber den Parkplatz wechselt, damit wer anders laden kann, können wir sicherlich als utopisch abhaken. Zuerst mal muss du dann einen neuen Parkplatz suchen, was nicht immer so einfach ist. Bei uns ist teilweise ab halb 10 Uhr alles belegt. Dann wird überall geparkt, wo irgendwie noch geht. In zweiter Reihe, wenn der Rest noch durch kann, auf Besucherparkplätzen, den Elektroladeplätzen, im Gras, egal.
    Wir haben auch nicht einen einzelnen Parkplatz sondern so 9-10. Teilweise angemietet und alles sehr verstreut. Je nachdem im welchen Gebäude du bist, suchst du natürlich einen Parkplatz, der nicht allzu weit weg ist.

    Dann kommt die Mail, dass eine Ladesäule frei geworden ist und vier fahren los :D
    Ne, das klappt vielleicht im kleinen, aber langfristig tut sich das doch keiner freiwillig an.
    Da werden vielleicht nach Wochentage aufgeteilt und rochiert, aber das wars dann.

  14. Re: Was erwarten die Leute eigentlich?

    Autor: E-Mover 11.10.19 - 15:54

    BlindSeer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Womit wir wieder bei "Die Anzahl der Ladepunkte muss sich stark der Anzahl
    > der parkenden Autos annähern" sind. Ist halt auch nicht so schön und nicht
    > überall möglich immer eine aufzustellen.

    Unsinn! Vielleicht mal eine Ladesäule so bauen, dass sie von 4 Parkplätzen aus genutzt werden kann? Man kann den Ladestecker bei den meisten Autos auch mit dem Handy freigeben, da muss man nicht umparken. Für die Kommunikation gibt es schon Apps um dem anderen mitzuteilen, dass man fertig ist...

  15. und du musst es als geldwerten Vorteil versteuern.

    Autor: Oh je 11.10.19 - 15:56

    keine Ahnung zu welchem Kurs.

  16. Re: Was erwarten die Leute eigentlich?

    Autor: Bogggler 11.10.19 - 16:27

    Anduko schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dein Chef sollte mal mit seinem Steuerberater reden.
    > Weil Strom kann abgesetzt werden.
    > Der Bau der Säule auch.
    > Die Säule trägt sich quasi selbst.
    > Und die meisten Betriebe kaufen den Strom günstiger ein als zu Hause.

    Aha, der AG bezahlt also für Bau, Wartung und Betrieb sowie für den Strom der gezapft wird.
    Wie genau soll der damit einen Gewinn erzielen?

    „Absetzen“ bedeutet nicht geschenkt kriegen sondern (etwas) weniger Gewerbesteuer und Körperschaftssteuer zahlen.

  17. Re: Was erwarten die Leute eigentlich?

    Autor: PiranhA 11.10.19 - 16:34

    Naja, da kannste gleich vier Kabel an die Ladesäule machen. Darum ging es ja imho gar nicht. Standard ist ja sowieso, dass eine Säule zwei Parkplätze bedient.

  18. Re: Was erwarten die Leute eigentlich?

    Autor: DeepSpaceJourney 11.10.19 - 16:37

    Dino13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DeepSpaceJourney schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dann hast du wohl wenig Freunde/Verwandtschaft/Bekannte in der Welt
    > > verteilt. Oder machst auch nicht wirklich Tagesausflüge.
    >
    > Und diese besuchst du ganz Spontan und stehst vor deren Tür einfach so?
    > dann wirst du wohl auch öfters spontan 1600km gefahren sein nachdem deine
    > Freunde der Welt nicht Zuhause waren.

    Ach, stimmt, das Telefon ist ja noch gar nicht erfunden. Und ich habe mich schon immer gewundert warum dann keiner vor Ort war. Danke dir für diesen hilfreichen Beitrag, jetzt kann ich besser planen.

  19. Re: und du musst es als geldwerten Vorteil versteuern.

    Autor: PiranhA 11.10.19 - 16:38

    Oh je schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > keine Ahnung zu welchem Kurs.

    Nicht mehr unbedingt:
    [www.wiwo.de]
    > Wer beim Arbeitgeber Strom zapfen darf, muss diesen Vorteil zum Beispiel nicht versteuern.

  20. Re: Was erwarten die Leute eigentlich?

    Autor: M.P. 11.10.19 - 16:53

    Ich denke, wenn man an fast jeden Parkplatz eine "Schukodose" zum Langsam-Laden macht, ist das für den Arbeitgeber preiswerter, als wenn er einige wenige teure Ladesäulen mit höherer Leistung installiert.
    Wenn die Autos dort 8 Stunden stehen, haben sie auch mit 2 kW Ladeleistung 100 km Reichweite geladen ...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8
  9. 9

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DevOps Engineer (m/w/d)
    Friedrich PICARD GmbH & Co. KG, Bochum
  2. IT-Systemadministrator*in (m/w/d)
    Universität Osnabrück, Osnabrück
  3. Mitarbeiter Arbeitszeitmanagement / Projektleitung (w/m/d)
    Medizinische Einrichtungen des Bezirks Oberpfalz - medbo KU, Regensburg, Parsberg, Wöllershof
  4. SAP SCM Berater (m/w/d)
    Hays AG, Günzburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. PS5 + HD Kamera für 549,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Probleme mit Agilität in Konzernen: Agil sein muss man auch wollen
Probleme mit Agilität in Konzernen
Agil sein muss man auch wollen

Ansätze wie das Spotify-Modell sollen großen Firmen helfen, agil zu werden. Wer aber erwartet, dass man es überstülpen kann und dann ist alles gut, der irrt sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Kryptominer in Anti-Virensoftware: Norton 360 jetzt noch sinnloser
    Kryptominer in Anti-Virensoftware
    Norton 360 jetzt noch sinnloser

    Als wäre Antiviren-Software wie Norton 360 nicht schon sinnlos genug, preist diese nun auch Kryptomining an. Sicherheit bringt das nicht.
    Ein IMHO von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

    1. Kryptowährungen 69 Millionen US-Dollar für NFT eines digitalen Kunstwerks
    2. Kryptokunst Schlechte Idee, NFT

    Early Access: Spielerisch wertvolle Baustellen
    Early Access
    Spielerisch wertvolle Baustellen

    Vor allen anderen spielen, bei der Entwicklung mitmachen: Golem.de stellt besonders spannende Early-Access-Neuheiten vor.
    Von Rainer Sigl

    1. Hype auf Steam Mehr als 500.000 Menschen spielen Valheim
    2. Hype auf Steam Warum ist Valheim eigentlich so beliebt?
    3. Nur für echte Gamer Die besten Spiele-Geheimtipps 2020